Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

5 effektive Hausmittel gegen Nagelpilz

5 effektive Hausmittel gegen Nagelpilz

Was ist Nagelpilz und wie entsteht er?

Nagelpilz ist eine Pilzinfektion der Nägel, welche in erster Linie durch Fadenpilze ausgelöst wird. Diese breiten sich in einem feucht-warmen Milieu besonders gut aus. Sportler, Diabetiker und Menschen mit geschwächtem Immunsystem sind besonders häufig von Nagelpilz betroffen.


Welche Hausmittel können gegen Nagelpilz eingesetzt werden?

Befindet sich der Pilzbefall im Anfangsstadium, können Hausmittel wie Apfelessig, Teebaumöl oder Backpulver eingesetzt werden, um die Infektion zu bekämpfen. Sinnvoller ist es jedoch, die Hausmittel als Ergänzung zur klassischen Therapie zu nutzen.


Wann ist der Besuch eines Arztes ratsam?

Da Nagelpilz sehr hartnäckig ist, sind die meisten Hausmittel nicht stark genug, um die Pilze abzutöten. Damit sich die Infektion nicht ausbreitet, sollten vom Arzt verschriebene Antimykotika mit dem Wirkstoff Ciclopoli zum Einsatz kommen.


Ein Pilzbefall ist eine der häufigsten Hauterkrankungen in Deutschland. Wer jedoch auf Medikamente verzichten möchte, kann auch auf einfache Hausmittel zurückgreifen, um dem Pilz den Kampf anzusagen.
In diesem Artikel bekommen Sie Informationen darüber, wie eine Pilzerkrankung entsteht und welche Hausmittel gegen Nagelpilz zum Einsatz kommen können. Zusätzlich klären wir Sie darüber auf, wann Sie lieber einen Arzt aufsuchen sollten.

1. Nagelpilz – eine unangenehme Angelegenheit

Ob im Schwimmbad, in der eigenen Dusche oder in der Sauna – Pilzsporen lauern überall. Aus diesem Grund zählen Pilzerkrankungen zu den häufigsten Hauterkrankungen in Deutschland. Laut Schätzungen sind etwa 3 bis 12 % der Bevölkerung von Nagelpilz betroffen. Besonders anfällig sind ältere Menschen, Diabetiker und Sportler. Ist das Immunsystem geschwächt, können sich die Keime außerdem besser ausbreiten.

» Mehr Informationen

In den meisten Fällen ist der Fuß, genauer gesagt der große Zeh betroffen. Eher seltener kommt es zu einer Pilzinfektion an den Händen. Er macht sich durch weißlich gelbe bzw. braun verfärbte Nägel bemerkbar. Oftmals sind sie zusätzlich verdickt und brüchig.

Nagelpilz ist hoch ansteckend und wird in der Regel durch Fadenpilze ausgelöst. Nur in seltenen Fällen sind Schimmel- oder Hefepilze für die Infektion verantwortlich. Da Nagelpilz als Folge von Fußpilz auftritt, haben Betroffene häufig mit beiden Pilzerkrankungen zu kämpfen.

2. Mit diesen Hausmitteln gehen Sie gegen Nagelpilz vor

verschiedene hausmittel

Im Anfangsstadium können Sie dem Nagelpilz auch mit einfachen Hausmitteln zu Leibe rücken.

Nagelpilz ist leider nicht nur ein kosmetisches, sondern ein gesundheitliches Problem. Viele Betroffene, die unter Nagelpilz leiden, möchten jedoch nicht gleich zu starken Medikamenten greifen, um den Pilz loszuwerden.

Handelt es sich um eine beginnende Pilzerkrankung, können in einigen Fällen bereits natürliche Hausmittel gegen den Nagelpilz helfen. Eine positive Wirkung konnte bislang jedoch noch bei keinem dieser Mittel wissenschaftlich bewiesen werden.

Zudem macht es grundsätzlich auch Sinn, die entsprechenden Hausmittel begleitend zu einer medikamentösen Behandlung einzusetzen. Auf diese Weise ist es möglich, den Nagelpilz effektiv und langanhaltend zu bekämpfen.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die beliebtesten Hausmittel vor, die Sie gegen Nagelpilz einsetzen können.

Welche Hausmittel gegen Nagelpilz helfen, sehen Sie auch noch einmal in diesem Video:

2.1. Teebaumöl

Teebaumöl ist ein Naturprodukt, welches aus dem australischen Teebaum gewonnen wird. Das ätherische Öl enthält Terpene, die antiseptisch und entzündungshemmend wirken. Zur Behandlung von Nagelpilz einen Wattebausch in verdünntem Teebaumöl tränken und drei-bis viermal täglich auf den betroffenen Nagel auftragen.

» Mehr Informationen

Auch wenn Teebaumöl keine Nebenwirkungen hat und im Allgemeinen sehr gut verträglich ist, kann es bei der Anwendung zu Kontaktekzemen kommen. In diesem Fall sollten Sie das Öl keinesfalls weiter benutzen.

2.2. Apfelessig

Essig ist eines der beliebtesten Hausmittel gegen Nagelpilz. In Essig und vor allem Apfelessig befindet sich eine Säure, die den pH-Wert der Haut verändert, sodass die Pilze nicht überleben. Auf diese Weise wird der Nagelpilz am Wachstum gehindert.

» Mehr Informationen

Mischen Sie die gleiche Menge Apfelessig und Wasser und tragen sie die Mischung mehrmals täglich mit einem Wattepad auf den Zeh auf. Zusätzlich können Sie zweimal wöchentlich ein Essig-Fußbad nehmen, bei dem Sie Essig und Wasser im Verhältnis 4:1 mischen.

2.3. Backpulver

Jeder, der gelegentlich backt, hat auch Backpulver zu Hause. Dieses Wundermittel kann jedoch auch zur Reinigung oder zur Bekämpfung von Nagelpilz zum Einsatz kommen. Sinn der Anwendung ist es, den Pilz mit dem Backpulver auszutrocknen. Daher sollten Sie das Pulver mehrmals täglich auf dem betroffenen Zeh verteilen.

» Mehr Informationen

Eine weitere Möglichkeit ist es, eine Paste aus Wasser und Backpulver herzustellen. Diese kann genau wie das Pulver auf den Nagel aufgetragen werden.

2.4. Knoblauch

knoblauch

Die schwefelhaltigen Wirkstoffe des Knoblauchs wirken antibakteriell.

Bei Knoblauch handelt es sich um ein Hausmittel, welches viele positive Eigenschaften mit sich bringt. Mit Knoblauch ist es möglich, den Nagelpilz sowohl von innen als auch von außen zu bekämpfen.

Für die innere Anwendung können Sie einfach ein bis zwei Zehen Knoblauch pro Tag essen. Die Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass der Pilz abgetötet wird. Eine weitere Möglichkeit ist es, die Knoblauchzehen auszupressen und den Saft auf dem betroffenen Nagel zu verteilen. Um ein Brennen zu vermeiden, können Sie den Knoblauchsaft mit ein bis zwei Esslöffeln Olivenöl vermischen.

2.5. Zahnpasta

Ein bewährtes und beliebtes Hausmittel gegen Nagelpilz ist außerdem Zahnpasta. Bei der Anwendung sollten Sie jedoch darauf achten, dass die Zahnpasta Fluor enthält. Dieser Inhaltsstoff ist dafür zuständig, dass die Pilzsporen abgetötet werden.

» Mehr Informationen

Die Zahnpasta in einer dünnen Schicht auftragen und gut eintrocknen lassen. Anschließend mit klarem Wasser abspülen. Mehrmals täglich wiederholen.

3. Nicht immer reichen Hausmittel gegen Nagelpilz aus

Gut zu wissen
Um Nagelpilz vorzubeugen, sollten Sie Ihre Füße stets gründlich abtrocknen und im Schwimmbad Badeschuhe tragen. Waschen Sie Ihre Handtücher zudem regelmäßig bei mindestens 60 Grad.

Eine Behandlung mit Hausmitteln ist jedoch nur dann sinnvoll, wenn die Pilzinfektion noch nicht so weit fortgeschritten ist. Breitet sich der Nagelpilz trotz der Anwendung von Hausmitteln aus, sollten Sie umgehend einen Arzt aufsuchen, um das Wachstum zu hemmen. Bleibt die Pilzerkrankung unbehandelt, kann sich diese ausbreiten und Ihren Alltag stark behindern.

Ein Nagelpilz heilt nicht von allein aus, sodass spezielle Medikamente zum Einsatz kommen müssen. Die gängigste Behandlungsmethode ist der Einsatz von Antimykotika in Form von Nagellack. Diese enthalten oftmals den Wirkstoff Ciclopoli, der gegen alle bekannten Nagelpilzerreger wirksam ist. Der Lack wird dazu täglich auf den betroffenen Zehnagel aufgetragen.

Welche Medikamente besonders wirksam bei Nagelpilz sind, können Sie auch in diesem Test nachlesen.

Wird ein starker Nagelpilz diagnostiziert, der bereits die Nagelwachstumszone erreicht hat, verordnet der Arzt zusätzlich Tabletten. Diese geben ihren Wirkstoff in die Blutbahn ab, sodass er das Nagelbett erreicht. Um die Wirksamkeit zu erhöhen, sollten Sie zusätzlich den Anti-Pilz-Lack auftragen.

Eine sehr neue Methode, um den Zeh oder Finger von Nagelpilz zu befreien, ist die Lasertherapie. Der betroffene Nagel wird mit einem Infrarotlaser bestrahlt, wodurch die Pilzsporen inaktiv werden. Die Kosten für diese Therapie sind jedoch sehr hoch und werden nicht von der Krankenkasse übernommen. Inwiefern die Lasertherapie bereits Erfolge verzeichnen konnte, können Sie hier nachlesen.

4. Spezielle Lacke gegen Nagelpilz

Bestseller Nr. 1
Ciclopoli gegen Nagelpilz, 6.6 ml
  • apothekenpflichtig
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Dieses Produkt darf nicht an Personen unter dem gesetzlichen Mindestalter abgegeben werden.
Bestseller Nr. 2
Loceryl Nagellack gegen Nagelpilz Direkt-Applikator, 2.5 ml
  • PZN-11286169
  • 2.5 ml Wirkstoffhaltiger Nagellack
  • apothekenpflichtig
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Dieses Produkt darf nicht an Personen unter dem gesetzlichen Mindestalter abgegeben werden.
Bestseller Nr. 3
Nagelpolitur,Nagel Behandlung, Nagelpflege pflegend,Zehennägel und Nagelpflege für gesunde Fuß und Hand
  • Wirksam: Das Nagelreparaturöl kann empfindliche Nägel stark machen. Das Produkt hilft, die beschädigten Schichten zu entfernen, um ein gesundes Aussehen des Nagels wiederherzustellen.
  • Nach der Reinigung aus der Hand, Fuß, direkt auf den betroffenen Bereich des Produkts, wie flüssige Nägel trocknen aufgetragen und dann wieder einmal, 2-3 mal am Tag, bis die Nägel gesund wachsen
  • Hinweise: Schnell sichtbare Verbesserungen können innerhalb von 2-4 Wochen vorgenommen werden. Empfohlene Nutzungsdauer: ca. 4-12 Wochen. Dies hängt vom Ausmaß Ihres Nagelschadens ab.
  • Nagel Behandlung (Packungsgröße: 30 ml) ist praktisch für Reisen und Reisen. Sie können Nagel-Behandlung jederzeit und überall verwenden
  • Die Erholungsphase hängt vom Wachstum und dem Grad der beschädigten Nägel ab und kann daher unterschiedlich lange dauern. Wenn Sie erhalten, dass das Produkt nicht voll ist, machen Sie sich bitte keine Sorgen, kontaktieren Sie uns. Wir geben Ihnen eine zufriedenstellende Antwort.


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © cunaplus – stock.adobe.com, © happy_lark – stock.adobe.com, © M.studio – stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus