Brotbackautomat Test 2017

Empfehlenswerte Brotbackautomaten im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
WMF KULT X Unold 68415Moulinex OW2101Unold 8695Klarstein Krümelmonster Severin BM 3990Bomann CB 594
ModellWMF KULT X Unold 68415Moulinex OW2101Unold 8695Klarstein Krümelmonster Severin BM 3990Bomann CB 594
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
Brotgröße(n)450 - 750 g750 - 1.200 g500 - 1.000 g750 - 1.000 gbis 750 g750 - 1.000 g1.300 g
Leistung450 W615 W650 W600 W550 W600 W800 W
Backprogramme12 Stk.11 Stk.15 Stk.12 Stk.12 Stk.12 Stk.9 Stk.
Bräunungsgrade3 Stk.3 Stk.3 Stk.3 Stk.3 Stk.3 Stk.3 Stk.
MaterialCromarganKunststoffKunststoffKunststoffEdelstahlKunststoffKunststoff
Antihaft-Beschichtungder Backform
Sichtfenster
Zeitvorwahlmax. 13 hmax. 13 hmax. 13 hmax. 13 h
Maße34.5 x 27 x 32.5 cm37.5 x 24.5 x 32 cm31 x 29 x 29 cm35.5 x 28.5 x 29.5 cm28 x 26 x 21 cm27.5 x 41 x 31 cm46 x 32 x 31 cm
Gewicht5 kg7 kg3.8 kg5 kg1.1 kg6 kg5 kg
Vor- und Nachteile
  • besonders vielseitig einsetzbar
  • Timer für frisch gebackenes Brot am Morgen
  • Backraumbeleuchtung
  • sehr viel Volumen für große Brote
  • Pausenfunktion bei gehenden Broten, etc.
  • großes Sichtfenster
  • extrem leise und ruhig beim Kneten
  • mit praktischer Warmhaltefunktion
  • hochwertig verarbeitet
  • Backform mit Keramik-Beschichtung
  • Zahnriemenantrieb
  • automatische Warmhaltestufe
  • mit 12 Programmen, Warmhalte- und Timerfunktion
  • praktische Antihaftbeschichtung sorgt für sicheren Stand
  • Memory-Funktion bei Stromausfall bis zu 5 Minuten
  • inkl. Messbecher und -löffel
  • wärmeisoliertes Gehäuse
  • Schnellback- und Warmhaltefunktion
  • abnehmbarer Deckel
  • akustisches Signal
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • crowdfox
  • Conrad.de
  • Rakuten.de
  • Rakuten.de
  • Rakuten.de
  • ebay.de
  • ebay.de
  • Rakuten.de
  • Klarstein.com
  • Elektronik-Star.de
  • crowdfox
  • check24.de
  • ebay.de
  • computeruniverse.net
  • check24.de

Die besten Brotbackautomaten 2017

Alles, was Sie über unseren Brotbackautomat-Test wissen sollten

Brotbackautomaten von Unold weisen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auf.
Frisch gebackenes Brot duftet nicht nur besonders verführerisch, sondern schmeckt in den meisten Fällen auch sehr lecker. Einer Studie zufolge essen knapp 90 Prozent der deutschen Bundesbürger täglich frische Backwaren. Als Alternative zum täglichen Gang zum Bäcker für frisches Brot bietet sich das Backen im eigenen Zuhause an. Hierfür gibt es den Brotbackautomaten. Dieses handliche Gerät zaubert im Nu schmackhafte Brote aller Art. Welche Brote sich besonders gut backen lassen, zeigt der Brotbackautomat-Test . Hier wird nicht nur vorgestellt, wie die Brotbackmaschine funktioniert, sondern welche Hersteller diese nützlichen Helfer im Repertoire haben.

Brotbackautomat-Arten

Um frisches Brot auf dem Frühstückstisch zu haben, muss man nicht immer zwangsläufig zum Bäcker gehen. Dank der Brotbackmaschine lassen sich Brote auch im Handumdrehen zu Hause kreieren. Der Brotbackmaschinen-Test zeigt, welche Modelle dafür besonders gut geeignet sind. Mit vergleichsweise wenig Aufwand lassen sich schnell leckere und ganz individuell gestaltete Brote zaubern. Das Brot-Backen funktioniert dabei glutenfrei, beispielsweise mit einem Brot-Backtautomat ohne Loch. Anders als bei den Modellen mit Knethaken verbleiben hier während des Backvorgangs die Haken nicht im Teig. Dadurch entfallen unschöne Löcher, die beim Herausnehmen des frisch gebackenen Brotes aus der Form entstehen.

Empfehlung: Kichererbsenbrot:
Brot ist nicht gleich Brot und das Experimentieren mit verschiedenen Zutaten kann sich lohnen. Erfahrungsberichte zeigen, dass vor allem Brot aus Kichererbsenmehl besonders bekömmlich ist. Wie wird das hergestellt? Neben dem passenden Brotbackgerät sind folgende Zutaten notwendig: 1 Ei, 500 ml Wasser, 1 EL Obstessig, 2 EL Maiskeimöl, 150 g Kichererbsenmehl, 150 g Tapiokamehl, 150 g Maisstärke, 50 g Reismehl, 1 TL Flohsamen, 2 TL Guarkernmehl, 1 EL Leinsamen, 1 EL Sesamsamen, 1 EL Sonnenblumenkern und 1 Päckchen Trockenhefe. Zunächst werden alle flüssigen und im Anschluss alle festen Zutaten in das Gerät gegeben. Anschließend wird ein entsprechendes Programm für glutenfreies Brot genutzt, um das Brot zu backen.

Daher haben sich einige Marken der Problemlösung angenommen und Knethaken entwickelt, die wegklappbar sind. Am Ende des Knetvorgangs werden die Haken umgeklappt. Das geschieht durch eine Rückwärtsbewegung, wie der pro Brotbackautomat-Test zeigt. Die Haken werden aus dem Teig herausgelöst, sodass sie während des Backvorganges nicht mit eingebacken werden und sich später schwer entfernen lassen. Doch die moderne Brotbackmaschine kann noch mehr, wie der Brotbackautomaten-Vergleich zeigt. Das Brotbackgerät dient nicht nur dazu, um frisches und knuspriges Brot zu kreieren, sondern kann auch noch praktischerweise verschiedene Teige zubereiten. Auch das Kochen von Marmelade ist in einigen Modellen möglich. Gut ausgestattete Geräte verfügen über einen Einstreuer für Zutaten, eine Innenbeleuchtung, ein Sichtfenster sowie vieles mehr. Im Brotbackautomat-Test 2017 kommen vor allem der Unold Brotbackautomat, der Panasonic Brotbackautomat, der Clatronic Brotbackautomat, der AFK Brotbackautomat sowie der Quigg Brotbackautomat gut an.

Warum? Mit ihnen lassen sich zahlreiche Brotbackautomat-Rezepte umsetzen. Zudem sind sie vielseitig einsetzbar und erleichtern die Arbeit. Geeignet sind sie für nahezu alle Teigarten. Egal, ob es ein Mischbrot, ein Weißbrot, ein Vollkornbrot, ein Körnerbrot oder ein glutenfreies Brot sein sollen: Die Geräte sind für alle Rezepte bestens gewappnet. Vor allem der Unold Backmeister, und hier im Speziellen der Unold 68415, schneiden im Brotbackmaschinen-Test gut ab. Das Gerät besticht vor allem durch die einfache Handhabung und große Programmvielfalt. Insgesamt stehen den Kunden hier 12 verschiedene Backprogramme zur Verfügung, um verschiedene Backwaren zubereiten zu können. Auch andere Hersteller und Gerätetypen fallen im Brotbackautomaten-Test 2017 mit ihrer großen Programmvielfalt auf. Hierzu zählen beispielsweise Geräte der Marken FiF, Bomann, Bifinett, Silvercrest, Le Caf, Gastroback, Moulinex sowie Kenwood.

Brotbackautomat-Art Vorteile Nachteile
Brotbackautomat ohne Loch
  • Brotbackautomat ohne Knethaken
  • für zahlreiche Brotbackautomat-Rezepte geeignet
  • Brot backen glutenfrei ebenfalls möglich
  • verfügt über versenkbare Knethaken
  • oft preisintensiver als Geräte mit festen Knethaken
Brotbackautomat mit Knethaken
  • preisgünstig und einfach zu nutzen
  • auch als Brotbackautomat für glutenfreies Brot geeignet
  • Löcher beim Herausnehmen des Brotes im Teig

Die wichtigsten Kaufkriterien für den Brotbackautomat

Wie der Brotbackautomat-Test zeigt, gibt es mittlerweile zahlreiche Hersteller und Modelle am Markt, die das heimische Brotbacken in Windeseile ermöglichen. Einen klaren Brotbackautomat-Vergleichssieger gibt es anhand der Vielzahl an Geräten allerdings nicht. Warum? Nahezu alle Brotbackautomaten verfügen über zahlreiche Programme, die eine große Vielfalt der Backwaren ermöglichen. Zu diesem Urteil kommt beispielsweise auch Stiftung Warentest. Doch wie findet man bei der Gerätevielfalt seinen ganz persönlichen Brotbackenautomat-Vergleichssieger? Hierbei können Erfahrungen und Testberichte hilfreich sein. Welche Kriterien für den Kauf ebenfalls wichtig sind, zeigt die nachfolgende Übersicht.

Einige Brotbackautomaten (z.B. von TZS First Austria) lassen sich für zahlreiche weitere Verwendungszwecke einsetzen - beispielsweise für Marmelade.

Knethaken

Beim Brotbackautomat-Kaufen sollte sich jeder Kunde zunächst darüber im Klaren sein, ob er ein Modell mit oder ohne Knethaken möchte. Die besonders günstigen Geräte verfügen meist lediglich über einen fixierten Knethaken, der sich nicht abklappen lässt. Dadurch entstehen die unschönen Löcher im fertiggebackenen Brot. Es gibt allerdings auch Modelle, bei denen sich der Haken automatisiert nach dem Kneten zur Seite klappt. Dann wird das Brot komplett ausgebacken und es entstehen keine Löcher im Teig.

Preise

Auch die Preisgestaltung ist bei den Geräten sehr flexibel, wie der Brotbackenautomat-Test zeigt. Mit einem Preisvergleich ist es möglich, den Brotbackautomaten günstig zu erwerben. Am besten geht dies im Internet. Dort gibt es beispielsweise den Unold Brotbackautomat, den Panasonic Brotbackautomat, den Clatronic Brotbackautomat, den AFK Brotbackautomat sowie den Quigg Brotbackautomat als Angebot von zahlreichen Händlern. Besonders billig sind hier vor allem Aldi, Lidl, Saturn sowie Media-Markt.

Programme

Beim Brotbackautomat-Kaufen spielen allerdings nicht nur der Preis und die möglichen Knethaken eine entscheidende Rolle, sondern auch die Vielzahl der Programme. Gute Geräte verfügen über zahlreiche Funktionen, um besonders flexibel in der Teigherstellung und dem Ausbacken zu sein. Ein bester Brotbackautomat beispielsweise hat 10 Programme und mehr. Damit lassen sich nicht nur Teige, sondern auch Marmeladen oder andere Lebensmittel besonders gut herstellen. Auf solche Flexibilität setzen die Hersteller Panasonic, Unold, Caltronic, Afk, Quigg und Clatronic. Auch von ihnen gibt es Brotbackautomaten günstig und mit vielen Programmfunktionen zu kaufen.

Fazit im Brotbackautomat-Test

Für schmackhafte und frische Brote muss es nicht immer der Gang zum Bäcker sein. Mittlerweile gibt es auch gute Automaten, die frisches Brot oder andere Backwaren in den heimischen vier Wänden herstellen. Im Brotbackautomaten-Test werden die zahlreichen Angebote schnell sichtbar. Die einzelnen Hersteller haben in den letzten Jahren viel in die Entwicklung ihrer Geräte investiert, sodass die Brotbackmaschine von heute über zahlreiche Programmfunktionen verfügt. Damit lässt sich beispielsweise auch Marmelade einfach herstellen. Zudem wurde auch eine gute Lösung für die lästigen Löcher im Brot gefunden. Das Zauberwort heißt hier versenkbare bzw. abklappbare Knethaken. Diese Funktion weisen allerdings nicht alle Automaten auf. Vor allem das günstige Kaufen kann sich als nachteilig erweisen, denn vor allem die preisbewussten Modelle haben diese Funktion nicht.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus