Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Astaxanthin Test 2019

Empfehlenswerte Astaxanthine im Überblick

Vergleichssieger
Sports & Health Solutions
Bestseller
Liova Vital
Vit4ever
Better Foods
Nature Rocket
Preistipp
Nutrex
Vitalastin
Modell Sports & Health Solutions Liova Vital Vit4ever Better Foods Nature Rocket Nutrex Vitalastin
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Kundenbewertung
bei Amazon
73 Bewertungen
576 Bewertungen
113 Bewertungen
20 Bewertungen
31 Bewertungen
157 Bewertungen
184 Bewertungen
Darreichungsform Gel-Kapseln Gel-Kapseln Gel-Kapseln Gel-Kapseln Gel-Kapseln Gel-Kapseln Gel-Kapseln
Menge 60 Stk.
(ca. 0,50 €/Kapsel)
60 Stk.
(ca. 0,45 €/Kapsel)
70 Stk.
(ca. 0,40 €/Kapsel)
80 Stk.
(ca. 0,37 €/Kapsel)
60 Stk.
(ca. 0,50 €/Kapsel)
50 Stk.
(ca. 0,55 €/Kapsel)
300 Stk.
(ca. 0,15 €/Kapsel)
Dosierung Empfehlung des Herstellers 1 Kapsel jeden 2. Tag 1-2 Kapseln täglich 1 Kapsel täglich 2 Kapseln täglich 2 Kapseln täglich 1 Kapsel jeden 2. Tag 1 Kapsel täglich
Ausreichend für ~ 4 Monate ~ 1-2 Monate ~ 2 Monate ~ 1 Monat ~ 1 Monat ~ 3 Monate ~ 10 Monate
Astaxanthin-Gehalt pro Kapsel 12 mg 4 mg 12 mg 4 mg 4 mg 12 mg 4 mg
Weitere Inhaltsstoffe
  • Safloröl
  • Gelatine
  • Glycerin
  • Sonnenblumen- und Distelöl
  • Rosmarin
  • Vitamin E
  • Gelatine
  • Olivenöl
  • Vitamin E
  • Gelatine
  • Glycerin
  • Sonneblumen- und Distelöl
  • Rosmarinextrakt
  • Vitamin E
  • Gelatine
  • Glycerin
  • Vitamin C
  • Vitamin E
  • Gelatine
  • Glycerin
  • Vitamin E
  • Distelöl
  • Carotinoide
  • Gelatine
  • Glycerin
  • Olivenöl
  • Vitamin E
  • Gelatine
  • Glycerin
Hochdosiert
Frei von Gluten
Frei von Laktose
Gewicht 44 g 82 g
inkl. Verpackung
63 g 222 g
inkl. Verpackung
30 g 227 g
inkl. Verpackung
130 g
Vor- und Nachteile
  • Rohstoff aus Freilandfarm
  • frei von Magnesiumstearat
  • mit Oxidations-Schutz
  • frei von Konservierungsstoffen
  • hilft dem Körper schneller zu regenerieren
  • mit natürlichem Vitamin E
  • schonend gewonnen
  • auf Reinheit geprüft
  • hergestellt aus zertifiziertem EU-Betrieb
  • CO2-neutrale Produktion
  • ohne künstliche Farbstoffe
  • deaktiviert freie Radikale im Körper
  • frei von Allergenen
  • kontrollierte Qualität
  • praktische Dosierung
  • ohne künstliche Aromen
  • lichtgeschützte Verpackung
  • unterstützt den natürlichen Anti-Aging Prozess
  • schützt die Zellen
  • natürliches Sonnenschutzmittel
  • abgefüllt in luftdichte Kapseln
Zum Angebot
Vergleichssieger 1)
Sports & Health Solutions
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • Rohstoff aus Freilandfarm
  • frei von Magnesiumstearat
  • mit Oxidations-Schutz
Bestseller 1)
Liova Vital
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • frei von Konservierungsstoffen
  • hilft dem Körper schneller zu regenerieren
  • mit natürlichem Vitamin E
Vit4ever
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • schonend gewonnen
  • auf Reinheit geprüft
  • hergestellt aus zertifiziertem EU-Betrieb
Better Foods
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • CO2-neutrale Produktion
  • ohne künstliche Farbstoffe
  • deaktiviert freie Radikale im Körper
Nature Rocket
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • frei von Allergenen
  • kontrollierte Qualität
  • praktische Dosierung
Preistipp 1)
Nutrex
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • ohne künstliche Aromen
  • lichtgeschützte Verpackung
  • unterstützt den natürlichen Anti-Aging Prozess
Vitalastin
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • schützt die Zellen
  • natürliches Sonnenschutzmittel
  • abgefüllt in luftdichte Kapseln

Die besten Astaxanthine 2019

Alles, was Sie über unseren Astaxanthin Vergleich wissen sollten

Astaxanthin können Sie in Form von Kapseln zu sich nehmen.

Nahrungsergänzungsmittel erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Kieselerde sorgt für gesundes Haar und feste Fingernägel, die Vitamine C, A oder E stärken die Widerstandskräfte, das Sehvermögen oder unterstützen die Funktion von Antioxidantien. Ein Name fällt immer öfter, ist aber noch nicht so bekannt: Astaxanthin. Es zählt zu den Antioxidantien, die als wichtige Radikalfänger gelten. Was aber bedeutet das genau? Ein Antioxidationsmittel oder Antioxidans inaktiviert reaktive Sauerstoffspezies (Sauerstoffradikale), die, wenn sie vermehrt in unserem Organismus auftreten, zu oxidativem Stress führen. Dieser wiederum soll eine Reihe von unerwünschten Vorgängen im Körper in Gang setzen. So zählt oxidativer Stress zu einer Ursache für ein erhöhtes Krebsrisiko und für schnelles Altern. Antioxidantien beugen also Zellschäden vor, die von freien Radikalen verursacht werden. Aber sie können auch bei der Reduzierung von Zellschäden helfen, die von Diabetes hervorgerufen werden und beispielsweise Nierenschäden verursachen. Astaxanthin ist eigentlich ein Farbstoff, der in Algen vorkommt. Er färbt zum Beispiel Krustentiere und Lachs rosa oder rot. Es gilt als besonders wirksam und hat sich in kurzer Zeit in der Beliebtheitsskala der Antioxidantien ganz nach oben gearbeitet. Sind Sie neugierig geworden? Wir sagen Ihnen in unserer Kaufberatung, was Astaxanthin genau ist und welche Unterschiede es bei den einzelnen Produkten gibt. Auch ein Astaxanthin Test kann sinnvoll sein, wenn Sie das beste Produkt für sich finden wollen.

Verschiedene Arten von Astaxanthin

Astaxanthin ist ein roter Farbstoff, der überwiegend in Plankton sowie Grünalgen enthalten ist. Vereinzelt wird er auch von Bakterien oder Pilzen gebildet. Tiere, die sich von Algen ernähren, haben deswegen rot gefärbtes Fleisch. Auch Lachs hat die typische rote Färbung – allerdings ist zu beachten, dass es sich um Wildlachs handeln sollte. Bei Zuchtlachs kann es vorkommen, dass die Färbung künstlich durch industriell hergestelltes Astaxanthin erzielt wurde. Bei Astaxanthin handelt es sich außerdem um ein besonders effektives Antioxidans, das Sie über Nahrungsergänzungsmittel einnehmen können. Es ist in Pulver-, Tabletten- oder Kapselform erhältlich. Auf die verschiedenen Formen gehen wir in der folgenden Übersicht näher ein.

Astaxanthin-Art Beschreibung
Astaxanthin Kapseln Kapseln sind die gängigste Form, in der Astaxanthin zu kaufen ist. In ihr liegt der Wirkstoff gelöst in Oliven- oder Distelöl vor. Das hat seinen Grund: Astaxanthin reagiert heftig mit Sauerstoff und zerfällt daher sehr schnell, wenn es mit Luft in Berührung kommt. In Verbindung mit Öl kann es nicht zu dieser Reaktion kommen, das Astaxanthin bleibt erhalten. Ist den Kapseln zusätzlich Vitamin E zugesetzt, kann die Wirkung nochmals verbessert werden. Einziges Manko: Die Kapseln können tierische Gelatine enthalten. Ein Manko für Vegetarier und Veganer, die darauf achten, dass bei der Herstellung keine Gelatine zum Einsatz kam.
Astaxanthin Tabletten Astaxanthin in Tablettenform hat den Vorteil, dass der Wirkstoff konzentriert in kleiner Form ist. Tabletten sind einfach zu schlucken und nehmen wenig Platz weg, wenn Sie zum Beispiel verreisen möchten. Der Nachteil ist, dass das Astaxanthin nicht gelöst ist, also bei Kontakt mit der Luft schnell zerfällt, was die Wirkung beeinträchtigt. Wenn Sie zu Tabletten greifen, müssen Sie auf eine dichte Verpackung achten. Sobald Sie die Tablette der Verpackung entnehmen, müssen Sie sie unverzüglich zu sich nehmen. Haben sich die Tabletten verfärbt, sind sie bereits oxidiert. Das ist zwar nicht schädlich, aber der gewünschte Effekt ist nicht mehr gewährleistet.
Astaxanthin Pulver Reines Astaxanthin Pulver ist etwas für Puristen – der Wirkstoff liegt in reiner Form vor und lässt sich ganz individuell dosieren. Sie können es in Öl aufgelöst als Salatdressing verwenden oder Smoothies damit herstellen. Allerdings ist das Astaxanthin besonders anfällig. Einmal angebrochen, müssen Sie die Packung sofort aufbrauchen. Deswegen ist Astaxanthin Pulver nur in kleinen Abpackungen erhältlich.

Vor- und Nachteile verschiedener Astaxanthin-Arten

Die Astaxanthin Inhaltsstoffe haben sie grundsätzlich überzeugt, die verschiedenen Arten von Einnahmen betreffend brauchen Sie aber noch eine kleine Entscheidungshilfe? Dann sehen Sie sich folgende Tabelle näher an.

Astaxanthin-Typ Vorteile Nachteile
Astaxanthin Kapseln
  • einfache Einnahme
  • gut zu dosieren
  • manchmal nicht für Vegetarier/Veganer geeignet
Astaxanthin Tabletten
  • einfache Einnahme
  • gut zu dosieren
  • klein und handlich
  • oxidiert schnell
Astaxanthin Pulver
  • individuelle Astaxanthin Dosierung möglich
  • einfache Einnahme
  • oxidiert schnell

Die wichtigsten Kaufkriterien für Astaxanthin

Hier fassen wir die wichtigsten Kriterien zusammen, die Sie beim Kauf der Nahrungsergänzung Astaxanthin beachten sollten. Und auch wenn wir nicht alle Fragen abdecken können – die häufigsten Fragen beantworten wir an dieser Stelle.

Darreichungsform

Kapseln, Tabletten oder Pulver? Kapseln und Tabletten gibt es standardmäßig in den Dosierungen vier oder zwölf Milligramm. Wenn Sie nicht davon abweichen müssen, empfehlen wir Kapseln, sofern Sie keine Probleme damit haben, diese zu schlucken. Kleiner und handlicher kommen Tabletten daher. Pulver ist dann geeignet, wenn Sie eine individuelle Dosierung wünschen oder das Astaxanthin über die Nahrung, in Öl gelöst oder als Smoothie, zu sich nehmen möchten.

Tipp
Egal für welche Darreichungsform Sie sich entscheiden: Legen Sie Wert darauf, dass natürliches Astaxanthin enthalten ist. Dieses wird aus der Grünalge gewonnen. Synthetisches Astaxanthin wird mit Erdöl hergestellt und ist für den menschlichen Verzehr nicht zugelassen. Allerdings werden Zuchtlachse häufig mit künstlichem Astaxanthin gefüttert, um die typische Färbung zu erzeugen. So nehmen Sie es verdeckt auf. In den gängigen Astaxanthin-Produkten auf dem Markt wird nur hochwertiges, natürliches Astaxanthin verarbeitet.

Anwendung

Zunächst sei gesagt, dass Sie Astaxanthin auch überdosieren können. Dann kann sich die positive Wirkung ins Gegenteil kehren. Die allgemeine Empfehlung lautet, eine Tagesdosis von 12 Milligramm nicht zu überschreiten. Ernähren Sie sich insgesamt sehr bewusst, eher weniger. Die Dosierung hängt außerdem davon ab, wofür Sie das Astaxanthin einnehmen. Als Sonnenschutz vor dem Urlaub liegt die ideale Dosis bei vier Milligramm pro Tag, angewendet über einen Zeitraum von vier Wochen. Wenn Sie hauptsächlich Alterserscheinungen wie Faltenbildung vorbeugen möchten, beträgt die Dosis ebenfalls vier Milligramm pro Tag, aber über sechs Wochen eingenommen. Liegt Ihr Hauptaugenmerk auf einem Augenleiden oder wenn Sie Leistungssport treiben, liegt die Empfehlung bei sechs Milligramm täglich über vier Wochen.

Nebenwirkungen

Es sind keine Nebenwirkungen durch die Einnahme von Astaxanthin bekannt. Trotzdem sollten Sie es nicht unbegrenzt einnehmen, nach dem Motto „Viel hilft viel“. Die Dosierung sollte dem Ernährungsstil angepasst werden. Befragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt oder Apotheker.

Was ist Astaxanthin eigentlich genau?

Astaxanthin als Antioxidans bindet sogenannte freie Radikale und macht sie für den Körper unschädlich. Radikale sind stark reaktive Sauerstoffverbindungen und werden von unserem Körper produziert. In kleinen Mengen können sie positive Auswirkungen haben – nehmen sie allerdings überhand, entsteht oxidativer Stress. Die körpereigenen Zellen werden angegriffen und geschädigt. Die Folgen sind schnelleres Altern, chronische Entzündungen, Diabetes, Herz-Kreislauf-Krankheiten und ein erhöhtes Krebsrisiko. Starke Sonneneinstrahlung und andere Umwelteinflüsse fördern die Bildung der Radikalen. Bis zu einem gewissen Grad kann unser Abwehrsystem die Vermehrung verhindern. Darüber hinaus aber benötigt er Hilfe in Form von Antioxidantien, die über Nahrungsmittel zugeführt werden. In besonderem Maße sind sie enthalten in verschiedenen Pflanzenölen, Obst wie Äpfel oder Bananen und Gemüse, beispielsweise Tomaten oder Mais. Für diese Wirkung sorgen vor allem Carotinoide, zu denen neben Astaxanthin auch Vitamin A, Betacarotin, Lycopin und Lutein gehören. Studien belegen, dass Astaxanthin unter den natürlichen Carotinoiden zu den wirkungsvollsten zählt.

Astaxanthin ist eines der stärksten Antioxidantien.

Wofür ist Astaxanthin gut?

Das Antioxidans kann Sie in vielen gesundheitlichen Aspekten unterstützen und so sprechen die Astaxanthin Benefits eine deutliche Sprache. Schützen Sie Ihre Haut von innen, denn es stärkt sie vor UV-Strahlen (Achtung: Herkömmlichen Sonnenschutz in Form von Sonnencreme, -spray oder -milch kann es nicht ersetzen). Es hilft gegen Falten, da es die freien Radikale abfängt und neutralisiert, die Hautzellen angreifen und Faltenbildung provozieren. Astaxanthin für die Augen trägt zu einer Verbesserung der Durchblutung bei. Es wirkt direkt am Sehnerv und dämmt so die Entzündung ein. Sie können es zur Behandlung oder vorbeugend gegen grünen und grauen Star einsetzen. Auch Gelenke können sich entzünden; das Ergebnis ist Arthritis. Gegen Arthritis und Arthrose hilft Astaxantin, da es die Produktion von Zytokinen hemmt. Zytokine sind entzündungsfördernde Zellen, die zur Entstehung des Krankheitsbildes beitragen. Bei der Anwendung müssen Sie allerdings etwas Geduld haben, denn bei chronischen Erkrankungen tritt die erwünschte Wirkung erst nach ungefähr acht Wochen ein. Treiben Sie gerne intensiv Sport? Unter Leistungssportlern gilt Astaxanthin schon länger als Geheimtipp. Unter extremer Belastung steigt der Sauerstoffbedarf des Körpers. Das wiederum führt zu einer erhöhten Anzahl freier Radikale, es wird vermehrt Laktat freigesetzt. Muskelkater, Gewebeschäden, Ermüdungserscheinungen und Gelenkprobleme sind die Folgen. Astaxanthin wirkt hier nicht nur als Radikale-Fänger, sondern senkt auch den Laktatspiegel. Wenn Sie eine Entgiftungskur planen und Ihre Leber dabei unterstützen möchten, sollten Sie Astaxanthin einnehmen. Bei einer Detox-Kur gibt die Leber freie Radikale ab, die in den Kreislauf gelangen. Zudem setzen diese auch die Leberzellen unter Stress. Das Astaxanthin bindet die Radikale und macht sie unschädlich, bevor sie Schaden anrichten können.

Oxidativer Stress wird auch mit vielen Magenproblemen in Verbindung gebracht. Wenn Sie unter Blähungen, Völlegefühl, Übelkeit, Aufstoßen und Erbrechen leiden, kann Astaxanthin helfen, die Symptome zu lindern.

Wie wird Astaxanthin hergestellt?

Die Grundlage für natürliches Astaxanthin bildet die Süßwasser-Grünalge Haematococcuspluvialis, eine winzige Alge, die auf speziellen Farmen auf Hawaii und in Israel kultiviert wird. Es entstehen riesige Stämme der Grünalge. Unter Sonneneinstrahlung beginnen sie, Astaxanthin zu produzieren und nehmen ihre typische rote Farbe an. Jetzt sind die Kulturen mit Astaxanthin aus Grünalgen erntereif. Sie werden in hoher Konzentration getrocknet und dann zum Endprodukt verarbeitet.

Wie schnell wirkt Astaxanthin?

Sie nehmen das Astaxanthin jetzt schon einige Tage ein und spüren noch keine Veränderung? Keine Sorge, das ist normal. Alle Nahrungsergänzungsmittel brauchen Zeit, die Depots des Körpers wieder aufzufüllen und Schäden auszubessern. Stellen Sie sich darauf ein, dass es bis zu vier Wochen dauern kann, bis eine Veränderung sicht- und spürbar wird. Leiden Sie unter chronischen Erkrankungen, kann es noch länger dauern – acht Wochen sind keine Seltenheit.

Wo finden Sie gutes Astaxanthin?

Das beste Astaxanthin oder den Astaxanthin Vergleichssieger (z. B. von Stiftung Warentest) finden Sie am schnellsten, wenn Sie einen kurzen Astaxanthin Vergleich online durchführen. Soll das Astaxanthin günstig sein, finden Sie auch in der Drogerie oder Online-Apotheke sicher ein passendes Produkt. Astaxanthin aus der Apotheke ist aber zumeist teurer.

Die beliebtesten Astaxanthin-Marken und Hersteller

Sie wollen sich Astaxanthin kaufen, als Pulver, Tabletten, Kapseln oder Astaxanthin Creme? Die Darreichungsform für den Menschen ist vielfältig. Im Astaxanthin Test tauchen folgende Marken und Hersteller besonders häufig auf:

  • Vita2You
  • Greenline
  • Pure
  • Nutritheke
  • ZeinPharma
  • aicopure

Als recht beliebt haben sich die Astaxanthin BioAstin Produkte herausgestellt. Auch eine Astaxanthin Creme stellt die eine oder andere Firma her.

Fazit

Ob Sie mit Astaxanthin abnehmen oder mit Astaxanthin Akne bekämpfen wollen, ob Astaxanthin Augen und Co. verbessern soll oder ob die Astaxanthin Wirkung Gelenke (bei Gelenkschmerzen) wieder auf Vordermann bringen soll – es gibt viele Astaxanthin Benefits, die eine Astaxanthin Anwendung sinnvoll machen. Achten Sie beim Kauf auf die Astaxanthin Inhaltsstoffe und deren Herkunft (z. B. Astaxanthin aus Hawaii) und sprechen Sie die genaue Astaxanthin Dosierung vorab mit Ihrem Hausarzt ab, damit es nicht zu einer Überdosierung kommt.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Bewertungen, Durchschnitt: 4,59 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus