Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Stickmaschinen Test 2019

Empfehlenswerte Stickmaschinen im Überblick

Vergleichssieger
Bernina 580
Bestseller
Carina Professional
Singer Legacy SE 300
Bernette Chicago 7
Brother Innov-is F400
Preistipp
Brother CS10
Brother NV10AG1
Modell Bernina 580 Carina Professional Singer Legacy SE 300 Bernette Chicago 7 Brother Innov-is F400 Brother CS10 Brother NV10AG1
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenbewertung
bei Amazon
1 Bewertungen
622 Bewertungen
noch keine
25 Bewertungen
1 Bewertungen
149 Bewertungen
239 Bewertungen
Anzahl Stickmotive 100 Stk. 206 Stk. 200 Stk. 100 Stk. 40 Stk. 100 Stk. 16 Stk.
Anzahl Knopflochtypen 7 Stk. 11 Stk. 1 Stk. 10 Stk. 6 Stk. 1 Stk. 3 Stk.
Speicher 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 4 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk.
Maximale Stickfläche 255 x 145 mm 260 x 150 mm 260 x 150 mm 170 x 110 mm k. A. 260 x 150 mm 260 x 150 mm
Anzahl Stickrahmen 1 Stk. 1 Stk. 2 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk.
Mit LED-System
Automatischer Nadeleinfädler
Auch als Nähmaschine geeignet
Maße 63 x 58 x 51 cm 38 x 28 x 17.5 cm 59 x 57 x 49 cm 44 x 32 x 15 cm 44 x 35 x 22 cm 41 x 31 x 17 cm 41 x 28 x 17.5 cm
Gewicht 17.4 kg 7.7 kg 16.6 kg 11.6 kg 10 kg 5 kg 7.5 kg
Vor- und Nachteile
  • 186 Zierstiche verfügbar
  • hochwertige Verarbeitung
  • FHS Kniehebel vorhanden
  • Anleitungs-DVD
  • äußerst robust
  • Nadelstoppfunktion verfügbar
  • mit USB-Port
  • unterstützt mehrere Stickrahmen
  • aktualisierbare Maschinensoftware
  • LC-Display
  • hochwertige Verarbeitung
  • gutes Griffsystem
  • großer LCD-Touchscreenbildschirm
  • klappbarer Tragegriff
  • elektronischer Fußanlasser
  • Unterfadenschnellautomatik
  • mit Sechs-Punkt-Transporteur
  • inkl. Reinigungspinsel
  • mehrere Näh- und Stickfüße verfügbar
  • modernes Design
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Bernina 580
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • 186 Zierstiche verfügbar
  • hochwertige Verarbeitung
  • FHS Kniehebel vorhanden
Bestseller 1)
Carina Professional
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • Anleitungs-DVD
  • äußerst robust
  • Nadelstoppfunktion verfügbar
Singer Legacy SE 300
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • mit USB-Port
  • unterstützt mehrere Stickrahmen
  • aktualisierbare Maschinensoftware
Bernette Chicago 7
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • LC-Display
  • hochwertige Verarbeitung
  • gutes Griffsystem
Brother Innov-is F400
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • großer LCD-Touchscreenbildschirm
  • klappbarer Tragegriff
  • elektronischer Fußanlasser
Preistipp 1)
Brother CS10
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • Unterfadenschnellautomatik
  • mit Sechs-Punkt-Transporteur
Brother NV10AG1
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • inkl. Reinigungspinsel
  • mehrere Näh- und Stickfüße verfügbar
  • modernes Design

Die besten Stickmaschinen 2019

Alles, was Sie über unseren Stickmaschinen Vergleich wissen sollten

Stickmaschine Test beste Stickmaschine Vergleich

Eine Stickmaschine erstellt Ihnen jedes beliebige Muster.

Eine kuschelige Decke für die Winterzeit oder ein personalisiertes T-Shirt für das Geburtstagskind – mit einer Stickmaschine verschönern Sie im Handumdrehen alle Arten von Textilien. Mit einer modernen Sticksoftware benötigen Sie dazu nicht einmal künstlerisches Talent. Einfach die Daten in den PC eingeben, die Stickmaschine verbinden und die Arbeit wird quasi von alleine erledigt. Was Sie über die erhältlichen Maschinen wissen sollten, welche Software für Sie empfehlenswert ist und worauf Sie beim Kauf achten müssen, erfahren Sie in einem Stickmaschine Test .

Arten von Stickmaschinen

Das Sticken mit der Stickmaschine hatte lange einen eher angestaubten Ruf. Doch seit geraumer Zeit entdecken immer mehr jüngere Leute das Sticken für sich. Kein Wunder, denn mit einer Stickmaschine können Sie Kleidung, Kissen, Tücher, Bettwäsche und das eine oder andere Handtuch besticken und Ihren Textilien somit einen individuellen Charme verleihen. Doch was können Stickmaschinen heutzutage? Welche Stickmaschine ist zu empfehlen und was ist zu beachten, wenn Sie sich Stickmaschine kaufen wollen? Grundsätzlich müssen Sie unterscheiden zwischen einer Industriestickmaschine, also einer Stickmaschine für Gewerbe und Profis, und einer Stickmaschine für Zuhause, für Ihre private Nutzung. Auf diese wollen wir hier genauer eingehen. Denn auch wenn Sie kein Stickmaschine Profi Gerät nutzen wollen, sehen Sie sich einer großen Auswahl ausgesetzt, die es zunächst einmal zu durchschauen gilt. Sie sollten sich daher mit den verschiedenen Varianten, die derzeit auf dem Markt vertrieben werden, auseinandersetzen. Um Sie dabei zu unterstützen, haben wir Ihnen eine Tabelle mit den wichtigsten Merkmalen zusammengestellt.

Stickmaschinen-Art Beschreibung
Einkopfstickmaschine Einkopfstickmaschinen werden üblicherweise in Privathaushalten verwendet und sind bereits zu günstigen Preisen erhältlich. Durch einen einzigen Stickkopf kann nur ein Motiv gleichzeitig bearbeitet werden, wodurch Sie zwar wesentlich mehr Zeit einplanen müssen, aber auch deutliche Vorteile in der Kategorie „Handhabung“ erkennen werden.
Mehrkopfstickmaschine Möchten Sie fertige Textilien wie Shirts, Hemden, Mützen oder ein Handtuch besticken, ist die Mehrkopfstickmaschine einen genaueren Blick wert. Wie bei einer normalen Nähmaschine wird ein Doppelsteppstich angewandt. Der Oberfaden wird also durch eine Verschlingung mit dem Unterfaden gut fixiert, wodurch Sie im Regelfall eine lange Lebensdauer der Motive genießen können. Einige Stickmaschinen dieser Art können sogar Pailletten, Kordeln und Co. verarbeiten, wodurch tolle Effekte erzielt werden.
Großstickmaschine Großstickmaschinen arbeiten auf einem vertikalen Rahmen, weshalb sie deutlich mehr Platz benötigen und meist nur im professionellem Bereich angewandt werden. Der besondere Vorteil hierbei ist, dass Sie auch große Stoffe wie Gardinen oder Tischdecken ohne Probleme verschönern können.

Auch andere Einteilungen sind möglich. So wird in dem einen oder anderen Stickmaschine Test in reine Stickmaschinen und in die Näh- und Stickmaschine unterschieden. Wie die Bezeichnung bereits vermuten lässt, können Sie mit der Näh-/Stickmaschine Kombi sowohl nähen als auch sticken, was Ihnen deutlich mehr Flexibilität in der Anwendung bietet. Eine Näh-/Stickmaschine spart zudem einiges an Platz, weil Sie ausschließlich eine Maschine auf dem Arbeitstisch stehen haben. Die Stickmuster selbst müssen dabei allerdings häufig sehr einfach gehalten werden, wenn Sie mit der Nähmaschine sticken möchten. Zudem ist bei billigen Maschinen die Qualität deutlich schlechter. Womöglich fragen Sie sich nun: Welche Näh- und Stickmaschine ist die beste? Ein spezieller Näh- und Stickmaschine Test kann Ihnen hierzu weitere Informationen liefern.

Vor- und Nachteile verschiedener Stickmaschinen-Typen

Wie bereits erwähnt wurde, ist eine Stickmaschine für Gewerbe und Profis auch nur als Industriestickmaschine anwendbar und für die private Nutzung nicht geeignet. Dennoch können Sie auch für den privaten Bereich das eine oder andere Stickmaschine Profi Gerät entdecken. Meist werden hierfür die Einkopfstickmaschinen gewählt. Um Ihnen die Vor- und Nachteile aller Arten nahezubringen und Ihnen so die Auswahl zu erleichtern, haben wir Ihnen diese tabellarisch noch einmal zusammengefasst.

Stickmaschinen-Typ Vorteile Nachteile
Einkopfstickmaschine
  • günstig zu erhalten
  • einfache Anwendung
  • längere Arbeitszeit muss eingeplant werden
Mehrkopfstickmaschine
  • für ein großes Volumen geeignet
  • Motive halten sehr gut aufgrund des Doppelsteppstichs
  • für Kleidungsstücke empfehlenswert
  • hochpreisiger im Vergleich mit Einkopfstickmaschinen
  • nur relativ kleine Stoffe können bearbeitet werden
Großstickmaschine
  • für große Stoffe geeignet
  • professionelle Stickerei
  • viel Platz wird in Anspruch genommen
  • hochpreisiges Produkt für den Industriebereich

Die wichtigsten Kaufkriterien für Stickmaschinen

Sie suchen eine Stickmaschine für Einsteiger, um das Sticken überhaupt erst einmal zu lernen? Sie sind unsicher, welches Stickgarn für Stickmaschine und Co. verwendet werden sollte? Oder Sie überlegen, welches Zubehör sinnvoll ist und inwiefern Ersatzteile einfach zu beschaffen sind? Je näher Sie sich mit der Thematik beschäftigen, desto mehr Fragen werden auftauchen. Aus diesem Grund werden wir Ihnen die am häufigsten gestellten Fragen zu diesem Thema schon einmal beantworten.

Welche Software ist notwendig?

Eine Stickmaschine für eigene Motive bezieht die Informationen des Bildes von einer eigenen Software. Ein derartiges Stickmaschinen-Programm läuft sowohl auf Windows-Betriebssystemen als auch auf den Geräten von Apple. Nach der Bearbeitung werden die Daten auf die Stickmaschine mithilfe eines USB-Sticks übertragen. Bei neuen Modellen funktioniert dies auch via WLAN, wodurch Sie keine lästigen Kabel mehr spannen müssen. Um Applikationen mit der Stickmaschine zu sticken, sollten die Motive in einem der folgenden Formate vorliegen:

  • PES
  • HUS
  • SHV
  • VIP
  • JEF
  • EXP
  • XXX
  • DST

Eine sehr praktische Variante sind die Computer Stickmaschinen mit Touch-Display. Bei dieser Stickmaschine für eigene Motive können diese selbst bearbeiten. Der elektronische Stickarm überträgt das Motiv dann auf den Stoff, den Sie stramm auf das Stickmodul ziehen müssen. Während einige Firmen wie Brother ihre eigene Software (Innov-is 750e für die Stickmaschine Brother Innov is Modelle) herstellen, bekommen Sie auch kompatible Programme von anderen Firmen. Als Stickmaschine für Einsteiger ist die embird basic empfehlenswert, die Sie mit der embird font zu einem echten Profi-Programm erweitern können. Für eine Pfaff Stickmaschine empfiehlt es sich, auf deren Software „premiere +“ zurückzugreifen.

Gut zu wissen
Möchten Sie bereits geformte Textilien wie Caps mit einer Stickmaschine beschriften, müssen Sie den Stoff durchgehend stramm ziehen.

Welche Stickmaschine ist für Anfänger geeignet?

Eine Stickmaschine für Anfänger sollte möglichst einfach in der Anwendung sein, aber gleichzeitig tolle Motive zaubern. Achten Sie deshalb auf ein Qualitätsprodukt, das nicht zu klein ist, um auch größere Verzierungen zaubern zu können. Empfehlenswerte Geräte sind beispielsweise die Brother Stickmaschine Innov is 950 / 955. Zudem gibt es auch die eine oder andere Stickmaschine für Kinder auf dem Markt.

Sind Stickmaschinen kindersicher?

In einem Stickmaschinen Vergleich fällt auf, dass die meisten Modelle eine Kindersicherung haben. Achten Sie bei der Bestellung darauf, dass diese vom Hersteller extra erwähnt wird. Prinzipiell gilt aber auch, dass Sie Kinder niemals mit einer Näh- und/oder Stickmaschine oder auch einer Strickmaschine alleine lassen sollten.

Welches Betriebssystem ist als Sticksoftware empfehlenswert?

Als Betriebssystem können Sie sowohl Windows als auch iOS nutzen. Wichtig ist nur, dass diese auf dem neuesten Stand sind. Teilweise erfahren Sie vom Hersteller Ihrer Bestickungsmaschine, welches Betriebssystem am besten kompatibel für die hauseigene Software ist.

Was ist der Unterschied zur Nähmaschine?

Mit einer Nähmaschine können Sie Stoffe zusammennähen und Kleidung herstellen. Stickmaschinen sind ausschließlich zur Verschönerung von Textilien gedacht. Lustige Sprüche oder süße Bilder können Sie damit zaubern.

Woher stammen Stickmotive?

Stickmuster für Stickmaschinen können Sie entweder selbst erstellen oder aus dem Internet herunterladen.

Wo finden Sie eine gute Stickmaschine?

Eine gute Stickmaschine finden Sie in entsprechenden Fachgeschäften vor Ort sowie in großer Auswahl online, welche Sie hier per Versand anfordern können. Gerade im Internet finden Sie alle erdenklichen Marken und Modelle – egal ob Sie eine Stickmaschine für Kinder, eine ausgefeilte Singer Stickmaschine, eine solide W6 Stickmaschine oder Bernina Stickmaschine oder auch eine Brother Stickmaschine, wie z. B. das Stickmaschine Brother Innov is Modell, suchen. Möchten Sie eine Stickmaschine günstig erwerben, lohnt sich zudem der Blick in die Kleinanzeigen verschiedener Anbieter. Hier können Sie ein Modell gebraucht kaufen, beispielsweise ein gutes Stickmaschine Janome Modell. Und wer weiß – vielleicht finden Sie hier sogar einen Stickmaschine Vergleichssieger zu guten Konditionen. Stiftung Warentest hat leider noch keine Stickmaschinen getestet und auch noch keinen Näh- und Stickmaschine Test durchgeführt, weshalb hier auch keine Empfehlung genannt werden kann.

beste Stickmaschinen Test Stickmaschinen Vergleich

Die Muster können in jeder beliebigen Farbe gestickt werden.

Die beliebtesten Stickmaschine-Marken und Hersteller

Die Qualität der Maschine zum Sticken ist das A und O, um ein gutes Ergebnis zu erhalten. Die wichtigsten Hersteller haben wir Ihnen deshalb nachstehend aufgelistet. Teilweise stellen diese auch Nähmaschinen mit Stickfunktion (ein Näh-/Stickmaschine Kombi Gerät) her, sodass Sie zwei Arbeiten mit nur einem Gerät erledigen können. Zu den bekanntesten Marken zählen:

  • Husqvarna
  • Brother
  • Singer
  • Pfaff
  • Bernina
  • Grintzer
  • Victoria
  • Janome
  • Bernette

Als sehr beliebt haben sich die Pfaff Stickmaschine (z. B. das Pfaff Creative Modell), die Bernina Stickmaschine, die Singer Stickmaschine und die Husqvarna Stickmaschine (z. B. das Husqvarna Viking Modell) erwiesen. Aber auch die Stickmaschine Janome Modelle, die ZSK Stickmaschinen, die W6 Stickmaschine, Tajima Stickmaschine und Melco Stickmaschine erfreuen sich großer Beliebtheit. Zudem bekommen Sie von diesen Anbietern auch die eine oder eine Strickmaschine oder Overlock Nähmaschine, wenn Sie sich generell für Handarbeit interessieren.

Kaufberatung für Stickmaschinen

Zu den wichtigsten Kaufkriterien zählt nicht nur der Preis, sondern vor allem die Einsatzbereiche, die das jeweilige Modell abdecken. Um Ihnen möglichst viel Flexibilität beim Sticken zu bieten, sollten Sie auf folgende Merkmale achten:

  • Motive: Einige Maschinen benötigen keine extra Software mehr, um Kunstwerke zu zaubern, sondern bieten schon vorgefertigte Motive. Diese müssen Sie nur noch in puncto Größe anpassen. Beim Kauf ist es sinnvoll darauf zu achten, dass sowohl vorgefertigte Bilder als auch eigene Motive kreiert werden können.
  • Schriftart: Mit mehreren zur Verfügung stehenden Schriftarten können Sie nach Anlass und Geschmack variieren.
  • Alphabet: Unterschiedliche Alphabete machen es Ihnen möglich, auch andere Sprachen und deren besondere Buchstaben zu verwenden.
  • Stickrahmen: Je größer der Stickrahmen, desto detaillierter und graziler werden die Motive.

Fazit

Die besten Stickmaschinen sind einfach in der Bedienung, also leicht programmierbar, bieten eine große Auswahl unterschiedlicher Schriftarten und Alphabete und können vorinstallierte Kunstwerke mit Stickgarn umsetzen. Außerdem können Sie die meisten Stickmaschinen für eigene Motive verwenden, indem Sie diese mit Ihrem PC verbinden. Eine entsprechende Software erhalten Sie sowohl für Mac-Computer als auch für Windows-Betriebssysteme. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Ihre Stickmaschine via WLAN die Signale empfangen kann, um die Übertragung zu vereinfachen. Um ein möglichst schönes Ergebnis zu erhalten, darf Stickvlies auf der Unterseite des Stoffes nicht fehlen. Dieser verhindert, dass sich das Motiv im Nachhinein zusammenzieht. Ist die Stickmaschine computergesteuert, ist die Anwendung besonders einfach und komplizierte Bilder sind problemlos auf Textilien anzubringen. Im Gegensatz zur Profi-Stickmaschine ist die Anfänger-Stickmaschine für Zuhause etwas kleiner, bietet aber dennoch ausreichend Funktionen für Einsteiger.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus