Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Gefrierschrank-No-Frost Test 2019

Empfehlenswerte Gefrierschränke-No-Frost im Überblick

Vergleichssieger
Hisense FV306N4CW2
Bestseller
Miele FN22062
Siemens iQ500 GS51NFW40
Bosch GSN51OW40 Serie 6
Preistipp
Bomann GS 3183
Amica XL GS 15770 E
Liebherr GNP 3255
Modell Hisense FV306N4CW2 Miele FN22062 Siemens iQ500 GS51NFW40 Bosch GSN51OW40 Serie 6 Bomann GS 3183 Amica XL GS 15770 E Liebherr GNP 3255
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Energieklasse A++ A++ A+++ A+++ A++ A++ A+++
Energieverbrauch jährlich 233 kWh 186 kWh 174 kWh 174 kWh 204 kWh 246 kWh 141 kWh
Fassungsvermögen 280 l 197 l 324 l 286 l 213 l 259 l 235 l
Nutzinhalt 235 l 149 l 286 l 286 l 183 l 259 l 194 l
Luftschallemission 43 dB 43 dB 41 dB 41 dB 45 dB 42 dB 38 dB
Anzahl der Schubfächer 7 Schubfächer 5 Schubfächer 6 Schubfächer 6 Schubfächer 5 Schubfächer 6 Schubfächer 6 Schubfächer
Türanschlag rechts rechts rechts rechts wechselbar links rechts
Intensiv-Gefrierfunktion
Freistehend
Display innen oder außen
Maße 69.3 x 59.5 x 174.6 cm 63 x 60 x 131 cm 78 x 70 x 161 cm 78 x 70 x 161 cm 57.3 x 55.4 x 169 cm 66.2 x 59.5 x 185.5 cm 60 x 66.5 x 145 cm
Gewicht 66 kg 55 kg 83 kg 83 kg 53 kg 77.5 kg 73 kg
Vor- und Nachteile
  • Multi-Luftfluss-System
  • Innen-LED Display mit elektronischer Temperaturregelung
  • entnehmbarer Twist Ice Maker
  • anpassbarer Platzbedarf
  • EasyOpen Hebelgriff
  • Eiswürfelschale
  • Innenausstattung mit Metall-Applikationen
  • LED-Beleuchtung
  • vertikaler Stangengriff
  • akustischer Türalarm
  • Memory-Funktion
  • Rollen hinten
  • Kontrollanzeigen für Betrieb
  • stufenlose Temperatureinstellung
  • Kompressorfunktion
  • Sicherheitsglas
  • Ökofunktion
  • Edelstahloptik
  • geringer Energieverbrauch
  • 2.4 Zoll Farbdisplay
  • Schubfächer auf leichtläufigen Rollen
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Hisense FV306N4CW2
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Energieklasse A++
Energieverbrauch jährlich 233 kWh
Fassungsvermögen 280 l
Nutzinhalt 235 l
Luftschallemission 43 dB
Anzahl der Schubfächer 7 Schubfächer
Türanschlag rechts
Intensiv-Gefrierfunktion
Freistehend
Display innen oder außen
Maße 69.3 x 59.5 x 174.6 cm
Gewicht 66 kg
  • Multi-Luftfluss-System
  • Innen-LED Display mit elektronischer Temperaturregelung
  • entnehmbarer Twist Ice Maker
Bestseller 1)
Miele FN22062
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Energieklasse A++
Energieverbrauch jährlich 186 kWh
Fassungsvermögen 197 l
Nutzinhalt 149 l
Luftschallemission 43 dB
Anzahl der Schubfächer 5 Schubfächer
Türanschlag rechts
Intensiv-Gefrierfunktion
Freistehend
Display innen oder außen
Maße 63 x 60 x 131 cm
Gewicht 55 kg
  • anpassbarer Platzbedarf
  • EasyOpen Hebelgriff
  • Eiswürfelschale
Siemens iQ500 GS51NFW40
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Energieklasse A+++
Energieverbrauch jährlich 174 kWh
Fassungsvermögen 324 l
Nutzinhalt 286 l
Luftschallemission 41 dB
Anzahl der Schubfächer 6 Schubfächer
Türanschlag rechts
Intensiv-Gefrierfunktion
Freistehend
Display innen oder außen
Maße 78 x 70 x 161 cm
Gewicht 83 kg
  • Innenausstattung mit Metall-Applikationen
  • LED-Beleuchtung
  • vertikaler Stangengriff
Bosch GSN51OW40 Serie 6
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Energieklasse A+++
Energieverbrauch jährlich 174 kWh
Fassungsvermögen 286 l
Nutzinhalt 286 l
Luftschallemission 41 dB
Anzahl der Schubfächer 6 Schubfächer
Türanschlag rechts
Intensiv-Gefrierfunktion
Freistehend
Display innen oder außen
Maße 78 x 70 x 161 cm
Gewicht 83 kg
  • akustischer Türalarm
  • Memory-Funktion
  • Rollen hinten
Preistipp 1)
Bomann GS 3183
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Energieklasse A++
Energieverbrauch jährlich 204 kWh
Fassungsvermögen 213 l
Nutzinhalt 183 l
Luftschallemission 45 dB
Anzahl der Schubfächer 5 Schubfächer
Türanschlag wechselbar
Intensiv-Gefrierfunktion
Freistehend
Display innen oder außen
Maße 57.3 x 55.4 x 169 cm
Gewicht 53 kg
  • Kontrollanzeigen für Betrieb
  • stufenlose Temperatureinstellung
  • Kompressorfunktion
Amica XL GS 15770 E
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Energieklasse A++
Energieverbrauch jährlich 246 kWh
Fassungsvermögen 259 l
Nutzinhalt 259 l
Luftschallemission 42 dB
Anzahl der Schubfächer 6 Schubfächer
Türanschlag links
Intensiv-Gefrierfunktion
Freistehend
Display innen oder außen
Maße 66.2 x 59.5 x 185.5 cm
Gewicht 77.5 kg
  • Sicherheitsglas
  • Ökofunktion
  • Edelstahloptik
Liebherr GNP 3255
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Energieklasse A+++
Energieverbrauch jährlich 141 kWh
Fassungsvermögen 235 l
Nutzinhalt 194 l
Luftschallemission 38 dB
Anzahl der Schubfächer 6 Schubfächer
Türanschlag rechts
Intensiv-Gefrierfunktion
Freistehend
Display innen oder außen
Maße 60 x 66.5 x 145 cm
Gewicht 73 kg
  • geringer Energieverbrauch
  • 2.4 Zoll Farbdisplay
  • Schubfächer auf leichtläufigen Rollen

Die besten Gefrierschränke-No-Frost 2019

Alles, was Sie über unseren Gefrierschrank-No-Frost Vergleich wissen sollten

Ein Gefrierschrank ist ideal, um Lebensmittel länger haltbar zu machen.

In einer Zeit, in der es immer schneller gehen muss, ist ein Gefrierschrank nicht mehr wegzudenken. Ob Sie darin Tiefkühl-Fertigkost aufbewahren, die Sie in Minutenschnelle aufgetaut und zubereitet haben, oder größere Portionen kochen und den Rest einfrieren – ein Gefrierschrank erleichtert das Leben. Wenn es schnell gehen muss, müssen Sie das Haus nicht hungrig verlassen, sondern greifen einfach auf die tiefgekühlten Vorräte zurück. Einen Schrecken verbreitet so ein Gefrierschrank allerdings: Gefrierbrand. Dieser lässt die Tiefkühlkost schnell ungenießbar werden. Um dem entgegenzuwirken, bleibt Ihnen nur eines übrig. Sie müssen Ihren Gefrierschrank regelmäßig abtauen. Das ist lästig, denn die Tiefkühltruhe sollte zu diesem Zeitpunkt möglichst leer sein. Um das zu umgehen, gibt es Gefrierschränke mit Abtauautomatik. Doch ist ein Gefrierschrank No Frost sinnvoll? Wir haben hier in einer Kaufberatung die Fakten zusammengetragen. Auch ein Gefrierschrank-No-frost Test kann Sie bei der Kaufentscheidung unterstützen.

Verschiedene Arten von Gefrierschränken

Es gibt Kühl-Gefrierkombinationen, bei denen Kühlschrank und Gefrierfach getrennt geöffnet werden können, Gefrierschränke oder Kühlschränke mit Eisfach. Die meisten bevorzugen eine Kühl-Gefrierkombination, die noch genug Platz bietet in beiden Einheiten, bei denen aber nicht zu viel Energie verloren geht. Gefrierschränke oder eine Tiefkühltruhe sind eher etwas für große Küchen, während ein Kühlschrank mit Gefrierfach von Singlehaushalten bevorzugt wird. Eine No-Frost-Funktion verhindert, dass der Innenraum vereist. Die Lebensmittel werden schonender gekühlt und die Stromkosten auf Dauer niedriger gehalten. In der folgenden Übersicht haben wir die Eigenschaften der jeweiligen Gefrierschrank-Kategorie einmal gegenüber gestellt.

Gefrierschrank-Art Beschreibung
Gefrierschrank No-Frost Die No-Frost-Technologie ist ein spezielles Abtau-Verfahren, das mit einem besonderen Umluftsystem arbeitet. Dass ein Gefrierschrank auf minus 18 Grad heruntergekühlt werden kann, basiert auf einem physikalischen Phänomen, der Verdunstungskälte. Für einen Gefrierschrank wird ein Kältemittel statt Wasser eingesetzt, denn dieses ist sehr viel effektiver. Dann wird der Druck erhöht, damit die Flüssigkeit bei einer höheren Temperatur als normal verdunstet. Dieses Prinzip ist bei allen Kühlschränken gleich. Beim Gefrierschrank No-Frost wird das Kältemittel von einem Verdampfer aufgenommen und verdunstet. Es entsteht ein Gas, das in einen Verflüssiger geleitet und unter großen Druck gesetzt wird. Das Gas gibt die Wärme an die Umgebungsluft ab und verflüssigt sich wieder. Das Kältemittel läuft über ein Ventil ab, der Druck im Verdampfer wird wieder gesenkt und der Kreislauf beginnt von neuem. Diese Technik ermöglicht es, dass die Temperatur exakt gehalten werden kann. Schwankungen, beispielsweise wenn die Tür geöffnet wird, können bis zu einem gewissen Grad abgefangen werden. Die Luftfeuchtigkeit wird reduziert und gleichmäßig verteilt, da die Luft immer in Bewegung ist. Eisbildung im Inneren wird vermieden; die Leistungsfähigkeit bleibt durchgängig erhalten. Sämtliche Kühlgeräte werden in Klimaklassen aufgeteilt. Das bedeutet, dass die Umgebungstemperatur in Bereiche eingeteilt wird. Je wärmer es um den Gefrierschrank ist, desto mehr Leistung muss er erbringen können. In unseren Breitengraden ist normalerweise die Klimaklasse SN (subnormal – +10 bis +32 Grad Celsius) oder N (normal – +16 bis +32 Grad Celsius) die richtige. Der einzige Nachteil eines Gefrierschranks No-Frost ist der erhöhte Anschaffungspreis. Lassen Sie sich nicht vom höheren Stromverbrauch abschrecken – dieser gleicht sich nach kurzer Zeit aus.
Andere Gefrierschränke Äußerlich ist nicht zu erkennen, ob es sich um Geräte mit oder ohne No-Frost Technologie handelt. Die Kühlung funktioniert nach dem gleichen Prinzip, nur fehlt ihnen das Umluftsystem, das verhindert, dass sich Eis im Innenraum bildet. Dieser Vorgang wird begünstigt, wenn die Tür oft geöffnet wird und dann vielleicht sogar länger geöffnet bleibt. Deswegen empfehlen wir, bei der Entnahme des Gefrierguts strategisch vorzugehen. Überlegen Sie vorher, was Sie alles herausnehmen möchten, und lassen Sie die Tür nicht länger auf als unbedingt notwendig. Ganz verhindern lässt sich die Eisbildung allerdings nicht und so müssen alle Gefrierschränke ohne No-Frost regelmäßig abgetaut werden. Da macht es auch keinen Unterschied, ob es sich um ein Einzelgerät handelt, eine Kühlkombination oder ein Einbaugerät. Viele moderne Geräte verfügen über eine Abtaufunktion (nicht zu verwechseln mit der No-Frost-Funktion). Hat sich Eis gebildet, schaltet sich der Generator ab und in der Rückwand eingebaute Heizstäbe bringen das Eis zum Schmelzen. Das Wasser läuft dann über eine Rinne mit Abfluss ab. Hat Ihr Gerät diese Funktion nicht, müssen Sie den Gefrierschrank manuell abtauen. Das bedeutet, ausschalten und warten, bis das Eis geschmolzen ist. Erst dann können Sie den Gefrierschrank wieder in Betrieb nehmen. Das nimmt mehr Zeit in Anspruch als das automatische Abtauen. Lebensmittel fangen in der Zeit an, wieder aufzutauen. Deswegen sollten Sie nur abtauen, wenn das Gefrierfach möglichst leer ist. Das ist sehr umständlich. Egal ob automatisch oder manuell, das Abtauen verbrät immer sehr viel Energie, denn hinterher muss der Gefrierschrank wieder auf Temperatur gebracht werden. Aus diesem Grund sind No-Frost-Gefrierschränke letztendlich sparsamer, auch wenn sie im Betrieb anfangs mehr Strom brauchen. Gefrierschränke ohne No-Frost sind in der Anschaffung meist deutlich günstiger als Geräte mit, allerdings kann diese Zahl nicht absolut betrachtet werden, da sich der Unterschied schnell amortisiert.

Vor- und Nachteile verschiedener Gefrierschränke

Ein No-Frost-Gefrierschrank bietet viele Vorteile gegenüber einer Tiefkühltruhe oder Geräten mit Eisfach. Obwohl der Gefrierschrank-No-Frost Stromverbrauch zunächst höher erscheint, gleicht sich dies mit der Zeit wieder aus. Besonders wenn Sie einen Gefrierschrank No Frost A+++ kaufen, ist dieser energiesparender als andere Modelle. Generell sollten Sie keine Geräte unter der  Gefrierschrank-No-Frost Energiesparklasse A++ kaufen. Ist der Gefrierschrank No Frost klein, verbraucht er grundsätzlich weniger, doch passt dort wirklich alles hinein, was Sie möchten? Alle wichtigen Vor- und Nachteile finden Sie in der folgenden Tabelle noch einmal im Überblick.

Gefrierschrank-Typ Vorteile Nachteile
Gefrierschrank No-Frost
  • kühlt Lebensmittel effektiv
  • muss nicht manuell abgetaut werden
  • langfristig sparsamer
  • teurer
Andere Gefrierschränke
  • kühlt Lebensmittel effektiv
  • preiswert
  • muss manuell abgetaut werden
  • mehr Stromkosten

Die wichtigsten Kaufkriterien für Gefrierschränke No-Frost

Sie wissen es jetzt, was es mit der No-Frost-Technologie auf sich hat. Hier geben wir Ihnen noch einige weitere Kriterien an die Hand, die Sie beim Kauf beachten können.

Energieeffizienzklasse

Die Einteilung in Energieeffizienzklassen beruht auf dem amerikanischen Notensystem und reicht von A (sehr gut) bis G (ungenügend). Die Bestnote A wurde im Laufe der Jahre angepasst. Der ursprüngliche Höchststandard A wurde verbessert und die Geräte erhielten dann A+, A++ und schließlich A+++. Übrigens fahren Sie mit einem Gefrierschrank-No-Frost A++ Modell besser als mit einem normalen Gefrierschrank A+++. Unterm Strich verbraucht das Gerät mit No-Frost trotz schlechterer Energieeffizienzklasse weniger als jenes ohne, da dieses immer wieder vereist und den Stromverbrauch so in die Höhe treibt.

Tipp
Bei den No-Frost-Gefrierschränken liegen die Kühllamellen hinter einer Rückwand. Wegen der Bauart kann diese Technologie also nicht in Gefriertruhen verwendet werden. Für sie gibt es die „Low-Frost-Technologie“, welche die Eisbildung zumindest reduzieren soll.

Lautstärke

Wenn Sie es nicht mögen, von Ihrem Kühlgerät in den Schlaf gebrummt zu werden, sollte das Gerät möglichst leise sein. Besonders in einem vielgenutzten Raum kann die Geräuschemission als sehr störend empfunden werden. Die meisten Gefrierschränke No-Frost Modelle liegen im Bereich zwischen 40 dB und 42 dB (Dezibel). Zum Vergleich: 20 bis 30 dB entspricht leisen Hintergrundgeräuschen wie einem Gespräch am Nebentisch. 70 dB gilt schon als laut, wie beispielsweise ein Staubsauger oder die Waschmaschine beim Schleudern.

Standort des Gefrierschranks

Haben Sie viel Platz, um das Gerät aufzustellen, können Sie einen trendigen French-Door-Kühlschrank oder einen amerikanischen Side-by-Side-Kühlschrank in Ihre Wohnung stellen. Diese haben viele Zusatzfunktionen und sind sehr angesagt. Ein Einbaugerät muss von den Maßen und der Optik in die Küche passen, während ein Standgerät praktisch überall aufgestellt werden kann. Das Platzangebot spielt auch bei der Größe des Kühlschranks eine wichtige Rolle. Ein Gefrierschrank 100 l No-Frost Modell nimmt vergleichsweise wenig Platz weg, während 280 l mehr Raum beanspruchen.

Achten Sie außerdem darauf, dass Ihr Gefrierschrank keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Wegen des Geräuschpegels sollte er zudem nicht in oder direkt neben den Schlafräumen aufgestellt werden.

Was passiert mit meinem Gefriergut, wenn der Strom ausfällt?

Wenn der Strom ausfällt, muss Ihr Gefrierschrank No-Frost erst einmal ohne Kühlung auskommen. Dank hervorragender Isolierung kann ein moderner Gefrierschrank No Frost ohne Strom die Temperatur im Innenraum bis zu 12 Stunden lang halten. Wichtig ist: Wenn der Gefrierschrank No Frost ohne Strom läuft, sollten Sie die Tür nicht öffnen. Da die meisten Stromausfälle sehr viel kürzer andauern, ist das in der Regel kein Problem für das Gefriergut.

Was ist, wenn ich die Klimaklasse nicht einhalte?

Kühlgeräte sind für bestimmte Klimazonen ausgelegt. Bei uns üblich sind Temperaturen zwischen 10 und 32 Grad Celsius, das entspricht der Klimaklasse SN (subnormal). Wenn Sie das Gerät beispielsweise für eine Feier auf die Terrasse stellen, wo es in der Sonne Temperaturen von 40 Grad Celsius und mehr ausgesetzt ist, kann der Kompressor überhitzen. In diesem Fall verfällt auch die Garantie.

Ein Gefrierschrank mit No-Frost-Funktion muss nicht in regelmäßigen Abständen abgetaut werden.

Warum ist mein Gefrierschrank trotz No-Frost vereist?

Die Eisbildung kann auch durch No-Frost nicht gänzlich vermieden werden, da sich jedes Mal, wenn die Tür geöffnet wird, Kondenswasser durch die warme Luft von außen bildet. Dieses gefriert dann zu Eis. Normalerweise dürfte die Eisbildung aber nur minimal sein. Ist Ihr Gefrierschrank trotz No-Frost stark vereist, liegt das vermutlich daran, dass die Tür oft und lange aufsteht. Achten Sie darauf, die Tür wirklich nur so oft und so lange wie nötig zu öffnen. Übrigens erhöht sich dadurch auch der Energieverbrauch enorm. Das entstandene Eis wirkt isolierend, der Kompressor kann nicht mehr genügend kalte Luft ins Innere befördern. Das Öffnen und Schließen der Tür gilt als der größte Stromfresser unter den Kühlgeräten.

Wo findet man einen guten Gefrierschrank No-Frost?

Ein günstiges Gefrierschrank-No-Frost Modell gibt es in vielen Varianten online, aber auch in Fachmärkten für Haushaltselektronik. Machen Sie einen Gefrierschrank-No-Frost-Test , um bei der Vielzahl der Angebote das beste Gefrierschrank-No-Frost Modell oder auch den Gefrierschrank-No-Frost Vergleichssieger aus der Stiftung Warentest zu finden und bequem zu Ihnen nach Hause bestellen zu können.

Die beliebtesten Gefrierschrank No-Frost-Marken und Hersteller

Wollen Sie sich einen modernen Gefrierschrank-No-Frost kaufen anstelle einer klassischen Gefriertruhe? So sparen Sie sich das manuelle Abtauen. Im Gefrierschrank-No-Frost-Test liegen folgende Hersteller und Marken häufig ganz weit vorne:
  • Siemens
  • Bauknecht
  • Bosch
  • Samsung
  • AEG
  • Liebherr

Als sehr beliebt haben sich die Gefrierschrank No Frost Bosch, Gefrierschrank No Frost Liebherr und Gefrierschrank No Frost Siemens Geräte herausgestellt.

Fazit

Ob der Gefrierschrank No Frost klein und als Mini-Kühlschrank daherkommen soll oder ein extragroßes Modell – laut Gefrierschrank-No-Frost-Test gibt es für jede Haushaltsgröße das passende Modell, beispielsweise ein Gefrierschrank 100 l No Frost Modell und viele weitere Größen. Achten Sie beim Kauf unbedingt auf den Gefrierschrank-No-Frost Stromverbrauch. Ein geringer Verbrauch lässt sich an der Gefrierschrank-No-Frost Energiesparklasse A++ oder am Gefrierschrank No Frost A+++ Modell erkennen. Auch das Fassungsvermögen in Liter und die Aufteilung der Schubladen sowie eine perfekt funktionierende Gefrierschrank Abtauautomatik sind wichtige Kriterien, die Sie beim Kauf beachten sollten. Ob ein Gefrierschrank No Frost sinnvoll für Sie ist, kann also klar mit “Ja” beantwortet werden; jedoch hängt viel von Ihren individuellen Bedürfnissen ab.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus