Slow Cooker Test 2017

Empfehlenswerte Slow Cooker im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
Crock-Pot SCCPBPP605-050Sinbo MultikocherCrock-Pot SCCPRC507B-050Maybaum MAYB SC 1Andrew James Premium SchongarerTriomph ETF1414Russell Hobbs 22740-56
ModellCrock-Pot SCCPBPP605-050Sinbo MultikocherCrock-Pot SCCPRC507B-050Maybaum MAYB SC 1Andrew James Premium SchongarerTriomph ETF1414Russell Hobbs 22740-56
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
Leistung230 W700 W230 W280 W200 W200 W160 W
Kapazität5.7 l4.0 l4.7 l4.5 l3.5 l3.5 l3.5 l
Temperaturstufen2 Stk.selbstregulierend2 Stk.2 Stk.3 Stk.2 Stk.2 Stk.
AußentopfEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahl
InnentopfKeramikKeramikKeramikKeramikAluminiumKeramikKeramik
Warmhaltefunktion
Entnehmbarer Topf
Digitaler Timer
Spülmaschinenfest
Innentopf, Deckel
Inkl. Rezeptheft
Maße38 x 30.5 x 20 cm29.5 x 29 x 29 cm35 x 31 x 26 cm38 x 28 x 26 cm34 x 25 x 20 cm33 x 25 x 21 cm35.5 x 32 x 21 cm
Gewicht6 kgk.A.5 kg4.9 kg0.5 kg3.9 kg2.4 kg
Vor- und Nachteile
  • qualitativ hochwertig verarbeitet
  • ideal für ca. 4-6 Personen
  • versenkte Griffe und schlankes Design
  • 8 Automatikprogramme
  • inkl. Topf zum Dampfgaren
  • Kochzeit manuell einstellbar
  • einfache Zeitsteuerung
  • fest sitzender Deckel
  • bis 20 Stunden Kochzeit einstellbar
  • großes LCD-Display
  • doppelwandiges Cool-Touch-Gehäuse
  • Temperatur-Kontrollleuchten
  • schöne Optik und saubere Verarbeitung
  • mit Verzögerungsfunktion
  • mit Tragegriff am Garer
  • einfache Handhabung
  • leichter Außentopf
  • Einsatz aus dicker, schwerer Keramik
  • Oberfläche aus gebürstetem Edelstahl
  • Innentopf aus Aluminium herdgeeignet
  • antihaftbeschichtet
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • yourhome.de
  • check24.de

Die besten Slow Cooker 2017

Alles, was Sie über unseren Slow Cooker Test wissen sollten

Eine schonende Zubereitung der Lebensmittel ist mit einem Slow Cooker möglich (z.B. von Klarstein).
Die sprichwörtliche langsame Essenszubereitung (deutsch) kommt auch in Deutschland immer mehr in Mode. Doch was ist ein Slow Cooker? Ihren Ursprung haben die Slow Cooker allerdings in Amerika. Mittlerweile haben auch Hobby- und Profiköche hierzulande die Vorteile der Slow Cooker erkannt. Durch die schonende Zubereitung der Speisen bleiben wertvolle Vitamine und Nährstoffe enthalten und vor allem Fleisch wird besonders zart. Die Hersteller entsprechen der steigenden Nachfrage nach den praktischen Geräten in dem sie zahlreiche Modelle offerieren. Einen Überblick darüber gibt es im Slow Cooker Test . Hier werden die einzelnen Schongarer mit ihren Vorteilen und Nachteilen vorgestellt sowie wertvolle Tipps für den Kauf gegeben.

Slow Cooker-Arten

Die Slow Cooker gibt es in verschiedenen Ausführungen. Einen ersten Überblick über die einzelnen Gerätetypen bietet der Schongarer Test . Wohl am bekanntesten sind die Dampfgarer. Hier werden die Lebensmittel unter Zuhilfenahme des Wasserdampfs über einen längeren Zeitraum gegart, die Temperatur bleibt auf einem konstanten Niveau. Es gibt diese Schongarer beispielsweise als sogenannten Crock-Pot für den Ofen oder als integrierten Dampfgarer im Herd. Durch den langen gab Prozess bleiben vor allem wertvolle Vitamine in den Lebensmitteln erhalten und auch zähes Fleisch wird deutlich zarter. Auch daraus das Auftauen von Lebensmitteln ist mit dem Dampfgare problemlos möglich. Vor allem von professionellen Köchen wird der sogenannte Sous Vide Garer gern eingesetzt.

Richtige Größe der Zutaten:
Auch bei der Zubereitung mit dem Slow Cooker müssen die Zutaten meist klein geschnitten werden. Die Größe beeinflusst dabei entscheidend die Garzeit. Werden die Lebensmittel besonders klein geschnitten, sind sie deutlich schneller gar.

Hierbei werden die Speisen zunächst in einem Beutel luftdicht eingeschweißt und anschließend in ein Wasserbad gegeben. Dadurch sollen feine Aromen noch besser zur Geltung kommen. Der austretende Saft kann später zur Zubereitung von Soßen oder anderen Beilagen genutzt werden. Die Sous Vide Slow Cooker arbeiten allerdings nicht mit Wasserdampf, sondern uns lediglich die Hitze des Wassers. Im Schongarer Test blieben dadurch deutlich mehr Nährstoffe und Vitamine in den Speisen enthalten.

Nachteilig bei dieser Methode ist hingegen, dass zunächst stets Vakuumierbeutel und das passende Gerät in der Küche vorhanden sein müssen. Ein Alleskönner in der Küche sind die Multicooker, wie die Erfahrungsberichte wiederspiegeln. Sie verfügen über mehrere Funktionen, die in einem Gerät vereint werden. Die Slow Cooker Vergleichssieger in diesem Bereich kommen von Russeln Hobbs. Damit können Speisen gegart, Reis gekocht und Speisen langsam geköchelt werden. Eintöpfe und sogar Backwaren können hier mit nur wenigen Handgriffen einfach kreiert werden, wie im Schongarer Test ersichtlich.

Slow Cooker-Art Vorteile Nachteile
Slow Cooker klassisch
  • Langsamgarer für verschiedene Gerichte, wie Bolognese, Gulasch, Chili, Chicken Curry, Teriyaki Chicken sowie Pulled Pork geeignet
  • zahlreiche Slow Cooker Rezepte
  • nicht als Alternative zu einem Reiskocher gedacht
Sous Vide Garer
  • Speisen werden sehr zart
  • Kochen nahezu ohne Ausicht möglich
  • es werden extra Beutel und ein extra Vakuumierer beötigt
Dampfgarer
  • vor allem Gemüse wird sehr gut
  • Vitamine bleiben erhalten
  • vor allem für Babynahrung geeignet
  • zahlreiche Modelle und Hersteller verfügbar, beispielsweise der Morphy Richards Slow Cooker
  • Crock-Pot meist nicht für größere Mengen geeignet
Multicooker
  • Geräte können als Garer und kleiner Topf genutzt werden
  • vielseitige Speisenzubereitung möglich
  • verschiedene Marken erhältlich, zum Beispiel Russell Hobbs Slow Cooker
  • benötigen teilweise viel Energie

Die wichtigsten Kaufkriterien für Slow Cooker

Beim Slow Cooker kaufen spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Neben der Funktionalität und dem Preis, steht auch die Reputation der Marken im Fokus. Was noch entscheidend ist, zeigt eine Übersicht im Slow Cooker Test 2017.

Moderne Slow Cooker (z.B. von Morphy Richards) bieten oft auch eine Warmhaltefunktion.

Größe des Cookers

Es gibt nicht nur verschiedene Cooker-Arten, sondern auch zahlreiche Größen. Aus dem Grund ist es auch schwer, einen eindeutigen Slow Cooker Vergleichssieger aus allen Angeboten auszumachen. Für einen Mehrpersonenhaushalt bieten sich Cooker an, die größer konzipiert sind. Zwar verlieren die Lebensmittel während des Garprozesses an Volumen aber dennoch benötigt vor allem Fleisch zunächst etwas Platz im Slow Cooker. Daher sollte der Topf ausreichend groß sein. Eine komfortable Lösung sind die Dampfgarer, die es als separate integrierte Geräte, etwa im Herd, gibt. Sie bieten viel Platz, sodass auch mehrere Portionen zubereitet werden können.

Material

Das Material beeinflusst erheblich die Pflege und den Garprozess. Im Slow Cooker Test 2017 wird deutlich: Umso robuster ein Topf ist, desto besser verteilt sich die Wärme und desto gleichmäßiger können die Speisen zubereitet werden. Daher auch die Empfehlung, einen möglichst hochwertigen Topf zu nehmen. Diese kosten zwar oft etwas mehr, sorgen aber auch für bessere Ergebnisse. Auch beim Sous Vide Garer ist das Material entscheidend. Testberichte bei den Beuteln belegen: Sind die Beutel von minderer Qualität, können sie während des Wasserbades aufgehen und die Zubereitung ist dahin. Auch das sollten Kunden beim Slow Cooker kaufen beachten.

Preise

Die Erfahrungen zeigen, dass auch die Preisgestaltung bei den Geräten sehr vielseitig ist. Im Slow Cooker Vergleich platzieren sich vor allem die Morphy Richards Slow Cooker und die Russel Hobbs Slow Cooker im mittleren bis hohen Preissegment. Doch auch günstigere Modelle lassen sich mit etwas Geschick durch einen Preisvergleich finden. Das ist vor allem online möglich. Das Angebot ist vor allem bei einschlägigen Shops, wie Media Markt, Saturn oder Lidl vielfältig. Günstig kaufen lässt sich solch Küchenmaschine auch, wenn die Kunden auf Auslaufmodelle setzen. Hersteller (zum Beispiel KitchenAid, Morphy Richards, Russell Hobbs, Andrew James, Syntrox Germany, Klarstein oder Tefal) bieten die Geräte meist billig an, wenn ein Modellwechsel ansteht. Auch dafür gibt es entsprechende Angebote in dem ein oder anderen Shop.

Fazit im Slow Cooker-Test

Der Slow Cooker Test zeigt, dass die Auswahl der Schongarer stetig zunimmt und Geräte in allen Preisregionen vertreten sind. Kaum verwunderlich, denn immer mehr Köche schätzen die einfache und schonende Zubereitung der Speisen. Die Slow Cooker Rezepte können mit den Geräten einfach nachgekocht werden. Verfügbar sind sie wahlweise im Internet, separaten Kochbüchern oder auch bei den Geräteherstellern selbst. Die Vorteile bei der schonenden Zubereitung liegen auf der Hand: Erfahrungen beweisen, dass die wichtigen Vitamine fast vollständig erhalten bleiben.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus