Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Beim Husten Hand vor den Mund halten?

Beim Husten Hand vor den Mund halten?

Vielen Kindern wurde früher beigebracht, beim Niesen oder Husten die Hand vor den Mund zu halten, damit man andere Menschen nicht ansteckt.

Erhöhte Ansteckungsgefahr
Bei vielen Leuten gilt dies auch heute noch als höflich, aber medizinisch gesehen ist es vollkommen daneben. Wenn Sie nämlich in die Hand husten oder niesen, dann befindet sich eine Unmenge an Krankheitserregern auf der Handfläche. Wenn Sie nun irgendetwas anfassen, dann werden die Bakterien oder Viren übertragen, und auch beim Händeschütteln besteht eine erhöhte Ansteckungsgefahr.

Erreger können drei Stunden auf Gegenständen überleben
Die Erreger können bis zu drei Stunden auf Gegenständen überleben, so dass sie recht lange für eine Ansteckung sorgen können. In dieser Zeit können sich unzählige Menschen infizieren, wenn sich die Krankheitserreger zum Beispiel auf einer Türklinke befinden.

Benutzen Sie ein Taschentuch
Natürlich macht es Sinn, etwas vorzuhalten, damit die Viren beim Husten oder Niesen nicht durch die Gegend geschleudert werden. Allerdings sollten Sie nicht die Hand benutzen, sondern den Unterarm oder aber ein Taschentuch, welches Sie öfter wechseln. In der Erkältungszeit sollten Sie auch häufiger als sonst die Hände waschen, vor allem nach dem Einkaufen, oder wenn Sie jemandem die Hand gegeben haben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (41 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Bildnachweise: © Viacheslav Iakobchuk - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Angesteckter am 17.05.2016

Leider erlebe ich immer häufiger, dass die Leute keine dieser Regeln mehr kennen. Da sitzt man in der Bahn einer fremden Person gegenüber oder steht draußen irgendwo jemandem gegenüber und wird ohne Vorwarnung mit voller Kraft angehustet oder sogar angeniest es ist widerlich. Mittlerweile bin ich dazu übergegangen, diesen Leuten direkt zurückzuhusten und "versehentlich" dabei zu spucken. Aber die kapieren es trotzdem nicht. Ein anderes Phänomen: Wenn ich in der der Öffentlichkeit was esse, dann kommt immer eine Person vorbei, die genau vor mir hissen muss oder niesen. Die paar Sekunden warten, bis man vorbeigelaufen ist waren wohl zuviel. Es ist kein Zufall, sondern die machen das mit voller Absicht oder sind einfach nur bescheuert. Was haben diese Leute für schlechte Eltern gehabt, dass  denen diese einfachen Regeln Mut der Hand vor dem Mund oder besser in den Unterarm zu husten bzw. zu niesen.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus