Kosmetik selber machen – 10 Tipps

Kosmetik selber machen – 10 Tipps

Wer von teuren Cremes und anderen Pflegeprodukten oftmals einen Hautausschlag bekommt, der sollte einfach seine Kosmetik selber machen.

Natürliche Kosmetikprodukte sind sehr beliebt

Trockene Haut, fettige Haut, strapazierte Haare, juckende Kopfhaut, geschwollene Füße – mit was wir uns alles herumschlagen müssen. Die Industrie macht es uns einfach und bietet uns für jedes Leiden etwas an. Das aber ist teuer. Und meist sind ganz natürliche Stoffe enthalten, die jeder zu Hause hat, sich also auch jeder kostengünstig selbst machen kann. Natürliche Kosmetika sind heute wirklich sehr beliebt, weil sie ohne chemische Zusätze hergestellt werden. Das ist quasi ein Segen für Allergiker. Wenn man seine Kosmetik selber macht, dann weiß man wenigstens was da alles drin steckt.

Keine synthetischen Konservierungsstoffe

Es wundert nicht, dass viele Menschen es bevorzugen ihre Kosmetikprodukte selber herzustellen. Schließlich sind in diesen Produkten dann keine synthetischen Konservierungsstoffe enthalten. Unsere Haut ist schon so vielen vielfältigen und auch schädlichen Umwelteinflüssen ausgesetzt, sodass man wenigstens auf diese Weise die reine Natur auf der Haut spüren kann. Aber nicht nur das. Wenn man seine Kosmetikprodukte selber herstellt, dann kann man auch eine Menge Geld sparen, weil man die meisten Inhaltsstoffe, die man für die Herstellung benötigt, eh schon zu Hause hat. Wir möchten Ihnen hier einmal ein paar Rezepte für natürliche Kosmetikprodukte vorstellen.

Kosmetik selber machen

  1. Meersalz können Sie für Fußbäder oder Ganzkörperbäder verwenden. Es fördert die Durchblutung und hat besonders viele Mineralstoffe.
  2. Für glänzendes Haar sollten Sie einfach nach dem Waschen mit Obstessig nachspülen.
  3. Um die Talgproduktion zu unterdrücken, können Sie anstatt einem teuren Shampoo auch einfach etwas Bier nehmen und damit die Haare spülen. Es enthält Vitamin B und viele Proteine.
  4. Für geschmeidige Haut hat sich Buttermilch oder Honigmilch bewährt, die Sie in der Menge von zwei bis drei Litern ins Badewasser geben sollten.
  5. Mit Eigelb kann man gut Gesichtsmasken herstellen. Es enthält Vitamine, Mineralstoffe und Lecithin. In der Kombination mit Quark hilft es hervorragend gegen trockene Haut.
  6. Besonders empfindliche Haut benötigt sehr viel Pflege. Um diese zu erfrischen sollten Sie drei Karotten klein schneiden und kochen. Nachdem Sie die Karotten püriert haben, sollten Sie etwa einen Esslöffel Gel von einer Aloe Vera unter den Brei rühren. Nun brauchen Sie nur noch 2 Esslöffel Buttermilch dazugeben. Lassen Sie die Maske 20 Minuten einwirken. Besonders wenn Ihre Haut immer etwas gerötet ist, sollten Sie eine solche Maske häufiger auftragen.
  7. Wenn Sie immer trockene und spröde Lippen haben, dann können Sie einen Lippenpflegestift ganz einfach selber herstellen. Schmelzen Sie dazu 10 Gramm Mandelöl, 10 Gramm Jojobaöl und 10 Gramm Bienenwachs in einem Glas. Anschließend müssen Sie 10 Gramm Shea Butter in diese Masse geben und schmelzen. Die Masse darf nicht zu heiß werden. Anschließend können Sie das Gemisch in eine kleine Metalldose geben und erkalten lassen.
  8. Wenn Sie Ihre Kopfhaut optimal pflegen möchten, dann sollten Sie eine Haarspülung benutzen. Diese können Sie selber herstellen indem Sie einen Teelöffel getrocknete Birkenblätter mit einer Tasse heißes Wasser übergießen. Lassen Sie den Sud abkühlen und seihen Sie die Birkenblätter anschließend ab. Diese Spülung ist allerdings nicht für blondes Haar geeignet.
  9. Wenn Ihre Haare trocken und stumpf sind, dann sollten Sie das Fleisch einer Avocado mit zwei Esslöffel Aloe-Vera-Saft und einem halben Esslöffel Zitronensaft mischen. Ab besten ist es, wenn Sie die Masse pürieren. Dieses Gemisch sollten Sie nach dem Haarewaschen auftragen, zwanzig Minuten einwirken lassen und anschließend gründlich ausspülen. Ihre Haare sind dann wieder geschmeidig und weich.
  10. Wollten Sie schon immer einmal ein wirklich edles Gesichtswasser herstellen? Dann sollten Sie 30 ml Rosenwasser, 30 ml Orangenblütenwasser, 30 ml Hamameliswasser, 15 ml Aloe-Vera-Saft und 10 Tropfen Kamillenextrakt miteinander vermischen. Dieses Gesichtswasser duftet nicht nur herrlich nach Orangen und Rosen, es kühlt und pflegt auch noch die Haut.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © racamani - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus