Babywaage Test 2017

Empfehlenswerte Babywaagen im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
Chicco E-BWReer 6409 BWMyWeigh MBSC-55Beurer BY 80 BabycareBabyfield BW
ModellChicco E-BWReer 6409 BWMyWeigh MBSC-55Beurer BY 80 BabycareBabyfield BW
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
Tragefähigkeit20 kg30 kg25 kg20 kg20 kg
Geeignet bis Körpergröße~ 55 cm~ 55 cm~ 55 cm~ 75 cm~ 65 cm
Wiegung10 g Schritte10 g Schritte5 g Schritte5 g Schritte10 g Schritte
Stromversorgung2x AA Batterien4x AA BatterienNetzbetrieb, 4x R14C Batterien2x AA Batterien4x AA Batterien
Tara-Funktion
LCD-Display
Ergonomische Wiegeschale
Automatisches Abschalten
Maße65 x 9 x 39 cm64 x 36 x 12 cm61 x 31 x 30.5 cm59 x 8 x 37 cm65 x 12 x 33 cm
Gewicht2 kg2.5 kg2.9 kg2.2 kg2 kg
Vor- und Nachteile
  • Maßstab am Rand der Schale
  • einfaches Ablesen
  • ergonomische Schale
  • leicht aufzuräumen
  • Hintergrundbeleuchtung
  • mit beruhigender Musik
  • Anti-Rutsch-Matte
  • abnehmbares Display
  • extra hoher Rand
  • einfache Reinigung
  • Halte-Funktion
  • gewölbte Wiegefläche
  • Musikfunktion
  • Hintergrundbeleuchtung
  • sehr gute Passform
Zum Angebot
Erhältlich bei

Babywaage Test 2017

Moderne Babywaagen (z.B. von Smart Weight) sind mit allerlei technischen Raffinessen ausgestattet.
Die Babywaage ist unerlässlich, wenn es darum geht die Wachstumsfortschritte der Kleinen festzuhalten. Doch Babywaage ist nicht gleich Babywaage, denn es gibt verschiedene Modelle. In einem Babywaage Test werden die mechanischen und die digitalen Waagen vorgestellt und hinsichtlich ihrer Vor- und Nachteile miteinander verglichen. Eine digitale Babywaage misst nicht nur besonders genau, sondern kann auch bei einigen Anbietern multifunktional eingesetzt werden. die mechanische Babywaage ist dafür preisgünstig, einfach in der Handhabung, misst aber oft etwas ungenauer. Was es sonst noch zu den Waagen zu berichten gibt und welche Babywaage-Arten noch angeboten werden, zeigt ein Vergleich.

Babywaage-Arten

Das Babywaage Kaufen sollte dazugehören, wenn ein Baby ins Haus steht. Mithilfe der Waage lassen sich selbst die kleinsten Gewichtszunahmen feststellen und protokollieren – vor allem bei Frühchen ist das wichtig. Eine Babywaage für Hebammen oder Krankenschwestern ist aber nicht nötig, denn die Ammen bringen bei den Hausbesuchen in der Regel ihre eigene Waage mit. Für den häuslichen Gebrauch gibt es gleich mehrere Waagen, die sich die Eltern zulegen können. Dazu gehören laut einem Babywaage Test unter anderem die digitale Babywaage, die mechanische Babywaage oder die Babywaage mit Tuch. Letztere wird auch als Hängewaage bezeichnet. Alle Arten haben ihre eigenen Vor- oder Nachteile. Eine Babywaage digital ist misst zum Beispiel sehr genau. Allerding benötigt solch eine elektronische Babywaage auch einen Netzanschluss oder Batterien.

Viele Eltern bevorzugen aber genau diese Modelle, zu denen auch die Reer Babywaage oder die Soehnle Babywaage gehören, aufgrund ihrer Messgenauigkeit. Die digitale Waage für Baby oder Kleinkind lässt sich schnell auf dem Wickeltisch platzieren, um das Gewicht zu bestimmen. Der Vorteil hier: Durch viele Zusatzfunktionen wie die Hold- oder Tara-Taste können die Messungen genau durchgeführt werden. Solch eine Präzisionswaage hat aber ihren Preis, wie der Vergleich zeigt. Weniger preisintensiv ist eine Waage, die mechanisch arbeitet. Wichtig hier ist: Sie muss geeicht sein, da sonst das Messergebnis noch mehr verzerrt wird. Aufgrund der Empfehlung zahlreicher Eltern ist die elektronische Babywaage im Vergleich wegen der Handhabung und dem Messresultat aber oft die bessere Wahl. Auch die Hebamme Säuglingswaage ist meist eine Babywaage digital.

Babywaage-Art Vorteile Nachteile
Digitale Waage für Baby
  • schnelle und einfache Messung
  • präzises Messergebnis
  • viele Zusatzfunktionen wie Tara- oder Hold
  • von vielen Herstellern erhältlich, zum Beispiel Reer, Soehnle, Beurer, Seca, Chicco, Coomax, Silvercrest, Medela, Bio Medico, Tefal, my weigh oder Jago
  • viele Waagen sind mit verschiedenen Aufsätzen erweiterbar
  • benötigt Strom oder Batterien
Hängewaage
  • Babywaage klappbar: kann platzsparend montiert werden
  • mechanisch oder digital verfügbar
  • Baby kann bequem auf Messuntergrund liegen
  • Montage kann aufwendig sein
Babywaage mit Tuch
  • Kind liegt entspannt in Waage
  • als digitale oder mechanische Waage erhältlich
  • durch Schwingungen kann es zu Ungenauigkeiten bei Messung kommen
Personenwaage
  • vor allem für ältere Kinder geeignet
  • Waage kann auch von anderen Familienmitgliedern genutzt werden
  • nicht für Babys
Bekomm ich die Waage auf Rezept?
Die Krankenkasse bezahlt meist nicht die Anschaffung einer Babywaage, da dies nicht zur lebensnotwendigen Grundversorgung des Kindes gehört. Solange die Betreuung durch die Hebamme erfolgt, wird das Baby ohnehin mit ihrer Waage gewogen. Die Babywaage für Hebammen gehört zur Grundausstattung bei jedem Hausbesuch.

Die wichtigsten Kaufkriterien für die Babywaage

Beim Babywaage Kaufen sind verschiedene Kriterien ausschlaggebend. Nicht nur die Funktion, sondern auch die Handhabung und der Preis spielen bei Betrachtung von einem Babywaage Test eine wichtige Rolle. Ob es nun eine Reer Babywaage, eine Soehnle Babywaage oder ein anderes Modell sein soll, müssen die Eltern selbst auswählen. Ein Vergleich der Angebote und das Lesen von Erfahrungsberichten kann dabei helfen.

Handhabung

Jeder kennt das: Das Baby liegt auf der Waage und zappelt. Gerade, wenn es um das Wiegen geht, fühlen sich die wenigsten Babys wohl. Daher ist es wichtig, dass die Babywaage einfach zu bedienen ist. Sie gehört am besten zur Grundausstattung wie der Wickeltisch, die Babywippe oder das Fieberthermometer. Wer noch keine Waage hat, kann auf die Hebamme Säuglingswaage vertrauen. Kommt die Hebamme zu den Hausbesuchen, hat sie in der Regel eine Waage dabei, um das Gewicht des Babys zu bestimmen. Die Hebammen geben auch gern eine Empfehlung für den Kauf der passenden Waage. Damit sich die Kleinen wohlfühlen, sollten sie eine möglichst komfortable Liegeschale haben. Wenn es zu kalt wird, sollten die Eltern noch den Heizstrahler anmachen, um das Baby etwas zur Ruhe zu bringen und ihm ein wohliges Gefühl zu geben.

Multifunktionalität

Wenn Sie nicht gerade eine Babywaage gebraucht kaufen wollen, dann sollten Sie es alternativ mit einer qualitativen Janosch Babywaage probieren.
Viele – vor allem digitale – Waagen sind heute wahre Alleskönner. In einem Babywaage Test wurden verschiedene Modelle miteinander verglichen, einen klaren Vergleichssieger ergab sich daraus nicht. Zu nah liegen die Leistungsmerkmale zusammen und Unterschiede gibt es oft nur beim Preis. Da die beste Babywaage ausfindig zu machen ist nicht selten schwer. Viele Waagen sind nicht nur als Babywaage, sondern auch als Personenwaage einsetzbar. Wie das geht? Das Zauberwort heißt „Aufsätze“. Durch verschiedene Aufsatztypen kann die Waage umgebaut und länger genutzt werden. Mit einem Adapter kann so aus einer Babywaage im Handumdrehen eine Personenwaage werden.

Preise

Viele Eltern entscheiden sich dazu die Babywaage neu zu kaufen, wenn Nachwuchs ins Haus steht. Mithilfe von einem Preisvergleich lassen sich beispielsweise gute Angebote im Internet bei Media Markt, Saturn, dm oder Toys r us finden. Wer möchte, kann die Waage auch aus zweiter Hand günstig kaufen. Das spart Kosten und über Portale wie eBay Kleinanzeigen ist das problemlos möglich. Alternativ lässt sich eine Babywaage ausleihen oder mieten – die ein oder andere Apotheke oder Sanitätshaus bieten diesen Service an.

Fazit im Babywaage-Test

Das Baby in regelmäßigen Abständen zu wiegen ist unerlässlich, um die Fortschritte bei der Entwicklung zu verfolgen. Dafür eignen sich vor allem die digitalen Babywaagen, denn sie sind besonders präzise. Allerdings benötigen sie einen Stromanschluss oder Batterien. Als Alternative gelten die mechanischen Waagen. Sie sind aber meist etwas ungenauer in ihrer Anzeige. Generell sollte eine Babywaage aber zu jeder Grundausstattung gehören. Wer möchte, kann sich auch für ein platzsparendes und an der Wand zu montierendes Modell entscheiden. Bei welcher Waage sich die Anschaffung lohnt, kann ein Blick auf einen Babywaage Test verdeutlichen. Hier werden einzelne Arten miteinander verglichen und Hersteller vorgestellt. Auch die Hebamme kann nützliche Tipps dazu geben.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus