Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Weihnachtsessen vegan: In 3 Schritten zum veganen Festmahl

Weihnachtsessen vegan: In 3 Schritten zum veganen Festmahl

Warum ein veganes Weihnachtsessen kochen?

Vegane Ernährung ist nicht nur ein Trend. In Zeiten von Massentierhaltung und übermäßigem Konsum spiegelt ein veganes Menü den eigentlichen Gedanken von Weihnachten wider.


Welche Alternativen zu Fleisch gibt es?

Braten oder Rouladen können u. a. aus Tofu, Seitan, Lupinen oder Linsen hergestellt werden.


Welches Gemüse hat Saison?

Im Dezember haben viele Kohlarten Saison: Grünkohl, Rosenkohl oder Rotkohl. Aber auch Pastinaken oder Rote Beete machen sich gut auf dem Weihnachtstisch.


In vielen Haushalten geht es am Weihnachtsabend traditionell zu: Kredenzt wird klassisch Braten oder Fleisch. Doch es geht auch bewusster und ohne tierische Produkte. Wir verraten Ihnen gesunde, schnelle und einfache Rezept-Ideen für ein veganes Weihnachtsmenü, das der gesamten Familie schmeckt.

1. Warum ein veganes Weihnachtsessen

Oftmals ist Weihnachten eher ein Fest des Konsums, als der Besinnung: Abfallberge türmen sich, auch das Schlemmen fällt opulent aus. In Anbetracht von Massentierhaltung und anhaltendem Konsum steht ein veganes Weihnachtsessen im eigentlich „weihnachtlichen Gedanken“ von Frieden und Bescheidenheit.

» Mehr Informationen

Längst bedeutet vegane Ernährung nicht gleich Verzicht. Inzwischen ist eine Vielzahl an veganen Produkten erhältlich – für tierische Produkte gibt es viele pflanzlichen Alternativen.

2. Vorspeise: Cremige Maronen-Suppe

Viele Suppen sind vegan und lassen sich hervorragend in ein veganes Weihnachtsmenü integrieren. Ein einfaches Rezept für ein veganes Weihnachtsgericht, welches mit wenigen Zutaten auskommt, finden Sie hier.

» Mehr Informationen
veganes Weihnachtsmenü

Auftakt zum veganen Weihnachtsessen: eine cremige Maronensuppe.

  • 400 Gramm Maronen (vorgegart)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml pflanzliche Sahne (z. B. Soja oder Hafer)
  • 1 EL Thymian
  • 1 EL Olivenöl
  1. Zwiebelwürfel mit Olivenöl 1 Minute glasig braten
  2. Gestückelte Maronen und Thymian hinzugeben und mit Brühe ablöschen
  3. Sahne-Ersatz unterrühren
  4. Mit einem Stabmixer pürieren
  5. Mit Salz, Pfeffer und Rotweinessig abschmecken

Tipp: Sie können die Suppe nach Belieben toppen, gut passen hier Cashew- oder Walnüsse. Für einen extra-weihnachtlichen Geschmack sorgt eine Prise Zimt.


Das Rezept lässt sich für den Thermomix modifizieren:

  1. Zwiebel und Maronen auf Stufe 5 für 20 Sekunden zerkleinern
  2. Zutaten nach unten schieben und 3 Minuten bei Stufe 2 dünsten (100 Grad)
  3. Gemüsebrühe hinzugeben, 15 Minuten auf Stufe 1 kochen
  4. 20 Sekunden auf Stufe 10 pürieren
  5. Sahne-Ersatz hinzugeben, 2 Minuten auf Stufe 4 unterrühren
  6. Mit Salz, Pfeffer und Rotweinessig abschmecken

3. Hauptgang: Seitan-Braten an Apfel-Rotkohl

Braten ist der Klassiker unter den Weihnachtsgerichten. Doch es gibt pflanzliche Alternativen, auf die Sie zurückgreifen können: Fleischlose Braten lassen sich z. B. aus Lupinen, Seitan oder Soja kreieren.

» Mehr Informationen
veganes weihnachtsgericht

Seitan ist eine sehr beliebte Fleischalternative.

  • 200 g Seitan-Fix
  • 100 g Sojamehl
  • 100 g Hefeflocken
  • 100 ml Malzbier
  • 100 ml Wasser
  • 7 EL Sojasauce
  • 5 EL Tomatenmark
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • Salz, Pfeffer, Koriander, Zimt nach Bedarf
  1. Seitan-Fix mit Sojamehl, Hefeflocken und Zwiebelpulver verrühren, Gewürze hinzugeben
  2. Wasser, Malzbier, Sojasauce, Tomatenmark und Senf verrühren
  3. Die Flüssigkeit nach und nach in die trockenen Zutaten mischen, bis ein relativ fester Teig entsteht. Bei Bedarf mehr Seitan-Fix zugeben
  4. Den Seitan im Ofen 1-1,5 Stunden bei 200 Grad auf mittlerer Schiene fertig backen
Was ist Seitan?
Seitan hat in Asien bereits jahrhundertelange Tradition. In Europa ist er erst seit dem 20. Jahrhundert geläufig. Seitan ist ein Weizeneiweiß – im Grunde also Gluten. Es ist als Pulver verfügbar ebenso wie in Schnitzel- oder Würstchenform.

Parallel dazu können Sie den Apfel-Rotkohl zubereiten.

  • Zwiebelschmalz
  • 1 Zwiebel
  • 2 Äpfel
  • ein kleiner Rotkohlkopf
  • 3 EL Rotweinessig
  • 200 ml Apfelsaft
  • 2 Gewürznelken
  • 1 Lorbeerblatt
  • Zimt, Salz, Pfeffer nach Bedarf
  1. Zwiebelschmalz erhitzen und fein gewürfelte Zwiebeln sowie geriebenen Apfel kurz anbraten
  2. Rotkohl zugeben
  3. Essig unterrühren
  4. Apfelsaft hinzugießen

    Weihnachtsessen vegan Rezept

    Rotkohl ist ein gesunder Klassiker zu Weihnachten.

  5. Gewürznelken und Lorbeerblatt zugeben und für ca. 50 Minuten schmoren lassen, umrühren. Bei Bedarf Flüssigkeit nachgießen

Dazu schmeckt eine einfache vegane Bratensoße: Champignons, Zwiebeln und Karotten mit Öl scharf anbraten. Mehl unterrühren und weiterbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen, Rotweinessig und Sojasauce hinzugeben, etwa 15 Minuten köcheln lassen. Fein passieren.

Als weitere Beilagen zu diesem weihnachtlichen Gericht eignen sich Kartoffelklöße oder Ofengemüse.

4. Nachtisch: Vegane Mousse au Chocolat

Eine fluffige Mousse au Chocolat rundet das vegane Weihnachtsessen ab. Diese kommt ohne Sahne oder Eier aus:

» Mehr Informationen
Veganes Weihnachtsessen Nachtisch

Mousse au Chocolat geht auch ohne Sahne oder Ei

  • 2 Avocados
  • Vegane dunkle Schokolade
  • Dattelsirup
  • Backkakao
  • Mandelmilch
  • optional: Zimt, Lebkuchengewürz oder Ingwer
  1. Schokolade im Wasserbad schmelzen
  2. Schokolade, Avocado und die anderen Zutaten in einen Mixer geben und fein pürieren
  3. In kleine Gläser oder Schüsseln füllen und eine Stunde im Kühlschrank fest werden lassen

5. Snacks

veganes weihnachtsessen snacks

Nüsse oder Trockenfrüchte sind eine gesunde Snack-Alternative

Für einen illustren Abend dürfen Snacks nicht fehlen. Hier einige Ideen, die nicht nur Kindern schmecken:

  • Gemüsechips
  • Popcorn
  • Nüsse
  • geröstete Kichererbsen

6. Vegane Kochbücher


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © grinchh - stock.adobe.com, © Daniela Baumann - shutterstock.com, © Adelina - stock.adobe.com, © Matthias - stock.adobe.com, © DIA - stock.adobe.com, © mizina - stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus