Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Die Waschmaschine stinkt – Das können Sie dagegen tun

Die Waschmaschine stinkt – Das können Sie dagegen tun

Sie wollen nur schnell die Waschmaschine beladen, doch Ihnen kommt plötzlich ein übler Gestank entgegen? Das ist nicht nur für die Nase unangenehm, sondern deutet in vielen Fällen auf hygienische Probleme hin, die mit dem Putzen alleine meist nicht verschwinden. Ursachen dafür gibt es so einige. Ebenso viele Möglichkeiten haben Sie aber auch, den unangenehmen Gerüchen Herr zu werden. Welche Hausmittel bei einer stinkenden Waschmaschinen helfen, zeigen wir Ihnen in unserem Beitrag.

1. Die Waschmaschine riecht unangenehm – was tun?

Nach einem ohnehin schon stressigen Tag wollen Sie einfach nur schnell noch ein paar Sachen waschen und dann das: Es stinkt nach faulen Eiern aus der Trommel! Nach einer sofortigen Testwäsche stellen Sie fest: Die Wäsche stinkt nach dem Waschen – und das trotz Waschmaschinenreiniger! Das ist nicht nur unangenehm, sondern wirft so einige Fragen auf. Woran kann es liegen, dass die Waschmaschine stinkt? Wie kann ich den Gerüchen zu Leibe rücken? Gibt es Hausmittel gegen eine stinkende Waschmaschine? Grundsätzlich muss zunächst einmal die Ursache erkannt werden, um weitere Schritte einzuleiten. Dabei können sich die Probleme ganz verschieden äußern: Ihre Waschmaschine stinkt aus der Trommel (sie stinkt faulig), sie stinkt verbrannt bei einem normalen Waschgang oder die Wäsche stinkt nach dem Waschen einfach übermäßig. Je nach Art des Problems haben Sie verschiedene Möglichkeiten.

» Mehr Informationen
Tipp
Es gibt aber auch weniger problematische Fälle, etwa wenn Ihre Waschmaschine leicht muffig riecht und Ihre Wäsche keinen frischen Duft mehr verströmt. Das ist zwar nicht schön, jedoch gibt es hier einfache Hausmittel, mit denen Sie der Lage Herr werden.

2. Was ist die Ursache für den Geruch?

Sie freuen sich über Ihren neuen Haushaltshelfer, doch dann stellen sie fest: Die Waschmaschine riecht alles andere als frisch. Keine Sorge! Wenn Sie Ihre Waschmaschine gerade neu gekauft haben, ist ein leicht unangenehmer Geruch normal. Dabei ist es auch ganz egal, ob es sich um eine Miele Waschmaschine oder um eine Bosch Waschmaschine handelt. Ein Leerwaschgang sorgt dafür, dass dieser Geruch schnell verfliegt. Anders verhält es sich hingegen, wenn eines der folgenden Probleme auf Ihre Situation zutrifft: Die neue Waschmaschine stinkt schlimm nach Chemie, die Waschmaschine riecht verbrannt oder die Waschmaschine stinkt beim Waschen übermäßig. Das sollten Sie auf keinen Fall so hinnehmen und die Maschine beim Kundendienst des Herstellers reklamieren und eine Ersatzmaschine oder Reparatur einfordern. Daneben gibt es noch eine Reihe weiterer Herausforderungen, die auftauchen können, wenn die Maschine bereits mehrfach in Betrieb war. Wenn Sie eines der folgenden Probleme feststellen, sollten Sie handeln: Die Waschmaschine stinkt nach Gummi, sie riecht komisch beim Abpumpen, sie stinkt bei der Reinigung, sie stinkt beim 60 Grad Waschgang und sie stinkt beim Schleudern. Noch verzwickter wird es, wenn diese Situationen eintreten: Die Waschmaschine stinkt nach Rauch, sie stinkt nach Öl oder sie stinkt verschmort. Meistens ist dies auf einen technischen Defekt zurückzuführen und dieser sollte umgehend von einem Fachmann untersucht werden.

» Mehr Informationen

3. Leerwaschgang mit hoher Temperatur und Zitronensäure

Moderne Waschmaschinen, egal ob es sich um eine Siemens Waschmaschine oder um eine Samsung Waschmaschine handelt, werden immer effizienter, was ihren Energie- und Wasserverbrauch angeht. Viele Maschinen sind daher mit einem Sparprogramm ausgestattet, bei dem die Wäsche mit besonders niedriger Temperatur gewaschen wird. Doch das ist nicht immer gut für die Maschine, denn Bakterien und Pilze werden oftmals nur bei hohen Temperaturen zuverlässig abgetötet. Meist setzen sich zunächst Fette und Schweiß an der Innenseite der Waschmaschinentrommel ab. Innerhalb weniger Tage können sich hier Schimmel und Bakterien vermehren und auch auf andere Teile der Waschmaschine übergehen. Die Folge: die Waschmaschine stinkt von innen. Sie merken das direkt nach dem Waschen: Ihre frisch gewaschene Wäsche stinkt modrig oder die Waschmaschine riecht unangenehm (sie stinkt nach Fisch, sie stinkt nach Urin oder sie stinkt verfault und dergleichen). Führen Sie deshalb immer mal wieder zwischendurch ein Leerwaschgang mit einer höheren Waschtemperatur (60 oder 90 Grad Celsius) durch, damit sich keine Keime bilden. Als gutes “Waschmaschine stinkt Hausmittel” hat sich hier Zitronensäure bewährt. Geben Sie einen Schuss Zitronensäure (alternativ: Backpulver oder Spülmaschinentabs) vor dem Waschgang in die Trommel. Dann wird die Maschine nicht nur auf eine natürliche Art und Weise entkalkt, sondern sie riecht anschließend auch schön frisch nach Zitrone.

» Mehr Informationen

4. Gummidichtungen nicht vergessen

Kaum einer denkt daran, dass auch die Gummidichtungen einer Waschmaschine Gerüche verursachen können, wenn sie nicht gereinigt werden. Doch hier lagern oftmals eine Vielzahl an Keimen, die regelmäßig entfernt werden sollten. Wenn Sie einmal monatlich einen Leerwaschgang bei 90 Grad mit Zitronensäure durchlaufen lassen, werden die Dichtungen automatisch mit gereinigt und entkalkt. Wichtig ist, dass Sie nach dem Waschgang die Tür der Waschmaschine immer geöffnet lassen, damit sämtliche Restfeuchtigkeit trocknen kann. Ansonsten haben Sie schnell wieder das Problem: Die Waschmaschine riecht muffig und wenig einladend für den nächsten Waschgang.

» Mehr Informationen

5 .Waschmittelfach reinigen

Es gibt aber noch viel mehr Gründe für schlechte Gerüche in der Waschmaschine und diese werden meist gar nicht in Erwägung gezogen. Sie werden uns erst dann bewusst, wenn wir vor dem Gerät stehen und merken: Die Waschmaschine stinkt faulig, sie stinkt modrig oder sie stinkt nach faulen Eiern. Dann werfen Sie unbedingt einen Blick in das Waschmittelfach! Hier lagert sich mit der Zeit mehr und mehr Waschmittel ab, sodass sich Schimmel bilden und in der ganzen Waschmaschine ausbreiten kann. Zu erkennen ist das am modrig-muffigen Geruch, aber auch an rötlichen Verfärbungen. Um den Schimmel und alle Ablagerungen zu beseitigen, entfernen Sie zunächst das Fach aus der Waschmaschine. Anschließend nehmen Sie eine große Schüssel warmes Wasser, geben etwas Essigessenz hinein und weichen das Waschmittelfach für etwa 20 Minuten darin ein. Danach nehmen Sie etwas pure Essigessenz und entfernen alle noch übrig gebliebenen Ablagerungen im Waschmittelfach mit einer kleinen Bürste. Am besten funktioniert das mit einer ausrangierten Zahnbürste, da Sie mit dieser optimal in jede Ecke kommen. Deutlich weniger Ablagerungen entstehen übrigens, wenn Sie nur Flüssigwaschmittel verwenden.

» Mehr Informationen

Wenn die Waschmaschine stinkt, sollten Sie unbedingt reagieren.

6 .Flusensieb reinigen

Kein “Waschmaschine stinkt Hausmittel” im eigentlichen Sinne, aber dennoch unglaublich wichtig: Ein gut gereinigtes Sieb. Im Flusensieb sammeln sich nämlich ebenfalls regelmäßig Schmutz und Bakterien an. Dieses Teil wird gereinigt, indem Sie zunächst das Sieb ausbauen, grobe Verschmutzungen (z. B. Kleiderflusen) entfernen und es dann mit heißem Wasser gut ausspülen.

» Mehr Informationen

7. Die Waschmaschine stinkt trotz Reinigung

Manchmal ist es einfach zum Verrücktwerden. Sie haben die Waschmaschine gründlich gereinigt und dennoch: Die Waschmaschine stinkt trotz Reinigung und die Kleidung riecht einfach unangenehm. Bei folgenden Hinweisen, die Ihnen Ihre Maschine liefert, sollten Sie reagieren: Sie stinkt nach dem Entkalken immer noch oder sie stinkt verbrannt, denn hier kann ein technischer Defekt vorliegen. Eine defekte Ablaufpumpe kann der Grund dafür sein, dass Restwasser sich nach einem Waschgang am Boden der Waschmaschine sammelt und anfängt zu stinken. Auch defekte Gummidichtungen sorgen dafür, dass sich Wasser in der Maschine einlagert, eine Brutstätte für Keime entsteht. Die Folge: Die Waschmaschine stinkt aus der Trommel oder sie stinkt beim Abpumpen. Wenn Sie sich mit der Technik gut auskennen, können Sie defekte Gummidichtungen oder die Ablaufpumpe eventuell selber reparieren. In den meisten Fällen hilft aber nur ein Techniker weiter, der das Problem analysiert und Ihnen je nach Ursache entweder eine Reparatur oder den Kauf einer neuen Maschine vorschlägt.

» Mehr Informationen

8. Die Waschmaschine stinkt – So gehen Sie vor

Sie sind es leid: Die Waschmaschine stinkt von innen, sie stinkt nach Gummi, sie stinkt beim Schleudern oder sie stinkt beim Abpumpen. Dann zögern Sie nicht. Sie sollten unbedingt etwas gegen dieses Problem tun. Wir zeigen Ihnen in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie genau dabei vorgehen sollten, damit der Geruch auch wirklich langfristig gebannt ist.

» Mehr Informationen

Schritt 1: Kochwaschgang

Wenn die Waschmaschine aus der Trommel stinkt, füllen Sie etwas Wasser und einen Schuss Zitronenessenz in die leere Waschmaschinentrommel. Starten Sie den Waschgang mit 90 Grad Celsius (Kochwaschgang).

Schritt 2: Reinigung

Reinigen Sie das Waschmittelfach gründlich mit Essigessenz. Reinigen Sie auch das Flusensieb und wischen Sie alle Dichtungen sowie den Türgummi mit Zitronensäure ab.

Schritt 3: Regelmäßige Grundreinigung

Wiederholen Sie die Grundreinigung der ganzen Waschmaschine monatlich, um einer erneuten Geruchsbildung vorzubeugen. Reparieren Sie auch Defekte bzw. beauftragen Sie einen Fachmann mit der Reparatur, wenn Sie einen Defekt feststellen oder zumindest vermuten.

9. Fazit

Sie sehen, es gibt verschiedene Maßnahmen, die Sie selber schnell und einfach umsetzen können, wenn die Waschmaschinentrommel stinkt oder der Waschmaschinenschlauch stinkt. Oftmals sind einfache Hausmittel gegen stinkende Waschmaschinen wie Essig, Zitronensäure, Backpulver oder Spülmaschinentabs ausreichend, damit Ihre Wäsche wieder gut duftend aus der Maschine kommt. Liegt der Geruch an einem technischen Defekt und die Waschmaschine stinkt beim Waschen gehörig bzw. die Waschmaschine riecht verbrannt, lässt sich dies in den meisten Fällen auch wieder beheben.

» Mehr Informationen

10. Mittel gegen den Geruch

AngebotBestseller Nr. 1
Dr. Beckmann Waschmaschinen Hygiene-Reiniger mit Aktivkohle (6x 250 g)
  • Entfernt unangenehme Gerüche - verursacht durch Ablagerungen, niedrige Waschtemperaturen oder falsche Waschmitteldosierung
  • Reinigt die Waschmaschine von innen - schwer zugängliche Maschinenteile (z.B. der Laugenbehälter) werden vom Biofilm befreit
  • Entfernt 99,9% der Bakterien und Pilze - meist Ursache für schlechten Geruch, muffig riechende Wäsche oder stinkende Waschtrommeln
  • Zusätzliche Aktivkohle zieht Partikel an wie ein Magnet - Rückstände und mögliche Schadstoffe werden gebunden und neutralisiert
  • Für eine hygienisch saubere Waschmaschine
AngebotBestseller Nr. 2
Dr. Beckmann Waschmaschinen Pflegereiniger 250ml
  • Zur Reinigung und Pflege Ihrer Waschmaschine - Spezielle Kombination aus reinigenden, bindenden und pflegenden Wirkstoffen
  • Entfernt Kalk, Schmutz, Ablagerungen und Waschmittelreste von schwer erreichbaren Teilen wie Trommel, Leitungen und Heizstäben
  • Beugt Funktionsstörungen vor und verlängert bei regelmäßiger Anwendung die Lebensdauer der Waschmaschine
  • Pflegt Gummiteile, wie Dichtungsgummi oder Schläuche - Korrosions-Inhibitoren schützen Metallteile im Innern der Maschine
  • Aktivkohle nimmt gelöste Partikel auf und bindet Schmutz oder mögliche Schadstoffe
Bestseller Nr. 3
10Pcs Professionelle Waschmaschine Reinigungstablette Tiefenfleckenentferner Waschmaschine Reiniger | Beseitigt unangenehmen Geruch, Spülmaschine Entkalker
  • 【Lösen Sie Ihr Problem】 - Bei Verwendung geringer Mengen Reinigungsmittel und eines Waschprogramms für niedrige Temperaturen können sich allmählich Fett und Schmutz ansammeln, die Ihre Maschine und Ihre Wäsche beschädigen können! Verwenden Sie diese Reinigungstabletten, um Ihre Maschine und Rohrleitungen sauber und frei von diesen Ablagerungen zu halten. Holen Sie sich das ultimative Reinigungserlebnis durch Präzisionsreinigung.
  • 【Starke Reinigungsfähigkeit】- Geeignet für alle Waschmaschinen. Durchdringt, löst und entfernt geruchsbildende Rückstände, die in allen Waschmaschinen auftreten können. Speziell formulierte Tabletten lösen sich langsam auf, halten während des gesamten Waschzyklus an und brechen Rückstände besser auf als Bleichmittel.
  • 【Sicher】 - Mit Frontlader-Waschmaschinen und Top-Load-Waschmaschinen sicher zu verwenden - Hochleistungs-Waschmaschinen (HE) und herkömmliche Waschmaschinen.
  • 【Verwendungszweck】-(1) Geben Sie eine bestimmte Menge Wasser in die Waschmaschine und werfen Sie dann eine Tablette in die Waschmaschine. (2) Drücken Sie die Starttaste der Waschmaschine, um den Waschmodus einzuschalten. Unterbrechen Sie nach 15-20 Minuten den Waschmodus. (3) Weichen Sie die Waschmaschine 2 Stunden lang ein und starten Sie den Waschmodus erneut, um das Abwasser abzuleiten. Verwenden Sie für beste Ergebnisse 1 Tablette pro Monat.
  • 【BITTE BEACHTEN SIE】 - Während des Transports über weite Strecken ist es schwierig, viele Kollisionen zu vermeiden, sodass die Waschmaschinentablette zerdrückt werden kann. Dies beeinträchtigt jedoch nicht die Leistung des Produkts. Weil das Produkt letztendlich in Wasser verwendet wird. In Stücke gebrochen oder Pulver ist noch verwendbar. Es löst sich auch schneller in Wasser auf.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Die Waschmaschine stinkt – Das können Sie dagegen tun
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © lulu - Fotolia.com, © Sergiy Serdyuk - stock.adobe.com, © lulu - Fotolia.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus