Allesschneider Test 2017

Empfehlenswerte Allesschneider im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
Bosch MAS9454MGraef Vivo V 20Siemens MS7254MBomann MA 451 CBUnold 78856
ModellBosch MAS9454MGraef Vivo V 20Siemens MS7254MBomann MA 451 CBUnold 78856
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
Leistung140 W170 W120 W150 W100 W
KlingeWellenschliffWellenschliffWellenschliffWellenschliffWellenschliff
Max. Schnittstärke15 mm20 mm15 mm15 mm15 mm
GehäusematerialAluminium, KunststoffMetall, GlasAluminium, KunststoffMetallKunststoff
Dauerfunktion
Schneidgut-Auffangschale
Maße23.3 x 23 x 33 cm37.6 x 30.1 x 24.7 cm23 x 26 x 36 cm26.5 x 36.5 x 23.5 cm34 x 23.5 x 20.5 cm
Gewicht4.8 kg8 kg3.1 kg4.1 kg2.1 kg
Vor- und Nachteile
  • sauberer, gleichmäßiger Schnitt
  • leichte Entnahme der Scheiben durch geneigten Tisch
  • BPA-frei
  • abnehmbare Messerabdeckplatte
  • Überlastungsschutz
  • robust und sehr standfest
  • großer Metallschlitten schneidet mühelos
  • Sicherheitsschalter und Daumenschutz
  • Kabelfach
  • preisgünstig
  • zur leichten Reinigung abkippbar
  • sicherer Stand durch Saugfüße
  • Schnittbreite stufenlos einstellbar
  • mit Kindersicherung
  • viel Zubehör
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • Proshop.de
  • check24.de
  • Kaufladen
  • Kaufladen
  • crowdfox
  • Kaufladen
  • mioga.de
  • check24.de
  • comtech
  • Kaufladen
  • ebay.de
  • ebay.de

Die besten Allesschneider 2017

Alles, was Sie über unseren Allesschneider Test wissen sollten

Die besten Allesschneider (z.B. von Bosch) sind für eine hohe Stabilität aus Edelstahl gefertigt.
In der Küche gibt es immer etwas zu schneiden. Egal, ob Wurst, Braten oder Käse, die Scheiben wirken besonders ansprechend, wenn sie zart und dünn geschnitten sind. Mit einem Messer sind die Lebensmittel oft nur schwer zu bearbeiten. Hier bietet sich ein professionelles Schneidgerät an. Im Allesschneider Test werden viele elektrische Messer und Schneidemaschinen näher vorgestellt. Ist der Allesschneider klappbar, ist das besonders platzsparend. Er lässt sich beim Nichtgebrauch bequem im Schrank verstauen.

Allesschneider Arten

Egal, ob der Allesschneider Metall oder der Allesschneider Edelstahl als Material haben soll – im Vergleich werden die verschiedenen Modelle präsentiert. Hierbei wird deutlich, dass es für jedes Budget und für jeden Anspruch den passenden Allesschneider gibt. Wer wenig Platz in der Küche hat, für den ist ein klappbarer Allesschneider ideal. Der Allesschneider Test zeigt, dass sich die Geräte einfach benutzen und ebenso schnell wieder verstauen lassen. Zusammengeklappt können sie sich nahezu unsichtbar im Küchenschrank oder in der Schublade verstauen lassen. Bei diesem platzsparenden Gerät müssen die Kunden aber nicht auf eine hochwertige Oberfläche verzichten. Auch ein klappbarer Allesschneider ist in verschiedenen Materialien erhältlich.

Im Allesschneider Test 2017 kommt vor allem gut an, wenn dre Allesschneider Metall als Material hat, da er leicht zu reinigen ist und eine ansprechende Optik aufweist. Der Ritter Multischneider ist hierfür ein gutes Beispiel. Neben dem klassischen Allesschneider gibt es auch andere Geräte für den individuellen Schneideinsatz. Dazu zählen die Brotschneidemaschine oder die Wurstschneidemaschine. Natürlich können auch Wurst oder Brot mit der Allesschneidemaschine zerkleinert werden. Diese Geräte sind aber oft etwas größer und preisintensiver, wie der Allesschneider Test zeigt. Was sagen die Testberichte noch und gibt es wirklich ein Gerät, was als bester Allesschneider bezeichnet wird? Die Frage ist so pauschal nicht zu beantworten, da bei der Bewertung der Geräte nicht nur der Preis und die Marke, sondern auch die Handhabung eine entscheidende Rolle spielen. Daher ist kein klarer Allesschneider Vergleichssieger auszumachen.

Allerdings schneiden die Graef Allesschneider, die Ritter Allesschneider, die Bosch Allesschneider sowie die Siemens Allesschneider gut bei den Erfahrungen der Kunden ab. Die Erfahrungsberichte zeigen auch, dass das Elektromesser für besonders exakte und feine Schnitte eher ungeeignet ist. Sollen die Scheiben bei Brot oder Käse akkurat und dünn werden, ist ein Multischneider die bessere Alternative. Die Aufschnittmaschine muss dabei nicht immer viel Platz in der Küche wegnehmen und sichtbar aufgestellt sein. Es gibt auch Einbau Allesschneider, die nahezu unsichtbar im Schrank verschwinden können. Für das Auffangen von Krümeln bietet sich zusätzlich die Allesschneider Schublade an. Damit hinterlässt die Aufschnittmaschine keine unschönen Rückstände bei der Benutzung, was im Allesschneider Test 2017 ebenfalls gut ankommt.

Allesschneider Art Vorteile Nachteile
Allesschneider klappbar
  • auch als Multischneider für Linkshänder verfügbar
  • als Profi Allesschneider wählbar
  • verschiedene Farben, zum Beispiel Rot
  • Scharniere können verschleißen
Einbau Allesschneider
  • auch mit Allesschneider Schublade
  • auch als manueller Allesschneider verfügbar
  • zum Einbau
  • einige Geräte auch manuell nutzbar
  • oft schwer zu reinigen
Aufschnittmaschine
  • für feine Scheiben bei Wurst und Käse
  • nicht immer preisgünstig
Elektromesser
  • schnelles Schneiden möglich
  • kraftsparendes Schneiden
  • nicht immer akkurate Schnitte
  • Verletzungsgefahr bei ungeübten Nutzern
elektrischer Allesschneider:
Der elektrische Allesschneider zaubert im Handumdrehen Scheiben in verschiedenen Stärken. Dabei kommt es nicht darauf an, ob es sich um Brot, Wurst, Käse oder andere Lebensmittel handelt. Die Dicke der Scheiben lässt sich bei dem Allesschneider einfach einstellen. Damit werden die Scheiben nicht nur besonders fein, sondern auch noch dekorativ. Unschöne Schnittkanten können so nicht entstehen.

Die wichtigsten Kaufkriterien für Allesschneider

Was macht einen Allesschneider Vergleichssieger aus? Gibt es eine bestimmte Marke, die im Allesschneider Test einen besonders guten Eindruck hinterlässt? Den besten Hersteller gibt es nicht. Es gibt aber zahlreiche Marken, die aufgrund der Erfahrungsberichte der Kunden darauf schauen, dass die Allesschneider Edelstahl Material habe oder andere Geräte im Sortiment angeboten werden. Dazu gehören die Graef Allesschneider, die Ritter Allesschneider, die Bosch Allesschneider sowie die Siemens Allesschneider. Was für den Kauf einer Aufschnittmaschine entscheidend ist, wird hier gezeigt.

Marke

Eine Empfehlung für eine gute Marke bei den Allesschneidern gibt es von zahlreichen Kunden. Es müssen nicht immer besonders bekannte Hersteller, wie Graef, Bosch, Siemens oder Jupiter, sein. Nein, auch preisgünstigere Hersteller haben gute Geräte in ihrem Sortiment. Beispiele hierfür sind R.G.V., Clatronic, Berkel oder Bomann.

Sehr günstige Allesschneider gibt es unter anderem von Clatronic.

Preis

Beim Allesschneider kaufen muss es nicht immer das teuerste Produkt sein. Es gibt auch zahlreiche gute Modelle, die im mittleren Preissegment liegen. Dazu gehören der Ritter E 18, der Ritter E 16 Duo Plus, der Ritter Serano 7 oder der Ritter AES 62 SR. Etwas teurer sind der Graef Master M 20 oder der Graef EVO E 90 sowie der Bosch MAS4201N und der Siemens MS 70002. Wie zu erkennen ist, können die Preise bei den Marken und Gerätearten variieren. Daher ist ein Preisvergleich bei der Auswahl hilfreich. Günstig kaufen lässt sich die Küchenschneidemaschine vor allem bei Anbietern im Internet. Aldi zählt hier zum Beispiel dazu. Immer wieder wird die ein oder andere Küchenmaschine dort billig offeriert.

Handhabung

Das Gros der Allesschneider wird elektrisch betrieben. Damit lassen sich die Schnitte nicht nur präzise, sondern auch ohne großen Kraftaufwand durchführen. Es gibt auch Schneider, die manuell zu bedienen sind. Diese Geräte sind zwar oft preislich günstiger, benötigen aber auch einen erhöhten Kraftaufwand beim Schneiden. Auch die Einstellungen an den manuellen Allesschneidern sind häufig begrenzt.

Fazit im Allesschneider Test

Im Allesschneider Test zeigt sich die Vielfalt bei den Geräten und Herstellern. Die Kunden haben bei ihrem Kauf die Möglichkeit, aus manuellen oder elektronischen Allesschneidern zu wählen. Die Modelle mit Strom sind tendenziell etwas teurer als die manuellen Geräteypen. Neben den Allesschneidern gibt es auch die klassische Brotschneidemaschine, das Elektromesser und den Wurstschneider. Der Vorteil von einem Allesschneider liegt auf der Hand. Die Nutzer erhalten hier gleich mehrere Geräte in einem.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus