Batterie Test 2017

Empfehlenswerte Batterien im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
Duracell MN1500/LR6Varta IndustrialDuracell Plus PowerGP Super AlkalineEnergizer Ultimate LithiumMaxell LR6 AlkalineAmazonBasics Alkali
ModellDuracell MN1500/LR6Varta IndustrialDuracell Plus PowerGP Super AlkalineEnergizer Ultimate LithiumMaxell LR6 AlkalineAmazonBasics Alkali
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BaugrößeAAAAAAAAAAAAAAA
Stückzahl40 Stk.40 Stk.20 Stk.40 Stk.4 Stk.32 Stk.48 Stk.
Preis pro Batterie0,40 € / Stk.0,28 € / Stk.0,55 € / Stk.0,28 € / Stk.1,75 € / Stk.0,28 € / Stk.0,25 € / Stk.
Spannung1.5 V1.5 V1.5 V1.5 V1.5 V1.5 V1.5 V
Weitere Baugrößen
  • AAA
  • AAA
  • C
  • D
  • 9V
  • AAA
  • C
  • D
  • 9V
  • 4.5V
  • AA
  • C
  • D
  • 9V
  • 4.5V
  • AAA
  • 9V
  • AAA
  • AAA
Andere Packungsgrößen
Vor- und Nachteile
  • Duralock-Lagerung über 10 Jahre ohne Leistungsverlust
  • sehr langlebig
  • Auslaufschutz
  • 10 Jahre Haltbarkeit
  • auslaufsicher
  • in recycelbarer Verpackung
  • hohe Grundspannung
  • ideal für Alltagsgeräte
  • Duralock-Technologie
  • Batterien einzeln entnehmbar
  • universeller Einsatz
  • viele Packungsgrößen
  • hält in Digitalkameras 7x länger
  • geeignet für extreme Temperaturen
  • für Geräte mit hohem Energiebedarf
  • für Geräte in konstantem Einsatz
  • gute Qualität
  • Packung mit einzelnen 4er Sets
  • gutes Preis- / Leistungsverhältnis
  • verbesserter Korrosionsschutz
  • große Packungsgröße
Zum Angebot
Erhältlich bei

Die besten Batterien 2017

Alles, was Sie über unsere Batterien wissen sollten

Die R6 Batterie ist die gängigste Größe und wird zu einem Großteil in gängigen Elektrogeräten verwendet.
Wer mit seinen Elektrogeräten nicht an eine Steckdose gebunden sein will, der wird Batterien kaufen müssen. Batterien speichern elektrische Energie und geben diese je nach Bedarf ab. Einige Batterietypen werden Ihnen aus dem Alltag geläufig sein. Denken wir nur an Batterien für Taschenlampen, Uhren, mechanisches Spielzeug oder die Autobatterie. Welche verschiedenen Batterietypen auf dem Markt sind, verrät Ihnen ein Batterie Test . Grob betrachtet, lassen sich Batterien in D Batterien, also große Rundzellen, oder in C Batterien, Babyzellen genannt unterscheiden. Bei der Batterie CR 2032 zum Beispiel handelt es sich um Knopfzellen. Zu diesem Typ zählen Batterien für Hörgeräte. Beste Batterien bringen zuverlässig ihre Leistung und sind lange haltbar. Dies ist besonders dann wichtig, wenn Sie Geräte damit bestücken, die nur vergleichsweise selten in Gebrauch sind. Ob sich die Batterien in der Taschenlampe während der Zeit der Nichtbenutzung entladen, verrät Ihnen ein Batterietester.

Arten von Batterien

Batterien sind für die unterschiedlichsten Ansprüche im Handel. Entsprechend vielseitig ist die Auswahl. Optisch lassen sich die einzelnen Batteriegrößen unterscheiden. Eine Batterie A23 oder die Batterie 12 V für kleine elektrische Funkgeräte unterscheiden sich natürlich von der Batterie für Auto. Neben der Zellengröße kann auch nach der Zusammenschaltung von Zellen oder nach der chemischen Qualität der Redoxreaktion unterschieden werden. Batterien werden mittels einer ANSI-Kodierung klassifiziert. Diese besteht meist aus Buchstaben- und Zahlenkombinationen. Weiterhin sind Begriffe wie Babyzelle oder Alkaline geläufig. Handelsübliche Bezeichnungen sind Batterie AAA, Batterie AA, D Batterien, C Batterien oder LR44. In einem Batterie Vergleich werden meist die gängigsten Haushalt-Batterien berücksichtigt. Eine grobe Unterteilung wird in nachfolgender Übersicht vorgenommen.

Batterie Art Vorteile Nachteile
R20
  • gängiges Modell
  • für größere Geräte geeignet
  • leistungsfähig
  • groß
  • schwer
R14
  • Babyzellen
  • leicht und klein
  • flexibel einsetzbar
  • oft geringe Leistung
R6
  • Mignonzellen
  • weit verbreitet
  • umfangreiches Angebot
  • preiswerte Modelle von geringer Leistung und Haltbarkeit

R20 Batterien sind besonders häufig im Handel. Dabei handelt es sich um die größten verfügbaren Rundzellen. Die Verwendung ist heute rückläufig und die recht schweren und globigen Batterien werden mehr und mehr durch leichtere Baby-Zellen ersetzt. Noch vor wenigen Jahren fanden R20 Batterien häufig in größeren mobilen Elektrogeräten, wie Radios oder Kassettenrecordern Verwendung. Weit verbreitet ist auch die R14 Batterie. Die Babyzellen sind zylindrisch geformt und können sich in Nennspannung und Belastbarkeit unterscheiden. Verwendung findet diese Batterie Art in Taschenlampen, Radios oder Kinderspielzeug. Bei der R6 Batterie handelt es sich um Mignonzellen. Die runden Batterien besitzen einen Durchmesser von maximal 14,5 mm und sind nicht mit den Micro AAA Batterien zu verwechseln, welche nur 10 mm Durchmesser besitzen.

Die Knopfzelle ist eine weitere gängige Batterieart. Dabei handelt es sich um eine Batterie CR 2032, die zum Beispiel in Armbanduhren Verwendung findet. Die Knopfzelle ist eine recht langlebige Energiequelle und wird dort eingesetzt, wo eine relativ geringe Leistung benötigt wird. Wird über einen Batteriekauf nachgedacht, dann könnte ein Argument lauten: die Anschaffung von Batterien ist auf Dauer teuerer als auf Akkus und ein Batterieladegerät zu setzen. Herkömmliche Batterien besitzen aber auch ihre Vorteile. Batterien besitzen eine höhere Spannung und lassen sich meist lange lagern, ohne das ein Leistungsverlust zu befürchten ist. Außerdem sparen Sie mit dem Batteriekauf die Anschaffungskosten für ein Akku-Ladegerät.

Die wichtigsten Kaufkriterien für Batterien

Batterien kaufen ist heute in jedem Supermarkt möglich. Gute Batterien jedoch bedürfen einer spezifischeren Auswahl. Eine Empfehlung diesbezüglich kann ein Batterie Test liefern. Die Erfahrungen zeigen, Batterien lassen sich günstig kaufen. Im Gegensatz zu Akkus werden Batteriehalter und Batterie Ladegerät eingespart. Je nach Kapazität können Sie Batterien auch auf Vorrat kaufen. Diese lassen sich kühl und trocken aufbewahrt meist auch über mehrere Monate problemlos einlagern, ohne an Leistung zu verlieren. Worauf Sie beim Kauf besonderen Wert legen sollten, erfahren Sie nun.

Die Leistung

Eine hohe Batterieleistung bringt natürlich Vorteile mit sich. Leistungsfähige Batterien halten länger und sind zuverlässiger im Betrieb. Hochwertige Batterien besitzen zwar einen höheren Preis, aber auch eine entsprechend hohe Leistung. Für die einfache Taschenlampe müssen Sie nicht zwangsläufig zur Hochleistungsbatterie greifen. Sinn machen Batterien mit höherer Leistung beim Einsatz in Digitalkameras, Uhren oder bei der Autobatterie.

Die Haltbarkeit

Auch Batterien besitzen ein Haltbarkeitsdatum. Wenn Sie Batterien wechseln müssen, dann sollte für Nachschub gesorgt sein. Batterien laden ist nur mit einem entsprechenden Ladegerät möglich. Die meisten Batterien werden in den Haushalten entsorgt und durch neue Modelle ersetzt. Wenn Sie Batterien eingesetzt haben und die Geräte längere Zeit nicht nutzen, sollten Sie nachschauen, ob die Batterien noch intakt sind. Bei Billigbatterien kann mit der Zeit Batteriesäure austreten, was die Geräte schädigen kann. Sehr gute Batterien können Sie mit gutem Gewissen auf Vorrat kaufen, denn diese besitzen eine Haltbarkeit von bis zu 15 Jahren. Billigbatterien sollten Sie nicht in großen Mengen auf Vorrat kaufen, denn diese können mit der Zeit an Leistung verlieren.

Die Kosten

Wie bei allen Produkten werden auch bei den Batterien Preisunterschiede deutlich. Im Batterie Shop reicht die Palette vom Billigprodukt bis zur preisintensiven Hochleistungsbatterie. Sind Batterien günstig, müssen Sie mit Abstrichen in der Leistung rechnen. Werden Batterien zu Schnäppchenpreisen in Paketen angeboten, dann befinden sich nicht selten defekte Batterien darunter. Nutzen Sie einen Batterietester, um sich vor dem Gebrauch von der Leistung der Produkte zu überzeugen. Möchten Sie Batterien in hochwertige Endgeräte einsetzen und erwarten Sie eine zuverlässige und ausdauernde Leistung, dann sollten Sie nicht an den Batterien sparen und ruhig etwas mehr für eine Markenbatterie ausgeben.

Weg mit der Batterie
Keine Batterie hält ewig und die Batterieentsorgung steht an. Batterien sollten nicht im Restmüll landen. In Deutschland wird die Batterieentsorgung von der Batterieverordnung geregelt. Kleine Batterien können Sie zum Händler zurückbringen. Dort sollten für diesen Zweck entsprechende Behälter aufgestellt sein. Für Starterbatterien wurde in Deutschland ein Pfandsystem eingeführt. Sie erhalten also Pfand, wenn Sie die Batterien ordnungsgemäß beim Händler abliefern.

Marken

Der Batteriekauf sollte gezielt erfolgen. Die passenden Batterietypen und Batteriegrößen sollten vorab feststehen. Von der Autobatterie bis zur Knopfzelle sollten Sie mit Batterien gut gerüstet sein. Ist die Batterie günstig, kann dies Abstriche in der Leistung bedeuten. Ein Batterietester hilft Ihnen, die Leistung der Batterien festzustellen. In einem Batterie Vergleich werden beste Batterien sich durch Leistung und Haltbarkeit auszeichnen. Als führende Marken können Ansmann, Panasonic, Abus, Sony oder Energizer genannt werden. Weitere Marktführer in diesem Segment stellen wir Ihnen nun näher vor.

Varta

Batterien von Varta sind deutsche Markenprodukte. Die Batterien entsprechen den internationalen Normen und sind auslaufsicher. Eine Haltbarkeit von zehn Jahren wird zugesichert. Möchten Sie Geräte wie Taschenlampen, Controller oder Personenwaagen mit Batterien bestücken, von denen Sie eine hohe Leistung erwarten, dann sind Sie mit einer Varta Batterie gut beraten.

Duracell

Eine umfangreiche Produktpalette an Batterie bringt der Hersteller Duracell auf den Markt. Sie können Alkaline Batterien, Knopfzellen oder Spezialbatterien erhalten. Das Unternehmen wurde bereits in den 1940er Jahren gegründet und hat mit dem Duracell-Hasen ein werbewirksames Maskottchen am Start.

Sanyo

Auf Nummer sicher gehen Sie auch mit Batterien von Sanyo. Neben der einfachen Haushaltbatterie hat Sanyo mit der Sanyo eneloop eine neuartige Akku-Variante auf dem Markt. Die Akkus werden beinahe voll aufgeladen geliefert und können sofort eingesetzt werden. Die Akkus sind universell einsetzbar und besitzen eine sehr geringe Selbstentladung.

Fazit

Wenn die Taschenlampe nicht funktioniert, die Uhr plötzlich stehenbleibt oder das Spielzeugauto von Sohnemann sich nicht vom Fleck rührt, dann haben Sie wohl versäumt, Batterien zu kaufen. Die Batterie AAA oder die Batterie AA sind aus unserem Alltag nicht wegzudenken. Besitzen Sie kein Batterieladegerät, dann sollten Batterien für Hörgeräte oder Computermaus immer auf Vorrat besorgt werden. Eine Batterie 12V oder die Batterie für Auto sind unverzichtbar. Sie sollten daher beim Kauf nichts dem Zufall überlassen und sich in einem Batterie Test umfassend mit dem Thema auseinandersetzen. Die Testberichte können Ihnen eine wertvolle Hilfe sein, wenn es darum geht, gute Batterien zu finden. Damit Sie nicht zuviel bezahlen und dennoch mit Ihren neuen Batterien rundum zufrieden sind, lohnt ein Preisvergleich.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus