Einbaukühlschrank Test 2017

Empfehlenswerte Einbaukühlschränke im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
Siemens KG39EAI40 iQ500Beko TS 190020 KühlschrankBosch KIR21AF30 Amica EVKS 16172 KühlschrankALASKAline KSAL270A+ Bomann KS 163.1Klarstein CO2-KS126F-A-White
ModellSiemens KG39EAI40 iQ500Beko TS 190020 KühlschrankBosch KIR21AF30 Amica EVKS 16172 KühlschrankALASKAline KSAL270A+ Bomann KS 163.1Klarstein CO2-KS126F-A-White
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
EnergieeffizienzklasseA +++A +A++A ++A +A +A +
Jährlicher Energieverbrauch156 kWh118 kWh97 kWh95 kWh121 kWh164 kWh108 kWh
Fassungsvermögen347 l88 l147 l144 l136 l98 l126 l
Laustärke38 dB40 dB33 dB41 dB41 dB42 dB39 dB
Fächeranzahl5 Stk.3 Stk.4 Stk.4 Stk.3 Stk.2 Stk.2 Stk.
Türablagen4 Stk.3 Stk.3 Stk.3 Stk.3 Stk.3 Stk.2 Stk.
Gemüsefach
Höhenverstellbare Fächer
Türanschlag wechselbar
Abtausystem
Maße201 x 65 x 60 cm82 x 53 x 47.5 cm87.4 x 55.8 x 54.4 cm87.5 x 54 x 54 cm88 x 54 x 54 cm84.7 x 49.4 x 49.4 cm82 x 54.5 x 51 cm
Gewicht88 kg28 kg42 kg40 kg31 kg28 kg24 kg
Vor- und Nachteile
  • mit großem Tiefkühlteil
  • dynamische Kühlung durch Innenventilator
  • Warneinrichtung bei geöffneter Tür
  • an der Rückseite sind Distanzstücke, die einen Mindestabstand abgrenzen
  • 2x transparente Gemüseschubladen
  • einfach zu programmieren
  • besonders energiesparsam und umweltfreundlich
  • im betrieb besonders leise
  • antibakterielle Beschichtung der Glaseinlegeböden
  • ausreichend Montagematerial inklusive
  • einfache Reinigung
  • einfache Montage
  • gute Verarbeitung
  • gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • mit Gefrierfach
  • verstellbare Standfüße
  • stufenlose Temperatureinstellung
  • sehr gutes Preis- / Leistungs-Verhältnis
  • leiser Betrieb
  • mit Eiswürfelform und Ei-Aufbewahrung
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • check24.de
  • notebooksbilliger
  • ebay.de
  • notebooksbilliger
  • ebay.de
  • Rakuten.de
  • check24.de
  • neckermann.de
  • ebay.de
  • neckermann.de
  • dealforless
  • ebay.de
  • ebay.de
  • notebooksbilliger
  • ebay.de
  • check24.de

Einbaukühlschrank Test 2017

Einbaukühlschränke sind kompakt (z.B. von Gorenje angeboten) und bieten dennoch ausreichend Platz für Lebensmittel.
Bei Kühlschränken haben die Kunden die Qual der Wahl: Soll es ein Einbaukühlschrank mit Gefrierfach oder ein Einbaukühlschrank ohne Gefrierfach sein? Viele Nutzer greifen zur klassischen Kühl-Gefrierkombination, denn sie spart Platz und bietet dennoch die Möglichkeit, einige Lebensmittel zu frosten. Neben den verschiedenen Modellen gibt es auch zahlreiche Bauvarianten, die es beim Einbaukühlschrank Kaufen zu beachten gilt. Kühlschrank Einbau – ja oder nein? Auch diese Frage beschäftigt viele Kunden. Ein Blick in einen Einbaukühlschrank Test verrät nähere Details – auf unserer Seite werden dagegen vor allem nützliche Tipps gegeben und einige Kühlschrank-Arten etwas näher vorgestellt.

Einbaukühlschrank-Arten

Wie die Erfahrungen der Nutzer zeigen, gibt es eine Vielzahl verschiedener Kühlschränke für den privaten und gewerblichen Gebrauch. Nicht jeder Kühlschrank ist auch für jede Küche gleichermaßen geeignet. Besonders beliebt im privaten Bereich sind Einbaukühlschränke. Hier stehen vor allem der Siemens Einbaukühlschrank, der Bosch Einbaukühlschrank, der Gorenje Einbaukühlschrank, der Liebherr Einbaukühlschrank, der Miele Einbaukühlschrank sowie der Neff Einbaukühlschrank hoch in der Gunst der Kunden. Die Geräte der Hersteller sind in verschiedenen Größen, Breiten sowie Designs erhältlich. Egal, ob der Kühlschrank schmal oder im XXL-Format benötigt wird, für jeden Nutzer gibt es das passende Gerät. Beliebte Maße sind Breiten von 88 cm, 90 cm oder auch 122 cm. Gerade letztere gibt es als 122 cm mit Gefrierfach (wahlweise natürlich auch als 122 cm ohne Gefrierfach) oder als 122 cm mit Schlepptür.

Die Tür hat den Vorteil, dass sie sich in einen Einbauschrank integrieren lässt, sodass der Kühlschrank sich harmonisch in das Gesamtbild der Küche einfügt. Gerade bei der Entscheidung für eine neue Küche greifen viele Kunden auch zu einem neuen Kühlschrank. Passend für die Einbauküche können gekauft werden:

  • der Einbaukühlschrank 140 cm,
  • der Einbaukühlschrank 145 cm,
  • der Einbaukühlschrank 178 cm oder
  • der Einbaukühlschrank 158 cm.

Ob es ein großer Einbaukühlschrank oder eher ein kleineres Modell sein soll, bestimmt die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen. Single-Haushalte benötigen in der Regel weniger Staufläche und sollten daher auch auf kleinere Modelle ausweichen. Das spart nicht nur Energie, sondern auch die Anschaffungskosten. Wie es um die Auswahl der Einbaukühlschrank-Arten bestellt ist, zeigt die nachfolgende Übersicht.

Einbaukühlschrank-Art Vorteile Nachteile
Einbaukühlschrank mit Gefrierfach
  • Kühl-Gefrierkombination ist meist platzsparend
  • verschiedene Größen, wie 60 x 80, 120 x 54, 120 x 55, 54 x 87, 55 x 88 cm
  • Geräte von zahlreichen Marken, zum Beispiel als Siemens Einbaukühlschrank, Bosch Einbaukühlschrank, Liebherr Einbaukühlschrank, Gorenje Einbaukühlschrank, Miele Einbaukühlschrank oder Neff Einbaukühlschrank
  • mit Wasserspender oder ohne erhältlich
  • keine
Einbaukühlschrank ohne Gefrierfach
  • Kühlschrank Einbau ist meist schnell bewerkstelligt
  • Geräte in verschiedenen Größen verfügbar, wie Einbaukühlschrank 140 cm, Einbaukühlschrank 145 cm, Einbaukühlschrank 178 cm oder Einbaukühlschrank 158 cm
  • viele Marken erhältlich, u. a. Siemens, Liebherr, Bosch, Gorenje, Miele, Neff, Samsung, Aeg, Bauknecht, Beko, Amica, V Zug
  • auch für den Unterbau geeignet
  • kein integriertes Gefrierfach
Mini Kühlschrank
  • besonders klein, schmal und platzsparend
  • ideal für Camping oder Single-Haushalte
  • passt gut in den Unterschrank oder ist auch unterbaufähig
  • meist ohne Gefrierfach

Die wichtigsten Kaufkriterien für den Einbaukühlschrank

Beim Einbaukühlschrank Kaufen stellt sich vielen Kunden zunächst die Frage nach der Größe. Soll es ein großer Einbaukühlschrank oder doch eher das kleinere Modell sein? Ist es wichtig, dass der Einbaukühlschrank dekorfähig ist oder wird er ohnehin in die Einbauküche integriert? Welche Kriterien für den Kauf noch entscheidend sind, belegen die nachfolgenden Ansätze, die auch auf Grundlage der Empfehlung einzelner Kunden und ihrer Erfahrungen zusammengestellt sind.

Türmontage:
Die Türmontage bei einem Einbaukühlschrank ist nicht immer so einfach und sollte bestenfalls von einem Profi ausgeführt werden. Die sogenannte Schlepptürtechnik ist zwar besonders komfortabel und ermöglicht ein einfaches Öffnen, aber hierfür ist eine passende Justierung der Tür notwendig. Um die Schiene für den Lauf optimal anzubringen, muss der Kühlschrank im Lot stehen.

Größe

Im Vergleich der einzelnen Modelle wird schnell klar, dass es sowohl große als auch kleine Kühlschränke gibt. Welches Modell letztendlich Einzug in den eigenen Haushalt hält, hängt entscheidend von der darin lebenden Personenanzahl ab. Familien mit mehreren Personen benötigen einen Kühlschrank in groß, um alle Lebensmittel ohne Probleme unterbringen zu können. Meist sind diese Geräte 50 cm breit oder sogar deutlich breiter. Kleinere Einbaukühlschränke weisen abgespecktere Maße auf. Sie können deutlich platzsparender in die Küche integriert werden, bieten allerdings nur begrenzten Stauraum.

Gefrierfach

Nicht alle Einbaukühlschränke verfügen auch über ein integriertes Frostfach, wie auch oft in einem unabhängigen Gefrierfach Test zu sehen ist. Auch, wenn die Kühlschränke dies haben, sind die Fächer meist nur geringfügig nutzbar. Eine gute Alternative für alle, die mehr Platz im Gefrierfach benötigen, sind separate Geräte oder größere Kühl- Gefrierkombinationen.

Energieeffizienz

Wird ein Einbaukühlschrank günstig gekauft, weisen mittlerweile auch die neueren Modelle eine gute Energieeffizienzklasse auf. Das spart auf längere Sicht einen großen Teil der Stromkosten. Ein guter Einbaukühlschrank hat die Energieeffizienzklasse A+++. Einige solide Modelle arbeiten mit A++. Ein vorheriger Vergleich der Marken schafft Klarheit. Bezugsquellen dafür können beispielsweise Stiftung Warentest (Test vom Stand 07/2013) oder andere Portale sein, die unter anderem einen Sieger im Testbericht und Einbaukühlschrank Test auszeichnen.

Design

Das Gros der Einbaukühlschränke kommt in klassischen Tönen, wie beispielsweise Silber oder Weiß, daher. Da sie ohnehin in die Küchenmöbel integriert werden, sind ihre Außenfarben später nicht mehr sichtbar. Doch es gibt auch einige Kühlschränke, die nur teilweise integrierbar sind. Hier bietet es sich an, wenn dieser Einbaukühlschrank dekorfähig ist. So lässt er sich beispielsweise bequem unter die Arbeitsplatte positionieren und im Anschluss mit eigenen Dekowünschen verzieren.

SCHOEPF und weitere Hersteller bieten einige Einbaukühlschränke auch mit integriertem Gefrierfach an.

Preis

Den Einbaukühlschrank günstig kaufen ist wohl das Ziel von nahezu allen Kunden. Mit einem vorherigen Preisvergleich, beispielsweise im Internet, ist das meist auch möglich. Ein großer Einbaukühlschrank muss nicht immer zwangsweise deutlich teurer sein, als kleinere Modelle. Mit ein wenig Recherche lassen sich beispielsweise die Geräte bei Media Markt oder Saturn günstig kaufen. Auch bei einem Modellwechsel können die Kunden Geld sparen. Wenn es nicht immer das aktuelle Gerät der Hersteller sein muss, lassen sich gerade vor Neuerscheinungen oder Messen richtige Schnäppchen machen.

Fazit im Einbaukühlschrank-Test

Die Vielfalt der Kühlschränke ist mittlerweile deutlich gewachsen. Dabei erfreuen sich die Kühlschränke zum Einbau immer größerer Beliebtheit, denn sie lassen sich mühelos in die bereits vorhandene Einbauküche integrieren. Den Nutzern stehen hier Geräte mit oder ohne Gefrierfach zur Verfügung. Doch nicht nur hier bietet sich eine große Auswahl, sondern auch bei den Größen und Breiten. Personen, die alleine leben, benötigen meist kleinere Modelle. Das wirkt sich auf den Anschaffungspreis und die Folgekosten aus. Ein Mehrpersonenhaushalt hingegen sollte auf einen größeren Kühlschrank mit Gefrierkombination oder wahlweise zwei einzelnen, miteinander verbundenen Geräten zurückgreifen.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus