Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Olivenöl Test 2018

Empfehlenswerte Olivenöle im Überblick

Vergleichssieger
OLEUS PREMIUM Olivenöl
Bestseller
360° rundum ehrlich Premium Bio Olivenöl
Castillo de Canena Olivenöl
Jordan Olivenöl
Terra Creta Kolymvari Olivenöl
LADAKI Olivenöl Nativ Extra
Preistipp
Manoli natives Olivenöl
Modell OLEUS PREMIUM Olivenöl 360° rundum ehrlich Premium Bio Olivenöl Castillo de Canena Olivenöl Jordan Olivenöl Terra Creta Kolymvari Olivenöl LADAKI Olivenöl Nativ Extra Manoli natives Olivenöl
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Menge 500 ml 500 ml 500 ml 1.000 ml 1.000 ml 2 x 500 ml 5.000 ml
Preis pro 100 ml 3,42 € 3,58 € 3,50 € 1,50 € 1,39 € 1,79 € 0,80 €
Verpackung Glasflasche Glasflasche Glasflasche Dose Glasflasche Dose Dose
Oliven aus Griechenland Griechenland Spanien Griechenland Griechenland Griechenland Griechenland
Art der Oliven Koroneiki Koroneiki Picual Kolovi, Adramitiani Kolymvari Tsounati, Koroneiki Koroneiki
Kaltgepresst
Sortenrein
Zum Kochen geeignet
Gewicht 1.200 g 962 g 1.100 g 1.200 g 1.700 g 1.200 g 5.300 g
Vor- und Nachteile
  • ohne Geschmacksverstärker, Aromen und Konservierungsstoffe
  • außergewöhnlich niedrige Säure
  • verarbeitet und verpackt in Zusammenarbeit mit Werkstätten für Menschen mit Behinderung
  • aus biodynamischem Anbau
  • sehr aromatisch und konzentriert
  • besonders gut für Salate und kalte Speisen geeignet
  • erste Kaltextraktion unter 27 °C
  • hoher Qualitätsstandard
  • aktives Olivenöl mit geschützter Urspungsbezeichnung
  • streng ausgewählte Oliven
  • 100% naturbelassen, nicht raffiniert
  • nicht zu dickflüssig
  • Pressung aus Oliven eines Jahrgangs
  • glutenfrei, ohne Konservierungsstoffe, ohne Gentechnik
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
OLEUS PREMIUM Olivenöl
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • ohne Geschmacksverstärker, Aromen und Konservierungsstoffe
  • außergewöhnlich niedrige Säure
Bestseller 1)
360° rundum ehrlich Premium Bio Olivenöl
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • verarbeitet und verpackt in Zusammenarbeit mit Werkstätten für Menschen mit Behinderung
  • aus biodynamischem Anbau
Castillo de Canena Olivenöl
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • sehr aromatisch und konzentriert
  • besonders gut für Salate und kalte Speisen geeignet
Jordan Olivenöl
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • erste Kaltextraktion unter 27 °C
  • hoher Qualitätsstandard
Terra Creta Kolymvari Olivenöl
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • aktives Olivenöl mit geschützter Urspungsbezeichnung
  • streng ausgewählte Oliven
LADAKI Olivenöl Nativ Extra
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • 100% naturbelassen, nicht raffiniert
  • nicht zu dickflüssig
Preistipp 1)
Manoli natives Olivenöl
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • Pressung aus Oliven eines Jahrgangs
  • glutenfrei, ohne Konservierungsstoffe, ohne Gentechnik

Das beste Olivenöl 2018

Alles, was Sie über unseren Olivenöl-Vergleich wissen müssen

olivenöl test vergleich

Es gibt nicht nur eine Art von Olivenöl, sondern viele verschiedene, die Sie unterschiedlich zum Kochen und für die Körperpflege einsetzen sollten.

Olivenöl ist gesund und beliebt, sowohl in der Küche als auch als Bestandteil von Haar- und Hautpflegeprodukten. Das Öl der Olive überzeugt mit vielen guten Eigenschaften sowie einem aromatischen Geschmack. Allerdings gibt es erhebliche Qualitätsunterschiede zwischen den auf dem Markt angebotenen Produkten. Einen ersten Anhaltspunkt zur Qualität kann Ihnen ein aktueller Olivenöl Test , zum Beispiel von Stiftung Warentest aus dem Jahr 2018, liefern. Bei einem solchen Produkttest werden neben Geschmack und Aussehen auch die Inhaltsstoffe kritisch unter die Lupe genommen. Mit einem ausführlichen Olivenöl Vergleich finden Sie einen Olivenöl Vergleichssieger, der perfekt zu Ihren Ansprüchen und dem Anwendungszweck passt.

Die verschiedenen Arten von Olivenöl im Überblick

Als Speiseöl werden Olivenöle vor allem im Mittelmeerraum schon seit Jahrhunderten verwendet. Bevor Sie Olivenöl kaufen, sollten Sie sich informieren, worin sich ein hochwertiges Bio Olivenöl und ein günstiges Olivenöl unterscheiden und warum es sinnvoll sein kann, etwas mehr Geld auszugeben. Auf den ersten Blick scheint die Palette an verschiedenen Arten, Marken und Bezeichnungen unüberschaubar. Kaltgepresst, bio, nativ oder einfach ein günstiges Olivenöl aus Italien? Wir bringen Licht ins Dunkle und erklären Ihnen nachfolgend zunächst die drei verschiedenen Oliven Oel Arten.

Olivenöl-Art Beschreibung
Raffiniertes Olivenöl Günstige Olivenöle werden durch Warmpressung hergestellt und raffiniert. Sie sind hitzestabil sowie weitgehend geruchs- und geschmacksneutral.
Natives Olivenöl Beim nativen Öl handelt es sich um kaltgepresstes Olivenöl, das aufgrund der schonenden Herstellung reich an Vitaminen, ungesättigten Fettsäuren und natürlichen Aromen ist.
Natives Olivenöl Extra Natives Olivenöl Extra Vergine, Extra Virgin oder Virgen Extra wird ebenfalls schonend kaltgepresst und darf darüber hinaus maximal 0,8 % Säure enthalten.

Die Vor- und Nachteile von warm- und kaltgepresstem Olivenöl

Ein Olivenöl Test sollte sich vor allem auf Geschmack und Geruch des Öls konzentrieren, da dies die wichtigsten Kriterien für echten, mediterranen Genuss sind. Eine schonende Herstellung ist hierfür leider keine Garantie, da durch eine schlechte Qualität der Oliven auch kaltgepresste Öle minderwertig sein können. Darüber hinaus sollten Sie sich vorab überlegen, wofür Sie das Olivenoel nutzen möchten, da sich die Eigenschaften von warm- und kaltgepresstem Olivenöl grundlegend unterscheiden.

Olivenöl-Typ Vorteile Nachteile
Raffiniertes Olivenöl
  • hitzebeständig/zum Braten geeignet
  • geschmacks- und geruchsneutral
  • günstig
  • wenig wertvolle Inhaltsstoffe
  • typischer Oliven-Geschmack fehlt
Natives Olivenöl
  • reich an Vitaminen
  • viele ungesättigte Fettsäuren
  • voller Geschmack
  • höherer Preis
  • darf nicht hoch erhitzt werden
Natives Olivenöl Extra
  • sehr geringer Säureanteil
  • reines Aroma und voller Geschmack
  • sehr viele gesunde Inhaltsstoffe
  • höchster Preis
  • darf nicht hoch erhitzt werden

Welches Olivenöl ist für welche Küche am besten geeignet?

Beim Olivenöl Test wird das Olivenoel in der Regel direkt aus einem Glas verkostet. Wenn Sie Ihren Favoriten probieren möchten und Ihnen das Trinken von Oliven Öl widerstrebt, können Sie es auch auf etwas Brot träufeln. Am besten eignen sich mediterrane Brotsorten wie zum Beispiel Ciabatta, die nur wenig Eigengeschmack haben. Auch Laien können den Unterschied zwischen einem minderwertigen und einem hochwertigen Olivenoel herausschmecken.

Raffiniertes Olivenöl: Dies beste Wahl zum Braten und Backen

Warmgepresstes Öl können Sie problemlos auch auf hohe Temperaturen erhitzen und somit zum Braten von Fleisch oder Fisch verwenden. Auch in Aufläufen, die bei hohen Temperaturen im Backofen gegart werden, ist raffiniertes Olivenöl am besten geeignet.

Wie heiß darf Olivenöl werden?
Wenn Sie Olivenöl erhitzen, achten Sie darauf, mit möglichst niedrigen Temperaturen auszukommen. Ab etwa 180° C beginnt das Öl zu qualmen. Daher ist Olivenöl zum Braten nur bedingt geeignet.

Natives Olivenöl: Der günstige Allrounder für die mediterrane Küche

Für den durchschnittlichen Koch ist natives Olivenöl eine tolle Unterstützung wenn es darum geht, leckere und gesunde Gerichte im Stile der mediterranen Küche zuzubereiten. Das Öl kann sowohl zum Kochen als auch für kalte Speisen und Salate verwendet werden. Als Speiseöl ist natives Olivenöl in vielen Preisklassen und unter anderem auch in Bio-Qualität erhältlich.

Natives Olivenöl Extra: Die höchste Qualitätsklasse für vollendeten Genuss

Das hochwertigste und auch teuerste Öl hat immer die Kennzeichnung nativ extra – allerdings sind nicht alle Öle mit dieser Bezeichnung auch wirklich gut. Natives Olivenöl Extra kann von einem zertifizierten Bio-Betrieb stammen und höchsten Qualitätsstandards entsprechen. Es gibt aber auch immer wieder Olivenöle, die trotz schonender Herstellung in Bezug auf Geschmack und Geruch nicht überzeugen können. Dies liegt dann in der Regel an der Verarbeitung von nicht optimalen Früchten. Ein Olivenölvergleich zeigt Ihnen, welche Marken und Hersteller bei den hochwertigen Ölen überzeugen können.

Wieviele Kalorien hat Olivenöl?

Olivenöl hat ca. 880 Kalorien je 100 Gramm. Ein Esslöffel Olivenöl hat etwa 120 Kalorien. Damit gehört Olivenöl, wie alle Pflanzenöle, zu den sehr kalorienreichen Lebensmitteln.

Wie lange ist Olivenöl haltbar?

Am besten hält sich Olivenöl im Metallkanister. Hier verschwinden die Aromen erst mehrere Monate nach dem Anbruch. In der Glasflasche leidet die Qualität bereits nach wenigen Wochen. Wichtig ist, das Öl immer möglichst dunkel und kühl zu lagern.

Wie gesund ist Olivenöl?

Die wertvollen Fettsäuren im Olivenöl machen insbesondere kaltgepresstes Öl zum Bestandteil einer gesunden Ernährung. Die positiven Auswirkungen von Olivenöl auf die Gesundheit hängen daher von der Qualität des einzelnen Öls ab.

Was ist natives Olivenöl?

Bei einem nativen Olivenöl wurden die Oliven ohne Wärmeeinwirkung bei maximal 27° C ausgepresst. Dieses Verfahren ist schonender, bringt aber auch eine geringere Ausbeute, sodass natives Olivenöl teurer pro Liter ist.

Vertrauen Sie den bekannten Marken und Herstellern von Olivenöl

Olivenöl bekommen Sie sowohl im Discounter als auch in Feinkostläden oder im Onlinehandel. Es gibt viele No-Name-Produkte, die für die tägliche Verwendung ganz in Ordnung sind, den Gourmet aber natürlich nicht überzeugen. Für diese Zielgruppe haben sich einige Hersteller auf qualitativ hochwertige Öle spezialisiert.

  • Jordan Olivenöl
  • Kalamata Oliven
  • Bertolli Olivenöl

Die Möglichkeiten Olivenöl zur äußerlichen Anwendung zu benutzen sind vielfältig. Von Olivenöl Creme über Olivenölseife bis zu Olivenöl als Haarkur. Zahlreiche Produkte mit Olivenöl für die Haut oder Olivenöl für die Haare sind besonders beliebt und bewährt.

Kaufberatung: Hochwertige Olivenöle erkennen Sie am guten Geschmack

Das wichtigste Kriterium beim Olivenöl Test ist, neben der Qualität des Produktes, immer der Geschmack. Das Öl kann noch so viele wertvolle Inhaltsstoffe enthalten, wenn das Olivenöl bitter oder gar ranzig schmeckt, fällt es durch. Dabei können die Meinungen zum Geschmack durchaus auseinander gehen. Der eine bevorzugt in seiner Küche vielleicht eher ein Olivenöl mit einer leichten, zitronigen Note während der nächste auf ein volles, nussiges Aroma setzt. Im Zweifelsfall ist die Auswahl auch immer einer Frage der persönlichen Vorlieben und Kochstile.

olivenoel test vergleich

Hochwertiges Olivenöl mit Kräutern eignet sich hervorragend für Tapas oder zur Vorspeise.

  • Herstellung: raffiniert oder kalt gepresst
  • Qualität: sortenreine Öle werden nur aus einer Olivenart hergestellt
  • BIO: ein Bio-Zertifikat garantiert einen ökologischen Anbau ohne Pestizide
  • Verpackung: 0,5 oder 1 l Glasflaschen sind praktischer, Olivenöl im 5 Liter Metallkanister ist günstiger und besser geschützt

Fazit: Setzen Sie für den original-mediterranen Geschmack auf ein hochwertiges Öl

Die teureren Öle schneiden im Olivenöl Test meist deutlich besser ab, als die günstigen Varianten aus dem Supermarkt. Wie bei vielen Lebensmitteln hat Qualität auch bei Olivenöl seinen Preis – und das zu Recht. Das gleiche gilt im Übrigen auch für alle anderen Pflanzenöle und insbesondere für exotischer Varianten wie zum Beispiel Haselnussöl oder Mohnöl. Eine gute Qualität bedeutet übrigens auch, dass das Olivenöl für die Haare als Kur getrost verwendet werden kann.

Wenn Sie den vollen Geschmack und alle wertvollen Inhaltsstoffe bei Ihren nächsten Kreationen oder als leckere Olivenpaste genießen möchten, greifen Sie zu einem Olivenöl der Extraklasse.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,71 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus