Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Sodaarmatur Test 2021

Empfehlenswerte Sodaarmaturen im Überblick

Sie sind das Schleppen von Wasserkisten leid und suchen nach einer Möglichkeit, wie Sie selbst Wasser sprudeln können? Sie können mit einer Sodaarmatur im Vergleich zu einem Wassersprudler direkt aus dem Leitungswasser Sprudelwasser beziehen. Die Handhabung ist gänzlich einfach und frisches, keimfreies Wasser ist Ihnen garantiert. Mittlerweile gibt es verschiedene Systeme, die Ihnen Sprudelwasser aus dem Wasserhahn ermöglichen. So können Sie sich beispielsweise für eine Untertisch Wassersprudelanlage entscheiden, die nicht nur sprudelt, sondern auch kühlt. Vergleichen Sie die verschiedenen Systeme mit unserer Tabelle miteinander.

Die besten Sodaarmaturen 2021

Viele Sodaarmaturen wirken auf den ersten Blick wie ganz normale Wasserhähne, sind aber mit einem Filtersystem verbunden.

Der Grundgedanke einer Untertisch Wassersprudelanlage ist einfach: Mit einem Trinkwassersystem mit Spültischarmatur können Sie das Sprudelwasser direkt aus dem Wasserhahn in die Flasche füllen. Dadurch sparen Sie sich beispielsweise einen separaten Wassersprudler, der noch einmal Platz in der Küche in Anspruch nimmt. In einem Trinkwassersprudler Test überzeugen die Systeme fürs Sprudelwasser aus dem Wasserhahn als eine besonders komfortable Lösung.

Die meisten Systeme sind mit einem Filter versehen, wodurch das Wasser noch einmal vor dem Sprudeln gereinigt wird. So können Sie sich bei Ihrem Untertisch Trinkwassersystem auf eine hervorragende Qualität verlassen. Mit einem eigenen Levivo Wassersprudler oder Brita Wassersprudler tun Sie vor allem der Umwelt etwas Gutes, denn Sie sparen sich das Schleppen von Kisten und Flaschen. Weiterhin fällt so deutlich weniger Abfall an.

Auch wenn es zwischen den im Handel verfügbaren Systemen Unterschiede gibt, sind die wesentlichen Merkmale immer gleich. So wird beim Trinkwassersystem mit Spültischarmatur mit einem kleinen Aggregat gearbeitet, in dem sich die CO2-Flasche befindet. Während Sie das Wasser aus dem Wasserhahn beziehen, wird Kohlenstoffdioxid direkt über den Zylinder ins Wasser gegeben. So gelangt die Kohlensäure ins Wasser.

Sodaarmatur Typen: Die Ausstattungsmerkmale sind verschieden

Möchten Sie Mineralwasser selber machen, können Sie aus verschiedenen Systemen aussuchen. Sie können sich für eine Sprudelflasche entscheiden, den sogenannten Soda Siphon, finden aber auch den Sprudelautomat. Sprudelgeräte wie der Wassersprudler mit Glasflaschen sind zwar sehr günstig, haben aber einen erheblichen Nachteil: Sie müssen das Wasser erst in die Flasche füllen und können es dann aufsprudeln. Außerdem braucht er zusätzlichen Platz. Dafür können Sie, wenn der Sodastream elektrisch arbeitet, die CO2-Menge Ihren Wünschen anpassen.

» Mehr Informationen

Beim Untertisch Trinkwassersystem ist die generelle Funktionsweise immer gleich. Unterschiede fallen ausschließlich bei der Ausstattung auf. Deswegen sollten Sie in einem Sodaarmatur Test immer auf die Details von Grohe Wasserhahn und KWC Armaturen achten.

Einfache Sodaarmatur ohne Filter ist platzsparend und günstig

Wird die Sodaarmatur einbaufertig geliefert, sparen Sie sich den mühsamen Zusammenbau.

Suchen Sie eine günstige Sodaarmatur, kommen die einfachen Modelle in Frage. Sie kühlen und filtern das Wasser nicht noch einmal, sondern sprudeln es lediglich auf. Der Vorteil ist der günstige Anschaffungspreis. Weiterhin hat sich die Bauweise bewährt, sodass die Systeme sehr sicher arbeiten und langlebig sind. Sie müssen sich hier aber natürlich auf die Trinkwasserqualität aus der Leitung verlassen und können nicht mit einem Filter nachhelfen. Sie können den Wassersprudler mit Festwasseranschluss in der Regel auch problemlos nachrüsten.

Sodaarmatur mit Kühlung sorgt für besonders erfrischenden Trinkgenuss

Sie können sich auch für eine Sodaarmatur mit Kühlung entscheiden. Diese ist gerade im Sommer ausgesprochen angenehm und sorgt für erfrischenden Trinkgenuss direkt aus dem Wasserhahn. Durch die zusätzliche Kühlung wird die Kohlensäure im Wasser besonders gut gebunden und Sie erwartet ein spritziges Trinkvergnügen. Das Wasser wird übrigens generell elektrisch gekühlt. Das Kühlelement befindet sich hier im gleichen Kasten wie die CO2-Flasche. Die Kästen sind häufig ein wenig großzügiger bemessen, sodass Sie mehr Platz brauchen.

» Mehr Informationen

Sodaarmatur mit Filter sorgt für besseren Geschmack

Aktivkohlefilter nachrüsten:
Auch wenn Sie einen Levivo Wassersprudler oder einen Sodastream elektrisch entscheiden, können Sie Ihren Wasserhahn jederzeit zusätzlich mit einem Aktivkohlefilter versehen.

Sehr praktisch kann ein Modell mit Wasserhahnfilter für Trinkwasser sein. So erhält das Trinkwasser durch den Wasserhahn Kohlensäure und wird noch einmal zusätzlich gereinigt. Der Filter hat vor allem positiven Einfluss auf den Geschmack. Ein zusätzlicher Filter ist auch dann praktisch, wenn zu Ihrer Familie ein Baby gehört und Sie die Säuglingsnahrung zubereiten. Die meisten Wasserfilter arbeiten mit Aktivkohle. Dadurch werden Gerüche und Schadstoffe aus dem Wasser gelöst. Lediglich die natürlichen Mineralien bleiben wie gewohnt erhalten. Wenn Sie sich für eine Sodaarmatur ohne Filter entschieden haben, können Sie diesen in der Regel jederzeit nachrüsten.

Vor- und Nachteile der Sodaarmaturen

Bevor Sie sich für eine 3-Wege-Sodaarmatur oder ein anderes Modell entscheiden, können Sie die Angebote hier noch einmal miteinander vergleichen. Wir fassen die Vor- und Nachteile zusammen, sodass Sie Ihren Sodaarmatur Vergleichssieger finden.

» Mehr Informationen

Von den Herstellern der Wassersprudler gibt es eine Reihe hochwertiger und optisch ansprechender Flaschen. Solche Soda Maxx Flaschen können Sie natürlich verwenden, wenn Sie eine größere Menge Sprudelwasser aus dem Wasserhahn abfüllen möchten.

Variante Vorteile Nachteile
Einfache Sodaarmatur
  • bewährtes System
  • langlebig
  • günstig in der Anschaffung
  • einfach nachrüstbar
  • keine Kühlung
  • kein Filter
Sodaarmatur mit Kühlung
  • garantiert besonders erfrischenden Genuss
  • ideal für den Sommer
  • gekühltes Wasser nimmt Kohlensäure besser auf
  • braucht mehr Platz unter dem Spültisch
Sodaarmatur mit Filter
  • verbessert den Geschmack
  • ideal für Familien mit Kindern
  • Wasser wird zusätzlich gefiltert
  • Mineralien bleiben erhalten
  • Filter muss regelmäßig gewechselt werden

Wenn Sie die beste Sodaarmatur suchen, sollten Sie nicht nur auf eine hochwertige Chrom-Ausführung oder die Ausstattung achten. Werfen Sie auch einen Blick auf mögliche Ersatzteile, die es für die Sodaarmatur Franke und andere Modelle gibt. Wie bei der Sodastream Dichtung kommt es hier vor allem auf Preis und Verfügbarkeit an.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten zur Sodaarmatur

Neben unserem umfangreichen Sodaarmatur Vergleich widmet sich unsere Kaufberatung an dieser Stelle wichtigen Fragen und Antworten, die sich abschließend mit dem Produkt auseinandersetzen.

» Mehr Informationen

Wo kann ich eine Sodaarmatur kaufen?

Während es den Soda Stream Wassersprudler hin und wieder bei Aldi und Lidl als Aktionsware gibt, sieht das bei einer richtigen Sodaarmatur schon anders aus. Hier müssen Sie sich in der Regel im Fachhandel umsehen oder auch auf den Online Handel zurückgreifen. Hier finden Sie Modelle, die mechanisch oder elektrisch bedienbar und einbaufähig sind. So können Sie die verschiedenen Armaturen leicht vergleichen. Online erhalten Sie oftmals einen deutlich günstigeren Preis.

» Mehr Informationen

Welche Hersteller haben eine Sodaarmatur im Angebot?

Viele Sodaarmaturen sind aus Edelstahl, da das Material toll aussieht und langlebig ist.

In einem Sodaarmatur Test taucht längst mehr als eine Marke auf. Bekannte Anbieter, die teilweise auch verschiedene Armaturen und Modelle mit Kühlung im Angebot haben, sind:

  • Brita
  • Bubblebox
  • Neues Wasser Group
  • Sprudelux
  • Quooker
  • Levivo
  • Franke
  • Livingtap

Kann ich einen Wassersprudler selber bauen?

Modelle wie der Brita Wassersprudler oder der Soda Stream Sprudler sind sehr beliebt, sind in der Anschaffung aber teilweise teuer. Viele Sparfüchse suchen deswegen nach Alternativen und erwägen, einen Wassersprudler selber zu bauen. Online finden Sie tatsächlich einige Anleitungen und Tipps, die Sie für den Wassersprudler Marke Eigenbau verwenden können.

» Mehr Informationen

Gibt es einen Sodaarmatur-Vergleichssieger der Stiftung Warentest?

Mit einem Sodaarmatur Test hat sich die Stiftung Warentest bislang zurückgehalten. Im Jahr 2019 hat die Organisation aber verschiedene Wassersprudler getestet und kam zu ganz unterschiedlichen Ergebnissen. Ein Kritikpunkt war der teilweise recht hohe Preis der CO2-Flaschen. Darüber hinaus schafften die meisten Sprudler kein spritziges Mineralwasser. Da der Test aber auch schon zwei Jahre zurückliegt und sich die Preise für die Soda Geräte und die CO2-Flaschen stetig ändern, empfehlen wir Ihnen einen Vergleich.

» Mehr Informationen
Bildnachweise: © Igor – stock.adobe.com, © Brian Jackson – stock.adobe.com, © Photographee.eu – stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus