Frankfurter Würstchen – Stammen sie tatsächlich aus Frankfurt?

Frankfurter Würstchen – Stammen sie tatsächlich aus Frankfurt?

Lange Zeit wurde angenommen, dass die Frankfurter Würstchen aus Wien stammen, weil sie dort zum ersten Mal unter diesem Namen verkauft wurden. Wo kommen sie nun her?

Frankfurter Würstchen stammen wirklich aus Frankfurt
Wenn Sie die Geschichte der Würste genau verfolgen, dann werden Sie jedoch schnell feststellen, dass dem gar nicht so ist. Die Frankfurter Würstchen stammen wirklich aus Frankfurt am Main, jedoch hatten sie zum damaligen Zeitpunkt keinen bestimmten Namen, da die Brühwürstchen aus Schweinefleisch in Frankfurt und Umgebung einfach zum Alltag gehörten.

Metzger aus Frankfurt verkaufte die Würstchen in Wien
Erst Anfang des 19. Jahrhunderts wanderte ein Metzger aus Frankfurt nach Wien aus und verkaufte die Würstchen dann dort erstmalig unter der Bezeichnung Frankfurter. Er hatte allerdings das Rezept etwas abgewandelt und ersetzte etwa ein Drittel des Schweinefleisches durch Rindfleisch, so dass die Wurst nicht mehr ganz dem Originalrezept entsprach.

Alle anderen Würstchen werden Wiener genannt
In der heutigen Zeit spricht man nur dann von Frankfurter, wenn die Würstchen tatsächlich aus Frankfurt oder der nahen Umgebung stammen. Alle anderen Würstchen, die den Frankfurtern ähneln, werden dann als Wiener bezeichnet. In Österreich und den meisten anderen Ländern werden Würstchen dieser Art allerdings in der Regel Frankfurter genannt, und zwar vollkommen unabhängig davon, ob sie Rindfleisch enthalten oder komplett aus Schweinefleisch bestehen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Bildnachweise: © photocrew - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus