Kehrmaschine Test 2017

Empfehlenswerte Kehrmaschinen im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
Westfalia KehrmaschineSyntox KehrmaschineKärcher S 750Westfalia KehrmaschineTecTake Kehrmachine
ModellWestfalia KehrmaschineSyntox KehrmaschineKärcher S 750Westfalia KehrmaschineTecTake Kehrmachine
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
Behältervolumen10 l20 l16 l14 l20 l
Kehrbreite55 cm70 cm70 cm70 cm70 cm
Kehrleistung Quadratmeter die Stunde1.000 m²/h2.000 m²/h2.500 m²/h2.000 m²/h2.000 m²/h
Höhenverstellbar
Maße55 x 55 x 25 65 x 60 x 21 cm31.5 x 96 x 70 cm65 x 60 x 21cm110 x 70 x 99 cm
Gewicht16 kg8 kg13 kg12 kg9 kg
Vor- und Nachteile
  • kabellos oder mit Kabel betreibbar
  • sehr wendig
  • einfache Reinigung
  • hochwertiges Kunststoff- gehäuse
  • beidseitiger Gummiriemen- antrieb
  • komfortabler Griff
  • hochwertiges Markenprodukt
  • platzsparende Verstauung
  • einstellbarer Anpressdruck der Seitenbesen
  • ergonomischer Griff
  • einfache Bedienung
  • kinderleichte Reinigung
  • gutes Preis-/ Leistungs- verhältnis
  • hochwertig verarbeitet
  • gutes Ergebnis
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • ebay.de
  • ebay.de
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
  • Rakuten.de

Die besten Kehrmaschinen 2017

Alles, was Sie über Kehrmaschinen wissen sollten

Eine gute Kehrmaschine finden Sie beispielsweise von der Marke Kärcher.
Kehren gehört zum Alltag und damit auch Handfeger, Besen und Kehrschaufel. Neben der Reinigung der Wohnung will auch im Freien gefegt werden. Laub und Schmutz von den Wegen zu räumen und Pflastersteine von Pferdeäpfel zu befreien, ist die Aufgabe einer Kehrmaschine. Möchten Sie sich die schweißtreibende manuelle Reinigung von Gehweg und Straßenpflaster ersparen, sollten Sie eine Kehrmaschine kaufen. Ob Sie damit manuell zu Werke gehen möchten oder auf eine Akku Kehrmaschine oder eine Kehrmaschine Benzin vertrauen, hängt sicher mit dem Ausmaß und Umfang der anfallenden Reinigungsarbeiten zusammen. Besonders bequem wird Ihnen die Arbeit mit einer Aufsitzkehrmaschine von der Hand gehen. Für den privaten Gebrauch werden sich diese kostenintensiven Profi Reinigungsgeräte kaum lohnen. Daher bezieht sich ein Kehrmaschine Test auch vorrangig auf Handkehrmaschinen. Suchen Sie, neben der Kehrmaschine Akku für den Hausgebrauch, nach einer Kehrmaschine für Radlader oder einer Kehrmaschine für Quad/ATV, lohnt es, die Geräte gebraucht zu kaufen oder zu mieten.

Arten von Kehrmaschinen

Obwohl es bei den einzelnen Modellen diverse Unterschiede gibt, lassen sich Kehrmaschinen grob als Arbeitsgeräte, die unterschiedlichste Verunreinigungen aufnehmen, bezeichnen. Dies geschieht durch ein integriertes Bürstensystem, welches im Aufbau variieren kann. In einem Kehrmaschinen Test werden Sie vermutlich auf drei Arten von Kehrmaschinen stoßen.

Bei den ersten Handkehrmaschinen, welche auf den Markt gebracht wurden, handelte es sich um Einwalzen-Kehrmaschinen.

Doppelwalzen-Kehrmaschinen arbeiten mit zwei gegenläufigen Kehrwalzen. Bei der Tellerbesen-Kehrmaschine fehlen die Walzen. Statt dessen sind zwei Tellerbürsten verbaut. Turbo-Kehrmaschinen stellen eine Kombination aus beiden Varianten dar und eignen sich zur Aufnahme von grobem und feinen Schmutz, Sand, Laub oder auch Getränkedosen. Folgende Übersicht nimmt eine Unterscheidung der Kehrmaschinen im Hinblick auf ihre Antriebsart vor.

Kehrmaschine Art Vorteile Nachteile
Handkehrmaschine
  • große Produktauswahl
  • langlebig
  • einfache Bedienung
  • kein Stromanschluss notwendig
  • Kraftanstrengung durch manuelle Bedienung
  • Probleme bei unebenen Flächen
  • Reinigungswirkung steht hinter Hochdruckreinigern zurück
Akku-Kehrmaschine
  • einfache Handhabung
  • keine Kraftanstrengung notwendig
  • für größere Flächen geeignet
  • höherer Preis
  • Akku muss aufgeladen werden
Motorkehrmaschine
  • flexibel einsetzbar
  • effektive und schnelle Reinigung
  • auch im Winter nutzbar
  • hoher Preis

Im direkten Vergleich ist die Handkehrmaschine am preisgünstigsten zu haben und am einfachsten zu bedienen. Gegenüber der Kehrmaschine mit Motor verbraucht die Handkehrmaschine weder Benzin noch ist sie auf eine Stromquelle angewiesen. Mit Handkehrmaschinen können auch große Flächen zuverlässig gereinigt werden. Funktioniert die Kehrmaschine elektrisch, ersparen Sie sich Muskelkraft. Mit einer Akku Kehrmaschine können Sie Papier, Laub oder nassen und trockenen Sand aufnehmen. Die Kehrmaschine Akku ist allerdings nur dann leistungsfähig, wenn Sie die Aufladung des Akkus nicht versäumt haben. Die Motorkehrmaschine ist ein wahrer Allrounder. Nicht nur Schmutz und Laub können entfernt werden. Wenn Ihre Kehrmaschine Aufsitz haben sollte, können Sie sie auch als Schnee Kehrmaschine nutzen. Die Kehrmaschine Benzin ist keine preiswerte Anschaffung und lässt im Aufbau an die professionellen Straßenkehrmaschinen denken.

Die wichtigsten Kaufkriterien für Kehrmaschinen

Bevor Sie eine Kehrmaschine kaufen, gilt es, einige Faktoren abzuwägen. Ein Kehrmaschinen Vergleichssieger überzeugt zwar in Leistung und Qualität, muss aber nicht automatisch Ihren persönlichen Ansprüchen und Vorraussetzungen genügen. Möchten Sie sich die manuelle Bedienung und die damit verbundene Körperkraft ersparen, dann ist ein Kehrmaschine Roboter die passende Anschaffung. Für den Hausgebrauch ist eine Straßenkehrmaschine eher ungeeignet. Um zum Beispiel die Gartenwege von Schutz und Laub zu befreien, benötigen Sie keine Profi Kehrmaschine und können auf ein einfacheres und damit auch preisgünstigeres Gerät zurückgreifen. Einige Kriterien, die vor dem Kauf einer Kehrmaschine von Interesse sein können, haben wir Ihnen nun aufgeführt.

Die Leistung

Die Leistung einer Kehrmaschine sagt aus, wie viel Quadratmeter Fläche sich mit dem jeweiligen Modell in einer Stunde säubern lassen. Die Leistung wird nicht zuletzt von der Breite des Gerätes bestimmt. Für einfache Reinigungsarbeiten im Garten und am Haus reichen Geräte mit einer Leistung von 1.500 qm pro Stunde vollkommen aus. Bei weitläufigen Flächen, bieten sich Geräte mit einer Leistung von etwa 2.500 qm pro Stunde an.

Die Größe

Die Größe des Gerätes sollte Ihrem Gelände angemessen gewählt werden. Eine gängige Arbeitsbreite sind 50 bis 70 Zentimeter. Größere Kehrmaschinen werden schnell unhandlich. Eine Kehrmaschine Aufsitz kann eine größere Arbeitsbreite besitzen. Für größere Flächen sind Arbeitsbreiten von bis zu 80 Zentimetern empfehlenswert.

Der Auffangbehälter

Das Volumen des Auffangbehälters ist indirekt von der Größe des Gerätes abhängig. Kleine Kehrmaschinen besitzen entsprechend kleine Auffangbehälter. Müssen die Auffangbehälter allzu häufig gelehrt werden, kann dies sich als sehr umständlich und zeitraubend erweisen. Beachten Sie diesbezüglich die Hinweise der Hersteller. Gängige Auffangbehälter besitzen einen Volumeninhalt zwischen 30 und 50 Litern.

Kehrmaschine on Tour
Die Arbeitsgeschwindigkeit einer Handkehrmaschine liegt bei etwa 4 km/h. Eine Kehrmaschine Aufsitz ist mit 8 bis 10 km/h etwa doppelt so schnell unterwegs.

Marken

Beim Kauf einer Kehrmaschine sollten einige Faktoren ins Auge gefasst werden. Bevor Sie sich für ein Modell aus einem Kehrmaschine Test entscheiden, sollten Sie wissen, welche Fläche es zu reinigen gilt und für welche Kehrmaschine Art Sie sich entscheiden möchten. Ein Blick auf die Marken offenbart eine große Produktvielfalt. Hersteller wie Stihl, Ravo, Rolly Toys, Rotenbach oder Limpar bestimmen den Markt. Zu den führenden Herstellern zählen auch die folgenden Unternehmen.

Kärcher

Mit einer Kärcher Kehrmaschine reinigen Sie fünfmal schneller als mit einem herkömmlichen Besen. Die Kehrmaschine Kärcher ist dabei besonders komfortabel und rückenschonend in der Anwendung. Die Geräte sind robust und korrosionsfest. Eine Kärcher Kehrmaschine lässt sich einfach bedienen und besitzt extra lange Borsten für eine gründliche Reinigungsleistung. Die Schubbügel der Kehrmaschine Kärcher sind höhenverstellbar und können so individuell an den jeweiligen Nutzer angepasst werden.

Güde

Die Güde Kehrmaschine eignet sich für die Reinigung von ebenerdigen Gehwegen, Straßen oder Hinterhöfen. Für die platzsparende Unterbringung der Kehrmaschine Güde spricht der klappbare Fahrbügel. Für die effektive Reinigung wurden in der Güde Kehrmaschine, neben der Hauptkehrwalze, zwei Seitenbesen integriert. Durch den Anpressdruck von Walze und Seitenbesen kann die Kehrmaschine Güde auch auf leichte Unebenheiten im Untergrund reagieren.

Haaga

Die Kehrmaschine Haaga ist für private Anwender, wie für den professionellen Einsatz konzipiert. Sie erhalten die Geräte zu einem stimmigen Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Kehrmaschine Haaga lässt sich leicht handhaben und ist hochwertig verarbeitet. Sie können damit trockenes und nasses Laub zuverlässig beseitigen. Die Geräte wurden in Leichtbauweise ausgeführt und ermöglichen Ihnen ein ermüdungsfreies Arbeiten.

Hako

Die Firma Hako stellt eine umfangreiche Produktpalette für die umfassende Gebäude- und Außenreinigung bereit. Von der Nass Trocken Kehrmaschine bis hin zur Kompaktkehrmaschine reicht die Produktpalette. Die Kehrmaschine Hako ermöglicht ein bequemes und wirtschaftliches Arbeiten. Weiterhin zeichnen die Kehrmaschine Hako innovative Bedienteile aus.

Fazit

Nicht alle Reinigungsarbeiten lassen sich mit Besen und Handfeger erledigen. Nasses Laub auf dem Gehweg, Schmutz und Staub im Garten – eine professionelle Kehrmaschine kann Ihnen hier die Arbeit wesentlich leichter machen. Funktioniert die Kehrmaschine elektrisch, ist die Bedienung besonders einfach. In einem Kehrmaschine Test werden Sie auch die Kehrmaschine für Rasentraktor oder Radlader und Lkw finden und die bequeme Aufsitzkehrmaschine kennen lernen. Für welches Modell Sie sich letztlich entscheiden, wird mit den Gegebenheiten vor Ort zusammenhängen. Damit Sie beim Kauf nichts dem Zufall überlassen und in jedem Fall günstig kaufen, informieren Sie sich vorab und nutzen einen Online Preisvergleich.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus