Weinglas Test 2017

Empfehlenswerte Weingläser im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
Leonardo PucciniRiedel O PinotIittala EssenceBohemia Cristal RomanceRitzenhoff Stockebrand F14Spiegelau & Nachtmann Style
ModellLeonardo PucciniRiedel O PinotIittala EssenceBohemia Cristal RomanceRitzenhoff Stockebrand F14Spiegelau & Nachtmann Style
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
WeinartWeißweinRotweinWeißweinWeißweinRotweinWeißwein
Setgröße6 Stk.
(3,33 €/Stk.)
2 Stk.
(9,50 €/Stk.)
2 Stk.
(11,00 €/Stk.)
6 Stk.
(5,67 €/Stk.)
1 Stk.
(16,00 €/Stk.)
4 Stk.
(3,75 €/Stk.)
MaterialTeqtonglasKristallglasKristallglasKristallglasKristallglasKristallglas
Glashöhe24 cm12.4 cm22.9 cm22 cm24 cm22.5 cm
Glasdurchmesser9.5 cm10.2 cm8.3 cm9.5 cm9.4 cm9.6 cm
Zum Rand hin verjüngend
Spülmaschinenfest
Stoßfest
Vor- und Nachteile
  • gezogener Stil
  • optimale Mundrandveredelung
  • kristallklar
  • bauchige Form ohne Stiel
  • bringt Aroma des Pinot Noir zur Geltung
  • auch für Nebbiolo und Champagner
  • skandinavisches Design
  • liegen gut in der Hand
  • im Geschenkkarton
  • elegantes Design
  • Pantographie-Dekoration
  • angenehmes Gewicht
  • platinveredeltes Glas
  • Motivdekoration
  • verpackt in Geschenkverpackung
  • Tulpenform
  • häufige Reinigung beeinträchtigt die Qualität der Oberfläche nicht
  • dünnwandiges Glas
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
  • check24.de
  • porzellantreff.de

Die besten Weingläser 2017

Alles, was Sie über Weingläser wissen sollten

Gute Weingläser bekommen Sie unter anderem von der Marke Eisch.
Sowohl zum Essen als auch am Abend auf der Terrasse oder dem Sofa ist Wein eine der populärsten Spirituosen schlechthin. Das aus Trauben hergestellte Getränk gibt es in zahlreichen Geschmacksnuancen und in verschiedenen Farben. Doch damit der Wein richtig schmeckt, braucht es mehr als einen edlen Tropfen. Ebenso wichtig ist das passende Glas. Für jeden Wein gibt es heute im Grunde das perfekte Glas, das durch Form, Volumen und Länge ideal auf die Besonderheiten der Spirituose abgestimmt ist. Für echte Kenner und Liebhaber ist es selbstverständlich, für jeden Wein das passende Glas in petto zu haben. Neben Fassungsvermögen und Länge gehört insbesondere das Design in einem Weingläser Test zu den Unterscheidungskriterien. Doch für welchen Wein kommt welches Weinglas infrage?

Arten von Weingläsern

Weingläser Typen hat der Markt in Hülle und Fülle zu bieten. Neben dem Design gehören Form und Größe zu den wichtigsten Merkmalen. Zum einen können die Weingläser aufgrund der Marken unterschieden werden. Zum anderen gilt das Material als wichtiges Kriterium. Ein gutes Weinglas besteht oft aus Kristall. Vorteil des Materials ist das recht hohe Eigengewicht. Das heißt: Es liegt sicher in der Hand und ist nicht so zerbrechlich wie die Ausführungen aus normalem Glas. Beide können jedoch einfach in der Spülmaschine gereinigt werden. Das Spülen von Hand muss mit recht heißem Wasser erfolgen, um Schlieren und Tropfenbildung zu vermeiden. Für den Einsatz beim Picknick, im Garten oder auf Reisen gibt es auch Gläser aus Kunststoff. Plastik Weingläser sind relativ preiswert und nicht nur in transparent, sondern auch in grün, rot, blau und schwarz auf dem Markt erhältlich. Sie wirken allerdings aufgrund ihres Materials nicht so hochwertig, sind dafür aber bruchsicher.

Möchten Sie Weingläser kaufen, erwartet Sie ein großes Markenangebot.

Ob einzeln oder im Gläser Set erhalten Sie ansprechende Weißweingläser und Rotweingläser von Traditionsunternehmen wie Rosenthal, Schott Zwiesel, Stölzle, Römer und Ritzenhoff in feinster Qualität. Auch Leonardo Weingläser, Villeroy und Boch Weingläser sowie Spiegelau Weingläser genießen einen exzellenten Ruf. Für ein gutes Markenglas wie das Schott Zwiesel Pure müssen Sie in der Regel mehr ausgeben als für ein Angebot von Ikea oder Tchibo. Neben dem klassischen Weinglas mit Stiel gibt es heute auch Weingläser ohne Stiel. Weingläser ohne Stiel wirken ausgesprochen modern, dienen farbig aber auch gern als Deko. Das Weingläser Set wird meist mit nur einer Glasart angeboten. Ein gemischtes Gläser Set ist vor allem im Rahmen von Aktionen zu finden und enthält Weingläser für alle Weine. Die Weingläser für Gastronomie sind vergleichsweise robust, aber nicht mehr so edel wie die Weißweingläser und Rotweingläser für Zuhause. Obwohl die Weingläser Formen das wichtigste Kriterium sind, gibt es auch Unterschiede bei der Größe. So haben Weingläser für Rotwein zwar einen ausgeprägten Bauch, doch es muss nicht unbedingt ein solches Weinglas groß sein. Das Weinglas XXL wirkt jedoch sowohl auf der gedeckten Tafel als auch auf der Terrasse besonders edel.

Weinglas Arten Vorteile Nachteile
Weingläser ohne Stiel
  • für verschiedene Weine geeignet
  • oft in außergewöhnlichen Weingläser Formen wie bunt und eckig
  • hervorragende Dekoration
  • robuster als Modelle mit Stiel
  • teuer
  • Gläser mit abgerundetem Boden wackeln stark
  • selten im Weingläser Set erhältlich
Weingläser für Rotwein
  • Weinoberfläche vergrößert sich
  • bessere Weinbelüftung
  • fördern hervorragendes Weinaroma
  • als Weingläser für alle Weine mit roten Beeren oder spezifisch für einzelne Rebsorten erhältlich
  • deutlich größer als Weißweingläser
  • Universalgläser bringen Aromen einzelner Sorten nicht so gut zur Geltung
Weingläser für Weißwein
  • kompaktes Glas
  • Weißweintemperatur wird nur wenig beeinflusst
  • geringere Füllmenge
  • Aromen gehen nicht so schnell verloren
  • dünner Stiel ist sehr zerbrechlich
  • Reinigung durch den schmalen Kelch schwieriger
Sekt- und Champagnergläser
  • große Formvielfalt als Tulpe, Flöte oder Schale
  • Perlage vom Schaumwein verflüchtigt sich nicht so schnell
  • bei Schalen geht Aroma schnell verloren, schaler Geschmack

Markenübergreifend sind die grundlegenden Merkmale der Weingläser für Weißwein und der Weingläser für Rotwein identisch. Trotzdem unterscheiden sich die Spiegelau Weingläser in Details von anderen Angeboten wie Villeroy und Boch Weingläser, Schott Zwiesel Weingläser und Ritzenhoff Weingläser. Weingläser Vintage Modelle sind ebenso im Handel zu finden. Sie können diese Weingläser günstig kaufen, da sie oftmals weniger dem Trinken als vielmehr der Dekoration dienen. Oft sind die Weingläser Vintage Modelle im Stil der 70er gehalten.

Die wichtigsten Kaufkriterien für Weingläser

Für den klassischen Haushalt reichen die einfachen Rot- und Weißweingläser, die für verschiedene Sorten verwendet werden können, vollkommen aus. Kenner und Liebhaber, die selbst feine Unterschiede zwischen den Nuancen schmecken möchten, entscheiden sich dagegen vorwiegend für sortenspezifische Gläser, die Sie ebenso als Leonardo Weingläser, Ritzenhoff Weingläser oder von anderen Marken erhalten. Weingläser für Gastronomie sind immer ein wenig robuster gestaltet, sodass sie der höheren Belastung standhalten.

Material

Unabhängig von der Bewertung und Erfahrung einzelner Käufer ist das Material das wichtigste Kriterium. Es gibt vorwiegend zwei Materialien, die Anwendung finden. Kristallglas ist ein wenig hochwertiger als klassisches Glas. Zu erkennen sind sie an dem schönen Glanz sowie dem klaren Design. Kristallglas lässt sich sehr gut verarbeiten. Daneben gibt es Gläser aus Bleikristall. Vorteil ist hier: Die Gläser sind extrem bruchfest und darüber hinaus besonders klar. Sie können auch ein aus Bleikristall gefertigtes Weinglas XXL ohne Bedenken nutzen. Das Glas hat eine molekulare Struktur, durch die die Bleianteile nicht an den Wein selbst abgegeben werden.

Farbe

Unabhängig davon, ob ein Weinglas groß oder klein ist, fallen in einem Weingläser Test verschiedene Farben auf. Die Farben unterscheiden sich meist deutlich voneinander. Neben dem klassischen transparenten Glas gibt es Modelle in aktuellen Trendfarben. Der Liebhaber wird jedoch auch weiterhin das transparente Weinglas bevorzugen, denn an diesem lässt sich die Farbe des Weins erkennen. Dies ist vor allem wichtig, wenn es um eine Qualitätseinschätzung geht.

Form

Die Form der Weingläser ist eines der wichtigsten Themen, das Testberichte aufgreifen. Hier muss klar zwischen Rot-, Weiß- und Sektglas unterschieden werden. Beim Rotwein haben die Vergleichssieger stets einen sehr bauchigen Kelch, sodass sich das Aroma gut entfalten kann. Die Weißweingläser sind feiner gestaltet, sodass die Aromen nicht so schnell verfliegen.

Fertigungsart

Weingläser werden in drei verschiedenen Arten gefertigt. Entweder sind sie mundgeblasen, industriell gefertigt oder sie vereinen die beiden Fertigungsformen miteinander. Mundgeblasene Gläser sind heute aufgrund der hohen Fertigungskosten nur noch selten zu finden. Die industrielle Verarbeitung hat sich durchgesetzt. Das in Bayern ansässige Unternehmen Nachtmann ist dafür bekannt, die beiden Herstellungsmethoden zu kombinieren. So ist der Kelch handgefertigt, also mundgeblasen und der Stiel wird industriell hergestellt.

Personalisierung
Neben den Standardgläsern gibt es auf dem Markt das Weinglas mit Gravur. Es kann mit dem Namen personalisiert werden und ist eine schöne Geschenkidee. Gleiches gilt für das Weinglas mit Spruch. Hier gibt es Modelle mit Stimmungsbarometer, die dem Weinglas W'ie war dein Tag' mal auf andere Art und Weise Auskünfte entlocken. So finden sich hier Aufschriften wie 'frag nicht', 'harter Tag' und 'lockerer Tag'.

Marken

Es gibt einige Unternehmen, die sich auf dem Markt der Weingläser fest etabliert haben. Dazu zählen etwa Riedel, Zalto, Eisch, Iittala, C&S und Schott Zwiesel Weingläser. Markengläser sehen oft ansprechender aus und sind darüber hinaus robuster.

Reinigung

Schon bei der Auswahl der Weingläser sollten Sie auf die Reinigungsmöglichkeiten achten. Typisch ist heute die Reinigung in der Spülmaschine, was sehr einfach und deutlich komfortabler ist als die Reinigung per Hand. Vor allem das Spülen mit der Hand ist bei Weißweingläsern schwierig, da Sie nur schwer an den Boden des Kelchs kommen. Auch nach der Reinigung in der Spülmaschine müssen die Gläser meistens nachpoliert werden.

Fazit

Die Auswahl des richtigen Weinglases durch einen Weingläser Test ist extrem wichtig, denn nur mit diesem kommen Nachhall, Geschmack und Bouquet richtig zur Geltung. So entscheiden Gläserform und Größe beispielsweise darüber, wie intensiv das Bouquet, also der Geruch des Weins, ist. Das Bouquet sollte immer einen guten Überblick über die enthaltenen Aromen ermöglichen. Weiterhin kann die richtige Glasform einen intensiven Nachhall fördern. So gibt es Gläser, mit denen der Nachhall eines Weins besonders harmonisch schmeckt. Neben der Form und Größe des Kelchs unterscheiden sich die Weingläser beispielsweise durch Farbe und Fertigungsart. Wurden die Gläser früher aufwendig von Mund geblasen, liegt der Fokus heute auf der industriellen Herstellung, da diese einfach um einiges günstiger ist. Das haben auch bekannte Marken erkannt. Sortenspezifische Gläser wie das Riesling Glas müssen für einen Gelegenheitsgenießer nicht sein, Kenner werden aber kaum darauf verzichten können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus