16 Hausmittel gegen Zahnschmerzen

Hausmittel gegen Zahnschmerzen

Hausmittel gegen Zahnschmerzen

Auaha, Zahnschmerzen sind grauenvoll. Doch wir haben gleich 16 Hausmittel gegen Zahnschmerzen gefunden. Sicher ist da auch ein Tipp für Sie dabei. Einfach hier weiter lesen.

Zahnschmerzen hat bestimmt fast jeder Mensch irgendwann in seinem Leben. Dabei können die Ursachen sehr vielfältig sein, es muss sich also nicht immer um ein Loch im Zahn handeln. Zahnschmerzen sind jedoch immer ein Grund, den Zahnarzt aufzusuchen, um die Ursache genau abklären zu lassen, denn in den meisten Fällen werden die Schmerzen nicht wieder von alleine verschwinden, weil ihnen eine Entzündung zugrunde liegt.

Ein paar Tage kann man ruhig warten, ob sich die Schmerzen doch wieder von alleine legen und sich in dieser Zeit selbst behelfen. Zahnschmerzen treten ja auch gerne mal am Wochenende auf, so dass man nicht unbedingt den Notdienst aufsuchen möchte, oder man muss wenige Tage auf einen Termin warten, wenn die Schmerzen nicht allzu heftig sind. In diesem Fall gibt es einige gute Hausmittel, die bei Zahnschmerzen durchaus helfen können. Den Gang zum Zahnarzt sollten sie langfristig jedoch nicht ersetzen.

Natürliche Mittel gegen Zahnschmerzen
Die Natur hält mit ihrer Pflanzenwelt so einige Zutaten für alte Hausmittel bereit, ob sie immer wirken, das muss jeder selbst ausprobieren, denn schließlich handelt es sich um Naturheilkunde, und nicht um chemische Keulen.

Tipp 1
Aus Wacholderbeeren, Huflattichblättern und getrockneten Wacholderzweigspitzen wird eine Mischung zu jeweils gleichen teilen hergestellt, und diese dann in einem feuerfesten Topf angezündet. Wenn man den Rauch nun mit dem Mund aufsaugt, dann können die Dämpfe zu einer Linderung der Zahnschmerzen führen (Vorsicht: Quelle für diesen Tipp nicht bekannt).

Tipp 2
In der Apotheke kann man sich einen speziellen Tee bei Zahnschmerzen mischen lassen und zwar aus drei Teilen Pfefferminze, jeweils vier Teilen Johanniskraut und Melisse, einem Teil Quendel und fünf  Teilen Baldrian. Davon überbrüht man etwa drei Teelöffeln mit 250 ml kochendem Wasser und lässt den Tee dann 14 Minuten ziehen, bevor man ihn abseiht. Bei Zahnschmerzen sollte man ein oder zwei Tassen davon zu sich nehmen.

Tipp 3
Viele Menschen schwören auch darauf, eine Gewürznelke zu verbeißen und zwar möglichst dicht an der schmerzenden Stelle. Es kann auch hilfreich sein, einen äußeren Umschlag zu machen, wozu man von frischen Wirsingblättern die Mittelrippe entfernt und die Blätter anschließend mit einem Nudelholz walkt. Die ausgewalkten Blättern werden dann auf ein Leinentuch gelegt und auf die Wange gedrückt.

Tipp 4
Kleine Kinder haben häufig Schmerzen, wenn die Zähnchen durchbrechen, sie sind dann sehr quengelig und weinen vermehrt. Um die Schmerzen etwas zu lindern kann man ein Stück Apfel in einen gekühlten Waschlappen geben, und dem Kind zum darauf herum beißen geben. Den Kindern schmeckt der Apfel und die Kälte kann gleichzeitig die Schmerzen lindern.

Akupressur gegen Zahnschmerzen
Es gibt einige Punkte am Körper, die aus der Akupunktur dafür bekannt sind, dass sie Zahnschmerzen lindern können, wenn sie stimuliert werden.

Tipp 5
Einer dieser Akupressur-Punkte befindet sich neben dem Fingernagel des Zeigefingers, und zwar rechts außen. Hier drückt man nun mit dem Fingernagel des Daumens kräftig drauf, auch wenn es ziemlich schmerzhaft ist.

Tipp 6
Darüber hinaus gibt es noch drei weitere Körperstellen, die man bearbeiten kann, um Zahnschmerzen zu lindern. Zum einen kann man den Bereich hinter dem äußeren Knöchel fest mit den Kuppen von Zeigefinger und Daumen massieren.

Tipp 7
Außerdem kann man auch den Zeigefinger am Oberschenkel, im Bereich vor der Hüfte, fest hinein drücken und anschließend über dem Handgelenk die Daumenseite massieren.

Tipp 8
Ein weiterer Schmerzpunkt befindet sich am Schädel, und zwar vor dem Ohrläppchen. Wenn man die Schmerzpunkte stimuliert wird man erstaunt sein, dass die Schmerzen sich tatsächlich bessern.

Weitere Hausmittel bei Zahnschmerzen

Tipp 9
Da den Zahnschmerzen in den meisten Fällen eine Entzündung zugrunde liegt, kann hochprozentiger Alkohol helfen. Diesen sollte man allerdings nicht trinken, sondern nur den Mund damit spülen, damit Bakterien abgetötet werden. Sehr gut geht das mit Cognac, den man einfach in den Mund nimmt und die Flüssigkeit eine Weile im Mund belässt. (Bitte nicht bei Kindern anwenden!)

Tipp 10
Eine andere Möglichkeit besteht darin, eine starke Salzlösung herzustellen, indem man möglichst viel Kochsalz in warmem Wasser auflöst. Diese Lösung behält man dann so lange im Mund, bis die Zahnschmerzen nachlassen, in der Regel etwa zwei Minuten. (Bitte nicht bei Kindern anwenden – Schluckgefahr!)

Tipp 11, 12 und 13
Um die Zahnschmerzen zu lindern kann man auch mit verdünntem Teebaumöl den Mund spülen, oder etwas Nelkenöl auf die schmerzende Stelle geben, auch Spülungen mit Salbeitee helfen manchmal wahre Wunder, da sie der Entzündung entgegenwirken.

Tipp 14 und 15
Außerdem kann man getrocknete Rosmarinblätter kauen oder sich eine Gurgellösung aus Steinklee und heißem Wasser herstellen.

Tipp 16
Wem die tränenden Augen nichts ausmachen, der kann auch eine zerkleinerte Zwiebel in ein Tuch geben und sie dann auf die Wange drücken.

Generell ist es bei Zahnschmerzen natürlich immer am besten einen Zahnarzt aufzusuchen. Kennen Sie weitere Hausmittel gegen Zahnschmerzen? Schreiben Sie uns Ihre Tipps doch bitte per Kommentar.

Interessieren Sie sich auch für diese Haushaltstipps?
  1. 21 Hausmittel gegen Halsschmerzen
    Trinken Sie bei Halsschmerzen immer viel Tee! Wenn es im Hals kratzt, dann fühlt man oft schon, dass...
  2. Hausmittel gegen Blasenentzündung – 15 Tipps
    Halten Sie Ihren Bauchbereich immer warm Wenn es draußen kalt wird, dann leiden wieder besonders viele Frauen an...
  3. Hausmittel: Inhalieren gegen Husten
    Experten sind sich einig: Inhalieren ist eines der besten Hausmittel gegen Husten und andere Atemwegsbeschwerden. Welche Möglichkeiten...


Foto1: © Rupert Illek / PIXELIO

139 Kommentare für “16 Hausmittel gegen Zahnschmerzen”

  • Feß geschrieben für 15 August, 2010, 21:20

    Kühlakku oder Eiswürfel auf die Schmerzstelle( Wange) andrücken ( wenn möglich ist)und Kühlen, denn die kälte betäubt die schmerzen.

  • Laurenz geschrieben für 20 August, 2010, 1:43

    Hallo das mit dem Alkohol ist eine geile Idee danke. Aber ein Tipp an die Raucher,
    bei freiliegenden Nerven bitte nicht rauchen! Das macht alles nur noch schlimmer…

  • Pal geschrieben für 11 September, 2010, 19:04

    Schwarztee im Mund durchspülen lassen, natürlich ohne Zucker. Salz geht auch.

  • dodo geschrieben für 15 September, 2010, 15:13

    Aspirin hilft auch !!! 

  • rico geschrieben für 20 September, 2010, 9:09

    ich habe mir mal sagen lassen,das eis sehr gut sein soll!!!

  • NewMoon geschrieben für 5 Oktober, 2010, 15:38

    Kamillientee wirkt auch endzündungshemmend ;)

  • Angie geschrieben für 16 Oktober, 2010, 18:02

    Mundwasser & warmes Wasser mischen und den Mund damit für ca. 3-5 Minuten ausspülen. :)

  • manuel geschrieben für 19 Oktober, 2010, 5:55

    Nelkenöl direkt auf den Zahn geben und für etwa 30 mindestens hat man Ruhe! Nicht verwenden wenn das Zahnfleisch betroffen ist! Denn ihr werdet schon merken, dass das Öl vom Geschmack und der Wirkung her nicht so ohne ist! Nur 1-2 tropfen verwenden!

    Mir hilft auch, zumindest jetzt beim kalten Wetter, wenn ich den Mund zulasse oder durch’nen Schal atme, oder beim einschlafen in die Decke atmen. ;)
    Mir hilft das meistens … aber ich brauche trotzdem Schmerztabletten.

  • pappa-juergen geschrieben für 21 Oktober, 2010, 19:59

    Klosterfrau Melissengeist. 1-2 Tropfen auf denn Zahn und schon wird’s besser. Habe ich schon mal ausprobiert. Hilft aber nicht lange oder man wiederholt es einfach ein paar Mal. Vorsicht: sehr viel Alkohol im Melissengeist!

  • Maike geschrieben für 27 Oktober, 2010, 13:52

    Ob Tipp 7 mal so funktioniert. Ich bin ja skeptisch. Aber wenn ich das nächste mal Zahnschmerzen habe, werde ich es bestimmt mal ausprobieren. Alles was hilft nimmt man da ja gern ;-) Maike

  • Niklas geschrieben für 8 November, 2010, 16:44

    Also der Tipp mit dem Klosterfrau Melissengeist ist der Hammer! Dann hab ich auch noch einen:ein ordentlicher Schluck Wodka – aber Vorsicht, man bekommt tierisch Kopfschmerzen am nächsten Tag! geht übrigens auch mit Rum, Gin, Doppelkorn und Absinth. Je nach dem was man am besten verträgt.

  • Schattenkrieger geschrieben für 11 November, 2010, 13:35

    Also ich plage auch manchmal über Zahnschmerzen. Mein Hausmittel ist einfach und :D kostet fast nix!
    Einfach ein Glas voll kaltem Wasser nehmen und einen Schluck in den Mund nehmen, dass dann mit dem Mund wie so eine pumpe durch die Zähne gegen die Innenseite der backe drücken( da wo der Übeltäter wohnt) und zurück fließen lassen und das ganze dann so 10 min… danach ist der Schmerz weg…

  • Hokuspokus Nils Ba geschrieben für 28 November, 2010, 13:18

    Wenn ich Zahnschmerzen habe putze ich mir sofort die Zähne. Danach nehme ich lauwarmes Wasser vermische dies mit Mundwasser und spüle damit denn Mund durch und spucke es wieder aus. Das Spülen sollte 6 x wiederholt werden und danach sind die Schmerzen wie weg!! Funktioniert auch bei Zahnfleischschmerzen!!

  • Ela geschrieben für 28 November, 2010, 22:13

    Danke für den Tip mit Alkohol der war jut :-P Ich habe daraus einen super leckeren exotischen Cocktail gemixt und zwar folgender: 4cl Aperol , 6cl Multivitaminen saft und genügend ICECUBES Geheimrezept gegen Zahnschmerz :-)

  • Mia geschrieben für 30 November, 2010, 20:54

    Die Beste Lösung: Geht zum Zahnarzt :D
    Egal ob ihr Angst habt oder nicht ich hab meine Angst auch überwunden, weil ich nicht will das meine Zähne später mit 20 schon alle weg sind oder so und ich glaube das wollt ihr auch nicht oder?

    Ist nur ein guter Rat
    Lg Mia

  • Fred geschrieben für 7 Dezember, 2010, 10:03

    Sehr wirksam ist Japanisches Minzöl. Einfach in regelmäßigen Abständen einige Tropfen auf den Finger geben und die betroffene Zahngegend einreiben. Anschließend möglichst durch den Mund atmen. Dies wird zwar sehr scharf und kalt, hilft aber ungemein! 

  • Vivien geschrieben für 10 Dezember, 2010, 19:59

    Also ich habe seit ein paar Monaten ganz arge Zahnschmerzen…und immer nur ein Zahn. Ich war schon beim Zahnarzt und der hat in mehreren Sitzungen alle Nerven rausgeholt die drin waren sogar die neben dem Zahn…tja hat 2 Monate geholfen und von heute auf morgen fing es wieder an. Der Zahnarzt konnte sich nichts vorstellen..tja..jetzt suche ich nach einer Lösung. Die Nelken sind gut und den Tee versuche ich morgen mal. Also kalte Umschläge sind nicht gut..die sind für einige Zeit gut aber dann wird es schlimmer. Versucht es mit einem heißem Umschlag mit ca. 37 Grad. Bitte nicht zu heiß und dann auch nicht zu kalt. Aber trotzdem ist es noch zu wenig und ich muss ständig die Iboprophen 800mg nehmen.

  • Alex geschrieben für 23 Januar, 2011, 23:12

    Danke Angie das mit dem Mundwasser hat super geholfen ^^

  • mandy geschrieben für 26 Januar, 2011, 7:15

    Also was auch hilft gegen Zahnschmerzen: Zur Apotheke gehen und sich eine kleine Flasche Nelkenöl geben lassen. Das Öl auf den Zeigefinger geben und an dem schmerzenden Zahn reiben. Hilft echt gut und in wenigen Minuten. lg Mandy

  • andre geschrieben für 27 Januar, 2011, 20:59

    Danke Angie, das mit dem Mundwasser hat auch bei mir sehr gut geholfen. Jetzt kann ich wenigstens gut schlafen gehen.
    Aber zum Arzt muss ich trotzdem. xD

  • diet geschrieben für 31 Januar, 2011, 10:53

    Ich hatte starke Zahnschmerzen und habe abends ca. 45 min auf eine Gewürznelke gebissen. Das hat die ganze Nacht durch geholfen. Am Morgen dann eben zum Zahnarzt.

  • lilo geschrieben für 8 Februar, 2011, 21:13

    Hi,
    also ich habe mal gehört, dass man eine Zwiebel halbieren muss und die dann für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legt. Dann die Zwiebel in ein Geschirrtuch einwickeln und auf die Backe halten.

  • Franzi geschrieben für 23 Februar, 2011, 12:38

    Ich finde solche Kommentare wie zum Zahnarzt gehen hätte man sich sparen können -.-

  • Chrissi geschrieben für 10 März, 2011, 22:49

    Am besten sind immer noch Schmerztabletten, wenn ich nur welche da hätte. Arghhh

  • simon geschrieben für 14 März, 2011, 19:12

    Wenn aber Schmerztabletten keine Wirkung zeigen? Ich hab Ibuhexal 400 da (die höheren gibt’s nur auf Rezept) und helfen im Moment so gar nicht. Werde mal die liste hier durchgehen, hab ja Zeit bis um 7…. :D

  • Sonja geschrieben für 5 April, 2011, 22:44

    Ich hatte auch schon arge Zahnschmerzen, und nehme gerne mal einen Nussschnaps zum gurgeln hilft aber auch wenn man ihn trinkt.

  • lala geschrieben für 6 Mai, 2011, 21:57

    hab das glück/pech das heut freitag abend ist und ich vermutlich ein schmerzvolles und schlafloses wochenende vor mir habe. von wegen: na dann geh zum zahnarzt

    @ VIVIEN: mir gehts genauso. hat es sich bei dir schon gebessert? bin SEHR na dran meinen quälgeist ziehen zu lassen
    @simon: auch dein problem kenn ich nur zu gut. würd mich auch interessieren was dir ‘hilft’

  • Xelin geschrieben für 11 Mai, 2011, 14:24

    Ersteinmal möchte ich sagen Danke für den Tipp mit dem warmen Wasser und dem Mundwasser! Das ist echt das Allerbeste von allem was man tun kann. Wirkt schnell und lange.

    Und dann möchte ich mich dafür bedanken, dass sich so viele Leute die Mühe gemacht haben, hier ihre Statements zu posten. Hat mir sehr geholfen, echt. VIELEN HERZLICHEN DANK AN ALLE !!!! =))

    Und noch ein Tipp von mir: Vermeidet alles was kalt ist. Lasst das lieber mit dem Kaltwasser-Tipp oder mit dem Eis auf die Wange drücken, denn alles was kalt ist veruhrsacht nur noch mehr Schmerzen. Zuerst mag es helfen aber dann wird es nur ums doppelte so schlimm. Am besten ist immer Wärme glaubt’s mir.

    Noch ein tipp von mir: warmen Alkohol mit Mundwasser mischen und 5 – 10 Minuten immer wieder gurgeln und ausspucken. Also ungefähr so an die 5 mal. Wirkt wahre Wunder. Und natürlich Kamillentee. Salbei geht auch.

    Asperin hat bei mir nicht geholfen, dafür aber Thomaphyrin. So das war’s von mir. Danke fürs Lesen und Zuhören ^^ tschüüüss Lg Xelin

  • gerlinde sunbol geschrieben für 15 Mai, 2011, 16:27

    Man kann überhaupt nicht sagen was hilft. Jeder Mensch ist individuell. Man muss es ganz einfach ausprobieren.
    Ich gebe euch einen guten Rat. Geht zum Zahnarzt wenn ihr Schmerzen habt, das ist die beste Lösung.
    Und wenn’s am Wochenende passiert, helft euch mit Tabletten übern Berg.

  • Ernestine geschrieben für 22 Mai, 2011, 17:47

    Der Rat mit dem Zahnarzt ist sicher gut. Das dumme daran, man muss sich heute mindestens 2-3 Monate voraus anmelden um einen Termin zu bekommen. Nebenbei geht ein Monatslohn an den Zahnarzt, bei einer Behandlung von 2-3 Zähnen. Die Krankenkasse bezahlt mit der Grundversicherung auch nichts.

  • hans geschrieben für 22 Mai, 2011, 23:59

    tee hilft auch :)

  • Lainy geschrieben für 3 Juni, 2011, 20:27

    Was wirklich super bei Zahnfleischentzündungen hilft, ist Iod.
    Also halbes Glas Wasser und ca. 4 Tropfen und das jede Stunden.
    Wirkt Wunder und kostet nicht mal 5€

  • Lene geschrieben für 12 Juni, 2011, 18:52

    Also ich hab grad eben den Tip mit dem Salzwasser ausprobiert, sitze hier auf´m Sofa und hab den Mund voll :-)

    Aufgrund meiner Schwangerschaft wollt ich keine Tabletten nehmen, und ich muss sagen, dass das mit dem Salzwasser echt super funktioniert :-)

  • Vanessa geschrieben für 22 Juni, 2011, 12:07

    Hallo Leute,
    mir wurde am Montag ein Zahn gezogen und anstatt es besser wird habe ich höllische Schmerzen. Vorallem Nachts wenn ich zur Ruhe komme. Ich nehme viele Tabletten, habe schon auf Nelken rumgekaut aber auf dauer hält nichts.:-(

  • Nünü geschrieben für 29 Juni, 2011, 10:37

    Also ich habe auch dauernd zu kämpfen mit Zahnschmerzen, jetzt auch gerade, deswegen bin ich auf dieser Seite gelandet ;)
    Ich hab erst Zähne geputzt, dann gespült und nun mit Wodka 30sec gespült, das betäubt, hilft aber nur für paar Minuten deswegen habe ich vorher zwei Schmerztabletten genommen, der Wodka ist einfach nur als Übergang bis die Tabletten wirken. Und es bringt wirklich was.
    Trotzdem um den Zahnarzt kommt keiner rum….ich versuch das auch immer wieder.

  • Aba04 geschrieben für 17 Juli, 2011, 11:50

    Also das mit dem Mundwasser und Warmen wasser war schrecklich für mich das tat ja so weh also es hilf ja villt nur für nä halbe std aber da wo der zahn schmerzt zahnpasta draufschmieren in 2-3 sec is der schmerz dann weg hilft aber höchstens nä std leider :( oder man macht das jeder halbe oder ganze std aber wer hat schon bock drauf :D

  • Andi geschrieben für 22 Juli, 2011, 22:41

    Stellt euch vor es ist Freitagabend und ihr bekommt Zahnschmerzen…..! Ich sitze hier seid ca. 3 Std., der Zahn läßt mich einfach nicht in Ruhe, immer mit Wasser am spülen, zwischendurch laß ich mal den kalten Wind durch den Zahn ziehen, dann wieder spülen usw. der Notdienst schließt in genau 20min., das schaffe ich defenetiv nicht mehr dahin (ca. 10 km in der Stadt) und nu? So ein Mist… :(

  • fabian geschrieben für 23 Juli, 2011, 22:15

    Danke, das mit dem Tee war super. Mein Tipp ist: nehmt NEURALGIN Tabletten und in 5min ist alles weg.

  • vaci_cica geschrieben für 2 August, 2011, 22:00

    Erstmal Danke für alle Tipps, ich wollte gern auch meinen Beitrag leisten.
    Ich sitze hier auch schon seit 3Stunden mit Schmerzen und versuche sie los zu werden.
    Mein Zahnarzt hat dazu geraten, dass wir noch 1-2 Tage so aushalten (mit Antibiotika), damit wir eine bessere Diagnose bekommen.
    Nichts half mir bis ich diese Seite gefunden habe.
    Ich nehme auch schon 800g Ibuprofen.
    Ein heißes Fußbad – habe ich irgendwo gelesen soll auch helfen. Ich probiere jetzt mal alles, dies hilft zumindest insofern, dass jetzt meine Füße brennen und es lenkt von den anderen Schmerzen ab. ;)

    Ansonsten mit Salbeitee spülen, gurgeln und auch trinken. Bis man alles durch hat, wirken hoffentlich die Tabletten.
    Es wäre interessant zu wissen, wer von euch die Zähne noch erhalten konnte – nach diesen ganzen Geschichten.
    Gute Besserung!

  • vaci_cica geschrieben für 10 August, 2011, 23:32

    Hallo nochmal,
    nur zur Info: bei mir musste letzlich eine Wurzelbehandlung durchgeführt werden,
    seitdem habe ich Ruhe.
    Die Behandlung wurde sogar ohne Betäubung gemacht und ich hatte trotzdem keine Schmerzen, also keine Angst Leute, es ist echt halb so schlimm.
    Man macht sich echt Gedanken bevor man zum Zahnarzt geht aber am Ende hilft es doch am Besten und man könnte sich einige Schmerzen und Schmerztabletten sparen.
    Alles Gute euch, vielleicht ‘sieht’ man sich hier mal wieder.

  • Maxi Muusti geschrieben für 14 August, 2011, 11:26

    Was auch hilft, im Supermarkt 2 Packchen Blaumohn und eine Zitrone kaufen. Die Päacken in eine 1,5L Flasche füllen und den Saft einer halben Zitrone dazu. Anschließend mit warmen Wasser, ca. 0,4-0,5L auffüllen. Das ganze eine halbe Stunde stehen lassen, abundzu schütteln. Danach filtrieren und das Gebräu trinken. Zur Verstärkung der Schmerzstillenden Wirkung kann noch eine halbe Paracetamol eingenommen werden.

  • Rfg86 geschrieben für 30 August, 2011, 4:26

    wahnsinnnnnnn das mitn spülen hat echt geholfen ! Warmes wasser mit mundwasser echt cooooollll ! Können aber auch die 4 pakimed sein !

  • Viktoria geschrieben für 30 August, 2011, 20:53

    Huhu

    1EL Backpulver; 1 EL Kochsalz und alles in 250ml heißem Wasser auflösen und den Mund damit spülen, ca 1Minute pro Schluck bis die Mischung alle ist.

  • devilmutti geschrieben für 3 September, 2011, 22:02

    Ich habe es mal mit etwas Sonnenblumenöl versucht. Klingt ekelig, ist aber sehr wirkungsvoll. Sonnenblumenöl im Mund belassen und regelrecht durch kauen und durch die Zähne spülen, etwa 2 Minuten lang. Nach kurzer Zeit sind die Schmerzen weg. Das Sonnenblumenöl wirkt auch antibakteriell. 

  • gaelle geschrieben für 5 September, 2011, 18:55

    Ich hatte neulich abends (natürlich) entsetzlich Zahnschmerzen. Ich habe auch Mundwasser genommen, und zwar konzentriertes, das auf Wattestäbchen und ganz vorsichtig über das Zahnfleisch hin-und herrollen lassen, das drei/viermal und es war weg! Stunden vorher hatte ich eine sehr starke verschreibungspflichtige Schmerztablette genommen, die hat kaum geholfen.

  • DevilsPain geschrieben für 12 September, 2011, 23:27

    Also sitz nun hier mit starken schmerzen und kann wenn dann erst morgen früh zum doc…. Habe das mit dem mundwasser und dem lauwarmen wasser probiert…das hilft vielleicht 30 min und dann kommt der schmerz wieder… Was beimir grad hilft ist mit der massage da vorm ohrläppchen…. Allerdings muss ich mir für heute nacht noch was einfallen lassen… den ich weiss jetzt schon das ich in zwei drei stunden von den schmerzen wieder wach werde…

  • nox9 geschrieben für 2 Oktober, 2011, 1:48

    hallo!
    hier ist auch jemand, der sich gerade die nacht um die ohren schlägt, weils gar so lustig is. also so schlimme zahnschmerzen wie heute hab ich im leben noch nicht gehabt (wobei ich dazu sagen muss, dass ich davon bisher generell eher verschont worden bin). nennt mich mimose, aber sobald ich etwas warmes zum spülen in den bereich des schmerzes bringe, dreht der hoch – je wärmer desto schlimmer – so sehr, dass ich vorhin bei dem versuch mit dem salbeitee beinahe aufschreien habe müssen. momentan hilft nichts als alle paar minuten mit kühlem wasser ausspülen. mal schauen, ob ich diese nacht noch zum schlafen komme. den salbeitee habe ich jetzt erst mal in den kühlschrank gestellt – vielleicht wirds ja dann noch was. ich habe den schmerz leider zu lange ignoriert und jetzt (natürlich am wochenende) ist er teilweise kaum noch auszuhalten.
    btw. wenn man akute schmerzen hat, bekommt man beim zahnarzt im normalfall auch gleich mal einen termin. darauf hoffe ich jetzt auch ganz fest; zumindest brauche ich dringend medis, die helfen.

  • Oli geschrieben für 7 Oktober, 2011, 1:48

    Ja, der Tipp mit dem Zahnarzt ist echt gut, nur hat nicht jede Stadt einen Notdienst und unsere ist seit um 10 zuende. Jetzt sitze ich hier und behalte einfach kaltes Wasser im Mund um die Entzündung zu kühlen. Schmerztabletten helfen bei meinem Weisheitszahn nicht weiter und so schnell bekommt man auch keinen Termin zum Entfernen des Zahns. Ich war heute extra schon bei 4 Zahnärzten und keiner hatte einen Termin für mich.

  • Ingo geschrieben für 8 Oktober, 2011, 18:55

    Ich habe Zahnschmerzen!!! Sonnabend 18 Uhr! Es ist wahrscheinlich von meiner Brücke der erste Zahn. Meine Vermutung: Zahnwurzelvereiterung.
    Für heute abend habe ich geplant: Alkohol bis ich nichts mehr merke!!! Erst Spülung, dann aber auch trinken!
    Morgen dann: Schmerztabletten.
    Montag dann nach der Arbeit zum Zahnarzt!!!
    Was bleibt mir weiter übrig?
    Ich hoffe, meine Planung hilft mir auch!!!

  • Iron Maiden geschrieben für 11 Oktober, 2011, 15:09

    Grüße, danke an alle für die Tipps
    Bei mir wars ein einzelner Zahn, (blöderweise) der vorletzte oben links… das warme Wasser mit Mundspülung zeigte leider gar keinen Effekt, habe dann kurzerhand nach was hochprozentigem gesucht :D was tatsächlich geholfen hat, war Whiskey: zuerst ein (nach Belieben mehr) anständiger Schluck, darauf ca 4 EL an besagter Stelle ca 10 min umherspülen (musste den Kopf schräg halten bzw mich hinlegen) Brennt ein wenig, doch das ists wert. Auch sehr geholfen hat eine Marihuanazigarette nachher.
    Bester Tipp aber immer noch: Ablenkung!!! Wenn man ständig an den Zahn denkt, wirds nur schlimmer! Zocken, Musik, ein Buch lesen, mit Freunden lachen usw. einfach nicht dran denken :P
    Liebe Grüße aus Tirol

  • weinendes mädchen geschrieben für 18 Oktober, 2011, 0:43

    nun hört auf zahnschmerz is der schlimmste schmerz und ich habe einen offenen weißheitszahn und da hilft keiner dieser tricks

  • kyue geschrieben für 27 Oktober, 2011, 2:03

    Also dem mit demm kalten wasser tipp – der braucht ganz sicher nen zahnarzt falls ich dem mal übern weg laufe…

    ich hab seit ca 4 jahren immer wieder zahnschmerzen an verschiedenen stellen, hab schon nen dutzend zahnärzte aufgebraucht, und keiner weiß woran es liegen kann…
    ich spüle eigendlich täglich mit Kamillentee, und nehme Tabletten die Hochgradig Suchtgefährdent sind, um die schmerzen zu überwinden, werde aber nach wenigen stunden schlaf immer wieder wach, mir hat bisher nichts geholfen was ich in den tipps hier finden konnte, also wenn noch einer einen auf lager hat, dann raus damit, ich versuche alles um den sche** loszuwerden

  • Gimo geschrieben für 3 November, 2011, 18:07

    Nie mit kaltem Wasser spülen!!! Es hilft nur  für den Augenblick, aber dann… der Schmerz wird noch heftiger! Hab sehr schlechte Erfahrung gemacht! Mein Tipp außer Alkohol usw. sind Zwiebelringe. Einfach eine Scheibe Zwiebel auf das Zahnfleisch legen und halten. Der Schmerz lässt nach. Viel Glück!!!!  Und dann Leute  gibt dem Zahnarzt eine Chance! 

  • Miri geschrieben für 3 November, 2011, 20:54

    das mit dem kalten wasser bzw aufgelöstem kamillan hilft mir, allerdings nur etwas 30 sekunden, bevor der schmerz wieder einsetzt… der hochprozentige alkohol hat die schmerzen nur verstärkt… schmerztabletten wirken nicht… es ist donnerstag abend und ich plage mich damit nun schon seit ein paar stunden rum… ich dachte, das würde wieder weg gehen.. aber ich fürchte, diese nacht wird äußerst schlaflos. ich gehe davon aus, dass es eine wurzelentzündung ist.. die meisten tipps hier kann ich leider nicht ausprobieren, da ich die nötigen “zutaten” nicht da habe… die akupresur hilft nur geringfügig, wobei ich mich die ganze zeit darauf konzentrieren muss alle paar sekunden zu spülen (evtl liegt es ja daran)… allerdings sind die schmerzen ohne das spülen nicht einmal für ein paar sekunden zu ertragen (ja, ich bin ein weichei.. aber für mich gibt es keinen schmerz auf der welt, der schlimmer ist als zahnschmerzen..wenn ichs irgendwie könnte, würd ich mir den zahn gerade selber ziehen…) das ist das erste mal, dass ich mich auf den zahnarztbesuch morgen freue.. es ist schon krank, was zahnschmerzen alles anrichten können…

  • Shivani Allgaier geschrieben für 11 November, 2011, 1:29

    Das mit der Gewürznelke habe ich auch ausprobiert und das funktioniert wunderbar!

  • stefanie geschrieben für 12 November, 2011, 1:33

    Knoblauch kauen auf der stelle wo es schmerzt!!

  • Hans geschrieben für 17 November, 2011, 16:39

    Ich glaube ich gehe doch lieber zum Zahnarzt. Alles andere an Wundermitteln ist mir zu unsicher.

  • STEFFI geschrieben für 19 November, 2011, 0:06

    das mit den nelken ist echt super hammer!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Habe so zahnschmerzen gehabt das ich fast heulen musste dann habe ich eine nelke genommen und drauf gebissen und die schmerzen sind nun fast weg :-) habe voher 4 ibufrofen 800mg genommen und die haben nicht gewirkt.
    Das mit salz hilft auch aber da wird einem kotzübel :-(

  • Christian geschrieben für 23 November, 2011, 23:47

    Habe gerade Echinacea (Sonnenhut) ausprobiert.
    Funktioniert garnicht schlecht.
    Kann am Alkohol (22%) oder am Sonnenhut liegen.

    Laufe schon den ganzen Tag mit Zahnschmerzen durch die gegend. Bis ich mal gegoogelt habe.
    Wichtig!!! Nicht saufen, sondern Spühlen!!!

  • Simon geschrieben für 14 Dezember, 2011, 0:39

    Das mit der Salzwasserlösung in verbindung mit Kammilentee hat bei mir super geholfen.

  • Tom geschrieben für 20 Dezember, 2011, 19:44

    Nun selbst ist der Mann, die Frau: Zahnbereich für 3 Minuten mit Chlorhexidin gespült und anschließend Lidocain (gibt es alles Rezeptfrei) oberflächlich beträubt. Mir einer neuen aber halbierten Rasierklinge im Skalpelhalter auf beiden Seiten das Zahnfleisch leicht eröffnet und den Zahn mit sanften aber bestimmten Hebelbewegungen lockern (Zahnfach erweitern) und schlußendlich entnehmen. Nach 10-15 Minuten ist das Ding raus, anschließend noch auf einen Tupfer beißen und fertig.

  • Medea geschrieben für 27 Dezember, 2011, 17:12

    Bei immer wiederkehrenden Zahnschmerzen ohne klare Ursache laßt auch mal die HalsWirbelSäule untersuchen. Eingeklemmte Nerven im HWS-Bereich können nämlich auch sehr nerven. Ansonsten ist die Nelke mein persönlicher Spitzenreiter.
    Liebe Grüße an alle Leidensgenossen
    Medea im Berufsleben Physiotherapeutin

  • angelo geschrieben für 30 Dezember, 2011, 15:12

    also ich nehme immer 4 kleingemachte ibuhexal und trink dabei jägermeister….vllt ein glas… also dass wirkt wunder… dann gehe ich schlafen und wenn ich wach bin, fühl ich mich wie neugeboren… in der regel hat es mir 2 schöne schmerzfreie wochen …. dann kommen sie wieder…. ich muss sagen, mir ist auch ein halber zahn abgebrochen….und ich warte schon 2 monate auf meinen termin

  • Flo.Henkel geschrieben für 9 Januar, 2012, 21:01

    Also ich habe den Tipp von Angie mal ausprobiert und der Hilft einfach richtig gut und vorallem total schnell :) habe den noch bisschen modifiziert :P Kirschkernkissen warm machen aber nicht zu heiß dann mundwasser und warm wasser mischen 1/1 dann zähne putzen danach 5-6 mal das mundwasser gemischt benutzen schön gurgeln und dann 2 Paracetamol 500mg schlucken mit normal warm wasser und denn 5-6 mal wiederholt gurgeln :) danach ist der schmerz wie weggegurgelt :P  

  • Heinrich geschrieben für 19 Januar, 2012, 23:41

    Ich habe heute auch zum wiederholtenmal am späten Abend Zahnschmerzen, dass ich schreien könnte. Tabletten helfen nicht, nun probiere ich Gewürznelken. Den ganzen Tag hatte ich keine Schmerzen, jetzt wo es an der Zeit wäre schlafen zu gehen ist der Zahnschmerz wieder da. Die Nacht zuvor hatte mich mein Backenzahn wach gehalten und heute am Morgen hatte ich keine Schmerzen mehr, ohne dass ich ein Schmerzmittel genommen habe. Ein paarmal war ich versucht eine Schmerztablette einzunehmen, aber ich dachte der Schmerz muss auch ohne Schmerzmittel aufhören. Irgendwann gegen Morgen schlief ich endlich ein. Natürlich war ich am Morgen wie zerschlagen, aber ich brachte den Tag heute auch herum. Nun hoffe ich dass mir die Nelken wenigstens etwas helfen, dass ichj heute Nacht wieder durchschlafen kann.

  • Chepi geschrieben für 23 Januar, 2012, 16:39

    Zum Kühlen hilft es auch eine gefrorene Himbeere zu lutschen – die gibt es bei Aldi. So hat man die Kälte direkt im Mund, es ist aber nicht so unangenehm wie mit einem Eiswürfel.

  • Cristina geschrieben für 24 Januar, 2012, 14:53

    ein Eiswürfel (oder etwas gefrorenes aus dem Eisfach) fünf bis sieben Minuten lang auf die Hand reiben, und zwar genau dort, wo Daumen- und Zeigefingerknochen sich treffen. Amerikanische Forscher haben festgestellt, dass so genau der Nervenweg angesprochen wird, auf dem sich der Schmerz normalerweise bewegt. Erfolgsquote dieser Methode in Studien: 60 bis 90 Prozent. Bei mir hat es 100% sehr schnell funktioniert, allerdings nur für ca. 30-45 Minuten. Aber die schmerzfreien Minuten habe ich genossen ;-)

  • MSK geschrieben für 29 Januar, 2012, 15:44

    Wie das nunmal so ist, ist heut Sonntag und und ich hab seit gestern abend fürchterliche Zahnschmerzen, die mich nicht haben schlafen lassen.
    Ich hab ein paar der Tips ausprobiert und der mit dem Salzwasser klappt ganz gut, auch wenn’s scheußlich schmeckt.
    Dummerweise sind die Schmerzen zwar mittlerweile erträglich, aber mittlerweile habe ich eine ca. erbsengroße Eiterbeule am Zahnfleisch…
    Was ich jetzt gern wüßte, ist, ob es irgendwas bringt, die mit einer (vorher abgekochten) Nadel zu punktieren, um zumindestens etwas Druck abzulassen?

  • zdenka geschrieben für 23 Februar, 2012, 22:40

    ich habe heftige zahnschmerzen ist bestimmt ne entzndung, ich nehmme ja auch schmerztableten aber es hilft nicht kan mir bitte jemand helfen und sagen was mir helfen würde ???danke.

  • MichelleC_ geschrieben für 4 März, 2012, 18:30

    huhu ..
    hatte auch vor kurzem krasse zahnschmerzen , leider fangen die gerade wieder an.
    Beim letzten mal habe ich mir ein glas genommen , etwas mundspülung (für das löschen der bakterien , sogenannte zahnpasta in Flüssig) mit warmen wasser gemischt und 2 min lang gepumpt. Hat nicht lange gehalten bin dann einfach mal heiß baden gegangen hab meine wangen unter wasser gehalten und nach kurzer Zeit war es weg .. Dabei entspannungs musik hilft echt gut! :)  

  • Mami geschrieben für 6 März, 2012, 22:27

    @zdenka: wenn du mal diese seite (komplett) lesen würdest hättest du wohl mehr als 50 sachen die dir helfen könnten. :) aber versuch doch mal diese mundwasser spühlung, die hat bei mir auch richtig gut geholfen. wenn du mehr darüber wissen möchtest, dann scroll mal etwas weiter hoch, man muss ja nicht alles doppelt schreiben. ;)

  • Marcel geschrieben für 16 März, 2012, 15:31

    Ok mein tipp hört sich bisschen komisch an aber es hilft bei mir zumindest! also ihr braucht dafür SCHARFEN SENF! den einfach außen auf die wange streichen wo der schmerz ist da es bisschen brennt an der wange lenkt es vom zahnschmerz ab oder son mundwasser heißt listerine das ist auch gut aber vorsicht da kann es sein das paar tränen kommen das zeug haut rein^^

  • Johannes geschrieben für 24 März, 2012, 21:26

    Ich habe seit einer Woche Schmerzen im kompletten Mundraum (meine Zähne sind auch mist) War beim Zahnarzt, der meinte, das alle meine Zahnhälse freiliegen und Abrieb der Grund für meine Schmerzen ist.
    Ich habe einen ziemlich komplexen und teuren Heil und Kostenplan bekommen, weswegen er meinte er könne keinen Zauberstab nehmen und dann sei alles wieder gut….ich müsse es aushalten während wir die nächsten Wochen diesen Plan durchziehen.
    Zuerst habe ich es mit der chemischen Keule probiert (ibuprophen), was ich überdosieren musste damit ich überhaupt was merke….Ich war bei 5 Tabletten am Tag und selbst da musste ich mich noch zurückhalten (3 darf man)….. Nach nächtelangem Heulen und wach liegen, habe ich mir heute in der Apotheke “Pyralvex” geholt, damit pinselt man sich die Zähne ein . Das ganze in Verbindung mit “Original Rescue Tropfen”, was als Beruhigungsmittel dient. 4 Tropfen in ein Glas Wasser und über den Tag verteilt trinken und bei Bedarf hilft es auch noch, wenn man sich das zusätzlich noch aufs Zahnfleisch pinselt…. Ist alles pflanzlich… Ich habe gerade 6 Stunden durchgeschlafen ohne wach zu werden. Jetzt könnte ich vor Freude heulen, dass ich seit einer geschlagenen Woche mal Ruhe habe. 
    Ich weiß nicht wie lange es anhält, aber die beiden oben genannten Sachen haben mir wirklich geholfen

  • Nicklas geschrieben für 8 April, 2012, 19:37

    Bei mir hilft kaum was von den hier genannten Mitteln (außer Tabletten) und wenn, dann nur ganz kurz. Dann fängt der Zahn wieder an weh zu tun. Und zum Zahnarzt kann ich nicht, weil der bis zum 15. April geschlossen hat.

  • tony santo geschrieben für 12 April, 2012, 0:17

    also ich muss sagen habe seit 3 tagen übelste zahnschmerzen keine ahnung warum.
    jetzt da wo es unangenehm wird dachte ich mir ich google mal…und zuerst fand ich seiten in denen tipps waren die eigtl kaum jemand im haushalt hat obwojhl es haushaltstipps waren. dochh dann bin ich hier auf paar gute tricks gestoßen wollte sie ausprobieren bin aber in den kommentaren verloren gegangen und muss eins sagen, das durchlesen der kommentare hat miene zahnschmerzen verschwinden lassen, so dumm das klingt xD
    liebe grüße

  • tobias geschrieben für 16 April, 2012, 9:48

    allso das mit der starkenkoch salzlösung is ja mal voll fürn arsch mein schatz hats gemacht und wie es so kommen musste is es schlimmer geworden

  • Stefanie geschrieben für 25 April, 2012, 14:25

    Ich bin selbst Raucherin und muss sagen liebe Leidensgenossen lasst das rauchen sein wenn ihr Zahnschmerzen habt… ich hab den Fehler gemacht und hab echt tränen in den Augen gehabt vor schmerzen… Nun zu meinem Tipp…. Ich habe mir einen Kamillentee aufgebrüht….und denn noch warmen Teebeutel auf die schmerzende Stelle gelegt und ehwola nach noch nicht mal eine Minute waren die Schmerzen fast schon weg und nach gut 2 Minuten waren sie komplett weg… Lang lebe der Kamillentee..und noch was tut euch selbst einen gefallen und gebt um Gotteswillen kein Zucker zum Tee schmeckt zwar ekelhaft für die die eigentlich keinen Tee trinken oder nur ungerne aber mit zucker wird es nur noch schlimmer… Natürlich ist der beste Tipp dennoch schnellst möglich zum Zahnarzt aber ich sag euch ich hab so eine Panik vor Zahnärzte dass ich doch lieber vor schmerzen fast sterbe :D  

  • steff geschrieben für 17 Mai, 2012, 16:55

    kartoffeln kochen und auf ein leinentuch zerdrücken… die warmen kartoffeln (in den leinentuch natürlich) auf die wange legen…

  • susi geschrieben für 25 Mai, 2012, 21:25

    so habs grad getestet des mit dem warmen wasser und mundspülung hilft tatsache:) super

  • buche geschrieben für 12 Juni, 2012, 4:43

    hallo,

    lasst die harten Keulen weg!
    kein Alkohol, keine schweren Tabletten oder Tropfen. Ich habe alles abgesetzt, (40 Eur) umsonst. Was geholfen hat. Nachts: Kamillentee heiss trinkbar und vorher die Stelle spülen. Tagsüber Nelken wer nicht kochen kann oder ‘ne Thermosflsche. Ihr spart Geld, Nebenwirkungen. Ich war nach Tabletten und Tropfen hy und nicht fahrtüchgtig!
    Aber wie schon viele hier schrieben… durch probieren. Gute Besserung

  • nik geschrieben für 25 Juni, 2012, 3:19

    Kennt ihr das, wenn man so langsam kopfschmerzen bekommt .und es sind eigendlich zahnschmerzen :( sonntag nacht und kein kamillentee , tabletten und nelken habe ich noch nie besessen . Mundwasser / wassermischung hilft leider nicht :( hilfe

  • lisaa geschrieben für 25 Juni, 2012, 4:27

    Hallo zusammen ich müsste morgen arbeiten bei uns is 4:26 und ich habe soo schlimme schmerzen mein tipp scharfe kaugummis sie kühlen den mund und scharfe bonbons gehen auch aber es sollte kei chili sein sondern scharfe minz kaugummis

  • buche geschrieben für 26 Juni, 2012, 2:58

    Tabletten und Tropfen Fehlanzeige: machen nur hi, kosten Geld und haben Nebenwikungen “ulf”,übelkeit, kaiserstuhl…und machen fahruntüchtig! Geholfen hat Nelke und Kamillentee!!

  • smoky geschrieben für 27 Juli, 2012, 8:02

    Tee ohne zucker hilft mir immer ! :-)

  • Dennis geschrieben für 8 August, 2012, 11:45

    Ich selbst habe Panische Angst vor dem Zahnarzt weswegen ich echt nur im äussersten Notfall hingehe… aber habe neulich mitbekommen das man sich die Zähne jetzt auch unter Vollnarkose behandeln lassen kann … allerdings muss man dafür vorher ein Psychologisches Gutachten einreichen sonst zahlt die Krankenkasse nicht… Grundsätzlich habt ihr recht mit dem Zahnarzt. Da unsere Zahnärzte jedoch alle diese Woche im Urlaub sind (3 Stück an der Zahl) bin ich nach 3 Tagen Selbstbehandlung mit Ibuprofen400 hier gelandet und muss sagen : 

    DANKE FÜR DEN TIPP MIT DEM MUNDWASSER <3 

    Ich hoffe ich halts aus bis nächste Woche und dann gehe auch ich zum DOC… wenns nicht besser wird…

  • Nina geschrieben für 17 August, 2012, 22:16

    Ich finde ja den Tipp interessant für Leute, deren Schmerzen am Wochenende auftreten: “Wacholderbeeren, Huflattichblätter und getrocknete Wacholderzweigspitzen” – wie groß ist die Wahrscheinlichlichkeit, so etwas zu Hause zu haben?

  • Zahnfeee geschrieben für 23 August, 2012, 3:04

    1.) Mit Wodka spülen. Wodka enthält keinen Zucker und betäubt.

    2. ) Kühlen. Wassereis, Flasche mit Mineralwasser ausm Kühlschrank oder kaltes Leitungswasser wirkt betäubend. Man kann auch immer einen kleinen Schluck nehmen und einige Sekunden in der Schmerzenden stelle behalten. Bei Entzündungen verschwinden die Schmezen dadurch manchmal sogar komplett. Zwar nur für wenige Minuten aber immerhin.

    3.) Minzöl-Japanöl. Wirkt kühlend und betäubend.

    4.) Schmerzmittel.
    Zahnärzte verschreiben häufig Ibubrofen 800. Damit habe ich sogar meinen entzündeten Weißheitszahn in den Griff bekommen. Rezeptfrei tuns erstmal auch Ibu 400er. Paracetamol empfinde ich gegen Zahnschmerzen als zu schwach und Aspirin kann den Schmerz ( pochen ) im ungünstugen Fall sogar noch verschlimmern, da es das Blut verdünnt wird. Auch ungünstig, falls der Zahn gezogen werden sollte. Stärkere Blutung!

    Nach der Behandlung den Zahnarzt auf anständige Schmerzmittel ansprechen. Wenn im schmerzenden Zahn rumgestochert und gebohrt wurde können die Schmerzen zuhause bei nachlassender Betäubung kurzfristig noch viel schlimmer sein als vorher.

    Und nicht vergessen, zum Zahnarzt muss man früher oder später sowieso. Je länger man wartet, desto unangenehmer und länger dauert die Behandlung. Aus ein Paar Sekunden Bohren wird nach einigen Jahren eine stundenlange Sitzung, wo mit langen Nadeln tieeef im Wurzelkanal rumgestochert wird und dank der Prima Entzündung die Betäubung nicht richtig wirkt….

    Gute Besserung!

  • jaacky geschrieben für 15 September, 2012, 13:28

    Also ich habe den Tipp 10 ausprobiert mit dem salzwasser ich habe 3-4 mal schlücke vom salzwasser gemacht 2 min. drin gelassen und dan wieder ausgespuckt und es hat geholfen ! bis jetzt habe ich shon 15 min lang keine schmerzen mehr wer weiß wie lange es so bleibt …

  • Rafi geschrieben für 21 September, 2012, 7:23

    Hallo allerseits, ich hab hier jetzt schon offt gelessen das, das eine oder andere wirken soll, und dann aber im selben atem zug noch hinten drane eine antbiotika oder rezept pflichtiges schmerzmitel vor ner stunde genomen, und dann soll das ohrstäbchen mit mund spülung geholfen haben ? euch ist doch sicher allen bewusst das schmerz mittel erst nach einer gewissen zeit wirkung zeigen, manche menschen verspüren schon nach 10 bis 20 minuten linderung aber bei anderen dauert es halt auch mal 1 bis 1 1/2 stunden, so viel dazu und jetzt mein tipp.

    man neme 5-6 nelken 1 zitrone, und 3 tee löffel salz das ganze in ein kleine topf mit 500Ml wasser kochen und bis mehr oder weniger der helfte einkochen lassen, wenn es dann eingekocht ist zihen lassen bis es auf zimmer temperatur ist, dann
    noch ein kleine schuss Alkohol rein ungefähr 40cl das sorgt für die bakterien abtötung, und damit alle 2 bis 3 stunden ein mal für 5 minuten denn mund aus spülen, schon hat man keine sorgen mehr und kommt gut übers wochenende oder bis zum ZA tremin,

    Hoffe ich konnte helfen Mfg Rafi

  • Ich geschrieben für 11 Oktober, 2012, 22:20

    unter hausmittel versteh ich was anderes. die meisten von den sachen hab’ ich nicht eben mal zu hause. und die akkupressur könnte besser erklärt sein, so finde ich die stelle nicht…

  • anni geschrieben für 17 Oktober, 2012, 21:10

    Hallo, 
    Heute war ich beim Zahnarzt. der hat mir mein loch im zahn gefüllt.
    Nach ein paar stunden hab ich schmerzen ohne Ende. :(
    Was kann das sein?! Nelken helfen nicht. :(
    Schmerztabletten auch nicht mehr. :(  
    Hiiiiilfe

  • aliki geschrieben für 8 November, 2012, 8:40

    Also Tipp mit Mundwasser und warmem Wasser gemischt war sehr gut.
    Was ich eh schon die ganze Zeit gemacht hatte war auf den Nelken rumkauen welche den Schmerz ein wenig gelindert haben, aber nicht ganz genommen. Aber immerhin ein wenig betäubt. und so auf die Nacht hin wenn man nicht ständig gurgeln gehen will der ideale Tipp für mich. Und die Druckpunkte oberhalb der Lippe und vor dem Ohrläppchen auch sehr ideal. Habe mich fast in den Schlaf “gedrückt”.
    Super Seite hier. Danke vielmals.

  • Zahnaua geschrieben für 16 November, 2012, 17:01

    also,hällöchen erstmal….
    mich plagt auch ein krasser zahnschmerz zurzeit.irgentwie ist die blombe rausgefallen und jetzt liegt der nerv frei…hört sich übel an und ist es auch…begleitet vom ständigen pochen im zahn würd ich die schmerzskala von 8/10 einstufen.was hab ich gemacht bis jetzt.
    nunja habe probiert im besoffenen kopp den nerv mit nem zahnstocher zu töten…ist zwar relativ unangenehm hat aber kurzzeitig geholfen bis der alkpegel unten war dann gings wieder los.inzwischen ess ich täglich 4 ibutropfen tabletten 500mg die helfen ganz gut.
    wenn mann keine tabletten hat und der zahnping zu heftig wird empfiehlt es sich aufjedenfall erstmal zur notapotheke zufahren.falls kein geld vorhanden sollte mann seine kollegen oder verwandte fragen,also meine sis hat immer irgentwelche bomben am start.hatte auch mal ein zahngel was betäubt das war cool,..kann es aber nichtmehr finden…ansonsten bleibt leider nurnoch der gang zum zahnarzt den wir ja alle so lieben…also alles gute und haltet durch^^lg

  • sonja geschrieben für 21 November, 2012, 12:17

    mir haben auch einige tipps geholfen.. konnte nicht gleich alles ausprobieren da ich grade auf der arbeit bin :D aber alles was ich so machen konnte hat funktioniert …

    danke schön. ich werd die seite aufjedenfall weiter geben :D

  • Rosenjuwel geschrieben für 5 Dezember, 2012, 21:23

    Als “MANN”`muss ich sagen das “DOLORMIN FÜR FRAUEN”
    optimal sind. Einfach nur super. Wenn meine Frau welche gebraucht sind keine da, fg.
    Liebe Grüße @ all.

  • nicole geschrieben für 13 Dezember, 2012, 16:25

    Also OSA Zahnglee für Kinder… wirkt wunder…

  • Patrick geschrieben für 16 Dezember, 2012, 12:47

    Warmes Wasser mit stink normalen JODSALZ gemischt hat super geholfen bisher bin schon 15min FAST schmerzfrei und mir is kotzübel habe wohl zuviel salz genommen :-D

    werde gleich mal den kamillentee Tipp probieren um den schmerz endgültig ein ende zu setzen :D

  • Prim geschrieben für 17 Dezember, 2012, 1:10

    Mir hat leider nichts geholfen, außer einmal Klosterfrau Melissengeist.
    Von was ich abrahten kann ist sich Tigerbalsam auf die Wange zu schmieren, habe ich aus Verzweiflung getan, brennt wie die Hölle.

  • ingo geschrieben für 20 Januar, 2013, 19:37

    Also….nehmt etwas Salz an euren Finger und reibt es dann an der Stelle wo ihr schmerzen habt.Danach geht ihr an einen Waschbecken und macht euren mund ganz weit auf.Dann beugt euch über den Waschbecken.Die ganzen Bakterien verschwinden in der Spucke und tropfen in den Waschbecken.Das müsst ihr 2-3min so machen.

  • Torsten geschrieben für 20 Januar, 2013, 23:59

    Ma nen Supertip von mir, hab den selbst im Internet gefunden und der scheint wirklich gut zu helfen^^

    2 Teelöffel Salbei, 1 flachen Teelöfel Salz und dann mit Wodka in einem Schnapsglas aufgiessen.. 5 Minuten ziehen lassen bis die Flüssigkeit grün bräunlich wird. Und dann mit kleinen Schlückchen spülen und den Salbei zerkauen an den Stellen wo es wehtut… Nich schlucken das Zeug!!!

  • Torsten geschrieben für 21 Januar, 2013, 0:00

    achso..Alkoholiker bitte Abstand von nehmen da der Alkohol auch über die Schleimhäute wirkt..

  • SumseBiene geschrieben für 25 Januar, 2013, 8:53

    Hallo erstmal, ich schätze also ich bin die erste die 2013 zahn aua hat und sich hier rumtreibt.
    ertsmal hat es mir sehr geholfen die kommentare durchzulesen um mich von meinem schmerz abzulenken der mir eine schlaflose nacht bereitet hat. Es ist nur also freitag morgen werde das we noch überstehn müssen bevor ich mich zum ZA zwinge, ich habe mir eine eikaufsliste gemacht um eure tipps zu testen. später dann mal ne liste mit dem was gut geholfen hat..man muss dazu sagen eigendiagnose ist endzündung wuzel von abgebrochenem backenzahn mit zahnfleischschwellung ( zahn abgebrochen schon seid einigen monaten ) schon paarmal deswegen schmerzen gehabt, ich also ZA ,der wurzelbehandlung, ich unter die decke, sehr großes aua bei behandlung das wir abbrechen mussten, er mir irgendein in antibiotika getränktes stück stoff in die lücke gedrückt und es mit einer paste zugemacht. seid dem war ich nicht mehr da…weil wegen angst :-( er sprach bedrohliche worte wie :da müssen wir nochmal dran ! so der fetzen ist natürlich schon lange rausgefallen und ich hatte auch schon wieder mal aua deswegen….bis jetzt immer wieder von aleine weggegangen ohne ZA besuch, hoffe es klapt diesmal auch…. mein haushaltsmittel favorite nummer 1 bei vorherigen aua, zwiebel wickel kalt von außen einfach an die aua stelle halten. viel mit wasser oder kamillelösung aus alkohol und kamilletee gespült, zahnpaste auf die aua stelle schmiern udn anch 2-3 tagen war bei mir immer wieder gut. diesmal ist aber so schlimm das ohne schmerzmittel garnichts mehr geht, ich also alle 3 stunden ibu-lysinHexal in überdosis (max 3 am tag) da das nicht so weiter geht und ich mir weder meinen magen noch meine nieren zerschießen will muss übers we eine 3 stunden überbrückngs-ersatzlösung ran….ich hoffe da sehr auf eure tipps vor allem damit ich wenigstens ein paat stunden am stück schalfen kann :-(
    Ps: zwiebelwickel stinkt schrecklich und mein freund findet mich deswegen schon wiederlich^^ aber es hilft mir sehr^^
    LG

  • SumseBiene geschrieben für 25 Januar, 2013, 16:25

    Ich nochmal, also mudwasser hilft 1a…zwar nciht über lange zeit aber immerhin antibakteriell.
    Habe dann aus verzweiflung einfach mal ne nadel genommen und sie in die dicke stelle im zahnfleisch gerammt. ergebniss: eiter ohne ende rausgelaufen hab solange gedrückt bis blut kam damit alles raus ist!
    Ganz erhlich ich weiß ist sicher nciht so schlau sich selbst zu behandeln , aber angst vorm ZA machts möglich :D so druck ist also weg vom zahn..und die schmerzen auch ohne tabletten nun auszuhalten…ich trinke nur wasser oder kamillentee, esse so gut wie ncihts, vor allem nichts mit zucker, und spüle regemäßig mit wodka und/oder mit mundwasser durch damit es antibakeriell bleibt! weiß nun nicht ob ich das weiter empfehle..aber wollte euch vom bessern der schmerzen berichten ..in diesem sinne LG eure knall harte sumseBiene

  • Bella geschrieben für 7 Februar, 2013, 10:53

    zahnpasta draufschmieren hilft
    sobald die zahnpasta drauf ist muss man auch fest dran glauben, dass es hilft

    hilft wirklich!

  • phu geschrieben für 7 Februar, 2013, 20:07

    Das was ich hier schreibe habe ich aus einer Publikation aus der Zeitschrift Spektrum der Wissenschaft von ich glaube 1982 abgeleitet.
    Ich möcht ein auf den ersten Blick etwas unorthodoxe Behandlung für akute Zahnschmerzen bzw. für Zahnfleischentzündung bekannter machen. Ich verwende Milchzucker. Klingt zwar wie gesagt etwas abwegig ist es aber nicht(kenne sie ein gestilltes Baby mit Karies?). Im Moment habe ich nach einer Zahnbehandlung vor drei Tagen akute Zahnschmerzen. Ich war heute wieder beim Zahnarzt der behauptete, dass da nichts sein kann und hat mir vorsichtshalber zwei Schmerzinjektionen gegeben und mich nach Hause geschickt.
    Wenn ich aber jetzt etwas esse vor allem etwas zuckerhaltiges, dann bekomme ich höllische Zahnschmerzen, die ich mit Milchzucker behandle. Es dauert sobald ich ihn genommen habe und im Mund auflöse und damit auf die befallene Stelle bringe nicht lange und der Schmerz lässt nach. Also der Milchzucker muss an die schmerzende Stelle gelangen! Ich verwende Milchzucker schon seit längerem um meinen Zahnfleischschwund zu behandeln und es funktioniert zufriedenstellend bis sehr gut.
    Meine Erklärung dafür was passiert, wenn ich Milchzucker im Mund habe? Milchsäurebakterien fangen an zu essen und sich zu vermehren. Diese treten dann aber in Konkurrenz zu den Bakterien die gerade vorhanden sind und Säure ausschütten, die die Zahnschmerzen verursachen.
    Die Schmerzstillung ist logischerweise eine vorübergehende. Sobald das “Futter” weg ist, ist die Ursache ja nicht weg. Der Schmerz geht bei mir fast weg, bis ich wieder etwas esse.
    Ich nehme den Milchzucker wegen dem Zahnfleischschwund vor dem Schlafengehen, damit er möglichst lange im Mund ist und ich habe dadurch einen merklich sauberen Mund.
    Das was ich hier schreibe ist kein bewährtes Hausmittel, es ist ein Selbstversuch mit einem
    gewissen wissenschaftlichen Background und so will ich es auch verstanden wissen. Jeder der daran ein Interesse hat es aus zu probieren macht es auf eigene Verantwortung (das klingt dramatisch, aber sollten sie eine Laktoseintoleranz haben so ist von dieser Art der Schmerzbehandlung dringend ab zu raten aber das wissen sie vermutlich selbst).
    Für Erfahrungsberichte wäre ich dankbar.

  • DieBacke geschrieben für 11 Februar, 2013, 17:10

    Hallo Zusammen,
    es ist Rosenmontag und die Zahnärzte haben bei uns geschlossen.
    Ich habe echt schlechte Zähne und Silvester ist mir auch noch ne Füllung flöten gegangen.
    Da aber keine schmerzen vorhanden waren, dachte ich mir, ja nächste Woche machste den ZA Termin. Da haben wir es nun Rosenmontag und ZA ist zu. Doof gelaufen, weil ich zu Faul war den Termin zu machen, nun sitzt du hier mit Schmerzen. Was ich allerdings beobachtet habe solange ich mich ablenke und nicht an den Zahn denke ist der Schmerz zu ertragen. Sobald ich zur Ruhe komme, fern schau oder versuche zu schlafen, ist der Schmerz wieder da. Habe nun mal die Salzlösung ausprobiert, da ich das auch wirklich im Haushalt habe, zur Not habe ich auch noch ne Flasche Scotch da. Allerdings graut es mir schon vor der Nacht, da ich genau weiss, da ich kein Schlaf finden werde und völlig übermüdet zu ZA fahre und warten darf bis dieser mich dazwischen nehmen kann.

    Kann euch allen nur Empfehlen geht zum ZA, wenn die Zeit dafür da ist und seid nicht Faul.

    So long eure Dicke Backe…..

  • aly922 geschrieben für 17 Februar, 2013, 17:39

    Hallo. Ich habe seit Samstag morgen Schmerzen -.-
    Natürlich war ich zu faul mir einen Termin zu holen oder zum Zahnarzt zu gehen.
    Also muss ich schnell morgens zum Zahnarzt!! -.-
    Nun sitze ich hier und probiere das jetzt mit dem warmen Wasser und der Mundspülung aus.
    Wünscht mir viel Glück.
    Ich werde es nachher sagen ob es geklappt hat.

  • Mücke93 geschrieben für 6 März, 2013, 13:41

    Also bei mir hat geholfen erst mit einer starken salzlösung und danach mit mundwasser den mund aus spühlen (drauf achten das nelken öl im mundwasser drin ist) 

  • Marc geschrieben für 19 März, 2013, 15:06

    Hey!
    Also erstmall  danke für eure tipps.
    Hab ein paar sachen ausprobiert und muss sagen, das mit dem Salz wasser hat am meisten geholfen!!!!
    Einfach ne tasse hollen n warmer schluck wasser reinmachen und dan n halben eslöffel Salz reinmachen..(Das hat zugar so gut geholfen das ich nach einem Tag endlich was essen konnte !! vondaher daumen hoch.Was asbsoult schlecht ist, ist kaltes wasser.
    Im ersten moment tut es gut aber sobald das wasser drausen ist und der mund wieder warm wird, wird der schmerz (aus eigener erfahrung) bestimmt doppelt so schlimm.
    Ne ibu 800 auf nüchteren magen tut auch gut (lach)
    Oder einfach mall die Zähne putzen und sich dan ablenken egal was, hauptsache du denkst überhaupt nichtmehr an die zahnschmerzen.
    Ps : ich hab nen riesen loch im Zahn das ihr wisst wobei es geholfen hat =P

  • Mienschje geschrieben für 9 April, 2013, 0:35

    Huhu hatte auch seit knappen 4 std. Zahnschmerzen =/ tut ganz schön aua hatt ich noch nie im Leben und das ausgerechnet jetzt in der Schwangerschaft :(
    Das mit dem Salzwasser zeugs wirkt richtig wunder hab danach aber noch einen 7kräutertee getrunken von milford zumindest bist jetzt sind sie weg.
    Hoffe auf keine wiederkehr heute nacht.

  • DaFranky geschrieben für 12 April, 2013, 19:04

    Hey hey!!!
    Also das mit der Salzlösung ist das Genialste was es gibt!!!!!!! Es bewirkt echt wunder!!!!
    Einfach ein schluck Wasser in ein Glas, jede Menge Salz rein und damit die Stelle spülen. Danach mit Mundspülung (mit Nelken) auspülen und die Schmerzen sind zum größten teils weg!
    Bevor ich schlafen gehe nehme ich noch eine Paracetamol. Kamillentee hilft auch gut!
    Werde gleich Montag früh zum Zahnarzt gehen!

    Btw für die Angsthasen, GEHT ZUM ZA!!!!
    Bei mir haben sie auch rumgebohrt wie die verrückten, aber besser das bisschen Schmerz verkraften wie ein Mann, als sich mit seinen Zähnen rum zu blagen!

  • suejem geschrieben für 14 April, 2013, 18:55

    Habe jetzt erst ein bisschen zahnpasta auf den zahn getan und eine weile drauf gelassen. Danach abwechselnd mit wodka und salzwasser gespühlt bzw. gegurgelt, und danach ein stückchen watte in wodka getunkt und in das loch im zahn gesteckt. Nach einer halben stunde alle schmerzen verflogen! :)

  • Vanessa (15) geschrieben für 5 Mai, 2013, 1:05

    Ich hab einen kamille Teebeutel in heißem wasser etwas getunkt zusammengefaltet und an den zahn getan bis es nemmer schmeckte und dann mit dem heißen wasser gegurkelt natürlich schmeckt das wasser ja nach kamille man kann aber au nur einmal den beutel ins wasser tunken und dann an den zahn tun :3

  • Jan geschrieben für 21 Mai, 2013, 4:14

    Bin ich eigentlich der Einzige, der grade kein Nelkenöl und auch keinen Zahnarzt in der Hausapotheke hat und des Nachts um vier Uhr von Zahnschmerzen heimgesucht wird? Der Wodka erschien mir schon naheliegender aber auch davon ist keiner im Haus.

  • Robert geschrieben für 5 Juli, 2013, 7:10

    Hallo zusammen,

    wurde nach ca. 1 std schlaf mit starken Zahnschmerzen wach. Habe es mit der Mundwasser+lauwarmen Wasser ausprobiert, leider keine Wirkung bei mir gehabt. Habe es dann mit Alkohol ( Johnny Black Label ) ca. 4 cl ausprobiert, also gespült und geschluckt. Siehe da die schmerzen sind vollkommen weg. 

  • Marcus geschrieben für 6 Juli, 2013, 6:23

    Huhu
    Ich habe Freitag nachts Zahnschmerzen bekommen, die mich schon fast in den Wahnsinn trieben. Ich hab als erstes ne 500mg Tablette genommen, dann ordentlich Zähne geputzt (persönlich nehme ich die Kräuterzahnpaste,ist nicht zu aggressiv.) dannach den Tipp mit warmen wasser und salz.Dosierung war die halbe Tasse voll mit Salz dann mit warmen Wasser gefüllt.Die erste Minute lässt man den Mund voll ruhen,dannach vorsichtig hin und her gurgeln und am ende den mund +rachen.ist zwar ecklig,aber ich sitze nun da,als ob ich nie zahnschmerz gehabt hätte. Da kann man das We gut überstehen. :D alkohol hats bei mir noch schlimmer gemacht. Maximal zum spühlen und am besten reinen alkohol.Wenn man wodka usw trinkt, kanns passieren,das man nach ein paar stunden oder mitten in der Nacht aufwacht und es noch schlimmer gereizt ist.

    Wenn der Schmerz so schlimm ist, das es gar nicht mehr geht. Sport machen hilft kurzzeitig.Aber am besten die Kassenzahnärztliche Vereinigung anrufen,wenn man nicht weis,welcher Zahnarzt Notfalldienst hat.

  • Gastfrau geschrieben für 6 Juli, 2013, 16:17

    Ich habe jetzt seit gestern Abend ziemliche Zahnschmerzen – gestern früh wurde bei mir eine Wurzelbehandlung fertig gemacht und die Behandlung war trotz ohne Betäubung schmerzfrei! Aber abends ging es dann los mit diesen Schmerzen. Ich habe immer Schmerztabletten zuhause – man weiß ja nie! Außerdem hab ich für “Notfälle” immer Cortison daheim (das bekomme ich gegen mein Rheuma, sollte ich mal wieder einen Schub haben). Sollte jemand auch wegen Rheuma oder einer anderen Krankheit Cortison verschrieben bekommen – also das hilft normalerweise sehr gut – aber unbedingt die Höchstdosis pro Tag nicht überschreiten! Ich habe auch den Tipp mit dem Mundwasser vorhin ausprobiert – absolut keine Wirkung bei mir! So ist halt jeder Mensch anders und reagiert auch anders.
    Ich habe jetzt auch schon einige Male gelesen, dass man nicht kalt sondern warm auflegen oder so sollte. Ich warne Euch davor das zu tun! Mir hat das mal vor etlichen Jahren sogar ein Zahnarzt geraten – ich musste daraufhin WEGEN dieses Warmauflegens für drei Wochen ins Krankenhaus!!! Und glaubt mir, es war kein Zuckerschlecken aus diesem Grund im Kranknehaus zu sein! Es ist nämlich so, dass sich Bakterien & Co in einem warmen Klima wohler fühlen als in kaltem und sich dann enorm schnell vermehren können! Also absolute Vorsicht! WARM würde ich jedenfalls niemals mehr auflegen!!!
    Ich werde jedenfalls auf Montag warten – und dann gleich frühmorgens im Wartezimmer meines Zahnarztes sitzen. Wäre in der Notdienst für dieses Wochenende mehr in meiner Nähe, dann würde ich auch diesen nutzen, aber leider müsste ich dazu um einiges mehr als 150 km fahren – und ich glaub, das wäre nicht wirklich gut unter diesen Umständen.
    Ich wünsche auf jeden Fall allen hier nur das Beste und ein (zahn-)schmerzfreies Wochenende! LG aus Österreich

  • Gastfrau geschrieben für 8 Juli, 2013, 16:35

    Ich war heute früh bei meinem Zahnarzt wegen der schlimmen Schmerzen am Wochenende – verursacht durch eine Wurzelbehandlung, die mein Körper anscheinend nicht wirklich gern mag, obwohl sie normalerweise gar nicht weh tun.
    Es hat sich neben dem verschlossenen Zahn eine Eiterbeule gebildet und diese musste aufgeschnitten werden – DAS und auch die Spritze zuvor taten ziemlich weh!
    Ich bin auch krank geschrieben worden … muss Antibiotikum nehmen und mich absolut schonen.
    Ich poste nur jetzt aus einem Grund: habe meinen Arzt gefragt von weden diesen “wärmenden” Ratschlägen hier. Mein Arzt meinte auch AUF KEINEN FALL warm auflegen oder dergleichen!
    NUR KALT ist in Ordnung – und natürlich kann es sein, dass es anfangs ein wenig ziehen wird, aber wenn man etwas Kaltes dann mindestens 10 Minuten auflegt, dann spürt man wirklich eine deutliche Besserung – und das Pochen hört auch (fast) komplett auf. Natürlich reagiert jede Person anders – aber auf Wärme reagieren Bakterien weltweit ziemlich gleich.
    Übrigens … sollte man keine Tiefkühlboxen oder sowas daheim haben … es eignet sich so ziemlich alles was tiefgekühlt ist, egal ob Schnitzel oder sonstwas. Das tiefgekühlte Teil dann in ein Geschirrtuch oder so einwickeln und von außen über der kranken Stelle auflegen. Wenn man keine Tiefkühlprodukte hat, dann einfach was aus dem Kühlschrank – besonders Flaschen mit Flüssigkeit drinnen eignen sich besonders gut, weil sie die Kälte länger halten können …
    Mein Arzt meinte auch, dass es bei mir auch wohl deshalb nicht noch schlimmer ist, weil ich eben KALT aufgelegt hab – und auch jetzt nach dem Aufschneiden ist es kein Fehler, wenn ich das noch machen würde. Am Samstag hab ich mit Sicherheit eine halbe Stunde (wenn nicht länger) KALT aufgelegt … aber danach konnte ich nachts wenigstens ein paar Stunden schlafen.
    Ich wünsche Allen hier, dass sie so schmerzfrei wie nur irgendwie möglich über die Runden kommen.
    LG aus Österreich

  • Stefanie geschrieben für 16 Juli, 2013, 18:49

    ich bin in der 37 Woche schwanger ich kann leider nicht zum Arzt gehen weil sie mir keine zähne in der Schwangerschaft ziehen wollen oder dürfen
    .Ich habe ein wurzelentzündung und das sind echte schmerzen. ich habe seit zwei tagen schmerzen kann nicht schlafen und nicht essen. Das beste dagegen ist einfach kälte gegen der wange der schmerzende wunde halten

  • Sören geschrieben für 18 Juli, 2013, 6:45

    Das warme Wasser mit Mundspülung fubktioniert wirklich!Leider muss ich trotzdem zum Zahnarzt:(

  • Marlon geschrieben für 3 Oktober, 2013, 14:26

    Zahnschmerzen sind böse,habe immer kaltes wasser genommen aber durch diese seite hat mir geholfen, mundspülung das beste- danke !!!!!!!!

  • metin geschrieben für 27 Dezember, 2013, 1:18

    Mein tipp nimmt eine Schmerz Tablette und liest euch alle Kommentare zur durch und wenn ihr fertig seid habt ihr schon vergessen das ihr keine Schmerzen mehr habt

  • jessica geschrieben für 27 Dezember, 2013, 2:55

    Also ich hab schon etliche paracetamol intus und hab das mit dem mundwasser probiert aber nix hilft ich hoffe das ich die Nacht noch schlafen kann

  • Matze geschrieben für 1 Januar, 2014, 1:45

    Geheiligt seien “Oma’s” Haushaltstipps. Die Kochsalzlösung lindert den Schmerz enorm.

  • Olaf geschrieben für 2 Januar, 2014, 22:47

    Also was auch hilft sind starke zuckerfreie Menthol Bonbons, diese auf der stelle im Mund behalten wo der Zahn schmerzt. Beruhigt der Zahn…

  • Ando geschrieben für 27 Januar, 2014, 9:25

    6.37 Uhr die Zahnschmerzen sind unerträglich. Ich bete zu Gott – steh mir bei.
    Mein Schädel brummt. Ich bin am Ende meiner Kräfte. Auch ist mir schwindelig. Ich bin furchtbar müde, doch diese verfluchten Zahnschmerzen verhindern den Schlaf. Ich habe Augenringe bekommen. Es ist die Nacht von Sonntag auf Montag und ich muss noch 2 Stunden warten bis ich die Praxis stürme. 
    9.20 Bin gerade beim Zahnarzt, allein die Anwesenheit hier lindert die Schmerzen.
    Er will den Weisheitszahn ziehen, hoffentlich zieht er keinen Unschuldigen. Gefühlsmäßig ist es doch eher ein Backenzahn, der weiter vorne ist.
    Ich habe so gut wie kein Auge zu gemacht. Konzentration , Gedächtnisleistung sind im Popo.
    Ich bin mir sicher, die eine oder andere Arzthelferin findet mich süß oder lacht mich aus.
    Herr, steh mir bei. Er will den Zahn ziehen. 

  • Niko geschrieben für 5 Februar, 2014, 1:45

    Hallo
    Auch ich liege hier mit Zahnschmerzen rum und hab einiges intus an Tabletten!
    Was mir echt half ist der druckpunkt am Zeigefinger obwohl ich sehr skeptisch bei so Sachen bin.
    Ebenfalls die Kommentare helfen besonders der vom Ando ist der Brüller
    Gruß 
    Niko

  • Lukas geschrieben für 7 Februar, 2014, 22:50

    Sitz Freitags zu Hause und kann nichts machen kaum was hat funktioniert.

  • enna geschrieben für 21 März, 2014, 1:17

    Habe schon längere zeit zahnschmerzen. Immer der gleiche zahn. Und die schmerzen in unregelmäßigen zeitabständen. Nun hab ich alle schmerztabletten aufgebraucht. Die sache mit den nelken machts um 2% vielleicht besser. Salzlösung zeigte keine wirkung. Und gerade teste ich das mit den zwiebeln. Ich bin so verdammt müde und mein einziger wunsch wäre es zu schlafen. Hätte ich nicht eine derartige panik vom ZA wäre ich natürlich schon dort gewesen. Aber trotz der wahnsinnigen schmerzen schaffe ich es nicht über meinen schatten zu springen. ……hoffe es lässt bald nach und ich kann mal zur ruhe kommem.

  • Loona Moon geschrieben für 26 März, 2014, 0:22

    Hey zahnschmerzen sind schlimm aber ein kaltes baumwolltuch wirkt wunder einfach einen waschlapoen nass machen(kalt)und ein eispack rein baumwolle zieht den schmerz raus das beste überhaupt

  • Jason geschrieben für 6 April, 2014, 7:38

    So ich lag die Ganze Nacht im Bett und konnte nicht schlafen . Jetzt habe ich mich einfach mal vor denn Laptop gesetzt . Ich habe gegoogelt und bin einfach mal auf sie Seite gestossen. Also Die Hausrezepte Klingen gut, aber mir fehlt die Zutaten. Das mit dem Alkohol haette ich ausprobiert und das mit den Nelken,aber wie gesagt hatte ich dies nicht da. Jetzt habe ich einfach mal eine Zwiebel auseinander geschnitten und hoffe das es Wirkt.. Jetzt darf ich noch 1 Tag warten bis endlich mal ein Zahnarzt auf macht. Ich habe so arge Zahnschmerzen das ich fast weine. Aber das kamm auch Von dann auf Dann. Für die Raucher wuerde ich enfehlen wenig/garnicht zu Rauchen denn das macht alles nur Schlimmer. Und das Hausrezept mit dem Alkohol/Salzwasser wuerde ich nicht bei Kindern Probieren da eine Verschluckungsgefahr besteht. 
    Na dann noch Viel Spaß mit Euren Zahnschmerzen wenn ihr noch welche habt . Wenn ja seid ihr nicht alleine :)

  • Laura geschrieben für 2 Mai, 2014, 22:12

    Das mit dem wasser (tipp 16) hat geklappt ich hatte höllisch schmertzen und nun ist es weg yaaaay :) :) :) :) :)

  • lil7 geschrieben für 17 Mai, 2014, 23:35

    einfach ne zange nehm raus ziehn ruhe ist

  • Manni G geschrieben für 29 Mai, 2014, 8:11

    Hatte gestern wirklich starke Schmerzen. Tabletten hatte ich auch genommen, die wirkten aber nicht so wie erwartet. Daher der Versuch mit kalten Auflagen. Das machte es noch schlimmer, also da würde ich allen empfehlen aufzupassen ob das wirklich hilft. Was dann aber wirklich geholfen hat war das warme Wasser mit dem Mundwasser (ich hatte nur Odol). Drei mal angewendet und der Schmerz ist so gut wie weg gewesen.Das kann ich nur empfehlen!

    Alles Gute an alle an Zahnschmerz leidenden!

  • diegi geschrieben für 24 Juni, 2014, 18:04

    Ich wfinde ja immernoch dass schmerztabletten am besten wirken aber ich hab Angina und muss Tabletten nehmen
    Da kann ich glaube ich keine andren nehmen:’(
    Auuuuuuu.

  • linuxxer geschrieben für 7 Juli, 2014, 23:51

    Danke für die vielen Tipps. Ich habe mir, mit einem in Klosterfrau Melissengeist getränkten Wattebausch,
    Zähne + Zahnfleisch eingerieben. Durch die Wirkung des Alkohols (ich trinke sehr selten was) und das lesen hier, sind meine Zahnschmerzen verschwunden. Allen Hilfesuchenden, wünche ich eine gute Besserung.

  • Alex Lemance geschrieben für 23 Juli, 2014, 3:19

    heeei sitzte jz schon Stundenlang und gurgle kaltes wasser weil alles andere Hilft nicht das mit mundwasser und warmen Wasser hatte es noch schlimmer gemacht kan plan was ich noch machen soll -.-
    am verzweifeln ^^

  • Alex geschrieben für 10 September, 2014, 13:50

    Ein bisschen Voltaren Creme auf die schmerzende Stelle streichen hilft auch, aber bitte von außen und nicht im Mund verwenden.

  • Sabrina. geschrieben für 11 September, 2014, 12:15

    Hi, danke erstmal für eure Kommentare – lenkt tatsächlich etwas vom eigenem Schmerz ab. Ich habe ebenso paar eurer Tipps befolgt, was bei mir nicht wirklich geholfen hatte. Also schlug ich mir mit kaltem Gurgle-Wasser etliche Stunden tod – bis ich mich dazu entschließ ‘nen Zahnarzt anzurufen & ich bekam auch sofort ‘nen Termin. Bekam eine Wurzelbehandlun – ohne Schmerz. Scheut euch nicht vor dem Zahnarzt, wer wirklich Angst haben sollte, denkt euch einfach; 5 min. auf dem Stuhl & die Schmerzen sind weg! :-) Gute Besserung dir/euch!

Kommentiere diesen Haushaltstipp:

Copyright © 2003 - 2014 | Bilder von Pixelio | Aktuelle Haushaltstipps | Nutzungsbasierte Online-Werbung | Impressum Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de |