Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Hoover Waschmaschine Test 2018

Empfehlenswerte Hoover Waschmaschinen im Überblick

Vergleichssieger
HL 1482 D3
Bestseller
DXOA 4438 AHC3
Preistipp
HL G4102 D3
WDXOC G586C
WDXOA G6106AHC-84
DXOA Q48AHB7-84
DXOA 610 AHC3/1-S
Modell HL 1482 D3 DXOA 4438 AHC3 HL G4102 D3 WDXOC G586C WDXOA G6106AHC-84 DXOA Q48AHB7-84 DXOA 610 AHC3/1-S
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Typ Frontlader Frontlader Frontlader Frontlader Frontlader Frontlader Frontlader
Nennkapazität Die Nennkapazität gibt an, wie viel trockene Wäsche in die Waschtrommel der Waschmaschine passt.

Empfohlene Nennkapazität:
1 bis 2 Personen = 4 bis 5 kg
3 bis 5 Personen = 6 bis 8 kg
Mehr als 5 Personen = 9 bis 12 kg
8 kg
(3 bis 5 Personen)
8 kg
(3 bis 5 Personen)
10 kg
(mehr als 5 Personen)
8 kg
(3 bis 5 Personen)
10 kg
(mehr als 5 Personen)
8 kg
(3 bis 5 Personen)
10 kg
(mehr als 5 Personen)
Max. Schleuderdrehzahl 1.400/min 1.300/min 1.400/min 1.500/min 1.300/min 1.400/min 1.600/min
Anzahl der Waschprogramme 17 Stk. 17 Stk. 17 Stk. 16 Stk. 17 Stk. 17 Stk. 17 Stk.
Energieeffienzklasse A+++ A+++ A+++ A+++ A+++ A+++ A+++
Jahresenergieverbrauch 196 kWh 196 kWh 239 kWh 240 kWh 136 kWh 118 kWh 143 kWh
Jahreswasserverbrauch 9.850 l 10.500 l 12.900 l 12.000 l 10.500 l 9.850 l 12.100 l
Luftschallemission
Waschen | Schleudern
61 | 77 dB 51 | 78 dB 60 | 81 dB 57 | 81 dB 61 | 79 dB 48 | 72 dB 51 | 80 dB
Mengenautomatik Wassermenge und Spüldauer werden automatisch der Beladung angepasst.
Fehlerdiagnosesystem
Energiesparmodus
Startzeitverzögerung
Maße 85 x 60 x 52 cm 85 x 60 x 46.9 cm 85 x 60 x 58 cm 85 x 60 x 60 cm 85 x 60 x 46.9 cm 85 x 60 x 52 cm 85 x 60 x 54 cm
Gewicht 68 kg 65 kg 74 kg 70 kg 65 kg 69 kg 70 kg
Vor- und Nachteile
  • individuelle Waschprogramme downloadbar
  • Bedienung via Smartphone möglich
  • mit Aquastop
  • per App steuerbar
  • mit All in One Programm und kurzer Laufzeit (59 min)
  • 4 Kurzwaschprogramme
  • mit Knitterschutz
  • inklusive Selbstreinigungsprogramm
  • großes Fassungsvermögen
  • mit Wolle-Trockenprogramm
  • leichte Bedienung
  • per App individuell einstellbar
  • minutengenaue Restlaufanzeige
  • Dampffunktion
  • Waschdauer und Schleuderdrehzahl individuell einstellbar
  • 3 Spezialprogramme
  • leiser Inverter-Motor
  • Touchdisplay
  • NFC Übertragung möglich
  • übersichtliches Touchdisplay
  • elektronische Unwuchtkontrolle
Zum Angebot
Vergleichssieger 1)
HL 1482 D3
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • individuelle Waschprogramme downloadbar
  • Bedienung via Smartphone möglich
  • mit Aquastop
Bestseller 1)
DXOA 4438 AHC3
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • per App steuerbar
  • mit All in One Programm und kurzer Laufzeit (59 min)
  • 4 Kurzwaschprogramme
Preistipp 1)
HL G4102 D3
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • mit Knitterschutz
  • inklusive Selbstreinigungsprogramm
  • großes Fassungsvermögen
WDXOC G586C
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • mit Wolle-Trockenprogramm
  • leichte Bedienung
  • per App individuell einstellbar
WDXOA G6106AHC-84
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • minutengenaue Restlaufanzeige
  • Dampffunktion
  • Waschdauer und Schleuderdrehzahl individuell einstellbar
DXOA Q48AHB7-84
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • 3 Spezialprogramme
  • leiser Inverter-Motor
  • Touchdisplay
DXOA 610 AHC3/1-S
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • NFC Übertragung möglich
  • übersichtliches Touchdisplay
  • elektronische Unwuchtkontrolle

Die besten Hoover-Waschmaschinen 2018

Alles, was Sie über unseren Hoover-Waschmaschinen Vergleich wissen sollten

Hoover Waschmaschine Test Vergleich

Frontlader-Modelle von Hoover gibt es in vielen unterschiedlichen Größen, wobei manche sogar eine Trockenfunktion enthalten.

Ob das schicke Business-Outfit oder der lässige Freizeitlook – saubere Wäsche ist in jeder Lebenslage das A und O. Um dies möglichst einfach zu gewährleisten, benötigen Sie eine leistungsstarke Waschmaschine, die oftmals von großen Firmen wie Siemens oder AEG hergestellt wird. Möchten Sie auf eine preiswertere Variante zurückgreifen, sollten Sie sich Hoover-Waschmaschinen genauer ansehen. Was Sie über die heute italienische Marke wissen sollten und wie Sie Ihren persönlichen Hoover-Waschmaschine Vergleichssieger finden, verraten wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Verschiedene Arten von Hoover-Waschmaschinen

Eine grobe Einteilung erfolgt bei Hoover in Toplader sowie Frontlader-Modelle. Zusätzlich finden Sie eine extra Kategorie bezüglich der kombinierten Waschtrockner, bei denen es sich um eine Unterart der Frontlader handelt. Aufgrund des geringeren Platzbedarfs gewinnen derartige Geräte immer mehr an Beliebtheit. Im Gegensatz zur einfachen Waschmaschine können Sie mit einem Waschtrockner Ihre Kleidung reinigen und anschließend in derselben Maschine trocknen, sodass das Aufhängen für mehrere Stunden entfällt.

Hoover-Waschmaschinen-Art Beschreibung
Frontlader Beim Frontlader befindet sich die Tür an der Vorderseite und verfügt über ein eingebautes Bullauge. So können Sie den Waschvorgang jederzeit kontrollieren. Darüber hinaus können Sie diese Hoover-Waschmaschine als zusätzliche Ablagefläche verwenden oder als Waschmaschine für den Unterbau platzsparend in der Küche anbringen. Da sich die Tür nach vorne öffnen lässt, ist ein nachträgliches Einfüllen vergessener Kleidungsstücke nicht möglich.
Toplader-Waschmaschine Das Toplader-Modell ist von oben befüllbar und meist etwas schmaler als Fronlader-Maschinen. Die Klappe befindet sich oben, weshalb eine derartige Hoover-Waschmaschine weder gestapelt noch als zusätzliche Ablage verwendet werden kann. Durch ihre schmalen Maße lassen sich Toplader jedoch gut in enge Zwischenräume oder Ecken platzieren.

Vor- und Nachteile verschiedener Hoover-Waschmaschinen-Typen

Der eine oder andere Hoover-Waschmaschine Test zeigt, dass Toplader-Geräte rückenschonender sind als die üblichen Frontlader-Waschmaschinen. Dafür sind letztgenannte Haushaltsgeräte für kleine Wohnungen gut geeignet, da sie sich stapeln beziehungsweise in eine bestehende Küchenzeile integrieren lassen. Weitere Vor- und Nachteile können Sie der nachfolgenden Tabelle entnehmen.

Hoover-Waschmaschinen- Typ Vorteile Nachteile
Frontlader
  • Trockner auf Waschmaschine stapelbar
  • können in die Küchenzeile integriert werden
  • sind als zusätzliche Ablage nutzbar
  • sind als Waschmaschine mit Trockner erhältlich
  • Wäsche kann nicht nachträglich eingefüllt werden
Toplader-Waschmaschine
  • lassen sich von oben rückenschonend befüllen
  • Wäsche kann nachträglich hinzugegeben werden
  • können nicht als zusätzliche Ablage verwendet werden
  • sind nicht unterbaufähig

Welche Hoover-Waschmaschine ist für Sie geeignet?

Hoover überzeugt vor allem durch eine sehr gute Waschleistung und einen geringen Wasserverbrauch der Waschmaschine. Insbesondere die Dynamic-Reihe glänzt durch eine lange Lebensdauer in Verbindung mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Dennoch sollten Sie nicht auf eine gebrauchte Waschmaschine setzen, da Sie ansonsten keinen Anspruch auf Garantie haben. Einige Modelle verfügen zusätzlich über eine eigene Dampftechnik sowie spezielle Programme zum Spülen, Sprühen und Trocknen. Hierdurch verspricht das Unternehmen ein optimales Ergebnis beim Waschen. Da immer wieder Fragen bezüglich eines Hoover-Waschmaschine Tests aufkommen, haben wir diese nachfolgend beantwortet. So sind Sie für den Kauf optimal vorbereitet.

Gut zu wissen
Obwohl die Waschmaschine mit Warmwasseranschluss oftmals Standard ist, raten Experten meist von diesem ab. Das Wasser kann in der Maschine nicht abgekühlt werden und ein zu heißer Waschgang kann so schnell Schäden an Ihrer Kleidung verursachen.

Aus welchem Land kommt die Hoover-Waschmaschine?

Ursprünglich kommen die Hoover Haushaltsgeräte aus den USA, allerdings übernahm die italienische Candy Group im Jahre 1995 die europäischen Zweigstellen. Heutzutage kommen deshalb die meisten Maschinen aus Italien oder China.

Wie lange währt die Garantie?

Auf eine Hoover-Waschmaschine haben Sie 24 Monate Garantie. Dabei ist darauf zu achten, dass Sie den Garantieschein inklusive des Kaufbelegs vorlegen müssen. Verwenden Sie die Hoover-Waschmaschine gewerblich oder für mehr als einen Haushalt, dann verkürzt sich die Garantie auf 12 Monate.

Was kann ich tun, wenn meine Waschmaschine von Hoover kaputt ist?

Zunächst sollten Sie prüfen, ob Sie das Gerät nicht überladen haben oder der Schlauch verstopft ist. Dies sind die häufigsten Gründe, weshalb das Hoover Waschmaschine abpumpen nicht funktioniert. Benötigen Sie Hoover Waschmaschinenn Ersatzteile können Sie diese bequem über das Internet bestellen. Ersatzteile für die Waschmaschine sind während der Garantiezeit kostenlos. Bei größeren Schäden erhalten Sie ein neues Gerät.

Kann ich selber eine Hoover-Waschmaschine anschließen?

Ja, Sie können selbständig sowohl den Trockner als auch die Hoover Waschmaschine anschließen. Halten Sie sich dabei an die Bedienungsanleitung. Bei Problemen können Sie die Hoover Service-Hotline anrufen oder einen mobilen Kundendienst-Service nutzen.

Waschtrockner als platzsparende Alternative

Auch Stiftung Warentest führte einen eigenen Vergleich von Waschtrocknern sowie einfachen Waschmaschinen durch. Dabei wurden vor allem die Vorzüge einer Waschmaschine mit Trockner hervorgehoben. Eine große Programmauswahl und die Verbindung zweier Geräte zu einer Maschine überzeugen. Lediglich die kleine Waschmaschine von Miele kann mit einer Füllmenge von 5,5 Kilo bei normaler Wäsche und 3 Kilogramm bei Baumwolle nicht überzeugen.

Die beliebtesten Hoover-Waschmaschinen

Im Allgemeinen finden Sie das eine oder andere gute Waschmaschine Angebot von folgenden Herstellern:

  • Hoover
  • AEG
  • Bosch
  • Miele
  • Siemens
  • Samsung

Hoover wurde ursprünglich in den USA gegründet, wo zunächst Staubsauger für den privaten Haushalt produziert wurden. Erst 1963 wurde die erste Waschmaschine von Hoover produziert. Seitdem arbeitet das Unternehmen, welches mittlerweile von der Candy Hoover Group SRL übernommen wurde, an immer neuen Waschmaschinen-Angeboten und -Programmen. Zudem gehören Trockner ebenfalls zum festen Sortiment.

Kaufberatung für Hoover-Waschmaschinen

Hoover Waschmaschine Test Vergleich

Die schmalen Toplader von Hoover eignen sich besonders gut für enge Räume und lassen sich von oben beladen.

Bevor Sie eine Hoover-Waschmaschine kaufen, sollten Sie immer einen eigenen Hoover-Waschmaschine Vergleich durchführen, um das beste Produkt zu finden. Achten Sie dabei besonders auf folgende Kriterien:

  • Fassungsvermögen: Leben Sie in einem Single-Haushalt, ist eine Mini Waschmaschine mit 3 Kilogramm Füllvolumen absolut ausreichend. Für zwei bis drei Personen sollte es hingegen eine Waschmaschine von Hoover mit mindestens 5 Kilogramm sein. Alternativ erhalten Sie auch große Hoover-Waschmaschinen mit 8 Kilogramm Fassungsvermögen.
  • Raummaße: Besonders wenn Sie eine Einbauwaschmaschine kaufen möchten, müssen Sie auf die exakten Maße (in cm) achten. Frontlader sind meist etwas breiter, lassen sich aber auch gut stapeln und sind daher für kleine Räume gut geeignet. Im Schnitt handelt es sich bei Topladern um schmale Waschmaschinen mit etwa 45 Zentimetern Breite, die bequem in schmale Ecken gestellt werden können.
  • Funktionen: Die Hoover-Waschmaschinen verfügen über mehrere Funktionen, die Ihnen beim täglichen Umgang die Arbeit erleichtern. Neben der Einstellung von Schonwäsche, Jeans und Co. können Sie mit Eco-Programmen den Wasserverbrauch verringern oder mit einer Sprühfunktion das Waschpulver gleichmäßiger verteilen.
  • Stromverbrauch und Energieeffizienzklasse: Nicht nur sollte die Waschmaschine billig sein, sondern auch die Betriebskosten. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie das Energieeffizienzlabel mindestens A++, besser A+++ trägt.
  • Schleuderdrehzahl: Die Schleuderdrehzahl beschreibt, wie häufig sich die Trommel pro Minute dreht. Dies ist besonders während des Trocknens eine wichtige Kennzahl, damit Ihre Wäsche nicht komplett durchnässt aus der Waschmaschine kommt. Kaufen Sie deshalb ausschließlich Modelle, die eine Schleuderdrehzahl von mindestens 1400 U/min aufweisen.
  • Gewicht: Für einen möglichst einfachen Transport sollte die Waschmaschine von Hoover zwischen 75 und 90 Kilogramm wiegen. Lassen Sie sich das Gerät nach Hause liefern, um sich zum einen das Schleppen zu ersparen und zum anderen eine Versicherung für Transport-Schäden zu haben.
  • Preis: Möchten Sie eine Hoover-Waschmaschine günstig erstehen, können Sie zum einen eine Waschmaschine gebraucht erwerben oder aber durch einen Waschmaschine Preisvergleich im Internet die beste Hoover-Waschmaschine für Ihre Bedürfnisse und Ihren Geldbeutel entdecken. Besonders online können Sie ein gutes und vielfältiges Hoover Waschmaschine Angebot entdecken.

Fazit

Trotz mehrerer Umstrukturierungen der Führungsschicht sind die Waschmaschinen von Hoover noch heute eine gute Wahl, wenn Sie auf eine gute Energieeffizienz sowie günstige Anschaffungskosten im Preisvergleich mit anderen Waschmaschinen Wert legen. Soll die Waschmaschine klein sein, weil Sie nur eine kleine Wohnung haben, können Sie die Frontlader Hoover Waschmaschine als Aufbau mit einem Hoover Trockner verwenden. Noch besser ist der Kauf eines Geräts mit integrierter Trocknerfunktion, um Platz zu sparen. Achten Sie beim Kauf auf ein passendes Fassungsvermögen, welches sich an der Zahl der im Haushalt wohnenden Personen orientiert.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus