Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Rohrreiniger Test 2019

Empfehlenswerte Rohrreiniger im Überblick

Vergleichssieger
bio-chem Haarwegreiniger
Bestseller
purclean Druckrohrreiniger
PANDA CLEANER Haarwegreiniger
S-Pro Rasant 14-S
SANIT RohrGranate
Sotin R 77
Preistipp
Fermit Fermitex Rohrreiniger
Modell bio-chem Haarwegreiniger purclean Druckrohrreiniger PANDA CLEANER Haarwegreiniger S-Pro Rasant 14-S SANIT RohrGranate Sotin R 77 Fermit Fermitex Rohrreiniger
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Kundenbewertung
bei Amazon
8 Bewertungen
65 Bewertungen
37 Bewertungen
3 Bewertungen
158 Bewertungen
10 Bewertungen
54 Bewertungen
Typ Konzentrat Druck Konzentrat Konzentrat Konzentrat Konzentrat Pulver
Inhalt 3 x 1.000 ml 150 ml 1.000 ml 1.000 ml 1.000 ml 1.000 ml 1.000 g
Einwirkzeit 10 min wenige Sekunden 5 - 10 min 5 - 10 min 10 - 15 min ca. 10 min ca. 5 - 10 min
Verpackungsart Flasche Dose Flasche Flasche Flasche Flasche Flasche
Chlorfrei
Inkl. Beschreibung auf dem Etikett
Entfernt Haare und hartnäckige Fettablagerungen
Gewicht 3 kg ca. 1.5 kg 1.6 kg 1.8 kg 1.9 kg ca. 1.9 kg 1 kg
Vor- und Nachteile
  • keine chlorhaltigen Inhaltsstoffe
  • keimtötend
  • ideal für Spül- und Waschbecken, Duschen und Wannen
  • ohne ätzende Chemikalien
  • funktioniert durch Druck und Kompression
  • einfache Anwendung, sekundenschnelle Wirkung
  • gebrauchsfertig und kurze Einwirkzeit
  • hochkonzentriert
  • schont Rohre und Dichtungen
  • einfache Anwendung
  • Sicherheitsverschluss
  • frei von Säuren, unschädlich gegenüber Kunststoffrohren und Gummidichtungen
  • für den professionellen Gebrauch
  • auf Chemiebasis
  • auch für enge und ältere Rohre geeignet
  • reinigt hochwirksam
  • tilgt üble Gerüche
  • unbedenklich für Rohrleitungen und Dichtungen
  • einfach, schnell und zuverlässig
  • greift kein Glas oder Porzellan an
  • Pulver separat auflösen, für beste Sauberkeit
Zum Angebot
Vergleichssieger 1)
bio-chem Haarwegreiniger
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • keine chlorhaltigen Inhaltsstoffe
  • keimtötend
  • ideal für Spül- und Waschbecken, Duschen und Wannen
Bestseller 1)
purclean Druckrohrreiniger
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • ohne ätzende Chemikalien
  • funktioniert durch Druck und Kompression
  • einfache Anwendung, sekundenschnelle Wirkung
PANDA CLEANER Haarwegreiniger
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • gebrauchsfertig und kurze Einwirkzeit
  • hochkonzentriert
  • schont Rohre und Dichtungen
S-Pro Rasant 14-S
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • einfache Anwendung
  • Sicherheitsverschluss
  • frei von Säuren, unschädlich gegenüber Kunststoffrohren und Gummidichtungen
SANIT RohrGranate
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • für den professionellen Gebrauch
  • auf Chemiebasis
  • auch für enge und ältere Rohre geeignet
Sotin R 77
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • reinigt hochwirksam
  • tilgt üble Gerüche
  • unbedenklich für Rohrleitungen und Dichtungen
Preistipp 1)
Fermit Fermitex Rohrreiniger
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • einfach, schnell und zuverlässig
  • greift kein Glas oder Porzellan an
  • Pulver separat auflösen, für beste Sauberkeit

Der beste Rohrreiniger 2019

Alles, was Sie über unseren Rohrreiniger Vergleich wissen sollten

rohrreiniger test vergleich

Ist das Rohr verstopft, dann muss nicht immer gleich der Handwerker kommen. Rohrreiniger sind deutlich günstiger und entstopfen den Abfluss ebenfalls.

Ein verstopfter Abfluss ist ein echtes Ärgernis, aber leider keine Seltenheit. Haare, Fett oder Essensreste sorgen schnell für eine Verstopfung vom Waschbecken Abfluss in Küche oder Bad. Auch in der Dusche kommt es immer mal wieder zu einer Rohrverstopfung. Die Folgen: Das Wasser läuft nicht mehr richtig ab, hinterlässt Ränder und der Abfluss stinkt. Noch schlimmer kommt es, wenn das Klo verstopft ist. In leichten Fällen lassen sich die Abflüsse vielleicht noch mit einem Pümpel reinigen. Funktioniert das nicht, löst ein Rohrreiniger das Problem. Im Rohrreiniger Vergleich stehen sich chemisch wirkende Produkte und umweltfreundliche Abflussreiniger mit Enzymen gegenüber. Sie erfahren im Folgenden, in welchem Fall welche Variante besser geeignet ist und worauf Sie generell achten müssen.

Arten von Rohrreinigern

Ein verstopfter Abfluss ist nicht nur unhygienisch, sondern vor allem auch nervig. Das Abfluss reinigen ist aber gar nicht so schwer; schließlich müssen Sie nicht gleich eine Kanalreinigung durchführen. Mit dem richtigen Mittel ist Ihr Abflussrohr schnell wieder frei. Ist ein Abfluss verstopft, reicht es aber nicht immer, wenn der Rohrreiniger mechanisch arbeitet. Sie können und sollten dann zu einer flüssigen Variante oder zu einem Rohrreiniger Granulat greifen. Dabei muss ein Rohrreiniger nicht voller Chemie stecken. Die folgende Übersicht zeigt Ihnen, dass es auch eine umweltschonende Alternative gibt.

Rohrreiniger-Art Beschreibung
Anorganischer Rohrreiniger Bei Rohrreinigern dieser Kategorie handelt es sich um chemische Abflussreiniger. Sie enthalten chemische Verbindungen, unter anderem meist Natriumhydroxid. Reagieren diese mit Sauerstoff, wird der Dreck im Abfluss zersetzt. Bei diesem Prozess entsteht Wärme. Solche Rohrreiniger Chemie Produkte können sogar Kunststoffteile zersetzen, die im Rohr feststecken, dabei aber auch das Kunststoffrohr selbst zerstören. Lesen Sie daher stets genau die Anwendungshinweise durch.
Organische Rohrreiniger Organische Rohrreiniger arbeiten mit natürlichen Substanzen. Enzyme zersetzen den Müll, der das Rohr verstopft. Das ist ein natürlicher Prozess, der beispielsweise auch bei der Verdauung von Lebensmitteln stattfindet. Es können auf diese Art aber nur organische Stoffe, wie Haare oder Hautschuppen, zersetzt werden. Sie können den Abfluss damit reinigen, solange er nicht zu stark verstopft ist.

Vor- und Nachteile von Rohrreinigern

Ist das Klo verstopft oder wenn der Abfluss stinkt, kommen Sie um das Rohr reinigen nicht herum. Bevor Sie einen Rohrreiniger kaufen, sollten Sie die Vor- und Nachteile der beiden Arten gegeneinander abwägen. Dabei spielt auch eine Rolle, wie stark die Verstopfung ist. Bei einer noch frischen, leichten Verstopfung können Sie es mit einem organischen Rohrreiniger versuchen. Bei einer hartnäckigen Verstopfung wird eher ein anorganisches Produkt Ihr persönlicher Rohrreiniger Vergleichssieger werden.

Rohrreiniger-Typ Vorteile Nachteile
Anorganischer Rohrreiniger
  • diese Rohrreiniger arbeiten hocheffizient und schnell
  • sogar Kunststoffteile können aufgelöst werden
  • haben oft eine antibakterielle Wirkung
  • schädlich für die Umwelt
  • diese Produkte sind ätzend und greifen die Haut an
Organischer Rohrreiniger
  • nicht umweltschädlich
  • diese Art von Abflussreiniger ist biologisch abbaubar
  • gesundheitsschonend, da nicht ätzend und chlorfrei
  • wirkt langsamer und weniger gründlich
  • kann hartnäckige Verstopfungen meist nicht lösen
  • kann kein Plastik auflösen

Die wichtigsten Kaufkriterien für Rohrreiniger

Wenn Sie für die Rohrreinigung in der Drogerie oder im Internet einen Abflussreiniger kaufen, ist sicher mindestens ein Abfluss verstopft und Sie möchten die Rohre gerne so schnell wie möglich frei bekommen. Trotzdem sollten Sie beim Abfluss reinigen einige Dinge beachten. Zudem gibt es für leichte Fälle auch sanfte Alternativen.

Welche Rohrreiniger Hausmittel gibt es?

Ist der Abfluss verstopft, können in manchen, leichten Fällen auch einfache Hausmittel helfen. Ein Hausfrauentrick, um den Abfluss sauber zu bekommen, ist Backpulver als Abflussreiniger. Einige Esslöffel davon in den Abfluss geben und dann noch etwas Essigessenz dazu – schon hören Sie ein Blubbern im Rohr. Hört dieses auf, können Sie einfach mit Wasser nachspülen. Dieses Rohrreiniger Hausmittel wirkt aber nur bei ganz leichten Verstopfungen. Einen Rohrreiniger Test wird der Trick eher nicht gewinnen.

Gut zu wissen
Sie finden in Baumärkten auch eine Rohrreiniger Spirale. Diese dienen ebenfalls der Abflussreinigung. Allerdings sollte eine Rohrreinigungsspirale nur vom Fachmann benutzt werden.

Kann man Abflussreiniger für die Spülmaschine verwenden?

Davon raten wir eher ab. Ist der Abfluss eines Geschirrspülers verstopft, dann hängen meistens Essensreste im Abflusssieb. Dieses können Sie einfach herausnehmen und entleeren. Reicht das nicht, greifen Sie besser zu einem speziellen Spülmaschinenreiniger.

Wie funktioniert eine Saugglocke (Pümpel)?

Der Stab mit dem glockenartigen Gummiaufsatz arbeitet mit Unterdruck. Wenn Sie den sogenannten Pümpel über einen Abfluss stülpen, können Sie durch eine Auf- und Abwärtsbewegung Unterdruck erzeugen und Luft aus dem Rohr ansaugen. Dabei werden auch feststeckende Gegenstände oder Dreck herausgesogen. Voraussetzung ist, dass alle anderen Löcher am Becken zu sind. Der Pümpel kann hier der Rohrverstopfung somit den Kampf ansagen.

Was empfiehlt die Stiftung Warentest?

Die Verbraucherorganisation hat bisher noch keinen allgemeinen Rohrreiniger Test durchgeführt. Sie hat aber vor einigen Jahren ein neuartiges Produkt unter die Lupe genommen: einen Rohrreiniger Schaum. Das Ergebnis: Der Abfluss wurde zwar einigermaßen sauber. Doch im Vergleich zu einem Rohrreiniger Granulat oder einem flüssigen Rohrreiniger wie dem „SANIT Rohrgranate“ war die Einwirkzeit wesentlich länger. Außerdem wurden Haare nicht wirklich gelöst. Ein Produkt dieser Kategorie hat also kaum das Zeug zu einem Rohrreiniger Vergleichssieger.

Wie oft sollten Rohrreiniger benutzt werden?

Sie können Rohrreiniger so oft nutzen, wie Sie sie brauchen. Am besten ist es, Sie geben in regelmäßigen Abständen vorsorglich Rohrreiniger in die wichtigsten Abflüsse. So kommt es gar nicht erst zur Verstopfung. Bei dieser Vorgehensweise reicht auch oft ein organisches Mittel.

Sie sollten niemals verschiedene anorganische Reiniger miteinander mischen oder diese Produkte mit organischen Rohrreinigern oder Hausmitteln kombinieren. Dabei könnte es zu gefährlichen chemischen Reaktionen kommen, wie sie auch bei einer Rohrreiniger Bombe auftreten.

Wie lange muss ein Rohrreiniger einwirken?

Die Einwirkzeit ist von Produkt zu Produkt unterschiedlich. Sie sollten bei der Rohrreiniger Anwendung auf jeden Fall die Angaben auf der Verpackung beachten. Bei vielen Produkten liegt die Einwirkzeit zwischen zehn und 30 Minuten. Es gibt jedoch Mittel, die mehrere Stunden einwirken müssen.

Rohrreiniger mit Hochdruck als Alternative

Eine sehr effiziente Möglichkeit, ein Rohr zu reinigen, ist die Rohrreiniger Hochdruck Variante. Solche Modelle kommen in der Kanalreinigung schon länger zum Einsatz und sind inzwischen auch für Privatleute zu kaufen. Die Rohrreiniger Druckluft Modelle arbeiten schnell und umweltschonend und könnten daher durchaus einen Rohrreiniger Vergleichssieger in dem einen oder anderen Abflussreiniger Test abgeben. Unter anderem gibt es einen entsprechenden Kärcher Rohrreiniger.

Die beliebtesten Rohrreiniger-Marken und Hersteller

Wenn unangenehme Gerüche und stehendes Wasser zum echten Ärgernis werden, möchten Sie sicher gerne zu einem Rohrreiniger einer bekannten Marke greifen. Zwar gibt es viele Anbieter für derartige Produkte, die bekanntesten sind aber folgende:

  • Domol
  • Aqua Clean
  • Rorax
  • Bio-Chem
  • Clean Drain
  • Mellerud
  • Drano
  • Sanit

Als recht beliebt haben sich die Domol Rohrfrei Produkte und die Sanit Rohrgranate und Rohrreiniger Bombe erwiesen. Beim Fachmann dagegen wird eher auf die Rohrreinigungsspirale oder auf den Kärcher Rohrreiniger (ein Rohrreiniger Hochdruck bzw. Rohrreiniger Druckluft Modell) zurückgegriffen, wenn der Rohrreiniger mechanisch arbeiten soll.

Kaufberatung für Rohrreiniger

Der Waschbecken Abfluss müffelt – was tun? Eine Rohrreiniger Spirale vom Fachmann kommt für Sie nicht in Frage? Dann haben sie die Möglichkeit, auf Rohrreiniger Chemie Produkte oder umweltfreundliche Alternativen zurückzugreifen. Hier gibt es einige Kritierien, auf die Sie beim Kauf achten sollten.

Einen guten Rohrreiniger bekommen Sie von dem Hersteller Domol.

  • Eignung: Ein guter Abflussreiniger bekommt auch die Toilette frei. Gerade die Toilette verstopft sehr häufig. Trotzdem sind nicht alle Rohrreiniger als WC-Reiniger einsetzbar. Achten Sie vor dem Kauf auf eine entsprechende Eignung.
  • Material: Bei Plastikrohren ist Vorsicht geboten. Anorganische Rohrreiniger sind manchmal so aggressiv, dass sie sogar Plastikrohre angreifen. Prüfen Sie vor der Anwendung, aus welchen Materialien Ihre Rohre sind und achten Sie auf entsprechende Hinweise auf dem Produkt. Organische Rohrreiniger stellen dagegen keine Gefahr für Plastikrohre dar.
  • Dosierung: Sie haben die Wahl zwischen Rohrreinigern in Form von Granulaten oder Flüssigreinigern. Die Granulate sind etwas aggressiver, wirken dafür auch stärker. Flüssiger Rohrreiniger kann dagegen besser dosiert werden und die Rohrreiniger Anwendung ist einfacher.

Fazit

Wenn Sie ein Rohr reinigen müssen, haben Sie eine Vielzahl verschiedener Mittel zur Auswahl. Doch egal ob als Rohrreiniger für die Dusche oder für die Küche: Greifen Sie nur zu einem chemischen Mittel, das in einem Rohrreiniger Test gut abgeschnitten hat, wenn Sie den verstopften Abfluss mit Hausmitteln oder organischen Produkten nicht frei bekommen. Prüfen Sie dann vorher, ob Ihre Abflussrohre dem aggressiven Reiniger standhalten. Um sich die Dosierung leichter zu machen, können Sie zu einem Flüssigreiniger greifen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus