Babybadewanne Test 2017

Empfehlenswerte Babybadewannen im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
Skip Hop 235465Geuther 5810Signstek 04-08-WBRotho TopIkea LättsamRotho Bella BambinaOKT Kids Aquamarin XXL
ModellSkip Hop 235465Geuther 5810Signstek 04-08-WBRotho TopIkea LättsamRotho Bella BambinaOKT Kids Aquamarin XXL
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
MaterialKunststoffKunststoffPVCKunststoffKunststoffKunststoffKunststoff
AltersgruppeBabys, KleinkinderBabys, KleinkinderBabys, KleinkinderBabysBabysBabysBabys, Kleinkinder
Wannenbodenflachflachgewölbt mit Sitzmuldegewölbt mit Sitzmuldeflachgewölbt mit Sitzmuldeflach
Ablaufstöpsel
BPA-frei
Ergonomisch geformt
Maße69.8 x 48.3 x 29.5 cm82 x 44 x 25 cm98 x 65 x 28 cm76.2 x 43.2 x 22.9 cm71 x 43 x 20 cm84 x 48 x 24 cm100 x 51 x 31 cm
Gewicht1.4 kg1 kg1.1 kg0.9 kg1.2 kg1.1 kg1.6 kg
Vor- und Nachteile
  • wächst mit dem Baby mit
  • Kissen mit gepolsterter Kopfstütze
  • Haken zur Aufbewahrung und zum Trocknen
  • schlichtes Design
  • sehr robust verarbeitet
  • großes Volumen
  • mit Wannenständer
  • aufblasbar und daher gut zu verstauen und transportieren
  • sehr komfortabel
  • Verwendung von umweltfreundlichem, verdicktem PVC
  • stabil und rutschsicher
  • Neugeborenenseite mit Armauflage für die Mutter
  • in vielen Farbvariationen erhältlich
  • leichte Reinigung
  • synthetisches Gummi als Gleitschutz
  • Wanne steht sehr stabil
  • gutes Preis- / Leistungsverhältnis
  • Vorrichtung für Ablaufschlauch
  • mit 2 praktischen Ablagen
  • praktische Seifenablage
  • besonders groß
  • langlebig und hochwertig verarbeitet
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • collect-it.de
  • besserePreise.com
  • besserePreise.com
  • besserePreise.com
  • besserePreise.com
  • besserePreise.com

Babybadewanne Test 2017

Einfache Babybadewannen (z.B. von keeeper GmbH) werden in guter Qualität schon sehr preiswert angeboten.
Die Badewanne für Baby ist nicht nur für die Pflege der Kleinen unerlässlich, sondern die Babys genießen das wohlige Bad oftmals noch in vollen Zügen. Wahlweise gibt es die Wannen in verschiedenen Möglichkeiten, wie zum Beispiel als Baby Badewannensitz oder als Baby Badewannenaufsatz. Wer möchte, kann auch ein Babybadewanne Set kaufen, was meist mit Wickelaufsatz versehen ist – multifunktionale Babypflege auf kleinstem Raum. In einem Babybadewanne Test werden die verschiedenen Bademöglichkeiten etwas näher unter die Lupe genommen und auch einige Hersteller vorgestellt.

Babybadewanne-Arten

Die Badewannen für die Kleinen gibt es in verschiedenen Ausführungen und zahlreichen Designs. Für fast jedes Platzangebot ist auch die passende Wanne erhältlich. Ist die Babybadewanne groß, so passt sie besonders gut in große Bäder und bietet den Kleinen viel Platz zum Plantschen und Spielen. Im Sommer kann die Babybadewanne für Badewanne nicht nur drinnen, sondern auch im Garten genutzt werden. Unter herrlichstem Sonnenschein tut so ein wenig Abkühlung richtig gut. Auch in kleineren Wohnungen müssen die Babys nicht auf ihren Badespaß verzichten, wie der Babybadewanne Test zeigt. Für beengten Raum eignet sich die Babybadewanne für Dusche oder auch die Babybadewanne mit Gestell.

Die Duschwannen sind etwas schmaler und daher eher für Babys in den ersten Lebensmonaten. Meist haben sie die Form eines Eimers, sodass das Baby nicht darin liegt, sondern eher in die Hocke geht. Das hat den Vorteil, dass auch der Kopf schön oben bleibt und nicht ins Wasser absinken kann. Etwas größer, aber dennoch platzsparend ist die Babybadewanne mit Gestell. Das Gestellt lässt sich schnell zusammenfalten und die Wannen sind ebenso einfach platzsparend verstaut. Nicht nur bei der Größe, sondern auch beim Design und der Marke gibt es viel Auswahl. Allerdings wurde noch keines der Modelle explizit als Vergleichssieger von Ökotest prämiert [Stand: März 2017]. Beliebt sind bei den Eltern dennoch unter anderem die Rotho Babybadewanne, die Ikea Babybadewanne mit Gestell, die Roba Babybadewanne, die Prima Baby Badewanne oder die Luma Babybadewanne.

Babybadewanne-Art Vorteile Nachteile
Baby Badewannenaufsatz
  • kann auch als Babybadewanne mit Wickeltisch genutzt werden
  • meist als Babybadewanne ohne Stöpsel erhältlich
  • verschiedene Marken verfügbar, unter anderem Luma, Prima Baby, Roba oder Stokke
  • Babybadewanne für Badewanne platzsparend zu nutzen
  • weniger als Babybadewanne für Dusche geeignet
Badewanne für Baby
  • auch als Babybadewanne mit Stöpsel für besseres Wasserausschütten erhältlich
  • auch als Babybadewanne XXL, zum Beispiel als Babybadewanne für Zwillinge verfügbar
  • Wannen werden auch als Babybadewanne mit integriertem Thermometer angeboten
  • ist die Babybadewanne groß (zum Beispiel 100cm), so nimmt sie meist viel Platz weg
Baby Badewannensitz
  • die Babybadewanne mit Neugeboreneneinsatz ist vor allem in den ersten Monaten sinnvoll, um Kopf des Babys aufrecht zu halten
  • für ältere Babys bietet sich auch die Babybadewanne mit Netz an, wenn sie sich schon selbst besser halten können
  • verschiedene Marken verfügbar, unter anderem Geuther, OKT, Chicco, bebe jou, Lockweiler oder rotho
  • zahlreiche Farben, zum Beispiel Pink, Rosa oder Blau
  • Wannensitz ist für größere Babys schnell zu klein, sodass sie sich unwohl beim Baden fühlen
Badetemperatur für Babys:
Die Badetemperatur sollte immer genau überprüft werden. Zu heiß darf das Wasser nicht sein, da die Haut der Kleinen sehr empfindlich ist. Am besten geht die Überprüfung in der Babybadewanne mit Temperaturanzeige oder einem separaten Thermometer. Das Wasser sollte 37 Grad warm sein, damit sich die Babys besonders wohlfühlen. Etwas Badespielzeug kann für Abwechslung beim Baden sorgen und kleineren Quengeleien vorbeugen.

Die wichtigsten Kaufkriterien für die Babybadewanne

Beim Kauf einer Babybadewanne gibt es verschiedene Kriterien zu beachten. Ist eine Babybadewanne mit Gestell oder eine Babybadewanne mit Aufsatz besser? Im Babybadewanne Test geben wir einige Hinweise und die ein oder andere Empfehlung, die den Kauf erleichtern können.

Platz im Bad

Wer ein großes Bad hat, der muss auch nicht auf eine platzsparende Variante der Babybadewannen achten. In dem Fall kann es auch ein Babybadewanne Set mit einer extra Wickelauflache oder einer großen Badewanne sein. Für beengte Räume empfehlen sich eine Babybadewanne zum Klappen oder ein Badeeimer.

Einsatzzweck

Soll die Babybadewanne nur in den heimischen vier Wänden benutzt werden, muss sie nicht unbedingt handlich und leicht zu verstauen sein. Eine Wanne zum Falten oder ein Modell, welches zusammenklappbar ist, bietet sich eher für den Urlaub oder für das Camping an. Für solche Wannen gibt es als Zubehör sogar oft eine Tasche, mit der sich die Babybadewanne praktisch von A nach B tragen lassen.

Alter des Babys

Kunden haben in vielen Fällen bei einer Babybadewanne die Möglichkeit, ein ganzes Set zu erwerben, z.B. von Tega.
Auch das Alter des Babys spielt beim Kauf eine wichtige Rolle. Sind die Babys noch sehr jung, können sie noch nicht eigenständig sitzen und den Kopf oben halten. Hier bietet sich eine Babybadewanne mit Einsatz an, denn dadurch haben die Kleinen eine aufrechte Position. Ältere Babys können auch in der Babybadewanne mit Aufsatz baden. Mama und Papa müssen vielleicht auch hier noch etwas Halt geben, aber die Kleinen können sich auch von allein schon ganz gut etwas über Wasser halten.

Preise

Wie der Vergleich der Babybadewanne zeigt, gibt es nicht nur verschiedene Modelle, sondern auch zahlreiche Hersteller. Neben der Rotho Babybadewanne, der Ikea Babybadewanne mit Gestell, der Roba Babybadewanne, der Prima Baby Badewanne oder der Luma Babybadewanne gibt es noch viele weitere Hersteller. Das zeigt sich auch beim Preis. Vor dem Kauf ist daher ein Preisvergleich empfehlenswert. Im Internet geht das am besten, wie ein Babybadewanne Test belegt. Günstig kaufen lassen sich die Wannen unter anderem bei Ikea, Lidl, Aldi oder auch Real.

Fazit im Babybadewanne-Test

Die Babybadewannen spenden wohlige Wärme und bringen die Kleinen das erste Mal nach der Geburt wieder mit Wasser in Berührung. Worin das Baby badet, entscheiden die Eltern in Abhängigkeit von Design, Platz oder auch anderen Präferenzen. Für die Neugeborenen werden meist die Badeeimer oder die Babybadwanne mit Einsatz genutzt. Hier haben die Babys einen guten Halt und der Kopf bleibt schön über Wasser. Ältere Babys werden dann in die klassischen Babybadewannen gesetzt. Sie bieten etwas mehr Platz und sind mit oder ohne Gestell sowie als klappbare Variante verfügbar. Letztere ist eher für die Reise oder kleinere Ausflüge gedacht. Die optimale Badetemperatur ist aber bei allen Wannenmodellen gleich, wie in einem Babybadewanne Test ersichtlich: Es sollten um die 37 Grad sein. Damit fühlt sich nicht nur das Baby besonders wohl, sondern auch die Haut wird dadurch nicht gereizt. Zur optimalen Pflege empfiehlt sich ein weicher Lappen und eine sanfte Lotion, um die Haut zu massieren und den Säureschutzmantel nicht zu zerstören.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus