Schlafzimmer putzen – So wird’s gemacht

Schlafzimmer putzen – So wird’s gemacht

Wie jeder andere Raum muss auch das Schlafzimmer regelmäßig gereinigt werden. Hier unsere Tipps, wie Sie Ihr Schlafzimmer putzen sollten.

Im Schlafzimmer wird viel Staub aufgewirbelt
Wie Sie den Boden oder die Möbel in Ihrem Schlafzimmer reinigen sollten, das müssen wir Ihnen wohl kaum sagen. Dennoch ist das Schlafzimmer auch recht heikel, da dort doch sehr viel Staub aufgewirbelt werden kann. Schon allein durch das Anziehen und Ausziehen der Kleidung und das Aufschütteln der Betten. Es gehört einfach zu den regelmäßigen Aufgaben dazu das Schlafzimmer zu putzen. Außerdem schläft es sich in einem gereinigten Schlafzimmer doch gleich viel besser. Wenn Sie keine Hausschuhe tragen, dann können Sie so auch verhindern, dass Ihre Füße voller Fusseln sind, wenn Sie ins Bett gehen.

Geben Sie sich einen Ruck
Auch wenn Sie ein Putzmuffel sind sollten Sie sich bemühen regelmäßig Ihr Schlafzimmer zu putzen. Das hat nicht nur etwas mit Reinlichkeit zu tun. Wenn Sie sich bemühen Ihr Schlafzimmer sauber zu halten, dann können Sie auch lästiges Ungeziefer wie z.B. Milben im Zaum halten. Geben Sie sich einen Ruck und zwingen Sie sich dazu sowohl täglich als auch wöchentlich ein bisschen etwas im Schlafzimmer zu machen. Natürlich müssen Sie Ihr Schlafzimmer in regelmäßigen Abständen aber auch mal gründlich reinigen. Was Sie bei der täglichen als auch bei der gründlichen Reinigung alles beachten müssen, das haben wir hier für Sie einmal zusammengestellt.

Tägliche Arbeiten:

  • Nach dem Aufstehen sollten Sie immer Ihr Bett machen. Das heißt nicht, dass Sie die Kissen aufschütteln und die Bettdecke ordentlich zusammenlegen sollen. Dadurch bieten Sie Milben nämlich einen idealen Lebensraum. Ziehen Sie das Bettlaken straff, schütteln Sie die Decke auf und hängen Sie diese kurz zum Auslüften über das Fensterbrett. Anschließend sollten Sie diese nicht auf dem Bett ausbreiten. Schlagen Sie die Decke lieber auf.
  • Kleidungsstücke sollten Sie immer gleich zusammenlegen bzw. über einen Bügel hängen und im Kleiderschrank einräumen.
  • Alle zwei bis drei Tage sollten Sie Staub wischen.

Wöchentliche Arbeiten:

  • Einmal die Woche sollten Sie gründlich Staub wischen. Geben Sie dazu einen Schuss Spülmittel in etwas Wasser und wischen Sie damit Ihre Möbel, wenn diese das abkönnen, und das Fensterbrett ab. Empfindliche Möbel können Sie auch mit einem normalen Staubtuch reinigen.
  • Auch die Heizung hält viel Staub fest, also auch diese entweder mit dem Staubsauger bearbeiten oder feucht abwischen – je nachdem, um was für eine Heizung es sich handelt. Mit einer Fugendüse lässt sich die Heizung gründlich reinigen.
  • Anschließend sollten Sie den Fußboden saugen. Denken Sie beim Reinigen des Schlafzimmers auch daran unter dem Bett zu saugen. Dort sammelt sich in der Regel der meiste Schmutz, welcher mit der Zeit im ganzen Schlafzimmer herumwirbelt.
  • Nachdem Sie alles abgesaugt haben sollten Sie den Fußboden feucht wischen.

Schlafzimmer gründlich reinigen:

  • Wischen Sie als erstes Staub. Dabei wie oben beschrieben vorgehen. Hierbei jedoch nicht nur die Möbel, sondern auch den Türrahmen und die Tür feucht abwischen.
  • Anschließend sollten Sie die Fenster putzen. Wie Sie das machen, dass bleibt Ihnen überlassen. Viele nehmen dazu eine zusammengeknüllte Zeitung, andere bevorzug das Putzen mit einem Mikrofasertuch. Hier unsere Tipps zum Thema Fenster putzen.
  • Betten sollten alle vier bis sechs Wochen frisch bezogen werden. Im Sommer häufiger, da man doch mehr schwitzt. Die Federbetten sollten Sie gut ausschütteln und auslüften, bevor Sie diese frisch beziehen. Die Matratze sollten Sie immer gründlich absaugen, wenn Sie möchten, dann können Sie die Matratze vorher auch leicht feucht abwischen. Vergessen Sie nicht den Lattenrost zu reinigen. Hier sammelt sich immer besonders viel Staub.
  • Nun noch den Boden reinigen. Saugen Sie diesen ab. Anschließend Allzweckreiniger in etwas Wasser geben und den Boden feucht wischen. Teppiche sollten Sie mit einem feuchten Lake abdecken und anschließend mit einem Teppichklopfer abklopfen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,35 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © Andrey Popov - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus