Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Alte Wolle wiederverwenden

Alte Wolle wiederverwenden

Sie lieben es, Dinge selbst herzustellen und auch ab und an einen Pullover zu stricken? Dann wissen Sie vermutlich, dass Wolle gar nicht so preisgünstig ist. Sie können aber auch alte Wolle wiederverwenden und damit Geld sparen. Wie das klappt, verraten wir in unserem Beitrag.

Handarbeit ist ein teures Hobby

Was in den letzten Jahren zu einem wahren Trend geworden ist, ist bei manchen von uns schon lange eine wahre Leidenschaft – die Arbeit mit den Händen und das damit verbundene Herstellen von eigenen Produkten. Die Einen tun es nur zum Zeitvertreib, die Anderen wollen damit nebenbei ein bisschen Geld verdienen. So gibt es zum Beispiel viele Onlineshops, die do-it-yourself Babykleidung aus Merino Wolle, Schafwolle oder auch Alpaka Wolle anbieten. Wer allerdings hin und wieder stricken oder häkeln möchte, weiß, wie teuer die Materialien sein können. Wenn Sie gute Wolle kaufen wollen, sollten Sie unbedingt in ein Wollgeschäft gehen. Dort können Sie die Ware anfassen und selbst erfühlen, um welche Qualität es sich handelt. Allerdings sollten Sie an der Kasse nicht erschrecken. Ein bisschen tiefer müssen Sie für diese Qualität nämlich schon in die Tasche greifen.

» Mehr Informationen

Schnäppchen jagen beim Wolle kaufen

Wenn Sie Socken stricken oder auch einfach erst das Stricken lernen wollen, müssen Sie nicht immer unbedingt ein teures Wollgeschäft aufsuchen. Gerade in die kalten Jahreszeit finden Sie auch immer mal gute Angebote in den Discountern und Drogerien wie Rossmann. Dort können Sie sich zum Beispiel Sockenwolle kaufen und erhalten zum Wollknäul manchmal sogar gleich noch eine Strickanleitung. Sie können aber auch online Wolle kaufen. Ein gutes Produkt ist dabei zum Beispiel die Drops Wolle. Auf der Homepage der Marke finden Sie zudem ganz tolle Strickmuster zum Schalstricken oder Babysocken stricken.

» Mehr Informationen
Tipp
Achten Sie beim Wolle kaufen unbedingt auf die Qualität. Gerade beim Babysocken stricken, sollte die Wolle möglichst hochwertig sein und nicht kratzen.

Alte Wolle wiederverwenden

Anstatt sich neue Wolle zu kaufen, können Sie aber auch recyceln und alte Wolle wiederverwenden. Damit sparen Sie nicht nur Geld, sondern helfen auch der Umwelt. Nehmen Sie dafür einfach einen alten Wollpullover, den Sie nicht mehr tragen. Ganz gleich, ob er zu groß ist, eingegangen ist, ein Loch hat oder einfach nicht mehr modisch aussieht, schmeißen Sie ihn auf keinen Fall weg. Aus der Wolle können Sie nämlich wieder ein neues Kleidungsstück herstellen. Trennen Sie das Kleidungsstück dafür einfach auf und wickeln die Wolle zu Ballen zusammen. Schon kann die Strickerei wieder losgehen.

» Mehr Informationen

Krause Wolle glätten

Nun kann es vorkommen, dass die Wolle nach längerem Gebrauch der Kleidung recht kraus ist und sich nur schlecht verarbeiten lässt. Auch dafür gibt es einen Tipp: Wickeln Sie die Wolle um ein Glasgefäß – je nach Menge der Wolle ein hohes Trinkglas oder noch besser, eine Vase verwenden – und füllen Sie anschließend heißes Wasser hinein. Dann über Nacht stehen lassen. Sie werden sehen, dass sich die Wolle am anderen Tag wieder einwandfrei verarbeiten lässt.

» Mehr Informationen

Aus alt mach neu

Wie Sie sehen, kann man nicht nur Glas und Papier wunderbar recyceln, sondern auch alte Wolle wiederverwenden, um neue Kleidungsstücke darauf zu zaubern. Probieren Sie es einfach mal aus. Jeder von uns hat doch irgendwo einen Wollpullover rumliegen, den er nicht mehr trägt. Trennen Sie den einfach auf und starten mit dem Stricken oder Häkeln. Wer weiß, vielleicht ist das Ergebnis ja schon bald Ihr neues Lieblingskleidungsstück.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,13 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © gertrudda - Fotolia.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus