Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Bettwäsche bügeln: Anleitung zum Bettwäsche bügeln inklusive Geheimtipp

Bettwäsche bügeln: Anleitung zum Bettwäsche bügeln inklusive Geheimtipp

Bügeln gehört zweifelsfrei zu den unliebsameren Aufgaben im Haushalt. Besonders das Betwäsche bügeln wird schnell zur Herausforderung. Wir verraten Ihnen, wann das Bügeln von Bettwäsche nötig ist und wie Sie am besten dabei vorgehen.

1. Nicht jede Bettwäsche sollte gebügelt werden

Bei der Frage, ob man Bettwäsche bügeln sollte, gehen die Meinungen schnell auseinander. Für manch einen ist das Bügeln ein absoluter Muss, ein anderer faltet die Wäsche nach dem Trocknen einfach und legt Sie in den Schrank.

» Mehr Informationen

Ob man Bettwäsche überhaupt bügeln kann, hängt allerdings vom Stoff ab. Diese Stoffe mögen das Bügeleisen gar nicht und gelten obendrein als bügelfreie Bettwäsche:

  • Jersey
  • Polyester
  • Microfaser
  • Seide
  • Mako-Satin
  • Fleece

Bei Seersucker und Biber kann die ein oder andere Falte mal auftreten, dort kann gebügelt werden. Baumwolle und Leinen sind teils sehr anfällig für hässliche Falten und gehören bei Bedarf gebügelt.

Sind Sie sich nicht sicher, aus welchem Stoff Ihre Bettwäsche ist, hilft der Blick auf das Waschetikett: Ist das Bügeleisen durchgestrichen, lassen Sie die Finger davon. Bügeln Sie Kunstfasern, können diese sogar anfangen zu brennen.

Das Spannbettlaken muss definitiv nicht gebügelt werden. Wird es das nächste mal bezogen, glättet es sich von selbst.

2. Die Vorbereitung ist alles : Tipps um weniger zu bügeln

Bevor Sie die Bettwäsche bügeln, können Sie auch einige unserer Tipps anwenden, um das Bügeln weitestgehend zu vermeiden oder sich schlicht nicht so viel Arbeit beim Bügeln zu machen.

» Mehr Informationen

Die Frage, ob die Bettwäsche später gebügelt werden muss, können Sie schon nach dem Waschen maßgeblich beeinflussen. Haben Sie knitteranfällige Bettbezüge, holen Sie sie sofort nach dem Waschen aus der Waschmaschine. Andernfalls bedingen Sie die Faltenbildung.

Beim Aufhängen achten Sie darauf, die möglichst breit und glatt aufzuhängen. Straffen Sie sie am besten nochmal per Hand nach oder schütteln Sie die Bettbezüge aus.

Trocknen Sie Ihre Bettwäsche im Trockner, können Sie direkt ein Programm zum Glätten wählen. Generell sorgt der Trockner oft dafür, dass sich das Bügeln der Bettwäsche erübrigt.

3. Anleitung zum richtig Bügeln

In unserer folgenden Anleitung lesen Sie, wie Sie Bettbezüge am besten glatt bügeln.

» Mehr Informationen
  • Wollen Sie die Bettwäsche bügeln, bietet sich das Verwenden eines Dampfbügeleiesens oder eines Steamers am besten an.
  • Stellen Sie das Bügelbrett auf oder nutzen Sie einen großen Tisch mit einer Unterlage zum Bügeln.
  • Nehmen Sie die Bettwäsche, drehen Sie sie auf rechts und schließen alle Knöpfe oder Reißverschlüsse.
  • Beginnen Sie mit den Kissen und legen Sie sie so glatt wie möglich auf das Bügelbrett.

Das Bügeln gelingt sehr leicht, da Sie bei der Bügelrichtung nichts weiter beachten müssen. Bei der Bettwäsche bietet es sich an, diese vorher in der Mitte zu falten und dann zu bügeln.

Unmittelbar nach dem Bügeln der einzelnen Elemente sollten Sie diese ordentlich zusammenlegen.

4. Glätten ohne Bügeln: Ein Geheimtipp

Zu guter Letzt haben wir noch einen etwas kuriosen Geheimtipp für Sie, mit dem Sie auch Ihre Bettwäsche faltenfrei bekommen. Das beste daran ist, dass Sie kein Bügeleisen benötigen und sich es dabei auch richtig bequem machen können. Gehen Sie folgendermaßen vor:

» Mehr Informationen
  • Trocknen Sie die Wäsche und legen Sie sie so gerade wie möglich zusammen.
  • Legen Sie zwischen die verschiedenen Schichten ein großes Handtuch.
  • Setzen Sie sich nun für drei Stunden auf den kleinen Stapel.

Auch dabei wird Ihre Bettwäsche geglättet, ohne dass Sie weiteren Aufwand betreiben müssen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (73 Bewertungen, Durchschnitt: 3,96 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: , Predrag Popovski/AdobeStock
Christian

Hallo, das ist eine interessante - aber sehr abenteuerliche - Möglichkeit, dem Bügeln der Bettwäsche zu entgehen. Langfristig betrachtet ist eine Investition in bügelfreie Bettwäsche aber vielleicht die bessere Wahl ;-)

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus