Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Sonnencreme Kinder Test 2018

Empfehlenswerte Sonnencremes Kinder im Überblick

Vergleichssieger
eco cosmetics Baby Sonnencreme
Bestseller
Nivea Sun Kids Schutz & Sensitiv Sonnenspray
Algamaris Sonnencreme
Daylong kids Sonnenschutz-Lotion
Ladival Kinder Sonnenmilch
PAEDIPROTECT Meeressonnencreme für Kinder
Preistipp
Garnier Ambre Solaire Kids
Modell eco cosmetics Baby Sonnencreme Nivea Sun Kids Schutz & Sensitiv Sonnenspray Algamaris Sonnencreme Daylong kids Sonnenschutz-Lotion Ladival Kinder Sonnenmilch PAEDIPROTECT Meeressonnencreme für Kinder Garnier Ambre Solaire Kids
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Art Creme Spray Creme Lotion Milch Creme Spray
Lichtschutzfaktor 50 + 50 + 50 + 50 30 50 + 50 +
Verpackung Flasche Flasche Flasche Flasche Flasche Tube Flasche
Verschluss Pumpspender Sprühkopf Pumpspender Pumpspender Deckel Deckel Sprühkopf
Menge 50 ml 200 ml 100 ml 150 ml 200 ml 75 ml 200 ml
Preis pro 100 ml 27,00 € 5,00 € 17,00 € 13,59 € 7,47 € 14,60 € 4,58 €
Parfümfrei
Ohne Parabene
Wasserfest
Spendet Feuchtigkeit
Gewicht 100 g 222 g 159 g 222 g 240 g 82 g 200 g
Vor- und Nachteile
  • ohne Alkohol und ohne Allergene aus Duftstoffen
  • besonders für trockene, zu Allergien neigende Haut geeignet
  • Hautverträglichkeit unter kinderärztlicher Aufsicht dermatologisch bestätigt
  • ist leicht zu verteilen
  • minimiert das Risiko von Allergien
  • Sonnenschutzmittel aus kontrolliert biologischem Anbau
  • speziell geeignet für Kinder mit heller Haut
  • feuchtigkeitsspendend durch Dexpanthenol
  • auch bei Neurodermitis geeignet
  • für die ganze Familie
  • wasserfest, vegan und palmölfrei
  • zieht sehr schnell ein ohne nachzufetten
  • verhindert, dass Sand auf der Haut klebt
  • wirkt sonnenbedingten Hautschäden entgegen
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
eco cosmetics Baby Sonnencreme
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • ohne Alkohol und ohne Allergene aus Duftstoffen
  • besonders für trockene, zu Allergien neigende Haut geeignet
Bestseller 1)
Nivea Sun Kids Schutz & Sensitiv Sonnenspray
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • Hautverträglichkeit unter kinderärztlicher Aufsicht dermatologisch bestätigt
  • ist leicht zu verteilen
Algamaris Sonnencreme
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • minimiert das Risiko von Allergien
  • Sonnenschutzmittel aus kontrolliert biologischem Anbau
Daylong kids Sonnenschutz-Lotion
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • speziell geeignet für Kinder mit heller Haut
  • feuchtigkeitsspendend durch Dexpanthenol
Ladival Kinder Sonnenmilch
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • auch bei Neurodermitis geeignet
  • für die ganze Familie
PAEDIPROTECT Meeressonnencreme für Kinder
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • wasserfest, vegan und palmölfrei
  • zieht sehr schnell ein ohne nachzufetten
Preistipp 1)
Garnier Ambre Solaire Kids
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • verhindert, dass Sand auf der Haut klebt
  • wirkt sonnenbedingten Hautschäden entgegen

Die besten Sonnencremes für Kinder 2018

Alles, was Sie über unseren Sonnencreme für Kinder Vergleich wissen sollten

Eine gute Sonnencreme für Kinder bekommen Sie bei dem Hersteller Nivea.

Sonnencreme pflegt die Haut nicht nur, sondern schützt sie auch effektiv vor der Sonne. Diese Schutzfunktion ist für empfindliche Baby- und Kinderhaut besonders wichtig. Kinder-Sonnencreme schützt die Haut vor UV-Strahlen und sollte einen möglichst hohen Lichtschutzfaktor haben. Für Kinder eignen sich daher Produkte ab einem Lichtschutzfaktor 30 am besten. Mit dem Sonnencreme Baby Produkt kann die empfindliche Kinderhaut vor einem Sonnenbrand geschützt werden. Die Auswahl an Sonnencremes für Baby und Kinder ist groß. Neben Spray bekommen Sie auch Sonnenmilch und Sonnenlotion angeboten. Von dem großen Angebot sollten Sie sich aber nicht verunsichern lassen, denn mit ein paar einfachen Tipps lässt sich schnell ein perfekter Sonnenschutz für das Kind finden. In einem Sonnencreme für Kinder Test finden Sie einen guten Überblick über die Cremes verschiedener Hersteller, aber auch unsere Kaufberatung zu diesem Thema kann Sie bei der Entscheidung unterstützen.

Arten von Sonnencreme für Kinder

Bei Sonnencreme für Kinder spielt nicht nur der Lichtschutzfaktor eine wichtige Rolle, sondern auch die Inhaltsstoffe. Sind bereits Allergien bei dem Kind bekannt, sollten Sie sich die Inhalte genau ansehen und eventuell auf eine chemische Sonnencreme verzichten. Mineralische Sonnencreme eignet sich dann für Ihr Kind besser, da sich diese wie ein Film auf die Haut legt. Wenn Sie mit den Kindern einen schönen Tag am Strand oder im Schwimmbad verbringen möchten, sollten Sie ein Produkt wählen, das wasserfest ist. Allerdings verlieren auch diese Cremes und Lotionen einen Teil ihrer Wirkung, nachdem das Kind im Wasser war. Zusätzlich für die Kleinen eignet sich Sonnenschutzkleidung, in die ein spezieller Sonnenschutz eingearbeitet wird. Beim Kauf solcher Kleidung sollten Sie auf den UV-Standard-Hinweis achten.

Sonnencreme für Kinder-Art Beschreibung
Sonnenlotion Sonnenlotion ist eine Mischung aus Fett und Wasser. Die meisten Produkte lassen sich auch auf Kinderhaut gut verteilen. Kinder, die durch eine Allergie oder im Allgemeinen zu trockener Haut neigen, sollten mit einer Lotion oder Sonnenmilch vor den UV-Strahlen geschützt werden. Im Vergleich zur Sonnenmilch ist die Lotion etwas dickflüssiger. Im Handel bekommen Sie Sonnenlotion für Kinder als mineralischen UV-Schutz oder als chemisches Mittel. Chemische Substanzen im Produkt können UV-Strahlen einfach in Wärme umwandeln, da viele dieser Produkte hormonell wirksam sind. In einigen Fällen kann diese Reaktion dann den Hormonhaushalt betreffen oder allergische Reaktionen hervorrufen. Sie können bei den Produkten ab LSF 30 wählen, bekommen aber auch einen Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor 50. Wichtig ist auch das rechtzeitige und wiederholte Eincremen der Haut, damit ein ausreichender Schutz garantiert ist.
Sonnenspray Ein Sonnenspray lässt sich schnell auf jede einzelne Körperstelle aufsprühen. Damit sich das Mittel gleichmäßig verteilen lässt und richtig in die Haut einziehen kann, sollte es ebenfalls verrieben werden. In einem Spray ist wesentlich weniger Fett als in anderen Sonnenschutzmitteln vorhanden. Einigen dieser Sprays werden extra Farbpartikel zugefügt, sodass sich erkennen lässt, ob es überall gleichmäßig aufgetragen wurde. Auch hierbei sollten Sie auf einen ausreichend hohen Lichtschutzfaktor achten und das Spray nach dem Baden erneut auftragen.
Sonnenmilch Sonnenmilch ist ebenfalls ein Gemisch aus Fett und Wasser. Allerdings ist die Milch etwas flüssiger und enthält daher nicht so viel Fett wie eine Sonnencreme oder Lotion. Aufgrund der Konsistenz lässt sich der ganze Körper damit gut und gleichmäßig einreiben. Denn gerade bei Kindern sollten Sie alle Körperpartien gut mit dem Sonnenschutzmittel eincremen. Kinder und Baby Sonnenmilch sollte am besten parfümfrei und parabenfrei sein, damit die sensible Haut nicht unnötig gereizt oder belastet wird. Oft werden Parabene zum Konservieren von Kosmetika verwendet. Auf der Kinderhaut haben sie jedoch nichts zu suchen. Die Sonnenmilch hat oft einen geringeren Lichtschutzfaktor, dafür lässt sie sich aber auch gleichmäßiger und schneller auftragen als dicke Lotion, was vor allem bei kleinen Kindern vor Vorteil ist.

Vor- und Nachteile von Sonnencreme für Kinder

Eine Kinder-Sonnencreme kann Sonnenbrand entgegenwirken und Ihre Kleinen gut schützen. Wenn Sie sich bei der Auswahl unsicher sind, ist es sinnvoll, sämtliche Informationen zu sammeln, um die einzelnen Produkte besser kennenzulernen. Hier sehen Sie als Entscheidungshilfe noch einmal alle Vor- und Nachteile im Überblick. So finden Sie schnell und einfach eine gute Sonnenschutzcreme.

Sonnencreme für Kinder-Typ Vorteile Nachteile
Sonnenlotion
  • höherer Fettanteil
  • guter Sonnenschutz
  • pflegt trockene Haut
  • gleichmäßiges Auftragen schwierig
  • Eincremen dauert länger
Sonnenspray
  • sehr schnell aufzutragen
  • guter Sonnenschutz
  • ohne Farbpartikel auf der Haut schlechter sichtbar
Sonnenmilch
  • guter Sonnenschutz
  • lässt sich gleichmäßig auftragen
  • oft geringerer Schutzfaktor

Die wichtigsten Kaufkriterien für Sonnencreme für Kinder

Suchen Sie gezielt eine gute Sonnencreme für Kinder, sollten Sie auf andere Dinge achten als bei einem Sonnenschutz für Erwachsene. Erwachsene erfreuen sich oft an einem schönen Duft, einem leichten Schimmer oder nutzen Selbstbräuner mit Sonnenschutz kombiniert. Bei der Kinder Sonnencreme gibt es ein paar wichtige Fakten, die Sie beim Kauf beachten sollten. Die folgenden Tipps können Ihnen die Auswahl erleichtern.

Wirkung

Erhältlich sind mineralische und chemische Sonnencremes für Kinder und Erwachsene. Eine chemische Sonnencreme kann UV-Strahlen in Wärme umwandeln, die nicht zu spüren ist. In vielen Fällen wirken diese Stoffe aber hormonell und eignen sich nicht gut für Kinder. Andere Sonnenschutzmittel werden als mineralische Sonnencreme angeboten. Diese enthalten feinste Partikel, die das Sonnenlicht reflektieren. Diese sind auch als Baby Sonnencreme erhältlich. In der Regel sind mineralische Produkte dickflüssiger, lassen sich schwerer auftragen und hinterlassen manchmal einen weißen Film auf der Haut.

Tipp
Hilfreich ist es, wenn Sie Kleidung aus Baumwolle tragen. Baumwolle lässt sich auch bei hohen Temperaturen reinigen, sodass eventuelle Flecken besser heraus gewaschen werden können.

Lichtschutzfaktor

Der Lichtschutzfaktor spielt eine wichtige Rolle. Je höher dieser ist, desto intensiver ist sein Schutz. Dennoch müssen auch Produkte mit hohem Faktor in regelmäßigen Abständen immer wieder aufgetragen werden. Für die Gesundheit Ihrer Kinder ist es am besten, wenn Sie einen hohen LSF wählen und die Creme öfter auftragen. Da Kinderhaut sehr empfindlich ist, sollte Ihr Nachwuchs ohne einen Sonnenschutz maximal 10 Minuten lang in der Sonne bleiben.

Inhaltsstoffe

Enthält die Baby Sonnencreme synthetische Stoffe, können diese beim Kind eventuell eine Allergie auslösen. Am besten entscheiden Sie sich für eine Sonnencreme, die sich für sensible Haut eignet und frei von Parfümstoffen und Ähnlichem ist. Bei chemischen Mitteln ist das nicht immer der Fall. Aber auch beim mineralischen Sonnenschutz sollten Sie auf die Inhaltsstoffe achten. In manchen Lotionen oder Cremes sind sogenannte Nanopartikel enthalten. Diese Partikel können den weißen Film, der sich beim Eincremen auf der Haut bildet, verringern. Allerdings ist nicht klar, ob diese Nanopartikel eine schädliche Wirkung haben.

Haltbarkeit

Wichtig ist auch die Haltbarkeit der Sonnencreme. Ist das Produkt noch original und verschlossen, können Sie sich einfach an dem angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatum orientieren. Anders ist das bei einem bereits geöffneten Produkt. Haben Sie noch eine Flasche Sonnenmilch vom letzten Jahr oder eine Tube Sonnencreme für Kinder, ist diese sehr wahrscheinlich abgelaufen und sollte nicht mehr benutzt werden. Wie lange das Produkt nach dem Öffnen noch verwendet werden kann, erkennen Sie an einem kleinen Symbol. Zu erkennen ist ein kleiner Tiegel mit geöffnetem Deckel. Daneben ist eine Zahl angegeben.

Steht neben dem Symbol zum Beispiel eine 6, ist das Produkt nach Anbruch nur noch 6 Monate lang verwendbar.

Wie kann man verhindern, dass Sonnencreme auf die Kleidung abfärbt?

In jedem Sonnenschutzprodukt sind sogenannte UV-Filter vorhanden. Dort, wo die Kleidung besonders intensiven Kontakt zur Haut hat, kann die Sonnencreme abfärben. In den meisten Fällen sind diese gelb und sind auf weißer Kleidung besonders deutlich zu erkennen. Damit diese UV-Filter nicht in die Kleidung einziehen können, sollten Sie die Sonnencreme oder Sonnenmilch nach dem Auftragen zuerst gut in die Haut einziehen lassen. Es ist ratsam, den Sonnenschutz gleichmäßig und nicht zu dick aufzutragen, ihn gleichmäßig in die Haut einzumassieren und dann gut in die Haut einziehen lassen. So verhindern Sie, dass die Sonnencreme abfärben kann.

Für die Gesundheit Ihres Kindes ist es sehr wichtig, stets einen sehr hohen Lichtschutzfaktor zu verwenden und auf mögliche allergische Reaktionen zu achten.

Wie häufig muss man Sonnencreme für Kinder neu auftragen?

Auch wenn der Lichtschutzfaktor hoch ist, wirkt er nicht über den Tag hinweg. Daher ist es wichtig, dass das Kind in regelmäßigen Abständen immer wieder eingecremt wird. Zudem sollte das Kind nicht erst am Strand oder im Schwimmbad, sondern mindestens eine halbe Stunde bevor es in die Sonne geht eingecremt werden. Nachdem das Kind im Wasser war, sollte der Sonnenschutz ebenfalls erneuert werden. Das ist auch dann wichtig, wenn die Sonnencreme wasserfest ist. Dieses wäscht sich im Wasser zwar nicht komplett ab, verliert aber trotzdem einen großen Teil seiner Schutzfunktion. Weiterhin sollten Kinder im Laufe des Tages alle 90 Minuten erneut eingecremt werden, denn nur so können Sie den auf dem Produkt angegebenen Lichtschutzfaktor erhalten.

Muss man warten, bis man nach dem Auftragen der Creme in die Sonne kann?

Im Handel werden Sonnencremes und Lotionen angeboten, die einen sofortigen Schutz ohne Einwirkzeit bieten. Cremen Sie sich mit solch einem Mittel ein, können Sie laut Hersteller sofort in die Sonne gehen. Bei Kindern sollten Sie aber darauf achten, dass die Creme mindestens eine halbe Stunde vorher aufgetragen wird. Dabei sollten Sie auch an besonders empfindliche Stellen, wie Gesicht, Hals, Kniekehlen, unter den Armen und die Füße achten. Ist die Creme gleichmäßig verteilt und überall gut in die Haut eingezogen, kann Ihr Kind den Aufenthalt in der Sonne genießen.

Wo finden Sie eine gute Sonnencreme für Kinder?

Gute Sonnencremes finden Sie in der Apotheke, aber auch in der Drogerie (z. B. DM oder Rossmann). Möchten Sie eine Sonnencreme für Kinder günstig erwerben, können Sie häufig auch in Supermärkten kaufen, allerdings ist das Angebot hier oft nicht so groß. Möchte Sie die beste Sonnencreme kaufen oder sind auf der Suche nach dem Sonnencreme für Kinder Vergleichssieger (laut Stiftung Warentest), empfehlen wir Ihnen einen Sonnencreme Kinder Test .

Die beliebtesten Sonnencreme-für-Kinder-Marken und Hersteller

Im Sonnencreme Kinder Test sind es häufig folgende Hersteller und Marken, die Eltern von ihrer Qualität überzeugen:
  • Nivea
  • Eco Cosmetics
  • Garnier
  • Bübchen
  • Daylong
  • HiPP
  • Ladival

Fazit

Welche Body Sonnenschutzcreme oder Sonnencreme fürs Gesicht für Ihre Kids die Richtige ist, können Sie oft nur durch Ausprobieren oder durch das Lesen von einem Sonnencreme für Kinder Vergleich herausfinden. Wichtig ist, dass die Sonnencreme wasserfest ist, wenn Sie im Badeurlaub sind, zum jeweiligen Hauttyp passt und einen ausreichend hohen Lichtschutzfaktor hat. Empfohlen wird mindestens der Faktor 30+, besser ist 50+. Achten Sie auch auf die Einwirkzeit, die bei den meisten Produkten mindestens eine halbe Stunde beträgt. Selbstbräuner sollte für Kinder übrigens tabu sein. Achten Sie auch darauf, ob die Sonnencreme eventuell Allergien bei Ihrem Kind auslöst.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus