Taschenfederkernmatratze Test 2017

Empfehlenswerte Taschenfederkernmatratzen im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
Badenia Irisette LotusVerapur 20370Schlaraffia Viva Plus AquaTraumnacht  4-StarBetten-ABC TraumlandMatratzen Perfekt Kölnf.a.n. Frankenstolz Happy
ModellBadenia Irisette LotusVerapur 20370Schlaraffia Viva Plus AquaTraumnacht 4-StarBetten-ABC TraumlandMatratzen Perfekt Kölnf.a.n. Frankenstolz Happy
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
Matratzengröße90 x 200 cm90 x 200 cm90 x 200 cm120 x 200 cm100 x 200 cm90 x 200 cm90 x 200 cm
Härtegrad
außerdem verfügbar Matratzen werden in unterschiedlichen Härtegraden angeboten. Diese sind nicht genormt, sondern können sich je nach Produzent erheblich unterscheiden. Neben dem Gewicht spielen auch Größe und Körperform eine wichtige Rolle bei der Auswahl des passenden Härtegrades.
H3
H2, H4
H2H2
H3
H4
H2, H3
H2.5
-
H4
H2, H3
H2
-
Gesamthöhe20 cm21 cm20 cm20 cm18 cm20 cm18 cm
Zonen7 Stk.7 Stk.7 Stk.7 Stk.7 Stk.7 Stk.7 Stk.
BezugmaterialTencel, Polyamid, Polyester, ElastanPolyesterPolyester, BaumwollePolyesterPolyesterPolyesterPolyester
Weitere Größen verfügbar20 Stk.2 Stk.8 Stk.14 Stk.6 Stk.5 Stk.
Bezug abnehmbar
Bezug waschbarbis 60 ° Cbis 60 ° Cbis 60 ° Cbis 60 ° Cbis 60 ° Cbis 60 ° C
Öko-Tex Standard 100
Vor- und Nachteile
  • sehr guter Feuchtigkeitstransport
  • mit beidseitiger Komfortauflage
  • sehr gute Liegeeigenschaften
  • optimale Unterstützung der Wirbelsäule durch flexible Taschenfedern
  • breiter Komfortschaumrand
  • Bezug ist mit Hohlfaser versteppt
  • softe Schulter- und verstärkte Mittelzone
  • mit Bultex Kaltschaumelementen
  • optimale Punktelastizität
  • sehr gute Anpassung an die Körperform
  • anschmiegsamer Bezug
  • angenehmes Liegegefühl
  • umliegendes Kaltschaumprofil
  • gute Körperanpassung
  • feuchtigkeitsregulierende Klimawatte
  • Schulter-, Lenden- und Becken-Komfortzone
  • 4-seitiger Rundumreißverschluss
  • angenehme Wärmeisolation
  • idealer Temperaturausgleich
  • hochelastischer Doppeljerseybezug
  • 4 Grifftaschen als Wendehilfe
Zum Angebot
Erhältlich bei

Die besten Taschenfederkernmatratzen 2017

Alles, was Sie über unseren Taschenfederkernmatratze Test wissen sollten

Taschenfederkernmatratzen (z.B. von AM Qualitätsmatratzen) gibt es in verschiedenen Varianten.
Ein erholsamer Schlaf ist ganz entscheidend, wenn es um die persönliche Tagesform geht. Schläft man unruhig oder hat sich sogar während der Nacht verlegen, sind die meisten Personen längst nicht so leistungsbereit, wie sie es bei einem angenehmen Schlaferlebnis wären. Ein Sprichwort sagt „Wie man sich bettet, so liegt man.“ An dieser Aussage ist sehr viel Wahres dran. Daher ist es besonders wichtig, dass jeder seine passende Matratze zum Schlafen findet. Da die Auswahl der verschiedenen Matratzen und Hersteller enorm groß ist, bietet sich ein Taschenfederkernmatratze Test an. Hier werden nicht nur verschiedene Matratzen Arten vorgestellt, sondern auch ihre Vorteile und Nachteile erläutert.

Taschenfederkernmatratze Arten

Bei den Matratzen gibt es verschiedene Modelle und unzählige verwendete Materialien. Ein Taschenfederkernmatratze Test 2017 versucht etwas Licht in das Dunkel der unzähligen Matratzen und Marken zu bringen. Dabei konnte ein eindeutiger Taschenfederkernmatratze Vergleichssieger allerdings nicht ausgemacht werden. Zu unterschiedlich sind die einzelnen Angebote. Es gibt beispielsweise Matratzen mit einem Federkern, einem Tonnentaschenfederkern, die Kaltschaummatratze, die Bonellfederkernmatratze oder die Latexmatratze. Die Federkernmatratze hat den Vorteil, dass sie besonders elastisch ist und die Wärme gut ableitet. Auch Personen, die stark schwitzen, sind mit der Federkernmatratze gut beraten. Die Tonnentaschenfederkern Matratze ist vor allem für Allergiker besonders gut geeignet und bietet eine hohe Elastizität.

Matratze für das Wasserbett?:
Wasserbetten haben keine Matratze. Ihre Liegefläche ist stattdessen mit Wasser gefüllt. Die große Wasserfläche bietet einen angenehmen Liegekomfort und ermöglicht das Einsinken, ohne dass dabei Verspannungen am Körper auftreten. Die Liegefläche passt sich den Körperproportionen optimal an und das Wasser wird entsprechend verdrängt. Erhebt man sich vom Wasserbett, kehrt es in seine ursprüngliche Form zurück. Einige Kunden haben allerdings ein mulmiges Gefühl, wenn sie sich auf das Wasserbett legen. Zunächst erscheint die Liegefläche etwas instabil, weil sie sich aufgrund der Bewegung des Wassers leicht bewegt . Ein unterschwelliges Schaukeln ist die Folge. Dennoch erfreut sich das Wasserbett bei immer mehr Kunden größter Beliebtheit.

Auch sie zählt zu den beliebten Matratzen. Dabei ist allerdings zu beachten, dass die Tonnentaschenfederkernmatratze mitunter besonders sperrig sein kann, sodass sie nicht einfach zu wenden ist. Das verbreitetste Modell ist die Matratze mit einem Taschenfederkern. Sie gibt es in verschiedenen Abmaßen und Ausführungen. Besonders gebräuchlich ist die Taschenfederkernmatratze 90×200, die Taschenfederkernmatratze 100×200, die Taschenfederkernmatratze 140×200, die Taschenfederkernmatratze 160×200 sowie die Taschenfederkernmatratze 180×200. Die Modelle gibt es wahlweise von bekannten Herstellern, zu denen auch Breckle, Malie und Schlaraffia zählen. Diese Marken schnitten vor allem im Taschenfederkern Test gut bei den Erfahrungen der Kunden ab. Welche Matratze die Richtige ist, sollte immer vor dem Kauf geklärt werden. Dabei bietet es sich an, zunächst Probe zu liegen, um die beste Matratze für die eigenen Ansprüche zu finden. Es stellt sich immerhin nicht nur die Frage nach dem Hersteller, sondern auch nach dem Liegekomfort.

Viele Kunden neigen daher zu der Frage „Taschenfederkernmatratze oder Schaummatratze?“ Ob nun eine Taschenfederkernmatratze oder eine Kaltschaum Matratze die bessere Wahl ist, lässt sich nur anhand der persönlichen Schlafgewohnheiten, des Eigengewichts sowie des persönlichen Liegekomforts beantworten. Allerdings kann eine Empfehlung von Kunden bereits Aufschluss über die beste Taschenfederkernmatratze oder ein anderes gutes Modell geben. Auch ein Blick in den Taschenfederkernmatratze Test 2017 ist an dieser Stelle hilfreich, denn auch dort gibt es zahlreiche Erfahrungen sowie Testberichte.

Taschenfederkernmatratze Art Vorteile Nachteile
Taschenfederkernmatratze
  • verschiedene Größen erhältlich (z.B. Taschenfederkernmatratze 90×200, Taschenfederkernmatratze 100×200, Taschenfederkernmatratze 140×200, Taschenfederkernmatratze 160×200, Taschenfederkernmatratze 180×200
  • nicht für Allergiker geeignet
  • hohes Eigengewicht
Federkern Matratze
  • verschiedene Modelle, z.B. Breckle, Malie, Schlaraffia
  • gute Elastizität
  • leitet gut Wärme ab
  • leitet gut Schweiß ab
  • Liegekuhlen können sich bilden
  • nicht für Schläfer geeignet, die rasch frieren
Tonnentaschenfederkern Matratze
  • für Personen, die viel schwitzen
  • vor allem für Allergiker geeignet
  • gute Elastizität
  • meist sehr sperrig
Bonellfederkernmatratze
  • geringes Eigengewicht
  • günstige Preise
  • sehr gute Belüftungseigenschaften
  • reduzierte Elastizität
Kaltschaummatratze
  • besonders leicht
  • weist eine gute Wärmeisolierung auf
  • auch für verstellbare Lattenroste geeignet
  • nicht für Personen geeignet, die stark schwitzen
  • es können sich leicht Kuhlen durch das Liegen bilden
Latexmatratze
  • besonders lange haltbar
  • bequemes Liegen
  • vor allem gut für verstellbare Lattenroste
  • meist sehr schwer
  • teilweise sperrig und unhandlich

Die wichtigsten Kaufkriterien für die Taschenfederkernmatratze

Um die perfekte Matratze für einen erholsamen Schlaf zu finden, sind verschiedene Kaufkriterien entscheidend. Dabei geht es nicht nur um den Liegekomfort, den Preis oder die Hersteller, sondern auch um das genutzte Material. Bekannte Hersteller, wie Schlaraffia, Breckle, Malie, Diamona, Badenia, Dunlopillo, Röwa, Beco oder Hukla arbeiten mit hochwertigen Materialien. Welche Matratzen für welchen Schlaftyp geeignet sind, zeigt eine Übersicht im Taschenfederkernmatratze Test .

Auch Frankenstolz hat Taschenfederkernmatratzen im Angebot.

Matratzenaufbau

Der Aufbau einer Matratze ist maßgeblich entscheidend, um einen guten Schlafkomfort zu gewährleisten. Besonders beliebt sind bei den meisten Kunden die Taschenfederkernmatratzen. Hierunter befindet sich das Modell Bettina 1000 von Malie. Diese Matratze besticht durch ihre optimale Druckverteilung auf der ganzen Matratze. Damit folgt am Morgen mit Sicherheit kein böses Erwachen durch verspannte Schultern oder Nackenpartien. Ein weiteres gern gekauftes Modell der Taschenfederkernmatratze ist die Matratze 1000 Pur von Breckle sowie die Viva Plus Aqua von Schlaraffia. Beide Matratzen haben eine optimale Höhe und bieten einen soliden Liegekomfort. Zusätzlich sind sie in verschiedenen Größen erhältlich, sodass die Matratze sich optimal an die Körpergröße anpassen lässt. Da die Auswahl in diesem Bereich allerdings auch besonders groß ist, lässt sich ein eindeutiger Taschenfederkernmatratze Vergleichssieger nicht ausmachen. Eine Alternative zur Federkernmatratze ist die Tonnentaschenfederkern Matratze. Die Qualität bei diesen Modellen ist meist deutlich höher, als bei der klassischen Taschenfederkernmatratze. Sie passt sich optimal jedem Körpergewicht an und ist vor allem für Allergiker besonders gut geeignet. Allerdings zeigen die Erfahrungsberichte im Taschenfederkernmatratze Test auch, dass die Tonnentaschenfederkernmatratze sehr unhandlich ist. Das Wenden muss daher meist mit 2 Personen geschehen.

Preise

Ein weiteres wichtiges Kriterium für den Kauf einer Matratze ist der Preis. Gerade bei den unterschiedlichen Herstellern und Aufbauten variieren die Preise bei den Matratzen von billig bis teuer. Bevor eine Matratze angeschafft wird, sollte nicht nur die Art geklärt werden, sondern auch das Preisniveau. Hierfür bietet sich ein Preisvergleich an. Gute Modelle lassen sich im Matratzen Shop günstig kaufen. Doch auch bei Ikea, Lidl oder Aldi sind die einzelnen Matratzen zu attraktiven Preisen erhältlich.

Größe

Auch die Größe der Matratzen ist ein Entscheidungskriterium, wenn es um den Kauf geht. Die Matratze sollte daher immer an den eigenen Körper und natürlich an das Bettgestell angepasst sein. Beim Kauf der Matratze ist darauf zu achten, dass sie nicht zu knapp bemessen ist. Am Ende sollte die Matratze immer noch einen Spielraum zwischen 10 cm und 20 cm haben, damit ein optimaler Liegekomfort geboten wird. Nahezu alle Matratzen Arten sind in den verschiedenen Größen erhältlich. Für besonders große Personen gibt es auch Sonderanfertigungen, die deutlich länger als 220 cm sind.

Fazit im Taschenfederkernmatratze Test

Wie der Taschenfederkernmatratze Test zeigt, gibt es nicht nur zahlreiche Hersteller, sondern auch verschiedene Matratzen Arten. Hierbei das beste Modell herauszufiltern, ist nicht immer ganz einfach. Dennoch geht es, wenn beispielsweise Erfahrungsberichte zurate gezogen werden. Auch ein Probeliegen vor dem Kauf ist auf jeden Fall eine gute Entscheidung.  Hier lässt sich schnell der Liegekomfort testen. Die Taschenfederkernmatratze ist ein Matratzen Typ, der bei vielen Kunden Einzug in das Bett gehalten hat. Grund hierfür ist, dass die Matratze elastisch ist, die Wärme gut leitet und ein gutes Preis-Leistung-Verhältnis bietet. Es gibt aber auch andere Matratzen Arten, die immer beliebter werden. Dazu zählen die Tonnentaschenfederkernmatratze, die Bonellfederkernmatratze oder auch die Latexmatratze.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus