Hosenschutz selber machen – 3 Tipps

Hosenschutz selber machen – 3 Tipps

Beim Fahrrad fahren kann es immer mal wieder passieren, dass sich die Hose in der Kette verfängt. Damit Ihnen das nicht passiert, sollten Sie sich einen Hosenschutz selber machen.

Schmutz lässt sich nur schwer entfernen
Wer hat es nicht schon mal erlebt, dass man bei der Fahrradtour mit seinen Hosenbeinen der Fahrradkette so nah gekommen ist, dass am Ende die ganze Schmiere am Hosenbein klebt. Das ist für viele Hosen das Aus, denn so einen Schmutz bekommt man nur sehr schwer wieder aus der Kleidung heraus. Wer nun nicht unbedingt mit kurzer Hose oder Rock Radfahren möchte oder keine Hosen hat, die eng anliegen, der kann das Hosenbein hochkrempeln. Doch auch das mögen viele nicht, weil sich so eine Wulst bildet, die unangenehm werden kann und in einer Stoffhose auch noch hässliche Falten hinterlässt. Deshalb hier unsere Tipps, wie Sie einen Hosenschutz selber machen können.

Hosenschutz selber machen – 3 Tipps

Tipp 1:
Es gibt einen alten Trick: Befestigen Sie einfach eine Wäscheklammer an der Außenseite des Hosenbeins. So wird der Stoff fixiert und das Hosenbein kann sich nicht mehr in der Fahrradkette verfangen.

Tipp 2:
Da man ja nicht immer eine Wäscheklammer griffbereit hat oder sie auch mal vergessen kann, hier Trick 17: Fahren Sie regelmäßig und viel Fahrrad, dann sollten Sie auf die Innenseite der Hosenbeine einen Druckknopf aufnähen. Beim Radfahren schließen – fertig! Die Hose bleibt sauber.

Tipp 3:
Sie können sich einen Hosenschutz, so wie es ihn im Handel gibt, auch selber basteln. Besorgen Sie sich einfach ein breites Gummiband und nähen Sie entweder ein paar Druckknöpfe an die Enden oder aber Klettband. Das Tolle an der ganzen Sache ist, dass Sie den Hosenschutz so gestalten können, wie er Ihnen gefällt. Die im Handel angebotenen Hosenschutzbänder sehen meist nämlich nicht so schön aus. Es sei denn, Sie kaufen sich ein teures Modell. Wenn Sie sich einen etwas edleren Hosenschutz basteln möchten, dann können Sie anstelle des Gummibandes natürlich auch ein Lederband oder etwas anderes nehmen.

Fazit:
Im Prinzip können Sie sich fast alles um das Bein binden, damit sich die Hose nicht in der Kette verfängt. Angefangen bei einem einfachen Band bis hin zu einem Gummi. Da das aber nicht gerade schön aussieht, ist es schon besser, wenn Sie sich einen schönen Hosenschutz selber basteln. Sie können Ihrer Fantasie ja freien Lauf lassen und ein richtig modisches Teil kreieren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © Kara - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus