Kressebrot – 4 Rezepte vorgestellt

Kressebrot – 4 Rezepte vorgestellt

Jeder Mensch sollte mehrere Mahlzeiten über den Tag verteilt zu sich nehmen. Aber was kann man zwischendurch essen? Wie wäre es mit einem Kressebrot? Hier 4 Rezepte.

Fünf Mahlzeiten am Tag essen

Fünf kleine Mahlzeiten am Tag zu sich nehmen, das kann ganz schön ins Geld gehen, vor allem dann, wenn man den ganzen Tag nicht zuhause ist und man sich unterwegs ständig etwas zu essen kauft. Meist sind die Nahrungsmittel, die man so über den Tag verteilt zu sich nimmt, auch nicht gerade das Gesündeste. Um Geld zu sparen und gleichzeitig gesund zu leben, haben wir eine leckere Empfehlung für Sie: Machen Sie sich zwischendurch einfach mal ein Kressebrot. Das ist sehr lecker und kostet kaum etwas.

Kressebrot für den kleinen Hunger zwischendurch

Kressesamen gibt es in jedem großen Supermarkt. Der Vorteil an diesen Samen: sie keimen nicht nur in Erde, sondern beispielsweise auch auf Watte oder Küchenrolle. Hauptsache, der Untergrund ist schön feucht. Kresse braucht etwa 8 bis 10 Tage und kann dann schon geerntet werden. So können Sie sich auch problemlos im Büro einen kleinen Vorrat anlegen. Dann nur noch ein Butterbrot oder Knäckebrot mitnehmen und die Kresse drauf streuen – fertig! Schnell, einfach und billig zur nahrhaften Zwischenmahlzeit.

Kressebrot – 4 Rezepte vorgestellt

Es gibt natürlich die unterschiedlichsten Varianten, wie Sie ein Kressebrot zubereiten können. Wir möchten Ihnen hier einmal vier Rezepte vorstellen.

» Rezept Nr. 1 – Einfaches Kressebrot:
Vermengen Sie zwei Esslöffel Magerquark mit Kressesamen und Kräutern. Anschließend alles mit Salz und Pfeffer würzen.

» Rezept Nr. 2 – Gurken-Kressebrot:
Schneiden Sie einfach ein Stück Gurke klein und mischen Sie die Gurkenstückchen in etwas körnigen Frischkäse. Danach etwas Kressesamen in die Masse geben und alles gut würzen. Dazu am besten Salz, Pfeffer und eventuell auch etwas Paprikapulver verwenden. Anschließend alles auf ein Knäckebrot oder eine Scheibe Vollkornbrot streichen und genießen.

» Rezept Nr. 3 – Mediterranes Kressebrot:
Nehmen Sie eine Scheibe Vollkornbrot und bestreichen Sie diese dünn mit Margarine und Tomatenmark. Anschließend mediterrane Kräuter und Kressesamen auf das Brot streuen. Das Ganze nun noch mit Salz und Pfeffer würzen und fertig ist ein sehr leckeres Kressebrot.

» Rezept Nr. 4 – Avocado-Paprika-Kressebrot:
Nehmen Sie das Fruchtfleisch von einer halben Avocado und vermischen Sie dieses mit Frischkäse. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemisch auf eine Scheibe Brot streichen und gewürfelte Paprika drüber geben. Guten Appetit!


Bildnachweise: © Rangzen - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus