Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Haarwuchsmittel Test 2019

Empfehlenswerte Haarwuchsmittel im Überblick

Vergleichssieger
Hairoxol forte
Bestseller
Panthrix
Regaine
Priorin
Narovital
Priorin
Preistipp
Thiocyn
Modell Hairoxol forte Panthrix Regaine Priorin Narovital Priorin Thiocyn
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Menge
Preis pro g bzw. l
60 Kapseln
(1,01 €/g)
100 ml
(0,40 €/ml)
180 ml
(0,32 €/ml)
120 Tabletten
(0,33 €/g)
60 Kapseln
(0,69 €/g)
50 ml
(0,47 €/ml)
150 ml
(0,15 €/ml)
Ausreichend für ~ 4 Wochen ~ 8 Wochen ~ 12 Wochen ~ 6 Wochen ~ 4 Wochen ~ 4 Wochen ~ 4 Wochen
Darreichungsform Tabletten Serum Schaum Tabletten Kapseln Liquid Serum
Anwendgsart zur inneren Anwendung zur äußeren Anwendung zur äußeren Anwendung zur inneren Anwendung zur inneren Anwendung zur äußeren Anwendung zur äußeren Anwendung
Verpackungsart Plastikdose Pumpflasche Pumpflasche Blister Plastikdose Pumpflasche Flasche
Inhaltsstoff Biotin, L-Carnitin Redensyl Minoxidil Hirseextrakt, Vitamin B5 Biotin, Zink, Selen Baicapil, Vitamin B Thiocynat
Geeignet bei erblich bedingter Haarausfall, diffuser Haarausfall erblich bedingter Haarausfall erblich bedingter Haarausfall erblich bedingter Haarausfall, diffuser Haarausfall erblich bedingter Haarausfall, diffuser Haarausfall erblich bedingter Haarausfall, diffuser Haarausfall erblich bedingter Haarausfall, diffuser Haarausfall
Stärkt die Haarwurzeln
Stoppt Haarausfall
Gewicht 18.1 g
inkl. Verpackung
k. A. 340 g
inkl. Verpackung
141 g
inkl. Verpackung
59 g
inkl. Verpackung
81.6 g
inkl. Verpackung
200 g
inkl. Verpackung
Vor- und Nachteile
  • natürliche Rezeptur
  • sorgt für mehr Haarvolumen
  • geeignet für die tägliche Einnahme
  • regt Blutzirkulation der Kopfhaut an
  • versorgt Haarfollikel mit wichtigen Nährstoffen
  • ohne Auswirkungen auf den Hormonhaushalt
  • gut geeignet für Männer
  • einfache Dosierung
  • ohne Rezept erhältlich
  • auch wirksam bei hormonell bedingtem Haarausfall
  • versorgt Haarwurzel mit Mikronährstoffen
  • frei von Gluten
  • für Männer und Frauen geeignet
  • vegan
  • 17 Wirkstoffe regen das Haarwachstum an
  • für dichteres und volleres Haar
  • mit praktischer Dosierkappe
  • erste Ergebnisse nach einigen Wochen
  • auch zur Prophylaxe geeignet
  • dermatologisch geprüfte Verträglichkeit
  • frei von Kortison
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Hairoxol forte
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • natürliche Rezeptur
  • sorgt für mehr Haarvolumen
  • geeignet für die tägliche Einnahme
Bestseller 1)
Panthrix
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • regt Blutzirkulation der Kopfhaut an
  • versorgt Haarfollikel mit wichtigen Nährstoffen
  • ohne Auswirkungen auf den Hormonhaushalt
Regaine
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • gut geeignet für Männer
  • einfache Dosierung
  • ohne Rezept erhältlich
Priorin
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • auch wirksam bei hormonell bedingtem Haarausfall
  • versorgt Haarwurzel mit Mikronährstoffen
  • frei von Gluten
Narovital
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • für Männer und Frauen geeignet
  • vegan
  • 17 Wirkstoffe regen das Haarwachstum an
Priorin
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • für dichteres und volleres Haar
  • mit praktischer Dosierkappe
  • erste Ergebnisse nach einigen Wochen
Preistipp 1)
Thiocyn
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • auch zur Prophylaxe geeignet
  • dermatologisch geprüfte Verträglichkeit
  • frei von Kortison

Die besten Haarwuchsmittel 2019

Alles, was Sie über unseren Haarwuchsmittel Vergleich wissen sollten

Haarwuchsmittel Vergleich Test

Haarwuchsmittel können Haarausfall stoppen.

Erblich bedingter Haarausfall betrifft mehr Personen, als man zunächst denkt. Doch sind nicht immer die Gene Schuld. Veränderungen im Hormonhaushalt oder die Einnahme von Medikamenten kann ebenfalls zu Haarausfall führen. Für viele Menschen ist dies unangenehm und sie möchten möglichst schnell den Haarausfall stoppen. Doch welche Mittel gegen Haarausfall gibt es und wie kann man darüber hinaus das Haarwachstum beschleunigen? Spezielle Haarwuchsmittel für Frauen und Haarwuchsmittel für Männer können hier Abhilfe schaffen, wenngleich auch sehr gerne Hausmittel gegen Haarausfall getestet werden. Die Wirksamkeit ist hier jedoch umstritten. In unserem Haarwuchsmittel Vergleich erklären wir Ihnen, welche Mittel gegen Haarausfall wirklich helfen und welche Haarwuchsmittel Nebenwirkungen zu erwarte sind. Zusätzlich beantworten wir relevante Fragen zum Thema Medikamente gegen Haarausfall und unterstützen Sie mit einer informativen Kaufberatung.

Arten von Haarwuchsmitteln

Wenn Haarausfall Wechseljahre bedingt auftritt oder Haarausfall nach der Schwangerschaft vorkommt, spielen die hormonellen Prozesse im Körper eine wichtige Rolle. Doch vor allem auch Männer haben Probleme mit immer lichter werdendem Haar, was für viele sehr unangenehm ist. Ursache ist die sogenannte androgenetische Alopezie. Sie haben nun die Möglichkeit, auf verschiedene Mittel gegen Haarausfall zurückzugreifen. Wir zeigen Ihnen, welche Haarwuchs Mittel es gibt und worin die Unterschiede liegen, damit Sie das beste Haarwuchsmittel für Ihre Bedürfnisse finden.

Haarwuchsmittel-Art Beschreibung
Haarausfall Shampoo, Schaum und Spray Schaum, Spray und Shampoo gegen Haarausfall, wie beispielsweise Haarwuchsshampoos von Regaine oder Plantur 39, sind sehr beliebt und wirken von außen. Sie lassen sich entweder direkt in die Pflege integrieren oder werden nach dem Waschen der Haare auf die Kopfhaut aufgetragen. Diese Mittel gegen Haarausfall bei Frauen und Männern sind meist chemischer Natur. Sie sollen die Empfindlichkeit der Haarwurzeln verringern und die Durchblutung der Follikel und Kopfhaut anregen. Geeignet sind Spray und Shampoo gegen Haarausfall bei hormonell bedingtem und erblich bedingtem Haarausfall.
Medikamente gegen Haarausfall Um den Haarausfall zu stoppen und das Haarwachstum zu beschleunigen, können Sie auf Tabletten, Kapseln oder Dragees, wie zum Beispiel Pantovigar oder Priorin, zurückgreifen. Grundsätzlich bestehen die Haarwuchsmittel für Männer und Frauen aus körpereigenen Stoffen. Darunter Cystin, Keratin und diverse Vitamine. Einige dieser Haarausfall Medikamente kurbeln mit Zink den Haarwuchs an. Wichtig ist vor allem eine regelmäßige und langfristige Einnahme. Geeignet sind diese Haarwuchsmittel vor allem beim diffusen Haarausfall nach der Schwangerschaft oder wenn der Haarausfall Wechseljahre bedingt auftritt und somit in erster Linie als Haarwuchsmittel für Frauen.
Verschreibungspflichtige Haarwuchs-Mittel Es gibt, insbesondere unter den Haarwuchsmitteln für Männer, Produkte, die apothekenpflichtig sind. Grund dafür ist ein Hormon hemmender Wirkstoff, der zwar sehr wirksam ist, allerdings auch heftige Nebenwirkungen zur Folge haben kann. Darunter fallen beispielsweise Depressionen und Sehstörungen oder die Bildung von Männerbrüsten. Die verschreibungspflichtigen Haarwuchsmittel für Frauen sind oft mit Cyproteron angereichert, einem ebenfalls mit starken Nebenwirkungen belasteten Wirkstoff. Als Nebenwirkungen zählen unter anderem Zwischenblutungen, Depressionen, Thrombose oder Lebertumore.

Vor- und Nachteile verschiedener Haarwuchsmittel

Ob ein Haarwuchsshampoo von Regaine, Kapseln mit dem Wirkstoff Minoxidil oder verschreibungspflichtiges Haarwuchsmittel für Frauen oder Männer – wir zeigen Ihnen, welche Vor- und Nachteile die einzelnen Mittel gegen Haarausfall besitzen, wie Sie es auch dem einen oder anderen Haarwuchsmittel Test entnehmen können.

Haarwuchsmittel-Typ Vorteile Nachteile
Haarausfall Shampoo, Schaum und Spray
  • ideal für hormonellen und androgenetischen Haarausfall
  • leichtes Auftragen
  • meist günstig erhältlich
  • wirken von außen
  • wenig Nebenwirkungen bekannt
  • auch als Haarwuchsmittel für den Bart geeignet
  • Einwirkzeit benötigt (ca. 2 Minuten)
  • regelmäßige Anwendung erforderlich
  • langatmiger Prozess
Medikamente gegen Haarausfall
  • ideal für diffusen Haarausfall
  • leichte Einnahme
  • körpereigene Stoffe
  • wenig Nebenwirkungen bekannt
  • während der Schwangerschaft und Stillzeit erlaubt
  • schnelle Erfolge (bei Cystin-Produkten)
  • regelmäßige Einnahme erforderlich
  • vergleichsweise teuer
Verschreibungspflichtige Haarwuchs-Mittel
  • ideal für diverse Arten des Haarausfalls (auch Geheimratsecken)
  • leichte Einnahme/Anwendung
  • hochwirksam
  • hormonhemmende Eigenschaften
  • viele heftige Nebenwirkungen
  • teuer
  • regelmäßige Einnahme/Anwendung nötig

Die wichtigsten Kaufkriterien für Haarwuchsmittel

Rund um die Themen Haarwachstum beschleunigen, Shampoos gegen Haarausfall und Haarwuchsmittel im Allgemeinen ranken sich viele Halbwahrheiten und Mythen. Wir beantworten Ihnen auf der Suche nach dem Haarwuchsmittel Vergleichssieger die wichtigsten Fragen detailliert.

Achtung!
Verschreibungspflichtige Haarwuchsmittel für Frauen sollten aufgrund der hormonhemmenden Wirkstoffe nicht während der Schwangerschaft eingenommen werden.

Was hilft sonst noch gegen Haarausfall?

Der Haarausfall bei Frauen und Männern muss nicht immer erblich bedingt sein oder hormonelle Ursachen haben. Um dem Haarausfall vorzubeugen oder zu verringern, sollten Sie auch auf Ihre Ernährung achten. Essen Sie vitaminreich und achten Sie auf eine ausreichende Wasserzufuhr. Eine weitere Lösung, um das Haar ohne Tabletten oder Shampoo gegen Haarausfall voller wirken zu lassen, ist der Einsatz von Schütthaar. Weitere hilfreiche Hausmittel gegen Haarausfall sind beispielsweise das Offentragen der Haare. Nur im Zopf geflochten schädigt dies Wurzeln und Follikel. Bürsten Sie Ihre Haare nicht im nassen Zustand und mit einer guten Haarbürste, zum Beispiel aus Wildschweinborsten. Gönnen Sie Ihrer Kopfhaut in regelmäßigen Abständen eine Massage mit Brennnesselsaft oder Kokosöl. Als letzter Schritt und bei starkem Leidensdruck bleibt nur eine Haartransplantation.

Kann man Neigungen zum Haarausfall am Vater erkennen?

Nein, Sie können anhand der Geheimratsecken Ihrer Familie nicht erkennen, ob sich der Haarausfall auch bei Ihnen so abzeichnet. Selbst wenn Sie die gleichen Gene besitzen, bedeutet das nicht, dass sich diese Merkmale auch zeigen werden.

Welche Nebenwirkungen können Haarwuchsmittel haben?

In kaum einem Haarmittel Test werden sie erwähnt: die Nebenwirkungen. Bitte lassen Sie sich immer ausreichend beraten und beachten Sie den Beipackzettel. Wenden Sie sich im Falle von Begleiterscheinungen immer an einen Arzt. Es kann nämlich zu allergischen Reaktionen kommen. Häufige Nebenwirkungen von Haarwuchsmitteln für Frauen und Männer zur äußeren Anwendung (wie Haarausfall-Shampoo, Haarwuchsshampoo, Spray und Schaum) sind zum Beispiel Schwindelgefühle, Kopfschmerzen, Brennen auf der Kopfhaut und Juckreiz. Minoxidil oder andere Inhaltsstoffe sind oft der Grund für eine solche Überempfindlichkeit. Häufige Nebenwirkungen von Haarwuchsmitteln für Frauen und Männer zur inneren Anwendung (Kapseln, Dragees und Tabletten) sind stattdessen kaum vertreten. Beachten Sie aber, ob Laktose oder Gluten enthalten ist.

Als Nebenwirkungen bei verschreibungspflichtigen Haarwuchsmitteln können Kopfschmerzen, Depressionen, Sehstörungen, Potenzprobleme, Zwischenblutungen oder Thrombosen auftreten.

Ist Haarwuchsmittel für Sportler verboten?

Einige Stoffe im Haarausfall-Shampoo oder vergleichbaren Produkten können leistungssteigernd wirken. Doping für die Haare bedeutet nicht, dass Sportler sich durch Shampoos und Tabletten tatsächlich dopen. Insbesondere das oft vertretene Koffein sollte von Leistungssportlern gemieden werden. Hormonhemmende Wirkstoffe können Steroide unsichtbar machen und stehen auf der Dopingliste.

Gibt es Haarwuchsmittel für den Bart?

Beim Bartwuchs spricht man in der Regel nicht von Haarausfall, sondern von einem niedrigen Hormonspiegel. Es gibt aber Mittel gegen Haarausfall, die für den Bart verwendet werden können. Dieser Hinweis sollte unbedingt vorhanden sein.

Gibt es einen Haarwuchsmittel Vergleich von Stiftung Warentest?

Leider liegt der letzte Haarwuchsmittel Test der Stiftung Warentest schon einige Zeit zurück. Im Jahr 2013 konnten im Gegensatz zu heute nicht all zu viele Haarwuchs Mittel auf Minoxidil- oder anderer Basis überzeugen.

Die beliebtesten Haarwuchsmittel-Marken und Hersteller

Zu den beliebten Herstellern und Marken von Haarwuchsmitteln mit Minoxidil, Cystin oder ähnlichen Inhaltsstoffen zählen folgende:

  • Priorin
  • Regaine
  • Kerastase
  • Plantur 39
  • Alpecin
  • El Cranell

Kaufberatung für Haarwuchsmittel

Egal ob Sie teure oder günstige Haarwuchsmittel kaufen möchten – die folgenden Kriterien sollten Sie bei Ihrer Wahl beachten, damit Sie ein zufriedenstellendes Produkt erhalten.

Haarwuchsmittel Vergleich Test

Wirksame Haarwuchsmittel geben Betroffenen wieder mehr Lebensqualität.

  • Anwendungsgebiet: Bei erblich bedingtem Haarausfall (dünner werdendes Haar an Scheitel und Schläfen) eignen sich Produkte mit Minoxidil oder Alfatradiol. Oft muss hier auf verschreibungspflichtige Medikamente zurückgegriffen werden. Bei diffusem Haarausfall eignen sich freiverkäufliche Shampoos und Tabletten mit Minoxidil, Cystin und ähnlichen Wirkstoffen hervorragend. Bei kreisrundem Haarausfall eignen sich in der Regel Kortisonpräparate. Die Ursachen und Behandlungsmittel müssen unbedingt mit einem Arzt besprochen werden.
  • Darreichungsform: Entscheiden Sie sich einfach für die Form, die Ihnen am liebsten ist. Sie haben die Wahl zwischen Produkten zur äußeren Anwendung (Shampoos) und zur inneren Anwendung (Tabletten).
  • Inhaltsstoffe: Nicht alle Inhaltsstoffe eignen sich für jedermann. Cystin wirkt bei Frauen zum Beispiel besser. Bei Männern hingegen wirkt Minoxidil besser. Beachten Sie die Hinweise des Herstellers und wählen ein Produkt für Frauen oder Männer.

Fazit

Haarwuchsmittel gibt es wie Sand am Meer. Wirksam sind sie allerdings nur dann, wenn sie richtig eingesetzt werden. Sie brauchen das passende Produkt mit den richtigen Inhaltsstoffen für die Form von Haarausfall, unter der Sie leiden. Weiterhin ist eine regelmäßige Einnahme wichtig, um dauerhafte Erfolge zu sehen. Bei akutem und sehr starkem Haarausfall sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen und sich über verschreibungspflichtige Mittel gegen Haarausfall aufklären lassen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus