Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Katzenstreu Test 2018

Empfehlenswerte Katzenstreu im Überblick

Vergleichssieger
Almo Nature
Bestseller
Biokats Classic 3 in 1
Cat's Best Öko Plus
Amora White Babypuder
Rinderohr White
Classic Cat Crystal
Preistipp
Catsan Hygiene Streu
Modell Almo Nature Biokats Classic 3 in 1 Cat's Best Öko Plus Amora White Babypuder Rinderohr White Classic Cat Crystal Catsan Hygiene Streu
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Typ natürliches Streu 3 in 1 Hygienestreu ökologisches Streu weißes Klumpstreu antibakterielles Streu weißes Streu Hygienestreu
Körnung ultra fein fein, mittel, grob mittel, grob extra fein fein fein grob
Inhalt 2.27 kg 19 kg 17 kg 2 x 13.6 kg 15 kg 12 kg 8 kg
Streu Material pflanzlichen Fasern Naturton Pflanzenfasern Naturton Betonit Betonit Quarzsand und Kalk
Saugfähigkeit 380 % ca. 300 % ca. 300 % 380 % 380 % 380 % k.A.
Duft ohne Duft, 100 % biologisch Frühlingsduft ohne Duft, 100% ökologisch Babypuderduft ohne Duft, antibakteriell Babypuderduft Mineralien
Verpackung Kunststoff Papier Papier Papier Kunststoff Kunststoff Papier
Klumpend
Staubfrei
Für empfindliche Katzen
Maße 19.7 x 7.5 x 33 cm 21 x 31 x 54 cm k.A. k.A. k.A. 23 x 10 x 10 cm 47 x 32 x 15 cm
Vor- und Nachteile
  • 100% biologisch abbaubar
  • sandähnliche Struktur
  • über Toilette oder Kompost zu entsorgen
  • Katzenstreu bis zu 64 Tage nutzbar
  • weniger Streu wird mit nach draußen getragen
  • Einkapselung unangenehmer Gerüche
  • Katzenstreu kann über die Haushaltstoilette entsorgt werden
  • 100 % biologisch abbaubar
  • bis zu 6 Wochen verwendbar
  • asbestfreies Naturprodukt
  • besonders saugstark
  • Entsorgung über Hausmüll oder Biotonne
  • harte Verklumpung
  • langlebig und sparsam im Verbrauch
  • sehr feines Granulat
  • optimal für Katzen mit Blasenproblemen, dank der Farbe fällt Blut sofort auf
  • besonders geeignet für Haushalte mit mehreren Katzen
  • Premium-Qualität
  • gute Geruchsbindung
  • besonders staubarm
  • einfache Befüllung möglich
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Almo Nature
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • 100% biologisch abbaubar
  • sandähnliche Struktur
  • über Toilette oder Kompost zu entsorgen
Bestseller 1)
Biokats Classic 3 in 1
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • Katzenstreu bis zu 64 Tage nutzbar
  • weniger Streu wird mit nach draußen getragen
  • Einkapselung unangenehmer Gerüche
Cat's Best Öko Plus
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • Katzenstreu kann über die Haushaltstoilette entsorgt werden
  • 100 % biologisch abbaubar
  • bis zu 6 Wochen verwendbar
Amora White Babypuder
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • asbestfreies Naturprodukt
  • besonders saugstark
  • Entsorgung über Hausmüll oder Biotonne
Rinderohr White
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • harte Verklumpung
  • langlebig und sparsam im Verbrauch
  • sehr feines Granulat
Classic Cat Crystal
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • optimal für Katzen mit Blasenproblemen, dank der Farbe fällt Blut sofort auf
  • besonders geeignet für Haushalte mit mehreren Katzen
  • Premium-Qualität
Preistipp 1)
Catsan Hygiene Streu
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • gute Geruchsbindung
  • besonders staubarm
  • einfache Befüllung möglich

Die besten Katzenstreus 2018

Alles, was Sie über unseren Katzenstreu Vergleich wissen sollten

Eine gute Katzenstreu bekommen Sie bei dem Hersteller Catsan.

Jeder Stubentiger benötigt eine Katzentoilette, damit er sein Geschäft verrichten kann. Im Handel bekommen Sie Katzenklos nicht nur in vielen verschiedenen Größe und Ausführungen, sondern können auch zwischen zahlreichen Farben wählen. Wenn Sie mehrere Katzen haben, sollten Sie für eine optimale Katzenpflege mindestens zwei dieser Hygieneartikel aufstellen. Allerdings bringt Ihnen das beste und schönste Katzenklo nichts, wenn es an der richtigen Streu fehlt. Der Handel bietet Ihnen die Katzenstreu klumpend Variante an, das kleine Klumpen bildet, sobald Flüssigkeit dazu kommt. Einfache Streu bildet keine Klumpen und muss daher immer großzügiger entfernt werden. Auch Katzensand, der im Vergleich zur Streu sehr fein ist, kann in die Katzentoilette gefüllt werden. Möchten Sie direkt unangenehmen Gerüchen vorbeugen, ist auch Katzenstreu mit Duft erhältlich. Dieses hat meist den feinen Duft von Babypuder, wird aber nicht von allen Katzen gut angenommen. Worauf Sie beim Kauf von Katzenstreu achten sollten, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Arten von Katzenstreu

Die Suche nach der besten Katzenstreu gestaltet sich oft schwer. Denn nicht nur die Frage, ob klumpend oder nicht, sondern auch die Vorlieben der Katze spielen bei der Sauberkeit eine wichtige Rolle. Ein Katzenstreu Test kann sich lohnen, wenn Sie für Ihren Stubentiger nur die Streu kaufen wollen, die als bestes Katzenstreu oder gutes Katzenstreu abgeschnitten hat. Wichtig sind auf jeden Fall die Inhaltsstoffe, die Urin und Kot möglichst geruchsarm einschließen und dabei auch nicht gesundheitsschädlich für die Katze sind. Welche Streu sich für Ihren Stubentiger am besten eignet und welche Vorteile die angebotenen Sorten haben, können Sie der folgenden Tabelle entnehmen.

Katzenstreu-Art Beschreibung
Klumpende Streu Katzenstreu Klumpstreu hat den Vorteil, dass Sie es sehr sparsam verwenden können. Sobald das Streu mit Flüssigkeit in Berührung kommt, bildet sich ein Klumpen. Beim Reinigen der Katzentoilette entfernen Sie mit einer Katzenstreuschaufel eben nur diesen Klumpen. Das andere Streu bleibt sauber und im Katzenklo. Bei diesem Streu können Sie den Katzenurin also ebenso sparsam entfernen wie Katzenkot. Angeboten wird auch Öko Katzenstreu, die aus einem natürlichen Material besteht und sich bei einzelnen Produkten auch über die hauseigene Toilette entsorgen lässt. Bio Katzenstreu, das aus Holz oder anderen Fasern besteht, bildet in der Regel Klumpen und nimmt jeden Geruch gut auf. Wenn Sie dieses Katzenstreu wechseln, werden ebenfalls nur Kot und Klumpen mit der Katzenstreuschaufel entnommen.
Nicht-klumpende Streu Entscheiden Sie sich für eine nicht klumpende Streu, wie zum Beispiel Silikat, muss die Katzentoilette öfter und großflächiger gereinigt werden. Silikatstreu hat den Vorteil, dass sie leichter ist als andere Streu. Dafür bildet es keine Klumpen, wodurch der Verbrauch sich erhöht. Die Streu saugt die Flüssigkeit nur auf, bindet sie aber nicht. Wird das Katzenklo dann nicht gereinigt, steht die Katze schon nach kurzer Zeit im Nassen. In der Zoohandlung und bei jedem Tierbedarf Shop wird diese Streu angeboten – es gehört zu den am häufigsten verwendeten Sorten. Katzenstreu mit Babypuder wird ebenfalls angeboten und sorgt für einen angenehmen Geruch. Allerdings vertragen diese Streu nicht alle Katzen, sodass es ungewollt zu einer Allergie kommen kann. Bei Jungtieren sollten Sie auf zusätzliche Duftstoffe in der Katzenstreu besser verzichten.

Vor- und Nachteile verschiedener Katzenstreu-Typen

Sie sind sich noch unsicher, welches Katzenstreu es für Ihren Vierbeiner werden soll? Die Streu sollte in jedem Fall optimal zu Ihrer Katze passen. Gegebenenfalls müssen Sie mehrere Streusorten ausprobieren, bis Sie eine Streu gefunden haben, die Ihre Katze unproblematisch annimmt. Damit Sie sich schneller entscheiden können, sehen Sie hier noch einmal die wichtigsten Vorzüge und Schwächen der hier vorgestellten Katzenstreu-Typen auf einen Blick.

Katzenstreu-Typ Vorteile Nachteile
Klumpende Streu
  • sparsam

  • Klumpen kann leicht entfernt werden

  • seltenere Reinigung
  • hohes Gewicht
Nicht-klumpende Streu
  • bindet Gerüche, klumpt aber nicht

  • leicht zu tragen
  • Katzenklo muss häufiger gereinigt werden
  • höherer Verbrauch

Die wichtigsten Kaufkriterien für Katzenstreu

Das Angebot an verschiedenen Sorten ist riesig – schnell können Sie dabei den Überblick verlieren. Sie sollten sich aber nicht von niedlichen Kätzchen auf dem Produkt verführen lassen, sondern Ihre eigenen Vorstellungen und die Bedürfnisse Ihrer Katze in den Vordergrund stellen. Denn nur mit den richtigen Utensilien für den Katzenbedarf und der Katzenpflege bleibt Ihr Stubentiger sauber.

Material

Im Handel finden Sie Katzenstreu aus verschiedenen Materialien. Öko Katzenstreu besteht in der Regel aus Holz, Mais, Stroh oder einer anderen Pflanzenfaser. Diese Streu ist sehr leicht und beim Einfüllen entwickelt sich kaum Staub. Die Streu kann Flüssigkeit optimal aufnehmen und einschließen, wodurch sie sehr sparsam im Verbrauch ist. Silikatstreu besitzt einen Wirkstoff, der auch in Babywindeln verwendet wird. Es nimmt Flüssigkeit gut auf, ist aber extrem leicht, sodass es sich schnell in der ganzen Umgebung verteilen und auch im Fell der Katzen hängen bleiben kann.

Tipp
Ist die Katzenstreu kompostierbar, was bei allen Öko- und Bio-Produkten der Fall ist, kann es auch über die Biotonne entsorgt werden.

Duft

Für viele Katzenbesitzer ist ein neutraler Geruch sehr wichtig, wenn es um ein sauberes und hygienisches Katzenklo geht. Da Katzen Ihre Hinterlassenschaften stets verscharren, wird bei einem regelmäßig gereinigten Katzenklo kaum ein unangenehmer Duft entstehen können. Dennoch bietet der Handel zahlreiche Produkte mit Duftstoffen an. Duftet die Katzenstreu nach Babypuder, erfreut das sehr wahrscheinlich den Katzenhalter, die Katze aber weniger. Katzen bevorzugen einen natürlichen Duft. Zudem können diese Zusatzstoffe bei manchen Katzen allergische Reaktionen auslösen, da der feine Puder auch beim Putzen oral aufgenommen werden kann.

Menge/Volumen

Ganz egal, welche Katzenstreu Sie in das Katzenklo füllen – fast jeder Hersteller bietet Ihnen die Streu in verschiedenen Mengen an. Angefangen beim kleinen 5 Kilogramm Beutel bis hin zum großen 40 Liter Sack können Sie Katzenstreu kaufen. In der Regel ist diese sehr lange haltbar, wenn Sie sie nach Anbruch wieder gut verschließen und richtig aufbewahren. Allerdings kann gerade Klumpstreu Feuchtigkeit sehr gut aufnehmen, was bei einer langen Lagerung von Nachteil sein kann. Stellen Sie einen offenen Sack zum Beispiel in den Keller, kann die Streu langsam Feuchtigkeit aufnehmen und verliert im Laufe der Zeit seine optimale Wirkung. Falls Sie nicht sicher sind, ob die Katze die von Ihnen ausgewählte Streu akzeptiert, kaufen Sie zuerst nur eine kleine Menge und testen Sie die Sorten, die Sie gerne verwenden würden.

Zubehör

Damit Sie die Katzentoilette gut und hygienisch reinigen können, benötigen Sie das passende Zubehör. Einige Hersteller bieten zusätzliche Einlagen an, die Ihnen das Entfernen von alter Streu erleichtern sollen. Das wichtigste Utensil ist jedoch ein Schaufel für das Katzenklo, mit der Sie die Hinterlassenschaften entfernen. Diese Schaufeln bestehen aus einem Gitter, auf dem schmutzige Katzenstreu liegen bleibt und sich leicht aussieben lässt. In verschiedenen Größen erhältlich, eignet sich die Katzenstreuschaufel für Katzensand, feine Streu oder gröbere Katzenstreu.

Welche Katzenstreu?

Neben der klassischen Katzenstreu, die nicht klumpt, sondern Flüssigkeit nur aufsaugt, bekommen Sie auch klumpende Streu und Katzensand im Handel. Katzensand ist sehr viel feiner, kann beim Scharren aber schnell umherwirbeln und zu Verschmutzungen führen. Nicht selten passiert es, dass Katzen den feinen Staub einatmen und die Streu daher nicht vertragen. Möchten Sie ein möglichst sparsames Produkt, eignet sich Klumpstreu sehr gut. Denn bei dieser Variante werden nur die Klumpen entfernt, während die restliche Streu in der Katzentoilette nach wie vor sauber bleibt. Sie füllen immer nur die Menge nach, die Sie entnommen haben. Bei nicht klumpender Streu muss die Katzentoilette von wesentlich mehr Streu befreit werden, wodurch auch der Verbrauch steigt.

Welche Streu ist für mehrere Katzen geeignet?

Leben mehrere Katzen in Ihrem Haushalt, benötigen Sie nicht nur mehrere Katzenklos, sondern dementsprechend auch mehr Streu. Damit der Verbrauch nicht zu sehr ansteigt, eignet sich ein Klumpstreu aus natürlichen Materialien wie Holz. Diese Streu hat einen angenehmen Eigenduft, sodass Sie auf eine spezielle Katzenstreu mit Duft verzichten können. Sie können kleine und große Geschäfte mit der Schaufel sparsam entfernen und die Katzentoilette so immer sauber halten.

Wie oft sollte man Katzenstreu entsorgen?

Wie oft Sie die Katzenstreu entsorgen bzw. die Katzentoilette reinigen müssen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Bei nur einer Katze und klumpender Streu reicht es aus, wenn Sie das Klo einmal täglich reinigen. Benutzen Sie einfache Streu ohne Klumpenbildung, sollten Sie die Katzentoilette am besten morgens, mittags und abends kontrollieren und den Kot entfernen. Da sich Urin auch in der Schale ansammeln kann, muss die Katzentoilette mindestens alle zwei Tage komplett geleert und ausgewaschen werden. Bei Klumpstreu reicht es in der Regel aus, wenn Sie die Toilette einmal in der Woche gründlich auswaschen und dann komplett mit neuer Streu füllen.

Wie sollte man die Streu richtig einfüllen?

Damit Ihr Stubentiger sein Klo gerne aufsucht und sein Geschäft dort gut verrichten kann, müssen Sie ausreichend Streu einfüllen. Katzen kratzen vor dem Geschäft und scharren ihre Hinterlassenschaft anschließend gut zu. Damit das den Tieren möglich ist, müssen Sie die Streu mindestens 5 cm hoch einfüllen. Stellen Sie die Katzentoilette so auf, dass das Tier möglichst nicht gestört wird und sein Geschäft ganz in Ruhe machen kann.

Die beliebtesten Katzenstreu-Hersteller und Marken

In einem Katzenstreu Test finden Sie einige Hersteller, die zahlreiche Katzenzubehör Produkte sowie allgemeines Tierzubehör, Katzenbedarf und Heimtierbedarf anbieten. Dazu zählen unter anderem folgende:

  • Royal Canin
  • Cat’s best öko plus
  • Catsan
  • Almo Nature
  • Silikat
  • Thomas
  • Coshida
  • Feliton
  • Tigerino
  • Golden Grey Master

Als sehr beliebt hat sich das Cat’s best öko plus (z. B. die Cats Best Öko plus 40l Vriante) erwiesen. Auch Silikat Katzenstreu und Thomas Katzenstreu stehen hoch in der Gunst der Käufer.

Wo kann eine geeignete Katzenstreu gekauft werden?

Katzenstreu finden Sie überall dort, wo Sie Tierzubehör und Katzenzubehör kaufen können. Das kann im Tierfachgeschäft (Zoohandlung) vor Ort sein, etwa bei Fressnapf, aber auch im Baumarkt oder Supermarkt. Auch online gibt es mittlerweile zahlreiche Shops, die Katzenartikel und anderen Tierbedarf anbieten. Hier können Sie sich die schweren Packungen einfach nach Hause bestellen und müssen diese nicht mehr selber schleppen. Das beste Katzenstreu finden Sie, indem Sie einen Katzenstreu Test machen sowie Ihrer Katze einige Sorten zur Auswahl anbieten.

Fazit

Ob staubfreies Katzenstreu, die Katzenstreu Babypuder Variante oder eine andere Heimtier Streu – wenn Sie bestes Katzenstreu oder gutes Katzenstreu kaufen möchten, sollten Sie immer die Bedürfnisse Ihrer Katze im Blick haben. Wählen Sie im Heimtier Bedarf eine Streu, die auf unnötige Inhaltsstoffe verzichtet, wenn Ihre Katze sehr empfindlich der sogar allergisch ist. Eine klumpende Streu hat den Vorteil, dass Sie sie nicht so häufig austauschen müssen, sodass die Anwendung insgesamt sehr viel sparsamer ist als bei nicht-klumpender Streu. Das Gewicht ist allerdings bei Klumpstreu oft viel höher, sodass Sie sie sich lieber online bestellen als selbst aus dem Laden nach Hause schleppen sollten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus