Fußpflege selber machen – Schöne Füße in 4 Schritten

Fußpflege selber machen – Schöne Füße in 4 Schritten

Genauso, wie Sie Ihre Hände pflegen, sollten Sie auch Ihre Füße pflegen. Anstatt zum Podologen zu gehen können Sie die Fußpflege selber machen.

Fußpflege selber machen

Unsere Füße müssen Tag für Tag unendliche Belastungen durch gehen, stehen, rennen und dergleichen mehr aushalten. Weshalb sie sicherlich regelmäßig eine sehr gute Pflege verdienen – schließlich sollen sie uns ein Leben lang tragen. Ohne großen Kostenaufwand können Sie die Fußpflege selber machen. Selbstverständlich zu hause und mit einfachen Mitteln, die häufig schon im Haushalt vorhanden sind. Wir haben hier für Sie eine Schritt für Schritt Anleitung geschrieben, mit deren Hilfe Sie die Fußpflege selber machen können.

Schritt 1 – Füße einweichen

Zuerst einmal sollte dafür den Füßen ein angenehmes Bad gegönnt werden. Hierzu einen kleinen Behälter mit warmen Wasser befüllen und ein wenig Badeöl hinzugeben. Alternativ dazu können Sie sich auch auf den Rand der Badewanne setzen (dann benötigen Sie aber mehr Wasser). Ihre Füße sollten Sie nun ca. 10 Minuten darin einweichen. Anschließend einen Fuß nach dem anderen wieder aus der Wanne herausnehmen und mit einem Handtuch einwickeln, jedoch nicht trocken reiben!

Schritt 2 – Fußnägel schneiden

In aufgeweichtem Zustand können an den Füßen sehr gut die Fußnägel geschnitten und nachgefeilt werden. Ob Sie sich dabei für eine Nagelschere oder eine Nagelzange entscheiden, hängt von der Länge der Fußnägel ab. Wichtig ist es aber, dass Sie die Fußnägel gerade schneiden, damit sie nicht einwachsen.

Schritt 3 – Hornhaut entfernen

Ebenfalls können auch grobe Hornhautbildungen mit einem Fußhobel oder Bimsstein abgenommen werden. Durch das vorherige Einweichen, lässt sich die Hornhaut nun mühelos entfernen. Wer es sich noch einfacher machen möchte, benutzt eine Hornhautcreme.

Schritt 4 – Fußpeeling selber machen

Zum krönenden Abschluss und als Balsam für die Füße, können Sie nun noch ein Fußpeeling ausführen. Hierzu benötigen Sie lediglich ein wenig Quarzsand aus dem Sandspielkasten. Oder aber Sie greifen auf Zutaten zurück, die Sie eh im Haus haben. Mischen Sie Zucker und Olivenöl zu einer breiigen Masse und cremen Sie damit ihre Füße ein. Durch die Zuckerkörnchen werden abgestorbene Hautschüppchen entfernt. Zuerst werden die Füße mit ein wenig Olivenöl eingerieben und anschließend mit dem Sand von Hand massiert. Was zugleich auch die Durchblutung der Füße anregt und leichte Hornhautschuppen gleich mit entfernen lässt.

Fazit

Fußpflege selber machen ist keine große Kunst und kann mit einfachen Mitteln zu Hause praktiziert werden. Damit ersparen Sie sich die Kosten für eine teure Fußpflege beim Podologen.

Extratipp: Viel barfuss laufen fördert einen gesunden Fuß und kostet nichts!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © Rido - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus