Handgefilterter Kaffee – So bereiten Sie ihn zu

Handgefilterter Kaffee – So bereiten Sie ihn zu

Haben Sie schon einmal handgefilterten Kaffee getrunken? Wenn nicht, dann sollten Sie das unbedingt mal machen. Handgefilterter Kaffee schmeckt nämlich sehr gut.

Geschmack hängt von vielen Faktoren ab

Viele Menschen trinken gerne und auch viel Kaffee. Der eine trinkt den Kaffee dabei lieber milder, der andere lieber etwas kräftiger. Der Geschmack hängt dabei von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Neben dem Mahlgrad spielt auch die Wassertemperatur und die Dosierung eine wichtige Rolle. Aber auch die Wahl der Filtertüten und die Aufbewahrung des Kaffeepulvers bzw. der Kaffeebohnen ist ausschlaggebend für den Geschmack des Kaffees. Wer einen richtig guten Kaffee trinken möchte, der sollte beim Kaffeekochen einiges beachten.

Info
Viele schwören darauf, Kaffe handgefiltert zuzubereiten. Nur auf diese Art und Weise soll man einen vollendeten Geschmack erzielen können.

Pad-Maschinen liegen im Trend

Viele kochen ihren Kaffee heute nicht mehr über eine normale Kaffeemaschine. Immer mehr kaufen sich nämlich so genannte Pad-Maschinen. Der Grund dafür, dass so viele eine Pad-Maschine zu Hause zu stehen haben, ist einfach das bessere Aroma des zubereiteten Kaffees. Je nach Hersteller ist dieses mit frisch gemahlenem und von Hand aufgegossenem Kaffee zu vergleichen. Und da wären wir auch schon beim Stichwort: Handgefilterter Kaffee.

Brühaufsatz mit Doppelfilter

Handgefilterten Kaffee kann man schnell und ohne großen Aufwand zubreiten. Kaffeeliebhaber und wahre Feinschmecker schwören auf dieses alte Kaffeeritual. Um einen solchen Kaffee zuzubereiten braucht man auch keine teuren Gerätschaften und manchmal auch nicht einmal Filtertüten oder sonstiges. Man benötigt zum Kochen eines handgefilterten Kaffees einfach nur eine Kanne, einen Brühaufsatz (idealerweise mit Doppelfilter, weil man dann keine Papierfilter kaufen muss) und natürlich Kaffeebohnen. Wir haben für Sie eine kleine Anleitung geschrieben, wie Sie aus diesen ganzen Sachen einen handgefilterten Kaffee herstellen können.

Schritt 1: Filtertüte vorbereiten

Um einen handgefilterten Kaffee herzustellen, müssen Sie eine Filtertüte in einen Handfilter geben. In diesen Papierfilter geben Sie nun am besten frisch gemahlene Kaffeebohnen. Nun müssen Sie diesen Handfilter auf eine Tasse bzw. auf eine Kanne stellen.

Schritt 2: Wasser durchlaufen lassen

Schütten Sie nun nach und nach immer etwas Wasser über das Kaffeepulver. Zunächst dürfen Sie nur ein bisschen Wasser über das Kaffeepulver gießen, damit dieses aufquillt und sich so die löslichen Stoffe beim anschließenden eigentlichen Brühvorgang besser herauslösen können. Wichtig ist, dass Sie beachten, dass das Wasser auf keinen Fall kochen darf.

Schritt 3: Immer wieder nachkippen

Nach jedem Wasserschwall müssen Sie warten, bis das ganze Wasser durch den Filter gelaufen ist. Viele machen es aber auch so, dass sie das Kaffeepulver kurz anbrühen und anschließend das restliche Wasser komplett in den Filter kippen und warten bis es durchgelaufen ist. Ist das ganze Wasser durch den Filter gelaufen, dann können Sie anschließend den aromatischen Kaffee genießen.

Karlsbader Kanne

Mit einer Karlsbader Kanne stellen Sie einen handgefilterten Kaffee auf traditionelle Art und Weise her. Eine solche Kanne besteht aus einer Kanne, einem Brühaufsatz mit einem Doppelfilter und einem Deckel. Eine original Karlsbader Kanne besteht zudem aus Porzellan. Wenn Sie sich eine solche Kanne zulegen, dann brauchen Sie nicht mehr länger Filtertüten kaufen. Der Kaffee kommt nämlich grob gemahlen in eine solche Kanne, sodass dieser nicht durch die Löcher im Filter rutschen kann.

Mit einem Preis von circa 90 Euro ist eine solche Karlsbader Kanne nicht ganz billig, dafür liefert sie aber wirklich einen perfekten Kaffee.

Handfilter

Wem eine solche Kanne zu teuer ist, der braucht nicht auf den tollen Geschmack eines handgefilterten Kaffee verzichten. Wie schon erwähnt gibt es ja schließlich auch ganz einfache Handfilter, die man als Brühaufsatz auf eine Kanne oder eine Tasse setzen kann. Erhältlich sind solche Handfilter in verschiedenen Größen, aus verschiedenen Materialien und natürlich auch zu unterschiedlichen Preisen. Da ein Handfilter jedoch am besten aus Porzellan sein sollte, empfehlen wir Ihnen den Cilio Kaffeefilter. In diesen passen Filtertüten der Größe 4. Er kostet zwar circa 16 Euro, dafür können Sie aber immer leckeren handgefilterten Kaffee genießen.


Bildnachweise: © Syda Productions - Fotolia.com, © VTT Studio - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Renni am 28.02.2011

Danke, das ist mal eine praktische Anleitung. Ich werde das demnächst mal im Büro ausprobieren, dort haben wir nämlich nur so einen Vollautomaten und den Kaffee mag ich nicht.

Rezer am 08.03.2017

das könnte ich für Zuhause gebrauchen, besonders morgen früh, wenn es schnell gehen muss

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus