Ist Meerwasser gut für Wunden?

Ist Meerwasser gut für Wunden?

Menschen mit offenen Wunden hat man im Urlaub oft dazu geraten, im Meer zu baden. Denn Meerwasser ist gut für Wunden. Stimmt das wirklich?

Meerwasser ist nicht gut für Wunden
Dem Salzwasser wurde eine desinfizierende Wirkung nachgesagt, doch dies hat sich inzwischen als unwahr herausgestellt. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Wunden bei Tauchern sogar wesentlich schlechter heilen. Es ist auch bekannt, dass das Salzwasser überhaupt keine desinfizierende Wirkung hat. Ganz im Gegenteil kann es sogar gefährlich werden, wenn Sie sich mit einer offenen Wunde ins Meer begeben.

Gehen Sie mit einer offenen Wunde nicht ins Wasser
Im Meerwasser tummeln sich unzählige Mikroorganismen, die wir mit dem bloßen Auge natürlich nicht erkennen können. Wenn diese jedoch in die Wunde gelangen, kann es in der Folge zu einer Infektion kommen. In einigen Fällen verläuft diese gar nicht so glimpflich, so dass Sie bei offenen Wunden eher auf das Baden im Meer verzichten sollten.

Meerwasser ist gut für Neurodermitikern
Es sind zahlreiche Fälle bekannt, bei denen sich Menschen schlimme Infektionen zugezogen haben, weil sie trotz Verletzung im Meer gebadet haben. Auf die Haut von Neurodermitikern kann das Meersalz hingegen durchaus einen sehr positiven Effekt haben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Bildnachweise: © Christian Müller - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus