Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Schwangerschaftsöle Test 2021

Empfehlenswerte Schwangerschaftsöle im Überblick

Der weibliche Körper vollbringt in der Schwangerschaft wahre Wunder und steht dabei unter permanenter Belastung. Durch ihre Zusammensetzung können Schwangerschaftsöle im Vergleich zu Cremes die Haut intensiv pflegen und mit Feuchtigkeit versorgen. Ein gutes Schwangerschaftsöl kann Dehnungsstreifen vorbeugen, bietet sich aber auch für die Verwendung bei einer Dammmassage an. Finden Sie mit unserer Tabelle heraus, welche Schwangerschaftsöle rein pflanzlich sind und welche Duftnoten von den Herstellern verarbeitet werden.

Die besten Schwangerschaftsöle 2021

Mit einem Schwangerschaftsöl können das Risiko von Schwangerschaftsstreifen verringern.

Schwangerschaftsöle, die auch für die Dammmassage genutzt werden können, haben vor allem eine Aufgabe: Sie sollen die Haut pflegen und sie elastischer machen. Durch zusätzliche Feuchtigkeit und Elastizität soll der Entstehung von Dehnungsstreifen vorgebeugt werden. Für die meisten Schwangerschaftsöle werden pflanzliche Basisöle verwendet, die intensiv pflegen, aber auch sanft zur Haut sind. Neben dem Weizenkeimöl haben sich vor allem Jojoba- und Avocado-Öl etabliert. Meistens greifen die Hersteller nicht nur auf reines Weizenkeimöl zurück, sondern mischen die verschiedenen Pflanzenöle und ergänzen diese zudem mit verschiedenen Duftstoffen.

Im Gegensatz zu einer Creme gegen Schwangerschaftsstreifen lässt sich das Öl besser verteilen und spendet viel mehr Feuchtigkeit. Sie können ein solches Öl in Schwangerschaft und Wochenbett täglich anwenden. Am besten eignet es sich für die Anwendung in den Abendstunden.

Schwangerschaftsöle Vergleichssieger zeichnen sich durch ihre natürliche Zusammensetzung aus. So wird hier weitgehend auf chemische Bestandteile, Parabene und Mineralöle verzichtet. Auch stark parfümierte Öle suchen Sie generell vergebens. Die Produkte sind in der Regel Naturkosmetik, parfümfrei und für empfindliche Haut geeignet.

Schwangerschaftsöle Typen: Unterscheidung nach Naturölen

Aufgrund seiner natürlichen Zusammensetzung schadet das Schwangerschaftsöl dem Baby bei der richtigen Anwendung nicht. Wenn Sie ein Bellybutton Öl oder eine Creme gegen Schwangerschaftsstreifen verwenden möchten, sollten Sie besonders auf die Naturöle achten, die in den Produkten eingesetzt werden. Basierend auf diesen können Sie fünf unterschiedlichen Typen der Schwangerschaftsöle kaufen.

» Mehr Informationen

Avocadoöl eignet sich hervorragend für die Narbenpflege

Zusammensetzung und Vorteile:
Bei der Auswahl von einem guten Schwangerschaftsstreifen Öl sollten Sie nicht nur auf die Zusammensetzung achten, sondern auch, ob Sie es sowohl auf trockener als auch nasser Haut anwenden können.

Suchen Sie ein Massageöl, das besonders gut verträglich ist, eignet sich Avocadoöl. Avocadoöl pflegt besonders sanft und regt die Zellneubildung in Haut und Bindegewebe an. Weiterhin eignet es sich aufgrund seiner Inhaltsstoffe hervorragend für die Narbenpflege und macht die betroffenen Hautareale besonders geschmeidig.

Mandelöl ist besonders reichhaltig

Viele sehr gute und auch günstige Schwangerschaftsöle basieren auf Mandelöl. Das pflanzliche Öl hat sich zum einen aufgrund seiner Verträglichkeit einen Namen gemacht, erweist sich zum anderen aber auch als ideale Wahl für die Dammmassage. Da es sehr reichhaltig ist, pflegt es die Haut besonders intensiv. Sollten Sie Produkte ohne Mandel bevorzugen, stellen wir Ihnen im Folgenden Alternativen vor.

» Mehr Informationen

Aprikosenkernöl hat glättenden Effekt

Möchten Sie Dehnungsstreifen nicht nur vorbeugen, sondern sich auch auf ein glattes Hautbild verlassen, ist das Aprikosenkernöl genau die richtige Wahl. Aprikosenkernöl lässt sich gut auf der Haut verteilen, glättet diese und zieht zudem schnell ein. Dadurch ist es auch für die Anwendung am Tag gut geeignet. Weiterhin kann Aprikosenkernöl zur Reparatur von Hautschäden beitragen.

» Mehr Informationen

Jojobaöl kann Widerstandsfähigkeit steigern

Jojobaöl ist auch für trockene und juckende Haut geeignet.

Möchten Sie Ihre Haut fit für die Herausforderungen als Mutter machen und intensiv pflegen, bieten sich Schwangerschaftsöle mit Jojobaöl an. Wenn Sie solche Schwangerschaftsöle kaufen, können Sie damit die Widerstandsfähigkeit stärken. Weiterhin erweisen sich auch die Jojobaöle als besonders reichhaltig. Einmal aufgetragen, ziehen sie rasch in die Haut ein, was sie zum idealen Alltagsbegleiter macht.

Weizenkeimöl überzeugt als Klassiker mit rückfettender Wirkung

Beim Angebot der Schwangerschaftsöle hat sich in den letzten Jahren Weizenkeimöl als echter Klassiker einen Namen gemacht. Weizenkeimöl zeichnet sich durch seine rückfettende Wirkung aus. Es kann aber auch ohne Einschränkungen für die Dammmassage genutzt werden. Durch die Inhaltstoffe macht Weizenkeimöl die Haut um einiges elastischer.

» Mehr Informationen

Zwar hat sich die Stiftung Warentest mit einem Schwangerschaftsöle Test bislang zurückgehalten (Stand: April 2021), Sie können sich aber bei Ökotest informieren. Im Dezember 2020 hat sich die Organisation verschiedene Öle angesehen, die als  Schwangerschaftsstreifen Öl angeboten werden.

Vor- und Nachteile der verschiedenen Öle

Die Naturöle pflegen sanft, haben aber trotzdem ganz unterschiedliche Eigenschaften. Die folgende Tabelle macht es Ihnen noch einmal möglich, sich einen Überblick über Vor- und Nachteile zu verschaffen.

» Mehr Informationen
Variante Vorteile Nachteile
Mandelöl
  • sehr gute Verträglichkeit
  • pflegt intensiv
  • sehr reichhaltig
  • kann für die Dammmassage genutzt werden
  • kann Poren verstopfen
Aprikosenkernöl
  • angenehmer Duft
  • sorgt für ein glattes Hautbild
  • trägt zur Reparatur von Hautschäden bei
  • zieht rasch ein
  • teuer
  • lichtempfindlich
Jojobaöl
  • pflegt besonders intensiv
  • ist reichhaltig
  • Haut wird elastischer
  • ziehen schnell ein
  • weniger gut für die Dammmassage geeignet
Weizenkeimöl
  • in vielen Produkten enthalten
  • große Auswahl
  • wirkt rückfettend
  • Haut wird elastischer
  • gut für Dammmassage geeignet
  • nur kaltgepresstes Öl enthält wertvolle Nährstoffe
Avocadoöl
  • sehr gute Verträglichkeit
  • vielseitig anwendbar
  • auch für die Dammmassage geeignet
  • nicht besonders nachhaltig

FAQ: Häufige Fragen und Antworten zu Schwangerschaftsölen

Unsere Kaufberatung schließt hier mit einer Zusammenstellung der wichtigsten Fragen und Antworten ab. So können Sie sich abschließend informieren.

» Mehr Informationen

Welche bekannten Hersteller bieten Pflegeöl für Babybauch und Co?

In einem Schwangerschaftsöle Vergleich werden häufig die gleichen Marken berücksichtigt. Sie haben sich aufgrund ausgesuchter Inhaltsstoffe und einer intensiven Wirkung auf die Haut einen Namen gemacht. Hierzu gehören:

» Mehr Informationen
  • Weleda
  • Frei Öl
  • Bellybutton
  • Bi Oil

Ab wann Schwangerschaftsöl benutzen?

Fangen Sie so früh wie möglich an, Ihre Haut regelmäßig mit einem Öl einzureiben.

Möchten Sie Schwangerschaftsstreifen vermeiden, sollten Sie schon früh mit der Verwendung von Öl für Schwangerschaft und Geburt beginnen. Zur Vermeidung von Dehnungsstreifen ist eine regelmäßige Anwendung wichtig. Greifen Sie auf das spezielle Körperöl von Anfang an zurück und wenden Sie dieses bis zu drei Monate nach der Geburt an. Grundsätzlich können Dehnungsstreifen übrigens nicht nur am Bauch entstehen. Besonders gefährdet sind

  • Po,
  • Brust und
  • Oberschenkel.

Deswegen sollten auch diese Körperbereiche regelmäßig mit dem Öl behandelt werden.

Welches Schwangerschaftsöl gegen Dehnungsstreifen?

Welche Produkte als beste Schwangerschaftsöle bezeichnet werden können und ob das Bellybutton Öl generell besser ist als das Frei Öl Schwangerschaft, lässt sich nicht pauschal beantworten. Entscheidend ist an dieser Stelle, wie Ihr Körper reagiert. Grundsätzlich versorgen sämtliche Öle die Haut mit Feuchtigkeit und machen sie elastischer. Achten Sie bei der Auswahl darauf, dass Sie sich mit dem Körperöl wohlfühlen. Aufgrund der Inhaltsstoffe kann es natürlich sein, dass ein Schwangerschaftsöl Ausschlag verursacht. In diesem Fall sollten Sie auf ein anderes Produkt ausweichen.

» Mehr Informationen

Kann man Schwangerschaftsöl selber machen / selber mischen?

Mit einem Schwangerschaftsöl können Sie nicht nur die Haut pflegen, sondern Sie können es ebenso bei einer Massage anwenden. Es pflegt und entspannt die Haut gleichermaßen. Möchten Sie kein konventionelles Öl für Schwangere verwenden, können Sie dieses auch selbst herstellen. Sie finden online das eine oder andere Schwangerschaftsöl Rezept. Selbst hergestellte Schwangerschaftsöle bestehen aus pflanzlichen Ölen, wobei Sie die Anteile variieren können. In der Regel werden Mandel- und Jojobaöl, aber auch Weizenkeimöl und Wildrosenöl verwendet.

» Mehr Informationen

Wie kann ich das Schwangerschaftsöl richtig anwenden?

Gute Schwangerschaftsöle sollten regelmäßig angewendet werden. Als Massageöl für Schwangerschaft und Wochenbett werden die Öle am besten nach einer Massage auf die Haut aufgetragen. In diesem Fall kann die Haut das Öl besser aufnehmen, sodass eine intensive Pflege garantiert ist. Empfehlenswert ist ein Anwendung ebenso nach dem Baden und Duschen. Die noch feuchte Haut nimmt das Öl bestmöglich auf. Zudem sorgt das Öl dafür, dass eine leichte Emulsion entsteht.

» Mehr Informationen
Bildnachweise: © fotoduets – stock.adobe.com, © ajlatan – stock.adobe.com, © puhhha – stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus