Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Dachrinnenreinigung: Die Regenrinne richtig säubern

Dachrinnenreinigung: Die Regenrinne richtig säubern

Wenn im Herbst die Blätter von den Bäumen fallen und es dazu kräftigt regnet, sammeln sich in den Dachrinnen Laub und Wasser. Damit am Ende die Dachrinne nicht überläuft, weil die Regenrinne und das Fallrohr mit Blättern und Ästen verstopft sind, sollten Sie unbedingt regelmäßig Ihre Dachrinne reinigen. Lesen Sie hier, mit welchen Tipps Sie die Dachrinne am besten säubern.

1. Warum Sie eine Dachrinne reinigen sollten

Dachrinnen sind Installationen, die sich um die Dachentwässerung kümmern. Zusammen mit einer Dachabdichtung sorgen sie dafür, dass kein Wasser ins Haus gelangt. Somit bewahren Dachrinnen und Abflussrohre das Mauerwerk vor Feuchtigkeitsschäden und Schimmel.

» Mehr Informationen

Damit das auch so bleibt, sollten Sie von Zeit zu Zeit Ihre Regenrinne mitsamt Fallrohr reinigen. Vor allem in der stürmischen Jahreszeit, wenn es viel regnet und der Wind Blätter, Staub und Dreck aufwirbelt, sammelt sich alles in der Dachrinne.

Wird die Regenrinne dann nicht gesäubert, kann zum Beispiel das Abflussrohr verstopfen und das Wasser überlaufen. Möglicherweise findet die Feuchtigkeit dann auch einen Weg ins Innere des Gebäudes. Zögern Sie deshalb nicht zu lange, damit Ihnen Schäden am Haus erspart bleiben.

Wenn das Wasser in der Regenrinne zu lange stehen bleibt, riskieren Sie unter anderem Moosbildung in der Dachrinne. Das führt ebenfalls zu einer Verstopfung der Rohre.

2. Wie oft Sie eine Regenrinne säubern sollten

Gut zu wissen
Dachrinnen aus Metall lassen sich im Schadensfall besonders gut ausbessern bzw. löten.

Da es heutzutage Regenrinnen aus vielen unterschiedlichen Materialien gibt, ist nicht jede Regenrinne gleich anfällig, was Schmutz und Schäden angeht:

  • Eine Regenrinne aus Kupfer ist besonders langlebig. Allerdings ist Kupfer auch sehr anfällig für Verwitterungserscheinungen.
  • Dachrinnen aus Aluminium haben ebenfalls eine lange Lebensdauer. Allerdings lässt sich Aluminium nicht löten, was bei Schäden ein Problem sein kann.
  • Regenrinnen, die aus Edelstahl gefertigt sind, verhalten sich extrem robust. Allerdings ist Edelstahl ein sehr teures Material.
  • Eine Dachrinne aus Kunststoff ist die einfachste Variante. Das Material rostet zwar nicht, ist aber auch nicht sonderlich umweltfreundlich.

In der Regel halten Dachrinnen, wenn sie einmal installiert sind, Jahrzehnte. Dadurch reicht es, wenn Sie ein Mal im Jahr eine gründliche Dachrinnenreinigung durchführen. Alternativ können Sie auch Angebote von Fachfirmen einholen, die Ihnen schnell und unkompliziert die Rinnenkästen und alles Weitere rund um Ihre Dachrinnen säubern.

3. So führen Sie eine Dachrinnenreinigung durch

Mann auf einer Leiter.

Um eine Dachrinne am Haus zu reinigen, brauchen Sie eine Leiter, Handschuhe und eine Bürste.

In den folgenden Kapiteln, geben wir Ihnen Informationen darüber, welche Materialien Sie für eine Dachrinnenreinigung benötigen und wie Sie im Einzelnen vorgehen.

3.1. Diese Materialien benötigen Sie

Um eine Dachrinnenreinigung effektiv durchzuführen, kommt es auf das richtige Werkzeug an. So zählen vor allem eine Leiter, Arbeitshandschuhe und eine Teleskopstange zur Grundausstattung.

» Mehr Informationen

Der Gebrauch einer Leiter hat den Vorteil, dass Sie die Dachrinne einsehen können. So stochern Sie also nicht blind in der Regenrinne herum. +

An der Teleskopstange befestigen Sie am besten eine Bürste. So haben Sie quasi einen verlängerten Arm. Dadurch können Sie mit Hilfe der Leiter die Regenrinne bequem über mehrere Meter hinweg säubern. Arbeitshandschuhe dienen der Sicherheit, um Ihre Hände vor Verletzungen an scharfen Kanten zu bewahren.

Zusätzlich können Sie für hartnäckige Verschmutzungen einen speziellen Dachrinnenreiniger verwenden. Dieser ist auf der einen Seite mit einem Schaber ausgestattet. Auf der anderen Seite besitzt das Werkzeug Borsten, mit denen sich grober Schmutz wegbürsten lässt. Manche Modelle haben noch einen integrierten Wasseranschluss für den Gartenschlauch. Damit lässt sich der gelöste Schmutz direkt wegspülen.

3.2. So gehen Sie bei der Dachrinnenreinigung vor

Beginnen Sie bei der Dachrinnenreinigung zunächst mit dem losen Laub. Die darunterliegende Schmutzschicht mitsamt Ablagerungen lassen sich am besten mit einer kleinen Schüppe entsorgen. Befördern Sie den Dreck am besten gleich in einen Eimer, den Sie zuvor an Ihrer Leiter befestigt haben.

» Mehr Informationen

Alternativ können Sie natürlich auch den Dachrinnenreiniger benutzen. Wenn Ihre Dachrinnen soweit wieder sauber sind, sollten Sie gründlich nachbürsten. Zusammen mit Wasser bekommen Sie auf diese Weise die Rinnen sehr gut sauber. Vergessen Sie am Ende nicht, das Fallrohr zu kontrollieren und ebenfalls zu säubern.

3.3. Prüfen und säubern Sie die Fallrohre

Dachrinne mit Laub.

Entfernen Sie zuerst den groben Schmutz und bürsten Sie dann die Dachrinne gut aus.

Oftmals gelangen Schmutz und Blätter durch starken Regen auch in das Fallrohr. Um zu überprüfen, ob das Abflussrohr frei ist, gehen Sie auf diese Weise vor: Füllen Sie einen großen Eimer mit Wasser und gießen Sie den Inhalt direkt in das Fallrohr. Daran sehen Sie, wie gut das Wasser abfließt oder ob es verstopft ist.

Ist das Fallrohr mit einer Regenklappe ausgerüstet, können Sie darüber in den meisten Fällen das ganze Laub entsorgen. Sitzen in dem Rohr undefinierbarer Schmutz oder grobe Klumpen fest, bleibt Ihnen nur eine spezielle Rohrreinigungsspirale. Diese führen Sie in das Rohr und setzen sie durch Drehbewegungen über eine Kurbel in Gang. Auf diese Weise gelingt Ihnen eine gründliche Rohrreinigung, die auch festsitzende Verunreinigungen löst.

4. Warten Sie nach der Reinigung Ihre Dachrinnen

Nach der Dachrinnenreinigung sollten Sie die Regenrinnen warten, um Schäden festzustellen. Lesen Sie dazu unsere Tipps in der Tabelle.

» Mehr Informationen
Tipp Beschreibung
Schadstellen finden
  • Untersuchen Sie bei der Reinigung, ob die Dachrinne defekt ist.
  • Stellen Sie Löcher oder undichte Stellen fest, sollten Sie diese ausbessern.
  • Reparaturen können Sie selbst ausführen oder an einen Fachmann abgeben.
Schadstellen ausbessern
  • Feine Risse können Sie einfach mit Silikon ausbessern.
  • Für größere Schäden gibt es Dichtungsmasse oder Dichtungsband.
  • Große Reparaturen bei Metallrinnen sollten Sie löten.

5. Wann Sie sich an einen Profi wenden sollten

Laubschutz montieren.

Montieren Sie einen Laubschutz, um Blätter und Äste aus der Dachrinne zu halten.

Ist das Haus zu hoch oder sind die Regenrinnen für Sie unerreichbar angebracht, können Sie sich an einen Profi wenden. Spezielle Firmen bieten Ihnen einen besonderen Service, bei dem die Dachrinne fachgerecht gereinigt wird.

Informieren Sie sich dazu im Vorfeld über die genauen Kosten. Meistens sind die Preise davon abhängig, wie viele Meter Dachrinne gereinigt werden müssen.

6. FAQ zum Thema Dachrinnenreinigung

Wie kann man das Abflussrohr freihalten?

Um Laub von der Dachrinne fernzuhalten, können Sie einen Laubschutz aus Kunststoff oder Metall anbringen. Das sind spezielle Gitter, die über der Dachrinne installiert werden.

Klemmen Sie das Gitter dazu einfach unter die erste Reihe der Dachpfannen. Kunststoffgitter gibt es schon für unter 1 € pro Meter. Damit haben große Verschmutzungen und Laub keine Chance mehr.

Welche Hilfsmittel gibt es noch?

Für einen noch besseren Reinigungseffekt können Sie auch einen Laubsauger bzw. Dachrinnensauger einsetzen. Das Gerät saugt problemlos Blätter sowie Tannennadeln weg und befreit auf diese Weise ohne Anstrengung Ihre Dachrinnen.

7. Empfehlung der Redaktion: Spezielle Dachrinnenreiniger erleichtern das Vorhaben

Angebot
GARDENA combisystem-Dachrinnenreiniger, Doppelseitiger Rinnenreiniger, Wasseranschluss, Arbeitswinkel verstellbar, für combisystem-Stiele, 3651-20
  • Praktisch: Der Arbeitswinkel kann mithilfe des Schnellverschlusses individuell angepasst werden
  • Trocken oder Nass: Mithilfe des integrierten Wasseranschlusses kann trocken oder nass gereinigt werden
  • Flexible Arbeitshöhe: Mit den combisystem-Teleskopstielen ist eine Arbeitshöhe bis zu 5 m bequem erreichbar
  • Stabile Verbindung: Einstecken und festschrauben und schon steht die wackelfreie Verbindung
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x Gardena combisystem-Dachrinnenreiniger

Dachrinnenreiniger mit Teleskopstiel ausziehbar auf 3,60 m
  • Dachrinnenreiniger
  • mit Dreiecksbesen, Dachrinnenschaber und Reinigungsbürste
  • Teleskopstiel auf 3,60 m ausziehbar
  • Stiel mit Knickgelenk
  • ACHTUNG: Farbe kann vom Bild abweichen (Lieferung erfolgt zufällig)

FREUND 00452000 Dachrinnen-Reinigungsset
  • erreicht durch die 1,30 Meter Teleskopstange auch schwer zugängliche Stellen
  • Dachrinnen-Harke kann am Rand der Rinne eingehakt werden
  • wenig Leiterbewegungen
  • Universalschaufel ist sehr flexibel, passt sich jeder Rinne an
  • Einfache Reinigung über 4 Meter Arbeitsradius möglich

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: , © ronstik - stock.adobe.com, © Photographee.eu - stock.adobe.com, © indyedge - stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus