Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Damenrasierer Test 2018

Empfehlenswerte Damenrasierer im Überblick

Vergleichssieger
Braun Silk-épil 9-561
Bestseller
Philips SatinShave Advanced BRL130/00
Hatteker 2 in 1 Wet & Dry
ETEREAUTY IPX7
Remington WDF5030
Philips Ladyshave Wet & Dry HP6341/00
Preistipp
KANZY Rasierhobel
Modell Braun Silk-épil 9-561 Philips SatinShave Advanced BRL130/00 Hatteker 2 in 1 Wet & Dry ETEREAUTY IPX7 Remington WDF5030 Philips Ladyshave Wet & Dry HP6341/00 KANZY Rasierhobel
Lieferung vor Weihnachten? Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Anzahl der Aufsatzarten 4 Stk. 1 Stk. 3 Stk. 4 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk.
Ladedauer 1 Stunde 8 Stunden 2 Stunden 8 Stunden 8 Stunden batteriebetrieben manuell
Aufsätze Rasierklinge, Trimmklinge, Hautkontaktaufsatz, Epilieraufsatz für das Gesicht Rasierklinge Gesichtshaarentfernungsaufsatz, Trimmklinge, Reiningungsbürste 3-in-1 Klinge, Rasierklinge, Trimmklinge, Reinigungsbürste Rasierklinge (Trimmer) Rasierklinge Rasierklinge
Griff ergonomisch S-förmig S-förmig S-förmig ergonomisch ergonomisch länglich
Besonderheit Aufsatz für das Gesicht federnde Scherfolie Reinigungsbürste für das Gesicht Reinigungsbürste für das Gesicht offenes Klingensystem mit 2 beweglichen Scherfolien Aufladen nicht nötig Fingergriffe um ein Abrutschen zu vermeiden
Elektrorasierer
Nassrasur möglich
Für alle Körperbereiche
Gewicht 581 g 259 g 358 g 499 g 499 g 299 g 141 g
Vor- und Nachteile
  • extra breiter Epilieraufsatz
  • Smartlight macht feine Haare sichtbar
  • nach einer Stunde laden reicht das Akku 40 Minuten
  • passt sich den Konturen an
  • mit Akkuanzeige
  • für eine hautschonende Rasur
  • mit einer Tragetasche
  • USB-Ladekabel
  • schnelles Aufladen
  • großer Anwendungsbereich, durch die Aufsatzanzahl
  • Akku reicht für 120 min
  • mit Ladeschale
  • 2-seitiger Trimmer mit Mandelölstreifen
  • pflegt die Haut
  • rutschfester Soft-Touch-Griff
  • mit einer Schutzkappe
  • kabellos
  • wasserdicht
  • komplett aus Metall
  • jede Klinge kann verwendet werden
  • kostengünstiger als herkömmliche, manuelle Rasierer
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Braun Silk-épil 9-561
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • extra breiter Epilieraufsatz
  • Smartlight macht feine Haare sichtbar
  • nach einer Stunde laden reicht das Akku 40 Minuten
Bestseller 1)
Philips SatinShave Advanced BRL130/00
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • passt sich den Konturen an
  • mit Akkuanzeige
  • für eine hautschonende Rasur
Hatteker 2 in 1 Wet & Dry
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • mit einer Tragetasche
  • USB-Ladekabel
  • schnelles Aufladen
ETEREAUTY IPX7
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • großer Anwendungsbereich, durch die Aufsatzanzahl
  • Akku reicht für 120 min
  • mit Ladeschale
Remington WDF5030
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • 2-seitiger Trimmer mit Mandelölstreifen
  • pflegt die Haut
  • rutschfester Soft-Touch-Griff
Preistipp 1)
KANZY Rasierhobel
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • komplett aus Metall
  • jede Klinge kann verwendet werden
  • kostengünstiger als herkömmliche, manuelle Rasierer

Die besten Damenrasierer 2018

Alles, was Sie über unseren Damenrasierer Vergleich wissen sollten

Die elektrische Rasur ist besonders sanft und schonend für die Haut.

Die Haarentfernung ist heutzutage ein großes Thema für Männer wie Frauen. Insbesondere bei Damen gilt es als Schönheitsideal, die Körperbehaarung möglichst gut im Zaum zu halten. Während dauerhafte Haarentfernungsmethoden wie Wachsen oder Epilieren schmerzhaft und aufwendig sind, können Sie mit einem Damenrasierer schnell, einfach und schmerzlos Ihre Haare an den Beinen, im Intimbereich und am Rest des Körpers entfernen. Dabei haben Sie die Wahl zwischen manuellen Rasierern oder Elektrorasierern. Mit einem Klingenrasierer rasieren Sie zwar gründlich, doch die Verletzungsgefahr ist hoch und die Haut kann gereizt werden. Daher konzentrieren wir uns in diesem Ratgeber auf elektrische Rasierer und nennen Ihnen die wichtigsten Aspekte, die Sie bei Ihrem Kauf beachten müssen. Zusätzlich können Sie in einem individuellen Damenrasierer Test noch mehr über die Geräte erfahren.

Verschiedene Damenrasierer-Arten in der Übersicht

Mit einem Damenrasierer können Gesicht und Co. schnell von unliebsamen Haaren befreit werden. So kann der Damenrasierer auch im Intimbereich eingesetzt werden. Der größte Unterschied zwischen verschiedenen Typen von Damenrasierern ist die Stromversorgung, wie ein Damenrasierer Test zeigt. Die Entscheidung für einen Typen ist grundsätzlicher Natur und Sie sollten sie gleich zu Beginn treffen.

Damenrasierer-Art Beschreibung
Damen-Akku-Rasierer Damen Akku Rasierer haben einen Akku oder seltener Batterien. Sie sind handlich, weil bei der Rasur kein Kabel im Weg ist, und sind auch als Wet & Dry-Rasierer erhältlich. Je nach Gerät müssen Sie entweder regelmäßig die Batterien austauschen oder den Akku über ein Ladekabel aufladen.
Damen-Rasierer mit Netzkabel Bei diesen Geräten müssen Sie sich keine Sorgen über die Stromversorgung machen, da sie die ganze Zeit mit einem Kabel an einer Steckdose angeschlossen sind. Das Kabel schränkt allerdings, wie der eine oder andere Ladyshaver Test zeigt, die Bewegungsfreiheit ein.

Vor- und Nachteile der verschiedenen Damenrasierer-Arten

Egal, ob Braun Rasierer oder ein elektrischer Damenrasierer eines unbekannten Herstellers: Bestimmte Vor- und Nachteile, die sich auf die Stromversorgung beziehen, sind unabhängig von der Preisklasse immer gleich, wie ein Frauenrasierer Test eindrücklich zeigt. In der folgenden Tabelle können Sie diese einsehen.

Damen-Rasierer-Typ Vorteile Nachteile
Damen-Akku-Rasierer
  • volle Bewegungsfreiheit, weil kein Kabel im Weg ist
  • Geräte können für die Nassrasur genutzt und nass gereinigt werden
  • sind Akku oder Batterien leer, funktioniert das Gerät erst einmal nicht mehr
  • Sie müssen rechtzeitig ans Aufladen oder den Austausch der Batterien denken
Damen-Rasierer mit Netzkabel
  • Stromversorgung ist immer gesichert
  • es müssen nicht ständig teure Batterien gekauft werden
  • Geräte sind unhandlich; das Kabel ist im Weg
  • nicht für die Nassrasur geeignet

Die wichtigsten Kaufkriterien für Damenrasierer

Bevor Sie einen Damenrasierer kaufen, sollten Sie einige grundsätzliche Fakten kennen, die es im Rahmen der Nutzung zu beachten gibt. Vor allem nach den folgenden Punkten wird im Netz sehr oft gefragt, sodass wir uns die Mühe gemacht haben, die wichtigsten Fragen für Sie zu beantworten.

Gut zu wissen
Achten Sie auch darauf, ob ein Kopfwechsel möglich ist. Ist das nicht der Fall, können Sie den Rasierer nur noch entsorgen, wenn er nicht mehr gut rasiert.

Unterschied zwischen Damenrasierer und Epiliergerät?

Ein Rasierer schneidet die Haare direkt über der Haut schnell und schmerzlos ab, die Haare jedoch wachsen schneller wieder nach. Der Epilierer entfernt die Haare hingegen dauerhaft, indem er sie mit der Wurzel rauszupft. Der Nachteil an der Sache ist, dass die Prozedur nicht ganz schmerzfrei ist.

Wann muss ich die Rasierklingen wechseln?

Während bei einem manuellen Rasierer oft schon nach wenigen Anwendungen eine neue Klinge her muss, bleiben elektrische Rasierer wesentlich länger scharf. Lässt die Leistung nach, muss allerdings keine einzelne Klinge ausgetauscht werden, sondern der ganze Scherkopf. Es gibt Austauschköpfe vom Hersteller in Elektrofachmärkten oder im Internet. Wie häufig ein Austausch erforderlich ist, hängt davon ab, wie oft der Lady Rasierer genutzt wird. Selbst bei regelmäßiger Nutzung reicht es aber normal, alle 18 Monate einen neuen Scherkopf einzusetzen.

Damit Sie lange etwas von Ihrem Damenrasierer haben, sollten Sie ihn nach der Rasur reinigen. Ist dies nicht nass möglich und liegt kein Pinsel bei, können Sie alternativ eine Zahnbürste nutzen.

Müssen die Haare eine bestimmte Länge erreichen?

Ein elektrischer Damenrasierer kann heute auch schon sehr kurze Haare entfernen. Sind die Haare sehr kurz, kann die Haut aber durch die Rasur gereizt werden.

Hat die Stiftung Warentest einen Frauenrasierer Vergleich durchgeführt?

Die Verbraucherorganisation hat schon häufig den einen oder anderen Frauenrasierer Test durchgeführt. Allerdings hat es sich bei den untersuchten Produkten im Damenrasierer Test meist um Nassrasierer gehandelt. Wir können Ihnen daher leider an dieser Stelle keinen aktuellen Damenrasierer Vergleichssieger ans Herz legen.

Die beliebtesten Damenrasierer-Marken und Hersteller

Damenrasierer wie der Gillette Venus oder Damenrasierer von Wilkinson haben bei den manuellen Rasierern die Nase vorn. Im Bereich Damen Elektrorasierer tummeln sich dagegen hauptsächlich Elektronikkonzerne, die auch vom Herrenrasierer oder anderen Geräten zur Haarentfernung bekannt sind. So sind beispielsweise Damenrasierer Braun oder Damenrasierer Philips Modelle in nahezu jedem Ladyshaver Vergleich vertreten. Die bekanntesten Hersteller der Damen Elektrorasierer sind:

  • Philips
  • Braun
  • Remington
  • AEG
  • Beurer
  • Grundig

Als sehr beliebt haben sich der Damenrasierer Gillette Venus, der Braun Ladyshaver und die Damenrasierer Wilkinson Modelle erwiesen. Zudem stellen diese Firmen nicht nur Lady Rasierer, sondern auch Herrenrasierer her.

Kaufberatung für Damenrasierer

Wenn Sie sich für einen Typ Elektro Damenrasierer entschieden haben, ist die Auswahl bereits recht gut eingegrenzt. Doch trotzdem ist Ladyshave nicht gleich Ladyshave Modell. Die verschiedenen Produkte entscheiden sich auch innerhalb einer Kategorie noch recht deutlich. Lesen Sie deshalb hier, auf welche Kriterien Sie achten sollten, wenn Sie einen Damenrasierer kaufen.

  • Scherkopf: Beim Scherkopf gibt es zwei Varianten: Einen einfachen oder einen doppelten Kopf. Elektrische Damenrasierer mit doppeltem Scherkopf rasieren besser. Sie sind aber nicht so beweglich. Ein einfacher Scherkopf erreicht unzugängliche Stellen besser. Besondere Konturenscherköpfe bieten nicht alle Rasierer. Mit solchen Scherköpfen passt sich der Rasierer besonders gut den Körperkonturen an.

Mit einem Damenrasierer benötigen Sie weniger Pflegeprodukte im Anschlus

  • Nass vs. trocken: In einem Vergleich ist der Punkt Nassrasur üblicherweise ein wichtiger Aspekt. Das liegt daran, dass die Haut geschont wird, wenn die Rasur mit Rasierschaum erfolgt. Viele elektrische Damenrasierer sind Nass-und-Trocken-Rasierer. Sie können dann Rasierschaum verwenden und den Rasierer sogar unter der Dusche nutzen. Zudem können Sie den Damenrasierer nass reinigen, indem Sie ihn einfach kurz unter einen Wasserstrahl halten.
  • Aufsätze: Viele Rasierer für Frauen sind nicht nur dafür geeignet, die Beine zu rasieren. Sie können oftmals auch andere Regionen enthaaren. So gibt es zum Beispiel Geräte, die als Ladyshaver für die Bikinizone dienen können, weil sie einen besonders schmalen Aufsatz im Lieferumfang haben. Oder aber sie enthalten einen Trimmer, womit beispielsweise der Braun Silk Epil Bikinizone und Co. zwar nicht perfekt rasieren, die Haare dort aber sehr gut kürzen kann. Als Damenrasierer für den Intimbereich oder Körperrasierer sind generell sowieso alle Geräte geeignet. Ist kein separater schmaler Aufsatz dabei, sind aber nicht alle Bereiche optimal erreichbar. Nur wenige Geräte haben einen Aufsatz dabei, mit dem der Damenrasierer im Gesicht genutzt werden kann.
  • Extras: In einem Ladyshaver Test kann das Zubehör das Zünglein an der Waage sein. Während günstige Damenrasierer manchmal noch nicht einmal eine Tasche, einen Reinigungspinsel oder eine Abdeckung liefern, sind diese Utensilien bei hochwertigeren Geräten üblich. Manche punkten mit weiteren Extras, zum Beispiel einem Peeling-Aufsatz. Dieser sorgt für ein besonders glattes Ergebnis. Einen solchen Peeling-Aufsatz hat beispielsweise der Braun Silk-épil Ladyshaver – 5160 Wet&Dry.
  • Preis: Möchten Sie einen Damenrasierer günstig erstehen, lohnt sich ein Preisvergleich im Internet. Rasierer für Frauen sind oft ähnlich teuer wie Herrenmodelle. Auch macht es einen Unterschied, ob der Damenrasierer elektrisch und nass und trocken rasiert oder ob dies nicht der Fall ist. Kann der Damenrasierer nass verwendet werden, ist er zumeist teurer. Nass trocken Rasierer für Damen sind teurer, weil sie ein wasserfestes Gehäuse besitzen. Ein normaler Elektro Damenrasierer kann damit meist nicht aufwarten.

Fazit

Die Möglichkeiten zur Haarentfernung sind groß: Sie können Wachs nutzen, Epilieren oder die Haare mit Ultraschall entfernen. Oder Sie rasieren sich mit einem klassischen Klingenrasierer. All diese Methoden haben jedoch Nachteile: Einige sind schmerzhaft (z. B. ein Epiliergerät), andere zeitaufwendig (auch dies ist bei einem Epilierer der Fall) oder sie reizen die Haut. Sanft und einfach entfernen Sie die Haare mit einem elektrischen Damenrasierer. Wir raten Ihnen zu einem Modell mit Akku. Diesen müssen Sie zwar regelmäßig aufladen, doch dafür haben Sie bei der Rasur nicht ständig ein störendes Kabel im Weg. Möchten Sie den Damenrasierer nicht nur für die Beine, sondern auch für andere Körperstellen nutzen, ist ein einfacher, beweglicher Scherkopf am besten. Achten Sie zudem darauf, ob es einen schmalen Aufsatz für die Intimrasur oder einen Trimmer gibt. Der beste Damenrasierer sollte in jedem Fall Ihren Ansprüchen genügen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus