Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Lattenrost Test 2020

Empfehlenswerte Lattenroste im Überblick

Nicht nur eine gute Matratze ist wichtig für einen erholsamen Schlaf, auch das Lattenrost sollte einige Qualitätsmerkmale erfüllen. Neben einer individuellen Verstellbarkeit, einer hohen Anzahl der Federleisten und verschiedenen Liegezonen kommt es vor allem auf stabile Materialien an. Im Schlaf-Test überzeugen vor allem Modelle, bei den Sie das Kopf- und Fußteil mechanisch oder elektrisch mit Fernbedienung verstellen und so zum Lesen oder Beine hochlegen nutzen können. Die besten Lattenroste finden Sie hier in unserer Produkttabelle, aus der Sie sich jetzt Ihr Wunschmodell nach Hause bestellen können.

Das beste Lattenrost 2020

Ein guter Lattenrost stützt die Matratze von unten.

Eine hochwertige Matratze sollte immer von einem guten Lattenrost gestützt werden. Nur in Kombination beider Teile ist für einen perfekten Schlaf und eine lange Matratzen-Lebensdauer gesorgt. Ein gutes Lattenrost kann bis zu 10 Jahre halten und ist in verschiedensten Ausführungen und Größen erhältlich.

Achten Sie auf wichtige Merkmale, wenn Sie bequem auf Lattenrost und Matratze schlafen wollen. Den besten Komfort bieten elektrisch vorstellbare Lattenroste, die zwar teuer, aber dafür auch individuell und bequem mit der Fernbedienung einstellbar sind. Aber auch vergleichsweise günstige Lattenroste bieten oft einen guten Schlafkomfort.

Worauf es ankommt, wenn Sie sich für einen einfachen oder höherwertigen Lattenrost entscheiden, erfahren Sie hier in unserer Kaufberatung.

Ein verstellbarer Lattenrost bietet mehr Flexibilität

Es gibt im Handel verstellbare Lattenroste und Modelle, bei denen Sie nichts extra einstellen können.

» Mehr Informationen

Nicht verstellbare Varianten sind am preiswertesten

Die einfachsten und günstigsten Lattenroste sind einheitlich aufgebaut und können nicht individuell eingestellt werden. Für junge Menschen ohne Rückenprobleme sind diese Modelle aber oft völlig ausreichend.

» Mehr Informationen

Einige Modelle bieten zumindest die Möglichkeit, einzelne Schlafzonen an Schulter und Becken anzupassen, indem Sie über integrierte Schieber den Härtegrad der Federleisten verändern. Dieser Effekt ist nur gering und für echte Rückenprobleme kaum ausreichend.

Ein mechanisch verstellbarer Lattenrost erhöht den Schlafkomfort

Wenn Sie gern etwas mehr Komfort genießen und den Kopf-oder Fußteil auch mal verstellen möchten, ist ein verstellbarer Lattenrost die richtige Wahl. Einfach und preiswert funktioniert das mit mechanischen Varianten, bei denen sich beide Teile manuell um bis zu 45 Grad verstellen lassen.

» Mehr Informationen

Noch mehr Bedienkomfort bietet der elektrisch verstellbare Lattenrost

Ein elektrischer Lattenrost mit Motor lässt sich ganz einfach und ohne Kraftaufwand verstellen. Das ist äußerst bequem und praktisch, wenn Sie schon etwas älter sind oder generell gerne so wenig Aufwand wie möglich haben wollen.

» Mehr Informationen

Der Kopf- und Fußteil lässt sich hier per Knopfdruck oder sogar mit Funkfernbedienung steuern. Da Motoren eingesetzt werden, sollte für den Fall eines Stromausfalls eine manuelle Anpassung per Notabsenkung noch möglich sein. Nachteilig sind der höhere Preis und der Stromverbrauch.

Vorteile und Nachteile der verschiedenen Lattenrost-Typen

Welche Vor- und Nachteile die verschiedenen Lattenrost-Modelle zu bieten haben, sehen Sie hier nochmal in der Übersicht.

» Mehr Informationen
Lattenrost-Art Vorteile Nachteile
Nicht verstellbarer Lattenrost
  • Preiswert
  • Für Kinder und junge Erwachsene ausreichend
  • Kein Wartungsaufwand
  • Keine individuellen Verstellmöglichkeiten
Manuell verstellbarer Lattenrost
  • Individuelle Einstellungen möglich
  • Einfache Anwendung
  • Zeit- und Kraftaufwand
Elektrisch verstellbarer Lattenrost
  • Ohne Kraftaufwand verstellbar
  • Einfache Anwendung per Knopfdruck
  • Zahlreiche Einstellmöglichkeiten an Kopf- und Fußteil
  • Teurer
  • Störung der Elektronik möglich

Die wichtigsten Infos: Maße, Bauhöhe, Belastbarkeit, Material, Liegezonen und Verstellbarkeit

Damit Sie sich bei der Vielzahl an Angeboten auch für den richtigen Lattenrost entscheiden, haben wir hier für Sie die wichtigsten Auswahlkriterien übersichtlich zusammengefasst.

» Mehr Informationen

Es gibt viele verschiedene Lattenrost-Maße

Ebenso wie es viele verschiedene Matratzengrößen gibt, gibt es auch zahlreiche Lattenrost-Größen.

» Mehr Informationen
Maße-Art Beschreibung
Standardmaße Zu den häufigsten Maßen zählen Folgende:

  • 70 x 200
  • 80 x 200
  • 90 x 200
  • 100 x 200
  • 120 x 200
  • 140 x 200
  • 180 x 200
  • 160 x 200
Sondermaße
  • Geeignet für kürzere und längere Matratzen
  • Sondergrößen für größere Menschen mit einer Körpergröße über 2 Meter, z. B. mit 210 oder 220 cm Länge
  • Für Kinderbetten: z. B. 100, 140 oder 160 cm Länge

Die Bauhöhe sollte dem Bett entsprechen

Damit der Lattenrost optimal in Ihr Bettgestell hineinpasst, sollten Sie auf den Wert der Bauhöhe achten. Dieser liegt bei den meisten Modellen zwischen 7, 5 und 9 Zentimeter. Optimal passt dieser, wenn der Lattenrost nicht über dem Bettgestellrand hinausragt.

» Mehr Informationen

Das Material der Latten sollte aus elastischem Holz bestehen

Je mehr Latten, desto besser der Rost.

Hochwertige Lattenroste haben stabile und leicht elastische Hölzer integriert. Birken- oder Buchenholz ist dafür optimal geeignet. Alternativ gibt es auch Lattenroste, die aus Fiberglas bestehen, die eine noch länger Haltbarkeit haben.

Den besten Liegekomfort haben Lattenroste mit einer hohen Anzahl an Latten, diese sind aber auch teurer. Einfache Modelle liegen bei einer Lattenzahl zwischen zehn und 16 Stück, die hochwertigen Varianten haben zwischen 30 und 40 Latten, die Ihnen beim Schlafen noch besseren Halt bieten.

Verschiedene Liege-Zonen erhöhen den Schlafkomfort

Wenn Sie einen höherwertigen Lattenrost kaufen, ist dieser oft in mehrere Liegezonen eingeteilt. Zwischen drei und sieben Zonen haben die meisten Modelle. Die Einstellung dient dazu, den Lattenrost individuell an die verschiedenen Körperzonen anzupassen, sodass die Wirbelsäule immer in ihrer anatomisch korrekten Postion liegt.

» Mehr Informationen

Noch komfortabler ist ein verstellbares Kopf- und Fußteil

Wenn Sie beim Lesen aufrecht im Bett sitzen wollen oder mal nach Feierabend die Füße bequem hochlagern möchten, lohnt sich die Investition in ein Lattenrost mit verstellbarem Kopf- und Fußteil. Je nach Modell lassen sich unterschiedlich viele Zonen des Rostes verstellen, bei den elektrischen Ausführungen sogar auf Knopfdruck oder per Fernbedienung.

» Mehr Informationen

FAQ: wichtige Fragen und Antworten zum Lattenrost

Wie viele Latten sollte ein Lattenrost haben?

Wählen Sie ein Lattenrost aus, das im Vergleich zu anderen Modellen mehr Latten hat. Denn je mehr Latten ein Rost hat, desto stabiler ist seine Funktion und bietet auch mehr Komfort beim Schlafen. Sehr gute Lattenroste haben meist zwischen 30 und 40 Latten vorzuweisen.

» Mehr Informationen

Wie stelle ich einen Lattenrost richtig ein?

Gut zu wissen:
Die maximale Belastbarkeit liegt bei den meisten Modellen zwischen 130 und 200 Kilogramm. Wir empfehlen Ihnen, ein Modell mit 200 Kilogramm Belastbarkeit zu wählen. Menschen mit Übergewicht benötigen dabei extrastabile Lattenrostkonstruktionen.

Stellen Sie Ihren Lattenrost so ein, wie es Ihrem persönlichen Anspruch an den Liegekomfort entspricht. Bei vielen Modellen können Sie die Federholzleisten im Bereich von Schulter und Becken jeweils weicher oder härter einstellen. Wie das genau geht, können Sie den Angaben der Produktbeschreibung entnehmen, da es hier von Modell zu Modell Unterschiede gibt.

Wie lange hält ein Lattenrost?

Ein guter Lattenrost sollte mindestens 10 Jahre halten, bevor die Latten bzw. deren Befestigung an den Seiten an Stabilität verlieren. Das ist in etwa der gleiche Zeitraum, nachdem ein Wechsel der Matratze empfohlen wird. Am besten entscheiden Sie sich alle 10 Jahre für den Neukauf beider Komponenten, die optimal aufeinander abgestimmt sind. Sollten einzelne Latten zerbrechen, können Sie diese auch einzeln austauschen.

» Mehr Informationen

Wo können Sie einen Lattenrost kaufen?

Viele Hersteller bieten gute Lattenroste an.

Gute Lattenroste (z.B. Tellerrost) finden Sie in jedem Bettenfachgeschäft. Besonders groß ist allerdings die Vielfalt online, wo Sie in Bettenzubehör-Shops ebenso wie bei Amazon und anderen Versandriesen die besten Modelle einfach bestellen können.

Eine gute Hilfe bei der Entscheidung ist Ihnen unsere Tabelle mit einem Lattenrost Vergleich, in dem Sie sowohl den günstigsten, aber auch den besten Lattenrost auf einen Blick sehen und bestellen können.

Einen Lattenrost Test der Stiftung Warentest gibt es derzeit noch nicht. Worauf Sie beim Kauf achten können, zeigt Ihnen auch folgender Artikel.

Die besten Hersteller und Marken für Lattenroste

Möchten Sie sich einen neuen Lattenrost anschaffen, wie etwa einen Rolllattenrost, Tellerlattenrost oder 7 Zonen Lattenrost, der auch im Komfort-Test mit Qualität überzeugt? Dann empfehlen wir Ihnen folgende Hersteller und Marken.

» Mehr Informationen
  • Schlaraffia
  • Tempur
  • Matraflex
  • Wenatex
  • Leirsund
  • Dunlopillo
  • Vitalis
  • Fmp
Bildnachweise: © dima_pics – stock.adobe.com, © J.M. – stock.adobe.com, © buFka – stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus