Nespresso entkalken – Schritt-für-Schritt-Anleitung

Nespresso entkalken – Schritt-für-Schritt-Anleitung

Um langfristig höchste Kaffeequalität aus der Nespresso Delonghi zu genießen, sollten Sie regelmäßiges die Kaffeemaschine entkalken. Daher verraten wir Ihnen in unserer Anleitung Schritt für Schritt, wie Sie dabei am besten vorgehen.

Wann Nespresso entkalken?

Die Nespresso Maschine zu entkalken ist ein Kinderspiel und dauert je nach Modell (z.B. Nespresso Pixie entkalken, Nespresso Turmix entkalken, Nespresso Citiz entkalken, Nespresso Lattissima entkalken) 15 bis 30 Minuten. Doch wann ist es der Zeitpunkt gekommen, um zum Delonghi Entkalker oder anderem Entkalker zu greifen und der Kalkablagerung den Garaus zu machen? Eine Antwort liefert die Bedienungsanleitung vom Hersteller, wobei die Intervalle zum Nespresso entkalken in erster Linie von der Trinkgewohnheit des Besitzers abhängt. Die Empfehlung von Nespresso lautet:

• 2 Tassen pro Tag: alle 6 Monate Nespresso entkalken
• 4 Tassen pro Tag: alle 5 Monate Nespresso entkalken
• 6 Tassen pro Tag: alle 3 Monate Nespresso entkalken
• 8 Tassen oder mehr pro Tag: alles 2 Monate Nespresso entkalken

Tipp
Die tatsächliche Wasserhärte in Ihrem Wohngebiet kann über die örtlichen Wasserwerke in Erfahrung gebracht werden.

Abhängig vom Modell, werden Besitzer aber über einen optischen Warnhinweis der Nespresso Delonghi Kaffeemaschine an den richtigen Entkalkungszeitpunkt erinnert. Neben dem eigenen Kaffeekonsum und Verbrauch an Nespresso Kapseln spielt nämlich auch die jeweilige Wasserhärte eine entscheidende Rolle. Bei einer Wasserhärte von 20 dH (deutsche Härte) und 360 mg/l CaCo³ (Kalziumkarbonat/Kalkstein) empfiehlt es sich, die Nespresso Maschine nach 1.000 Tassen zu entkalken. Bei einer Wasserhärte von 10 dH und 180 mg/l CaCo³ sollte die Nespresso nach 2.000 Tassen entkalkt werden. Grundsätzlich gilt: Je höher der Kalkgehalt im Wasser, desto häufiger müssen Sie die Nespresso Kaffeemaschine entkalken. Kaum ein Verbraucher wird sich aber die Mühe machen und den eigenen Verbrauch von bis zu 1.000 Tassen zählen. Daher ist der optische Entkalkungsalarm der Nespresso weitaus praktischer.

Womit Nespresso entkalken?

Für das Kaffeemaschine entkalken können verschiedene Mittel zum Einsatz kommen. So kann auf das spezielle Nespresso Entkalkungsmittel oder andere handelsübliche Entkalker zurückgegriffen werden, die im Supermarkt oder Drogerie erhältlich sind. Die Preisunterschiede sind dabei nicht gerade klein. Eine besonders günstige Alternative ist Essig oder Zitronensäure bzw. Zitronensäure Pulver. Die Wirkung beim Entkalken mit Zitronensäure oder Essigessenz ist die gleiche wie bei jedem anderen Entkalker auch. Bevor Sie Zitronensäure kaufen oder mit Essigessenz entkalken, sollten Sie allerdings bedenken, dass Zitronensäure und Co. durchaus den Geschmack der Kaffeeerzeugnisse der Nespresso Maschine beeinträchtigen können. Darüber hinaus kann Essig der Technik der Kaffeemaschine schädigen.

Nespresso Entkalkungsmittel oder konventionelle Entkalker sind daher immer zu bevorzugen.

Nespresso entkalken Anleitung: Schritt-für-Schritt

Das Entkalken der Nespresso Kaffeemaschine ist eigentlich sehr einfach, da sich bei allen Kaffeemaschinen von Nespresso Delonghi der Vorgang sehr stark ähnelt. Dennoch sollte gerade beim ersten Mal Kalk entfernen vorab ein Blick in die Nespresso Bedienungsanleitung Ihrer Kaffeemaschine geworfen werden. Ihr können Sie unter anderem das genaue Misch- und Mengenverhältnis der Entkalkungsflüssigkeit entnommen. Das Verhältnis ist ansonsten aber auch auf der Verpackung des Entkalkers nachzulesen.

Schritt 1: Nespresso Kapseln entfernen

Befinden sich noch Nespresso Kapseln im Kapselbehälter, müssen diese entfernt werden. Zudem den Verschlusshebel schließen und die Abtropfschale entfernen.

Schritt 2: Entkalker einfüllen

Wasserauffangbehälter und Tank der Maschine entleeren, anschließend 500 ml Wasser und Nespresso Entkalkungsmittel (oder Entkalker der Wahl) in den Wassertank hineingeben.

Schritt 3: Auffangbehälter bereithalten

Unter den Kaffeeauslauf einen leeren Behälter mit einer Kapazität von mindestens 600 ml platzieren, der die Flüssigkeit nach dem Reinigungs-Durchlauf auffängt.

Schritt 4: Kaffeemaschine einschalten

Nespresso Maschine einschalten und warten, bis sie sich aufgeheizt hat.

Schritt 5: Tastenkombination drücken

Damit die Maschine den Vorgang starten und den Kalk entfernen kann, muss eine spezielle Tastenkombination gedrückt werden. In der Regel durch gleichzeitiges Drücken der Espresso- und Lungo-Taste für drei Sekunden. In der Nespresso Bedienungsanleitung ist die genaue Vorgehensweise beschrieben.

Schritt 6: Erneuten Durchlauf starten

Der Entkalkungsvorgang startet und die Kalkablagerung wird beseitigt. Damit auch hartnäckiger Kalk entfernt wird, empfiehlt sich ein erneuter Durchlauf mit der aufgefangenen Flüssigkeit des Behälters.

Schritt 7: Mit frischem Wasser spülen

Nach dem Kaffeemaschnie entkalken sollte der Spülvorgang mehrfach (ca. dreimal) mit frischem, klarem Wasser der wiederholt werden.

Schritt 8: Tastenkombination zum Beenden drücken

Um den Entkalkungs-Modus der Nespresso Kaffeemaschine zu beenden, werden wieder die beiden Espresso- und Lungo-Tasten für drei Sekunden gedrückt. Zum Abschluss bietet es sich an, alle abnehmbaren Teile und zugänglichen Bereiche der Nespresso mit einem feuchten Tuch abzuwischen.

Warum Nespresso entkalken?

Kalkablagerungen wirken sich nicht nur negativ auf die Qualität des Kaffees aus. Vielmehr stellen eine Gefahr für die Technik der Kaffeemaschine dar. Die Wasseraufbereitung und der Brühvorgang verlängern sich, wenn Kalk sich in Ihrer Maschine breit gemacht hat. Auch verstopft dieser über Kurz oder Lang die Düsen und den Wasserfilter, während die Korrosion am Thermoblock Schäden verursachen kann.

Außerdem wird der Stromverbrauch erhöht und insgesamt die Lebensdauer der Nespresso Maschine verkürzt.

Wie Sie sehen, ist es gar nicht schwer, seine Nespresso Maschine zu entkalken. Mit Hilfe unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung sollte nun auch Ihnen dieser Vorgang ganz leicht von der Hand gehen. Führen Ihn Sie ihn daher unbedingt in regelmäßigen Abständen durch. Das ist nämlich der beste Schutz für Ihre Kaffeemaschine.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © Kaspars Grinvalds - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus