Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Bartöl Test 2018

Empfehlenswerte Bartöle im Überblick

Vergleichssieger
GØLD's massiv
Bestseller
Mr. Burton's Beard Oil Classic
Føstered Urban Woodsman
Rabe & Fuchs
SatinNaturel Beard Oil
Spartan Beard Co.
Preistipp
Sultan of Style pure alpha
Modell GØLD's massiv Mr. Burton's Beard Oil Classic Føstered Urban Woodsman Rabe & Fuchs SatinNaturel Beard Oil Spartan Beard Co. Sultan of Style pure alpha
Lieferung vor Weihnachten? Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Menge 30 ml
(0,97 €/ml)
50 ml
(0,50 €/ml)
50 ml
(0,36 €/ml)
30 ml
(0,83 €/ml)
100 ml
(0,25 €/ml)
60 ml
(0,33 €/ml)
45 ml
(0,33 €/ml)
Duft würzig, zitronig Patchoulie & Grapefruit waldig, holzig Minze & Orange Zitrusfrüchte & Zedernholz Zedernholz pure alpha
Hauptbestandteile
  • Argan-Öl
  • Jojoba-Öl
  • Mandel-Öl
  • Hanfsamen-Öl
  • Mandel-Öl
  • Aprikosenkern-Öl
  • Jojoba-Öl
  • Argan-Öl
  • Traubenkern-Öl
  • Jojoba-Öl
  • Jojoba-Öl
  • Mandel-Öl
  • Argan-Öl
  • Traubenkern-Öl
  • Eukalyptusblatt-Öl
  • Jojoba-Öl
  • Mandel-Öl
  • Orangen-Öl
  • Pfefferminz-Öl
  • Mandel-Öl
  • Argan-Öl
  • Jojoba-Öl
  • Aprikosenkern-Öl
  • Orangenschalen-Öl
  • Zedernholz-Öl
  • Jojoba-Öl
  • Traubenkern-Öl
  • Rhizinus-Öl
  • Mandel-Öl
  • Kiefern-Öl
  • Zedernholz-Öl
  • Argan-Öl
  • Jojoba-Öl
  • Avocado-Öl
  • Macadamia-Öl
  • Mandel-Öl
  • Traubenkern-Öl
Verschluss Pipette Pumpspender Pipette Pipette Pipette Pipette Pumpspender
Anwendung laut Herstellerangabe einige Tropfen
(je nach Bartlänge)
1-2 Pumphübe einige Tropfen
(je nach Bartlänge)
einige Tropfen
(je nach Bartlänge)
einige Tropfen
(je nach Bartlänge)
einige Tropfen
(je nach Bartlänge)
1-2 Pumphübe
Vegan hergestellt ohne Tierversuche
Ohne Mineralöl
Maskuliner Duft
Zusätzliche Inhaltsstoffe Duftstoffe, Coumarin Vitamin E, Vanille, Zimtblätter-Öl, Coumarin Parfüm, Rosmarin-Öl, Coumarin Vanille, Bergamotte, Patchoulie, Fruchtöl Eukalyptus Parfüm, Limonene
Alkoholfrei
Vor- und Nachteile
  • stärkt das Barthaar
  • sorgt für gepflegten Glanz
  • Geld-zurück-Garantie
  • sparsame Dosierung
  • lichtgeschützte Flasche
  • Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau
  • zieht schnell ein
  • hinterlässt leichten Glanz
  • ohne Palm-Öl
  • besonders für spröde Bärte geeignet
  • ohne Konservierungsstoffe
  • edle Flasche
  • Fair Trade
  • Anti-Frizz
  • wachstumsfördernd
  • gegen Akne und Bartschuppen
  • auch als Hautpflege anwendbar
  • modernes Design
  • kein öliger Glanz
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
GØLD's massiv
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • stärkt das Barthaar
  • sorgt für gepflegten Glanz
Bestseller 1)
Mr. Burton's Beard Oil Classic
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • Geld-zurück-Garantie
  • sparsame Dosierung
  • lichtgeschützte Flasche
Føstered Urban Woodsman
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau
  • zieht schnell ein
  • hinterlässt leichten Glanz
Rabe & Fuchs
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • ohne Palm-Öl
  • besonders für spröde Bärte geeignet
SatinNaturel Beard Oil
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • ohne Konservierungsstoffe
  • edle Flasche
  • Fair Trade
Spartan Beard Co.
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • Anti-Frizz
  • wachstumsfördernd
  • gegen Akne und Bartschuppen
Preistipp 1)
Sultan of Style pure alpha
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • auch als Hautpflege anwendbar
  • modernes Design
  • kein öliger Glanz

Die besten Bartöle 2018

Alles, was Sie über unseren Bartöl Vergleich wissen müssen

Bartöl ist ideal, um Ihre empfindliche Gesichtshaut unter den Barthaaren zu pflegen.

Seit jeher stehen Bärte als Zeichen der Männlichkeit und sind daher nicht selten das Aushängeschild des starken Geschlechts. Doch die Bartpracht ist nur dann ansehnlich, wenn ihr auch die richtige Pflege zuteil wird. Denn auch wenn der Trend zum Bart nach wie vor anhält, sind die Härchen im Alltag vielfältigen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Daher erfüllt die Bartpflege nicht nur einen optischen Zweck, sondern vermindert auch ein lästiges Jucken während des Bartwachstums. So wird die Haut unter dem Bart mit reichhaltigen Inhaltsstoffen, wie Jojoba-, Mandel-, Argan- oder Kokosöl gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt. Diese Trägeröle können den Bart weich machen und beugen Schuppen vor. Wir klären Sie in der folgenden Kaufberatung darüber auf, warum der Einsatz von Bartöl unverzichtbar ist und welche Dinge bei der Anwendung beachtet werden sollten. Denn bei dem Kauf eines Bartöls ist nicht nur die Duftnote entscheidend, sondern vor allem auch die Art und Häufigkeit der Pflege. Wenn Sie sich einen Überblick über die besten Produkte auf dem Markt verschaffen wollen, empfehlen wir Ihnen außerdem einen Bartöl Test oder Vergleich.

Die verschiedenen Arten von Bartpflege Produkten

Wenn es um die Pflege des Bartes geht, kann man grundsätzlich zwischen verschiedenen Bartpflegemitteln wie Bartöl oder Bartcreme wählen. In der folgenden Tabelle stellen wir beide Produkte samt Vor- und Nachteilen gegenüber.

Bartpflegemittel-Typ Beschreibung
Bartöl Ein Bartöl dient nicht nur der Pflege des Bartes, sondern zieht auch tief in die Haut ein und verleiht ihr durch die enthaltenen Trägeröle eine besondere Geschmeidigkeit. Da der Bart bis zur Wurzel genährt wird, reichen bereits wenige Tropfen aus, um hier einen nachhaltigen Effekt zu erzielen. Haut und Haare trocknen weniger schnell aus, riechen angenehm und erhalten einen gesunden Glanz. Brisk Bartöl ist hier eine besonders beliebte Variante und in der Regel in einem Bart Shop erhältlich. Nachteilig ist, dass das Öl aufgrund seiner Konsistenz schnell verschütten und einen öligen Film auf den Fingern hinterlassen kann.
Bartcreme Eine Bartcreme verleiht den Haaren nicht nur Geschmeidigkeit, sondern kann auch für das tägliche Styling angewendet werden. Als Basis dient hierbei Bienenwachs oder Sheabutter, die für die besonders cremige Textur sorgen. Eine Bartcreme hinterlässt nach der Anwendung keine öligen Flecken und kann daher guten Gewissens in der Handtasche mitgeführt werden. Nachteilig ist, dass Bartcreme nicht so tief in die Haut eindringen kann, wie es ein Bartöl kann.

Vorteile und Nachteile unterschiedlicher Bartpflege-Arten

Sie wollen künftig mehr Ihren Bart pflegen, zum Beispiel mit Bartbürste und Bartöl ? Hier sehen Sie noch mal alle Vor- und Nachteile der verschiedenen Bartpflege Produkte auf einen Blick.

Bartpflegemittel-Typ Vorteile Nachteile
Bartöl
  • Pflegt Bart und Haut
  • Angenehmer Duft
  • Für glänzende Barthaare
  • Schwierig aufzutragen da sehr flüssig
Bartcreme
  • Leicht auftragbar
  • Für den perfekten Bartstyle
  • Perfekt für unterwegs
  • Dringt nicht so tief in Haut ein

Welches Bartöl ist für Sie geeignet?

Damit Sie beim Kauf einer Bartcreme keine Fehler machen, haben wir hier für Sie einige Fakten zusammengetragen, auf die Sie bei der Auswahl für Ihre Vollbart Pflege oder Dreitagebart Pflege achten können. Auch einige Antworten auf häufig gestellte Fragen stellen wir Ihnen hier näher vor.

Verwendete Öle

In der Regel bestehen Bartöle aus neutralen Trägerölen, die mit ätherischen Ölen ihr individuelles Aroma erhalten. Diese hochwertigen Trägeröle fördern das Haarwachstum und verleihen dem Bart nach der Anwendung einen angenehmen Duft. Oft wird Jojobaöl eingesetzt, welches das Hautbild verfeinert, ohne dabei einen Fettfilm zu hinterlassen. Reizungen werden durch Jojobaöl gelindert und die Haut nachhaltig geschützt. Auch Mandelöl kommt oft zum Einsatz, da es reich an Vitaminen ist und dafür sorgt, dass sich die Haarspitzen nicht spalten. Daher hat Mandelöl besonders auf trockenes Haar einen sehr pflegenden Einfluss. Kokosöl sorgt ebenfalls für geschmeidige Haut und Haare, ohne dabei zu fetten. Allerdings fällt die Wirkungsweise hier vergleichsweise oberflächlich aus. Traubenkernöl ist reich an Vitaminen und Antioxidantien und mindert zudem die Hautalterung. Da es gut einzieht und nicht schmiert, kann es auch bei leicht fettender Haut und Haaren verwendet werden. Arganöl zählt mitunter zu den hochwertigsten Ölen und findet sogar bei diversen Hautkrankheiten Anwendung. Es macht Haut und Haare kräftiger und schützt sie vor äußeren Einflüssen. Da es gut einzieht und nicht schmiert, kann es auch bei leicht fettender Haut und Haaren verwendet werden.

Tipp
Möchten Sie Ihre Bartpflege perfektionieren, leistet Ihnen ein Bartkamm treue Dienste. Mithilfe eines Bartkamms wird das Bartöl präzise verteilt und die Haare werden ansprechend in Form gebracht. Durch das Kämmen wird zudem der körpereigene Talg im Bart verteilt, sodass sich dieser nach der Anwendung noch weicher anfühlt.

Die richtige Anwendung

Bevor das Bartöl angewendet wird, sollte der Bart durch Bartshampoo gesäubert und schon etwas angetrocknet sein. Eine leichte Restfeuchtigkeit ist hier optimal, da die Barthaare das Öl somit ideal aufnehmen können. Nun kann das Bartöl Stück für Stück in die Haare eingearbeitet werden. Achten Sie stets darauf, nicht zu viel Öl zu verwenden und probieren Sie lieber einmal mehr aus, um das ideale Öl für den eigenen Bart zu finden.

Veganes Bartöl

Da Haut und Haare ihre ganz eigenen Ansprüche haben, kann es bei dem falschen Bartöl schon mal zu unerwünschten Begleiterscheinungen kommen. Daher bietet der Markt (z.B. Bartöle von DM) verschiedenste vegane Bartöle und Naturprodukte an, die effizient und dennoch sehr sanft wirken. Versetzt sind diese Varianten mit feinen Aromen, die die Haut nicht unnötig reizen.

Duftrichtung

Um Ihren ganz eigenen Favoriten zu finden, können Sie aus einer ganzen Bandbreite an verschiedenen Duftnoten wählen. Damit das Aroma nicht zu herb ausfällt, sollte der Anteil an ätherischen Ölen jedoch vergleichsweise gering ausfallen. Sorten wie Zitrone, Pfefferminze oder Vanille verleihen dem Bart eine wahlweise sanfte, blumige oder frische Note. Achten Sie darauf, keinen zu intensiven Duft zu wählen, da dieser andernfalls für Sie und Ihre Mitmenschen unangenehm ausfallen könnte.

Applikation

Damit das Bartöl auch die gewünschte Wirkung erzielt, ist das richtige Auftragen unerlässlich. Hierzu wird einiges von dem Bartöl in die Hände getropft und das Öl anschließend verrieben. Nun wird das Öl sorgfältig in Haut und Haare einmassiert und nach Belieben anschließend mit einem Bartkamm verteilt. Wer möchte, kann seinen Bart nun noch in die gewünschte Form bringen und ordentlich frisiert in den Tag starten.

Welchen Nutzen hat ein Bartöl?

Der Vorteil von Bartölen ist nicht nur kosmetischer Natur, denn Bartöle versorgen das Haar mit Nährstoffen und machen sie gleichermaßen angenehm weich. Verschmutzungen und Keime können somit nicht in die Haare eindringen und der Bart wirkt sauberer und gepflegter. Insbesondere nach einer ausgiebigen Dusche hilft das Bartöl, den Bart in Form zu bringen und unterstützt damit eine leichtere Kämmbarkeit.

Wer also etwas für seine Vollbart Pflege sucht, der sollte auf ein gutes Bartöl nicht verzichten oder sich dieses nach Belieben selbst herstellen.

Wie oft sollte man Bartöl verwenden?

Damit ein Bartöl auch seinen Zweck erfüllen kann, ist die regelmäßige Anwendung unerlässlich. Im Normalfall macht es daher Sinn, den Bart ein- bis zweimal pro Tag mit dem pflegenden Öl zu versorgen. Sollte der Bart schnell an Glanz verlieren oder die Haut aber zu Trockenheit neigen, können Sie die Prozedur öfter wiederholen. Wer hingegen einen leicht fettigen Bart besitzt, der sollte sparsam mit Bartöl umgehen und es nur alle zwei bis drei Tage auftragen. An dieser Stelle liegt es an Ihnen, Ihre und die Ansprüche Ihres Bartes herauszufinden und die Pflege individuell darauf abzustimmen.

Gibt es Bartöle für empfindliche Haut?

In der Regel besitzen alle Trägeröle eine pflegende Wirkung und werden den verschiedensten Ansprüchen der Haut gerecht. Bei besonders sensibler Haut empfehlen wir jedoch wahlweise Aprikosen- oder Traubenkernöl, um Ihren Bart zu pflegen. Beide Varianten spenden ausreichend Feuchtigkeit und sorgen dafür, dass Schuppen gar nicht erst entstehen können. Weiterhin empfehlen wir Ihnen, darauf zu achten, dass das jeweilige Öl über keinerlei Zusatzstoffe verfügt, die die Haut reizen. Werfen Sie vor dem Kauf einen genauen Blick auf die Liste der Inhaltsstoffe.

In welcher Menge sollte Bartöl aufgetragen werden?

Die Anwendung/Dosierung des Bartöls richtet sich nach dem individuellen Anspruch und natürlich auch nach der Beschaffenheit der Bartpracht. Während für einen Dreitagebart meist bis zu drei Tropfen ausreichen, dürfen es bei einem langen Vollbart gerne mal bis zu sieben Tropfen sein. Dennoch sind dies nur reine Richtwerte, da es bei der Menge keine zwingende Vorgabe gibt.

Massieren Sie das Bartöl sanft in Ihren Bart ein, um ihn und Ihre Haut zu pflegen.

Kann man Bartöl selber machen?

Wer bei der Vielfalt an Bartölen nicht direkt fündig wird, der kann sich sein ganz eigenes Bartöl auch selber machen. Für das Bartöl Rezept reichen eine kleine Flasche, ausgewählte Trägeröle sowie ätherische Öle vollkommen aus. Die Trägeröle werden in die Flasche gefüllt und anschließend mit den ätherischen Ölen angereichert. Setzen Sie die ätherischen Öle sparsam ein, damit der Geruch nicht zu streng ausfällt. Nachdem alle Zutaten eingefüllt sind, wird die Flasche verschlossen und die Öle werden durch kräftiges Schütteln miteinander vermengt. Nun lassen Sie die Flasche noch eine Weile ruhen, damit sich die einzelnen Essenzen gut miteinander verbinden können. Das Bartöl ist nun fertig und bereit für seine Anwendung.

Wie lange kann Bartöl verwendet werden?

Die Haltbarkeit eines Bartöls hängt in erster Linie von den individuellen Inhaltsstoffen ab. In der Regel kann ein Bartöl ein Jahr verwendet werden, sofern die Flasche stets gut verschlossen wird. Sofern Sie Ihr Bartöl nur sehr sparsam anwenden, empfehlen wir Ihnen den Kauf einer kleineren Flasche sowie einen späteren Nachkauf im Bedarfsfall.

Wo finden Sie ein gutes Bartöl?

Wenn Sie Ihren Bart lieben und diesen gerne besser pflegen möchten, finden Sie ein günstiges Bartöl in Drogerien (z. B. Brisk Bartöl DM oder Bartöl Rossmann) oder im Bart Shop. Ein Bartöl Vergleich kann Ihnen helfen, das beste Bartöl bzw. den Bartöl Vergleichssieger laut Stiftung Warentest zu finden. Am besten geht das über einen Online-Vergleich, nach dem Sie sich das passende Produkt einfach zu Ihnen nach Hause liefern lassen können.

Die beliebtesten Hersteller und Marken für Bartöl

Wollen Sie sich ein Bartöl kaufen, das perfekt zu Ihrer Bartpracht passt? Im Bartöl Test oder Vergleich sind es häufig folgende Hersteller und Marken, die mit ihrem Bartöl Set überzeugen.

  • Brisk
  • Blackbeards
  • Gucci
  • Kiehls
  • Bulldog
  • Beyers
  • Nivea Men

Fazit

Es gibt laut Bartöl Test oder Vergleich zahlreiche Bartpflege Produkte, die einen gesunden Bartwuchs unterstützen, Haut und Haare optimal pflegen und stylen und den Bart weich machen. Sie können Ihr Bartöl selbst machen (z. B. mit Bartpflege Hausmittel) oder auch ein fertiges Produkt im Handel kaufen. Wichtig ist, dass die Bartöl Anwendung nicht zu häufig erfolgt, sondern immer auf Ihren Hauttyp abgestimmt ist.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus