Sollte man Blumen mit abgestandenem Wasser gießen?

Sollte man Blumen mit abgestandenem Wasser gießen?

Es gibt einige Pflanzenliebhaber, die behaupten, dass man Blumen nur mit abgestandenem Wasser gießen sollte. Das sei besser für die Pflanzen. Aber warum eigentlich?

Damals wurde dem Trinkwasser Chlor zugefügt
Diese Behauptung stammt aus einer früheren Zeit, denn damals wurde dem Trinkwasser noch regelmäßig Chlor zugefügt, um mögliche Keime darin abzutöten. Das Chlor bekam den Pflanzen natürlich nicht besonders gut, so dass man das Gießwasser immer erst eine gewisse Zeit stehen ließ, damit das Chlor verdampfen konnte.

Wasser wurde generell eine Weile stehen gelassen
Früher hat man das jedoch nicht nur mit dem Gießwasser gemacht. Grundsätzlich wurde immer etwas Wasser einige Zeit lang stehen gelassen, um es anschließend als Trinkwasser verwenden zu können. Heutzutage gilt dieser Ratschlag in erster Linie im Hinblick auf den Kalkgehalt des Leitungswassers, denn gechlort wird es inzwischen nicht mehr.

Blumen können Sie mit frischem Leitungswasser gießen
Wenn Sie das Wasser eine Weile stehen lassen, dann kann sich ein Teil des Kalkes am Boden des Gefäßes absetzen. Den meisten Pflanzen schadet der Kalk jedoch nicht, so dass Sie zum Gießen ruhigen Gewissens auch frisches Leitungswasser verwenden können. Einige wenige Ausnahmen gibt es jedoch: zum Beispiel mögen Azaleen sehr kalkhaltiges Wasser gar nicht gerne, so dass Sie das Wasser in der Tat vor dem Gießen etwas abstehen lassen sollten.


Bildnachweise: © bellastudio - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus