Poliermaschine Test 2017

Empfehlenswerte Poliermaschinen im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
Bosch Professional GPO 14 CEEinhell CC-PO 1100/1 EKingbarney XL ProfisetProxxon Winkelpolierer WP/E 28660Exzenter Poliermaschine DAP 6800Güde AP 180-1150 ETecTake® Profi Poliermaschine
ModellBosch Professional GPO 14 CEEinhell CC-PO 1100/1 EKingbarney XL ProfisetProxxon Winkelpolierer WP/E 28660Exzenter Poliermaschine DAP 6800Güde AP 180-1150 ETecTake® Profi Poliermaschine
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
Leistung1.400 Watt1.100 Watt710 Watt100 Watt710 Watt1.150 Watt1.500 Watt
AntriebsartElektrischElektrischElektrischElektrischElektrischElektrischElektrisch
Leerlaufdrehzahl750-3.000 min-11.000-3.500 min-1bis 3.000 min-1800-2.500 min-1bis 6.800 min-1800-3.000 min-1bis 3.000 min-1
Polier-Schleifscheiben-Ø180 mm180 mm150 & 180 mm50 mm150 mm180 mm180 mm
SchleifspindelgewindeM 14M 14M 14k.A.5/16"-24M 14M 14
Stromversorgung240 V240 V230 V220-240 V230 V230 V230 V
Drehzahlregelung6 Stufen6 Stufenstufenlosstufenlos6 Stufenstufenlosstufenlos
Inkl. Bügelgriff
Rutschfester Handgriff
Gewicht2.5 Kg2.8 kg2.8 Kg0.7 Kg2.3 Kg5 kg6 kg
Vor- und Nachteile
  • Tri-Control-Sicherheitsschalter
  • Optimale Kühlung des Motors durch Lufteinlässe
  • Spindelarretierung
  • einfacher Aufsatzwechsel
  • praktische Drehzahlelektronik
  • schlanke Bauform - gute Gewichtsverteilung
  • Spezialkugellager mit langer Lebensdauer
  • Inkl. Stabgriff
  • Laufruhiges Planetengetriebe im Alu-Druckgussgehäuse
  • 21 Zubehörteile Inkl.
  • Inkl. Kunststoffkoffer und weiterem Zubehör
  • Aluminiumdruckguss-Getriebsgehäuse
  • 2 Stk. Ersatzkohlen
  • Zusatzhandgriff für sichere Maschinenführung
  • Polierteller mit Klettsystem
  • Extra langes Kabel, 5 Meter
  • sanftes Anlaufen
  • 2-Punkt Sicherheitsschalter
  • Bogenhandgriff für Links- und Rechtshänder
Zum Angebot
Erhältlich bei

Die besten Poliermaschinen 2017

Alles, was Sie über unseren Poliermaschine Test wissen sollten

Eine Poliermaschine (z.B. von Wohnling) ist unter anderem zum Schuhe putzen geeignet.
Das manuelle Polieren von verschiedenen Oberflächen kann ohne das entsprechende Gerät langwierig und sehr mühsam werden. Für jeden Einsatzzweck gibt es daher die passende Poliermaschine, um die Arbeit zu erleichtern. Im Poliermaschine Test werden die einzelnen Modelle und Poliermaschine Arten etwas näher beleuchtet. Neben der Auto Poliermaschine und der Exzenter Poliermaschine gibt es auch die Mini Poliermaschine sowie die Parkett Poliermaschine. Dabei ist jedes Gerät auf seinen ganz eigenen Einsatz spezialisiert. Im Poliermaschine Test 2017 werden verschiedene Erfahrungen von Kunden und die einzelnen Poliermaschine Vergleichssieger vorgestellt.

Poliermaschine Arten

Mithilfe einer Poliermaschine lassen sich die verschiedenen Oberflächen und Untergründe ohne großen Kraftaufwand bearbeiten. Dabei ist es essenziell, dass nicht nur das geeignete Gerät, sondern auch die entsprechenden Polieraufsätze genutzt werden. Professionelle Poliermaschinen sind für Anfänger allerdings eher ungeeignet, da sie über einen deutlich höheren Druck und intensivere Leistungsparameter verfügen. Gerade für unerfahrene Kunden an der Poliermaschine ist es schwierig, die Oberflächen ohne größere Schäden zu bearbeiten.

Beim Poliermaschine kaufen kommt es vor allem darauf an, was man mit der Poliermaschine bearbeiten möchte. Die Geräte unterscheiden sich hinsichtlich ihres Aufbaus und ihres Einsatzes. Es gibt beispielsweise die Profi Poliermaschine, die deutlich leistungsstärker ist als die Mini Poliermaschine. Als Ergänzung zu diesen Geräten gibt es auch die Schleifmaschine. Auch hier gibt es verschiedene Optionen. Der Exztenterschleifer bearbeitet mit seinen rotierenden Bewegungen besonders einfach Oberflächen und ist für Anfänger gut geeignet. Der Schwingschleifer arbeitet deutlich intensiver und benötigt ein wenig mehr Fingerspitzengefühl, denn er rotiert nicht nur um die eigene Achse, sondern schwingt auch noch zusätzlich mit. Das sorgt für einen erhöhten Druck auf dem Werkstück und ermöglicht ein intensiveres Bearbeiten der Oberflächen.

Eine weitere Ergänzung hierzu ist der Bandschleifer. Auch er wird häufig zu großflächigen Materialbearbeitungen genutzt. Was macht eine gute Poliermaschine aus? Hierfür gibt es keine pauschale Antwort, denn jede Poliermaschine ist einem bestimmten Einsatzzweck gewidmet und sollte daher auch für diesen ausgestattet sein. Besonders beliebt sind allerdings Geräte, wie die Bosch Poliermaschine, die 3M Poliermaschine, die Flex Poliermaschine, die Einhell Poliermaschine oder die Makita Poliermaschine. Diese Geräte sind vielseitig einsetzbar und nicht nur zum Polieren geeignet. Beim Politur auftragen spielt vor allem das entsprechende Fingerspitzengefühl eine Rolle. Wird zu viel an einer Stelle poliert, kann sich der Untergrund erhitzen und unschöne Dellen oder andere Schäden entstehen. Die beste Poliermaschine lässt sich aufgrund der hohen Vielzahl der Produkte und der unterschiedlichen Leistungsparameter allerdings nicht ausmachen.

Poliermaschine Art Vorteile Nachteile
Auto Poliermaschine
  • vor allem zum Einarbeiten von Autopolitur geeignet
  • bei zu langer Anwendung kann es Schäden im Lack geben
Akku Poliermaschine
  • meist kleine Poliermaschine
  • kabelloses Arbeiten möglich
  • begrenztes Leistungsvermögen
Exzenter Poliermaschine
  • oft auch als Set erhältlich und vielseitig einsetzbar
  • für große Flächen nicht immer geeignet
Parkett Poliermaschine
  • für Parkettboden geeignet
  • Bearbeiten von großen Flächen
  • für Anfänger nicht immer geeignet
Schwingschleifer
  • arbeitet mit mehr Druck
  • große Flächen schnell bearbeitet
  • präzises Arbeiten notwendig, da sonst zu viel abgeschliffen wird
Bandschleifer
  • großflächiges Arbeiten möglich
  • kein Kraftaufwand
  • für Ecken eher ungeeignet

Die wichtigsten Kaufkriterien für Poliermaschinen

Für das Poliermaschine Kaufen sind verschiedene Parameter entscheidend. Neben den eigenen Erfahrungen im Umgang mit den Geräten, zählen auch der Bedienkomfort und der Preis dazu. Eine Profi Poliermaschine lässt sich von Anfängern beispielsweise deutlich schwerer bedienen, als die klassische Schleifmaschine und hier im Besonderen der Exzenterschleifer. Wer sehr viel Wert auf wendiges Arbeiten legt, sollte nicht unbedingt zu einem Modell mit einem langen Kabel greifen. Hier ist eine Akku Poliermaschine eine gute Alternative. Das zeigt die Empfehlung von verschiedenen Kunden. Einen weiteren Aufschluss über die Anwendung der Maschinen können andere Testberichte oder Erfahrungsberichte bieten.

Ecken richtig schleifen:
Für das Schleifen von Ecken sind nicht alle Geräte gleichermaßen geeignet. Die Exzenterschleifer bieten sich hier allerdings an. Sie kommen in nahezu jede Ecke und ermöglichen ein besonders präzises Arbeiten.

Marke

Die Poliermaschine gibt es von zahlreichen Herstellern, die wahlweise im Baumarkt oder auch direkt im Internet erhältlich sind. Zu den bekanntesten Geräten zählen dabei die Fein Poliermaschine, die Meguiars Poliermaschine, die Kunzer Poliermaschine sowie die Modelle von Westfalia, Mannesmann, Metabo oder Skil. Mit dem passenden Aufsatz, beispielsweise einem Polierschwarm, einer Polierscheibe oder einem Schleifblock, lassen sich die einzelnen Geräte im Handumdrehen für die Autopflege oder für andere Arbeiten nutzen. Mittels Exzenter oder Rotation lassen sich verschiedene Holz- oder Metalloberflächen noch besser bearbeiten.

Als Werkzeug wird eine Poliermaschine beispielsweise von Vorwerk angeboten.

Einsatzzweck

Ob Politur auftragen, das Abschleifen größeren Flächen, die Aufbereitung von alten Möbelstücken oder das Begradigen von Unebenheiten – die Poliermaschine hat vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Eine gute Poliermaschine sollte daher mit nur wenigen Handgriffen schnell an die jeweiligen Arbeitsbedingungen modifiziert werden können. Das Polieren geht nicht nur mit der Flex Poliermaschine, der Bosch Poliermaschine, der 3M Poliermaschine, der Makita Poliermaschine oder der Einhell Poliermaschine, sondern auch mit zahlreichen anderen Modellen. Für das Polieren muss lediglich der entsprechende Aufsatz genutzt werden. Sollen allerdings großflächige Arbeiten vonstatten gehen, bietet sich hier eine Kombination aus Poliermaschine und Schwingschleifer an.

Preis

Welches ist die beste Poliermaschine? Diese Frage stellt sich auch beim Poliermaschine Kaufen. Entscheidend hierfür sind nicht nur die Leistungsparameter der Geräte, sondern auch die Langlebigkeit, der Bedienkomfort und der Preis. Im Internet wird ein einfacher Preisvergleich ermöglicht, sodass sich mit nur einem Mausklick eine Übersicht der verschiedenen Preise finden lässt. Zusätzlich können die Kunden sparen, wenn sie den Händler auswählen, der ihnen den Versand erlässt. Günstig kaufen lassen sich so auch beispielsweise die Geräte von Flex, die durch ihre einfache Handhabung und die schlanken Griffe bestechen. Der attraktive Preis sagt allerdings nicht voraus, dass die Maschinen billig verarbeitet sind. Sie bestechen durch hohe Qualität, was sich unter anderem bei der Flex XC 3401 VRG oder der Flex PE 14-3 125 zeigt.

Fazit im Poliermaschine Test

Für großflächige Arbeiten bieten sich daher Geräte an, die mit weniger Druck arbeiten, aber über eine hohe Schleifintensität verfügen. Diese Maschinen sind aber nicht zwangsläufig für die Ausarbeitung von Ecken geeignet. Dafür bieten sich zum Beispiel Exzenterschleifer an.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus