Zahnbürste wechseln – aber wie oft?

Zahnbürste wechseln – aber wie oft?

Das man regelmäßig die Zahnbürste wechseln sollte, das wissen viele, nur wann und wie oft man das machen sollte, das ist vielen nicht klar.

Die Borsten verbiegen sich
Soviel vorweg: Einmal im Jahr ist zu wenig. Überlegen Sie mal: Sie putzen sich mindestens zwei Mal täglich, manche auch öfter, die Zähne. Mit der Zeit werden die Borsten dadurch stumpf und leiern aus, manche verbiegen sich sogar. Die Folge: Die Zahnbürste reinigt nicht mehr effektiv genug die Zähne und außerdem können die verbogenen Borsten Schäden am Zahnfleisch verursachen. Ein Wechsel sollte daher alle 8 bis 12 Wochen erfolgen. Und das im Übrigen auch bei elektrischen Zahnbürsten. Das wissen viele jedoch nicht. Umfragen haben ergeben, dass viele ihre Zahnbürste nur zwei Mal im Jahr wechseln. Das reicht natürlich nicht aus. Außerdem kann dieses Verhalten schlimme Konsequenzen haben.

Zahnbürste alle zwei Monate wechseln
Eine Zahnbürste reinigt nicht nur nach einer bestimmten Zeit nicht mehr sehr gut die Zähne, durch das feuchte und warme Klima im Badezimmer können sich auch Bakterien und Pilze sehr schnell vermehren. Studien zufolge verlieren Zahnbürsten nach etwa drei Monaten ihre Reinigungskraft. Demnach empfehlen viele Zahnärzte die Zahnbürste schon nach zwei Monaten zu wechseln. Anders sieht es da aus, wenn man eine Erkältung oder eine andere Erkrankung im Mundraum überstanden hat. Eine gründliche Desinfektion der Zahnbürste reicht nach solch einer Erkrankung nämlich nicht aus.

Zahnbürste regelmäßig reinigen
Eine Zahnbürste sollte immer gewechselt werden, wenn man eine Erkältung hatte oder unter Herpes, Halsschmerzen oder unter einer Zahnfleischentzündung litt. Durch die Bakterien, die sich in den Borsten aufhalten, kann man sich sonst nämlich wieder neu anstecken. Der regelmäßige Wechsel einer Zahnbürste reicht jedoch nicht aus, um eine gute Mundhygiene zu gewährleisten. So sollten Sie Ihre Zahnbürste auch regelmäßig reinigen. Achten Sie daher immer darauf, dass Sie Ihre Zahnbürste nach jedem Zähneputzen unter fließend heißes Wasser halten. Nur so können Sie die Essensreste und Zahnpastareste effektiv entfernen. Drücken Sie dabei sanft die Borsten auseinander, sodass das Wasser überall hin gelangen kann. Das ist die wirksamste Methode eine Zahnbürste zu reinigen.

Zahnbürste gut trocknen lassen
Da Zahnbürsten ein perfekter Nährboden für Bakterien, Keime und Pilze sein können, die sich zudem auch noch sehr schnell vermehren können, sollten Sie auch immer darauf achten, dass Ihre Zahnbürste nach der Benutzung gut trocknen kann. Wenn Sie vermeiden möchten, dass Keime oder Bakterien und Viren übertragen werden, sollten Sie darauf achten, dass sich die einzelnen Zahnbürsten Ihrer Familienmitglieder nicht berühren. Wer diese Bakterien und Keime effektiv bekämpfen möchte, der kann auch auf spezielle Hygiene-Tabs für Zahnbürsten zurückgreifen.

Hygiene-Tabs verwenden
Da gerade Aufsätze für elektrische Zahnbürsten doch recht teuer sind, sollten Sie auf solche Hygiene-Tabs zurückgreifen. Dazu müssen Sie Ihre Zahnbürste bzw. den Aufsatz für die elektrische Zahnbürste für etwa zehn Minuten in ein Glas warmes Wasser stellen, in das Sie einen Hygiene-Tab gegeben haben. Anschließend müssen Sie Ihre Zahnbürste nur noch gründlich mit klarem Wasser abspülen und schon ist der Bürstenkopf wieder weitgehend frei von Keimen.

Wie Sie sehen ist es eigentlich gar nicht so schwer eine Zahnbürste zu pflegen. Denken sie also immer daran: Reinigen Sie Ihre Zahnbürste nach jeder Benutzung gründlich, lassen Sie sie gut trocknen und wechseln Sie sie spätestens alle drei Monate aus.


Bildnachweise: © ALDECAstudio - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus