Küchenwaage Test 2017

Empfehlenswerte Küchenwaagen im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
Soehnle 67080 Page ProfiEtekcity 5KGKarcher WAK 811Beurer KS 25Soehnle 658401AmirAngLink
ModellSoehnle 67080 Page ProfiEtekcity 5KGKarcher WAK 811Beurer KS 25Soehnle 658401AmirAngLink
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
MaterialKunststoff, GlasEdelstahlStahlKunststoff, GlasKunststoff, GlasKunststoff, GlasEdelstahl
Maximale Tragkraft15 kg5 kg5 kg3 kg3 kg3 kg5 kg
Feineinstellung1 g1 g20 g1 g1 g0.1 g1 g
Funktionen
  • Tara-Zuwiegemöglichkeit
  • Abschaltautomatik
  • Alarm
  • Timer
  • Abschaltautomatik
  • Tara-Zuwiegemöglichkeit
  • Überlastungsanzeige
  • manuelle Tara-Zuwiegemöglichkeit
  • Tara-Zuwiegemöglichkeit
  • Abschaltautomatik
  • Überlastungsanzeige
  • Tara-Zuwiegemöglichkeit
  • Abschaltautomatik
  • Tara-Zuwiegemöglichkeit
  • Abschaltautomatik
  • Überlastungsanzeige
  • Tara-Zuwiegemöglichkeit
  • Abschaltautomatik
  • Überlastungsanzeige
Gewichtseinheiten
  • Gramm (g)
  • Kilogramm (kg)
  • Unze (oz)
  • Pfund (lb)
  • Gramm (g)
  • Kilogramm (kg)
  • Unze (oz)
  • Pfund (lb)
  • Gramm (g)
  • Kilogramm (kg)
  • Gramm (g)
  • Kilogramm (kg)
  • Unze (oz)
  • Pfund (lb)
  • Gramm (g)
  • Kilogramm (kg)
  • Unze (oz)
  • Pfund (lb)
  • Gramm (g)
  • Pennyweight (dwt)
  • Unze (oz)
  • cn
  • gn
  • ozt
  • Gramm (g)
  • Milliliter (ml)
  • Unze (oz)
  • Pfund (lb)
LCD-Anzeige
Inkl. Waagschale
Maße26.3 x 20 x 1.8 cm22.2 x 11 x 22 cm14.2 x 21.5 x 25 cm15 x 22 x 5 cm19.5 x 15.8 x 5.3 cm16.2 x 13.2 x 3.6 cm18 x 14 x 1.8 cm
Gewicht980 g594 g1.700 kg472 g458 g100 g227 g
Vor- und Nachteile
  • leichte Bedienung dank Sensortastatur
  • großer Messbereich
  • große Wiegefläche
  • beleuchtetes Display
  • sehr robust
  • hohe Messgenauigkeit
  • hohe Standfestigkeit
  • großes Ziffernblatt
  • Retrodesign
  • spülmaschinenfeste Schüssel
  • gut lesbare Anzeige
  • platzsparend
  • inklusive Batterien
  • bruchsichere Glasplatte
  • schnell einsatzbereit
  • Sicherheitshauben fungieren als Waagschalen
  • leicht zu transportieren
  • ideal zum Messen von Zutaten
  • leicht zu reinigen
  • gute Verarbeitung
  • sehr präzise
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • check24.de
  • Conrad.de
  • Conrad.de
  • Conrad.de

Die besten Küchenwaagen 2017

Alles, was Sie über unseren Küchenwaage Test wissen sollten

Digitale Küchenwaagen (z.B. von Amir) sind klein und preiswert.
Die Küchenwaage wird nicht nur von Bäckern oder Köchen genutzt, sondern ist auch in zahlreichen privaten Haushalten zu finden. Nicht immer ist es möglich, dass alle Zutaten oder Mengenangaben für das Kochen oder Backen per Augenmaß abgeschätzt werden können. Hier ist ein genaues Arbeiten und ein Abwiegen der einzelnen Mengen erforderlich. Aufgrund der technischen Entwicklung gibt es die Küchenwaage in mehreren Ausführungen. Das klassische Modell bildet dabei wohl die analoge Küchenwaage. Eine Alternative dazu ist die digitale Küchenwaage, die meist noch etwas genauer misst. Welche Unterschiede es bei den einzelnen Modellen und Herstellern gibt, zeigt der Küchenwaage Test . Hier wird auch geklärt, ob es Unterschiede zwischen einer Kochwaage oder einer klassischen Küchenwaage gibt.

Küchenwaage-Arten

Egal, ob es um das Kochen oder Backen geht: Zum akkuraten Zubereiten von Speisen in der Küche werden meist exakte Mengen benötigt. Rezepte gelingen erst dann richtig gut, wenn die Zutaten in den dafür vorgesehenen Mengenangaben auch wirklich im Topf oder der Backform landen. Dabei greifen nicht nur die Profiköche, sondern auch immer mehr Hobbyköche und Hobbybäcker auf die Küchenwaage zurück. Aus dem Grund ist auch ein Küchenwaage Test sinnvoll, denn hier werden einzelne Modelle und Marken etwas näher unter die Lupe genommen. Gibt es einen Unterschied zwischen der Kochwaage und einer klassischen Küchenwaage?

Nein, der Begriff Kochwaage wird lediglich als Ergänzung für die Küchenwaage genutzt. Die Geräte werden in der Küche sowohl zum Kochen, als auch zum Backen eingesetzt. Mit ihnen werden die einzelnen Zutaten für die Rezepte genauestens bestimmt und abgemessen. Einige Profiköche und Profibäcker verfügen zwar über ein gesundes Augenmaß, aber auch sie bedienen sich immer wieder einer digitalen oder analogen Küchenwaage. In der Patisserie zum Beispiel kommt es auf besonders präzise Mengenangaben an. Daher kommt hier beispielsweise die Feinwaage zum Einsatz. Sie bestimmt die Mengen äußerst genau, wie der Küchenwaage Test 2017 zeigt. Eine Alternative zur Feinwaage bietet die Löffelwaage. Sie ist, wie es der Name schon sagt, in Form eines Löffels gehalten und funktioniert digital.

Nostalgie im Trend:
Viele Nutzer der Küchenwaage mögen es nostalgisch. Daher verzichten sie gern auf die digitalen Waagen und präferieren die analogen Messgeräte. Diese gibt es nicht nur auf Trödelmärkten, sondern auch im nostalgischen Design als neue Geräte. Vor allem die Küchenwaage nach amerikanischem Vorbild liegen hier im Trend. Sie bestechen durch eine große Anzeige und besonders markante Zeiger. Bei der Messgenauigkeit müssen die Kunden allerdings einige Abstriche bei den nostalgischen Waagen hinnehmen. Sie liefern meist ein deutlich weniger genaues Messergebnis als die digitalen Geräte.

Damit lassen sich vor allem kleinere Mengen handlich abmessen. Wer keine digitalen Messgeräte möchte, kann auch auf eine retro Küchenwaage oder eine Wandküchenwaage zurückgreifen. Diese Modelle funktionieren analog, können aber ebenso präzise und einfach das Gewicht bestimmen. Allerdings sind einige Modelle meist weniger genau als die digitalen Waagen. Testberichte zeigen, dass vor allem die Soehnle Küchenwaage, die Beurer Küchenwaage, die ADE Küchenwaage sowie die WMF Küchenwaage gute Messergebnisse erzielen. Ein klarer Vergleichssieger lässt sich daraus allerdings nicht bestimmen. Neben den klassischen Messgeräten für Backzutaten gibt es auch zahlreiche weitere Waagen.

Zu ihnen zählen beispielsweise die Diätwaage sowie die Schalenwaage. Die Diätwaage wird vor allem meist mit einem Messbecher genutzt, denn hier werden die einzelnen Lebensmittel präzise abgemessen. Grund hierfür ist, dass die meisten Nutzer einer Diätwaage sich an einen strengen Plan halten müssen und dieser kaum eine Abweichung bei den Mengen erlaubt, um das gewünschte Ziel zu erreichen. Die Schalenwaage wiederum wird genutzt, um Kleinkinder oder Tiere zu wiegen. Sie hat beispielsweise mit einer Einbau Küchenwaage gar nichts zu tun. Wahlweise funktioniert sie digital oder analog.

Küchenwaage-Art Vorteile Nachteile
digitale Küchenwaage
  • besonders genaue Messergebnisse
  • gilt auch als Feinwaage
  • digitale Kochwaage bei Profiköchen sehr beliebt
  • auch als Löffelwaage erhältlich
  • auch als Waage für die Wandmontage verfügbar
analoge Küchenwaage
  • in verschiedenen Designs, z. B. als retro Küchenwaage erhältlich
  • einfach zu montieren, z. B. als Wandküchenwaage zum Aufhängen
  • in verschiedenen Farben (z. B. rot oder rosa) oder im vintage Stil erhältlich
  • Waagen aus Edelstahl besonders robust
  • mechanisch vorgenommene Abmessungen können ungenau sein

Die wichtigsten Kaufkriterien für die Küchenwaage

Das Angebot der Küchenwaagen ist besonders vielfältig, wie der Küchenwaage Test bestätigt. Was gibt es beim Kochwaage oder Küchenwaage Kaufen zu beachten? Auch dieser Frage wird im Küchenwaage Test 2017 auf den Grund gegangen. Zudem gibt es einige wichtige Informationen dazu, welche Geräte besonders hoch in der Gunst der Kunden stehen und ein solides Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

Genauigkeit

Beim Küchenwaage Kaufen ist vor allem die Messgenauigkeit entscheidend. Die digitalen Geräte liefern hier zumeist ein exaktes Messergebnis, wie der Küchenwaage Test zeigt. Gut schneiden hier vor allem die Soehnle Küchenwaage, die Beurer Küchenwaage, die ADE Küchenwaage sowie die WMF Küchenwaage ab.

Kombiniert mit Glas (z.B. von Soehnle) sind Küchenwaagen auch hübsch anzusehen.

Preise

Die Erfahrungen zeigen, dass sich auch die Preise bei den Küchenwaagen erheblich unterscheiden. Ein klarer Küchenwaage Vergleichssieger ist allerdings im Vergleich der einzelnen Geräte nicht auszumachen, da alle Modelle ähnliche Leistungsmerkmale aufweisen. Dennoch ist ein Preisvergleich vor der Anschaffung empfehlenswert. Im Internet kann die Küchenwaage bei zahlreichen Anbietern und Herstellern günstig erworben werden. Dabei variieren die Preisspannen von billig bis teuer. Besonders günstig lassen sich die Messgeräte beispielsweise bei Aldi, Rossmann, Saturn, Media Markt, Tchibo, Ikea, Lidl oder Amazon kaufen. Hier gibt es nicht nur die modernen Varianten, sondern auch die Küchenwaage in der retro Version.

Erfahrungsberichte

Welche Küchenwaage liefert gute Messergebnisse? Bevor die Anschaffung einer Küchenwaage ansteht, ist das Einholen von Informationen empfehlenswert. Dafür kann nicht nur ein Küchenwaage Test dienen, sondern auch das Befragen von Freunden oder Bekannten. Welche Erfahrungen haben sie mit den Küchenwaagen gemacht? Hier stellt sich schnell heraus, ob es eine beste Küchenwaage gibt. Zudem wird so auch schnell deutlich, wodurch sich eine gute Küchenwaage auszeichnet. Meist geht es hierbei nicht nur darum, die Küchenwaage günstig zu erwerben, sondern auch darum, dass sie möglichst genaue Messergebnisse liefert. Bisweilen standen vor allem die Hersteller Soehnle, Beurer, ADE, WMF, Wesco, Bloomingville, Salter, Bosch, Tanita sowie Siemens hoch in der Gunst der Kunden.

Fazit im Küchenwaage-Test

Die Küchenwaage ist in einem Haushalt nahezu unumgänglich, denn sie kann nicht nur für das Abmessen von Backzutaten, sondern auch für andere Lebensmittel genutzt werden. Wie der Küchenwaage Test zeigt, unterscheiden sich die Modelle vor allem hinsichtlich ihrer Messgenauigkeit. Die digitalen Waagen liefern dabei meist ein präziseres Ergebnis als beispielsweise die analogen Modelle. Die klassische Küchenwaage ist besonders handlich und schnell zu verstauen. Doch es gibt auch Modelle, die sich an der Wand befestigen lassen. Alternativen zur Küchenwaage bieten die Löffelwaage oder der Messbecher. Die Löffelwaage ist besonders handgerecht und wie ein Löffel geformt. Damit lassen sich vor allem kleinere Mengen schnell abmessen. Die besonders preiswerte Alternative zur Waage bildet der klassische Messbecher. Hier können zahlreiche Flüssigkeiten und Zutaten, zum Beispiel Mehl oder Zucker, abgemessen werden. Allerdings eignet sich der Messbecher weniger für kleine und besonders präzise Mengen in Rezeptangaben.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus