Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Gin Test 2019

Empfehlenswerte Gin im Überblick

Vergleichssieger
Martin Miller's 'Westbourne Strength'
Bestseller
Tanqueray London
The Botanist Islay
Preistipp
Siegfried Rheinland
Gin Mare
Hendrick's Gin
BOAR Blackforest Premium
Modell Martin Miller's 'Westbourne Strength' Tanqueray London The Botanist Islay Siegfried Rheinland Gin Mare Hendrick's Gin BOAR Blackforest Premium
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenbewertung
bei Amazon
2 Bewertungen
257 Bewertungen
119 Bewertungen
83 Bewertungen
124 Bewertungen
175 Bewertungen
67 Bewertungen
Alkoholgehalt 45 % 47.2 % 46 % 41 % 42.7 % 44 % 43 %
Inhalt 700 ml 100 ml 700 ml 500 ml 700 ml 700 ml 500 ml
Verschluss Schraubverschluss Schraubverschluss Korken Korken Schraubverschluss Korken Korken
Sorte Dry London Dry Dry Dry Dry Dry Dry
Herkunftsland Großbritannien Großbritannien Großbritannien Deutschland Spanien Großbritannien Deutschland
Wichtige Zutaten
  • Wacholder
  • Zitrusfrüchte
  • Pfeffer
  • Koriander
  • Wacholder
  • Koriander
  • Angelika
  • Süßholz
  • Zitrusfrüchte
  • Apfelminze
  • Zitronenmelisse
  • Holunderblüten
  • Ginsterblüten
  • Wacholder
  • Zitrusfrüchte
  • Thymian
  • Tannenspitzen
  • Kardamom
  • Oliven
  • Thymian
  • Basilikum
  • Rosmarin
  • Wacholder
  • Gurken
  • Rosenblätter
  • Koriander
  • Wacholder
  • Trüffel
  • Lavendel
  • Thymian
Aroma herb, würzig, ausbalanciert frisch, erdig, kräftig mild, süß, intensiv subtil, filigran, reintönig mediterran, leicht, fein kräftig würzig, subtile Noten mild, würzig, fruchtig
Pur genießbar
Für Cocktails geeignet
Gewicht inkl. Verpackung 1.3 kg 1.5 kg 1.5 kg 0.9 kg 1 kg 2.9 kg 1 kg
Vor- und Nachteile
  • mit isländischem Wasser veredelt
  • für kräftige Gin Tonics
  • besonders würzig
  • lange Tradition
  • starke Wacholdernote
  • optimal für starke Drinks
  • Botanicals von der Insel Islay
  • handgepflückte Kräuter
  • langsam destilliert
  • ohne industrielle Hilfsmittel hergestellt
  • frei von künstlichen Aromen oder Zusatzstoffen
  • in kleinen Einheiten destilliert
  • Verschluss kann als Dosierungshilfe genutzt werden
  • ausschließlich mediterrane Zutaten
  • extravagante Flasche
  • kombiniertes Destillierverfahren
  • optimal als Gin Tonic
  • zarte, florale Noten
  • mit Schwarzwälder Trüffel veredelt
  • ohne Konservierungsstoffe
  • mit Tiefenquellwasser destilliert
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Martin Miller's 'Westbourne Strength'
  • mit isländischem Wasser veredelt
  • für kräftige Gin Tonics
  • besonders würzig
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Tanqueray London
  • lange Tradition
  • starke Wacholdernote
  • optimal für starke Drinks
Erhältlich bei
The Botanist Islay
  • Botanicals von der Insel Islay
  • handgepflückte Kräuter
  • langsam destilliert
Erhältlich bei
Preistipp 1)
Siegfried Rheinland
  • ohne industrielle Hilfsmittel hergestellt
  • frei von künstlichen Aromen oder Zusatzstoffen
  • in kleinen Einheiten destilliert
Erhältlich bei
Gin Mare
  • Verschluss kann als Dosierungshilfe genutzt werden
  • ausschließlich mediterrane Zutaten
  • extravagante Flasche
Erhältlich bei
Hendrick's Gin
  • kombiniertes Destillierverfahren
  • optimal als Gin Tonic
  • zarte, florale Noten
Erhältlich bei
BOAR Blackforest Premium
  • mit Schwarzwälder Trüffel veredelt
  • ohne Konservierungsstoffe
  • mit Tiefenquellwasser destilliert
Erhältlich bei

Der beste Gin 2019

Alles, was Sie über unseren Gin-Vergleich wissen müssen

Viele beliebte Cocktails verwenden Gin als Basis – beispielsweise der Klassiker Dry Martini

Welcher Gin ist der beste? Diese Frage soll jeder gute Gin Test klären. Doch anders als bei manch anderer Spirituose kommt es beim Gin auf viele geschmackliche Nuancen an. Schließlich wird bei Gin nicht nur Wacholder zum Aromatisieren verwendet, sondern ein Mix aus Aromen und Wirkstoffen aus einer Liste von 120 Zutaten. Außerdem spielt es eine Rolle, wann die Aromatisierung erfolgt, wie oft destilliert wird und ob mit Zucker gesüßt wird. Ein Gin-Vergleich ist also gar nicht so einfach. Wir zeigen Ihnen, worauf es bei verschiedenen Gins ankommt, welche Drinks und Cocktails Sie unbedingt ausprobieren sollten und warum manche Longdrinks mit Gin bestimmte Gin Sorten benötigen.

Die offiziellen Gin-Arten in der EU im Überblick

Die Europäische Union ist bei den Bestimmungen zur Bezeichnung von Alkoholika äußerst rigoros. Nur weil eine Spirituose mit Wacholder hergestellt wird, ist sie noch lange kein Gin, denn sie kann auch als Likör klassifiziert werden. Echter Gin fängt erst bei einem Alkoholgehalt von 37,5% vol. an und muss zudem einigen anderen Anforderungen genügen.

Art Gin Beschreibung
Gin Offiziell handelt es sich bei einer Spirituose dann um Gin, wenn Ethylalkohol aus landwirtschaftlichem Ursprung mit Wacholderbeeren aromatisiert wird und der Alkoholgehalt mindestens 37,5% vol. beträgt. Zusätzlich können Aromastoffe bei der Gin Herstellung hinzugegeben werden, solange der Wacholdergeschmack dominiert.
Destillierter Gin Bei destilliertem Gin wird Alkohol von mindestens 96% vol. unter Zugabe von Wacholder erneut destilliert, allerdings dürfen danach auch weitere Aromen hinzugegeben werden. Der Zusatz Dry kennzeichnet dabei lediglich, dass der Gin nicht mit Zucker gesüßt wurde.
London Gin Ein London Gin darf nur dann so bezeichnet werden, wenn die Aromatisierung während der Destillation erfolgt, nicht aber danach. Bei London Dry Gin wird zudem auf Süßungsmittel verzichtet. Die Benennung nach der britischen Hauptstadt ist historisch bedingt und hat nichts mit dem tatsächlichen Herstellungsort zu tun.

Geschmackliche Vor- und Nachteile verschiedener Gin-Typen

Am Gin-Geschmack scheiden sich natürlich die Geister. Viele sehen die puristischen Dry Gins als perfekte Gin-Cocktail- und Gin-Tonic-Zutaten. Andere mögen gerade bei einem London Dry den ausgeprägten Wacholder-Geschmack. Wieder andere kredenzen ihren Gin Tonic oder Gin Basil Smash lieber mit mildem, weil gezuckertem Gin.

Typ Gin Vorteile Nachteile
Gin
  • Eher günstiger
  • Vielseitige Aromatisierung
  • Pur oder als Gin Cocktail zu genießen
  • Geschmack oft seltener rein
  • Manchmal zu süß
Destillierter Gin
  • Aromen entfalten sich bei der Destillation
  • Gute Grundlage für Longdrinks
  • Manchmal etwas hochpreisiger
London Gin
  • Reinster und edelster Gin
  • Strenge Vorgaben bezüglich der Zutaten
  • Vor allem pur ein Genuss
  • Oft hochpreisig
  • Verliert in Longdrinks seine Geltung

Vor dem Gin-Kaufen den Vergleichssieger unter den Gins finden

Bevor Sie Ihr Gin Tonic Glas aus dem Schrank holen, Ihr Gin-Fizz-Rezept rauskramen oder sich die Gin Tonic Zutaten samt Gin Tonic Gurke bereitlegen, wollen wir Ihnen noch ein paar grundlegende Informationen begleitend zum Gin-Vergleich an die Hand geben. Gin ist schließlich ein sehr traditionsreiches Getränk, welches bereits im 17. Jahrhundert in den Niederlanden getrunken wurde – freilich noch unter dem Namen Genever. In England wurde Gin so populär, dass aufgrund des maßlosen Genusses eine wirkliche Gin-Krise ausbrach, die England in Not brachte. Heute ist Gin aus den weltweiten Bars kaum mehr wegzudenken und gute Gins finden sich in Europa, Amerika und sogar Asien.

Gut zu wissen
Es gibt mittlerweile online auch den einen oder anderen Gin-Tonic-Shop – doch bitte nicht verwechseln mit dem Gin-Tonic-Shop der gleichnamigen Modemarke. Dort bekommen Sie nur das Outfit für die Cocktail-Party.

Wie wird Gin hergestellt? – Interessantes zur Herstellung von Gin

Für Gin benötigt man eigentlich nur hochprozentigen Alkohol aus Getreide oder Melasse sowie die sogenannten Botanicals. Das sind Wacholder und weitere Pflanzen, Kräuter und Wurzeln, die für das Aroma in diversen Noten sorgen. Diese werden entweder direkt zugesetzt oder mit dem Alkohol nochmals destilliert. Fertig ist der Wacholderschnaps, der sich bei mindestens 37,5% vol. und der Einhaltung diverser Regeln dann Gin nennen darf. Eine Reifung über viele Jahre benötigt der Gin nicht. Er kommt direkt in die Flasche und von dort unmittelbar in die Gläser.

Gin Tonic und Gin Fizz – Cocktails und Longdrinks

Was ist Gin Tonic? Wie schmeckt Gin Tonic? Und welches Tonic passt zu welchem Gin? Diese Fragen sind sehr subjektiv, denn im Grunde besteht ein Gin Tonic Rezept nur aus den typischen Gin Tonic Zutaten wie der Spirituose, dem Tonic Water und vielleicht noch der Gin Tonic Gurke. Manche verwenden für Longdrinks mit Gin grundsätzlich ausschließlich edle Gins in Kombination mit genauso edlen Tonics, andere benötigen für ihr Gin Tonic Rezept oder ihr Gin-Fizz-Rezept lediglich die gängigen Gin Tonic Zutaten aus dem Supermarkt. Geschmacklich besteht ein günstiger Gin sicher nicht jeden Gin Test eines Kenners, doch als Partygetränk macht ein Longdrink mit Gin immer etwas her – vor allem, wenn noch eine Eiswürfelmaschine in Reichweite ist, denn in der Regel gehört Eis in jedes Gin Tonic Glas.

Das sind die bekannten Marken und Hersteller von Gins

Aufgrund der langen und ereignisreichen Geschichte gibt es weltweit viele Gin-Marken und Gin Sorten – darunter so traditionelle Vertreter wie der Beefeater Gin, der tatsächlich aus London stammt, oder der weltbekannte Bombay Gin, der mittlerweile von Bacardi vertrieben wird. Auch aus dem Herkunftsland Deutschland gibt es gute Gins, etwa den Duke Gin aus München oder den Monkey 47 aus dem Schwarzwald. Die Tester der Stiftung Warentest sind offenbar keine Fans von Gin. Jedenfalls gibt es auf der offiziellen Webseite oder in den Magazinen noch keinen Gin-Vergleich, deswegen finden Sie hier eine Liste von bekannten Gin Marken:

  • Beefeater Gin
  • Minkey 47
  • Horsetown Bavarian Dry Gin
  • Gordon’s Dry Gin
  • London Dry Gin
  • Tanqueray No. Ten
  • Genever
  • Hendrick’s Gin
  • Gin Mare
  • Iris Dry Gin
  • Oh My Gin
  • Geranium Premium London Dry Gin
  • Edinburgh Gin
  •  The Botanist Islay Dry Gin
  • Sipsmith London Dry Gin
  • Black Gin
  • The Duke Munich Dry Gin
  • Adler Berlin Dry Gin
  • No. 3 London Dry Gin
  • Siegfried Rheinland Dry Gin
  • Hoos London Gin
  • Ferdinand’s Saar Dry Gin
  • Monkey 47 Sloe Gin
  •  Monkey 47 Dry Gin Beef!-Cut
  • Bombay Sapphire East Gin
  • Geranium Premium London Dry Gin
  • Bobby’s Schiedam Dry Gin
  • I Dream of Gini (Dactari Gin)
  • Citadekke Reserve
  • Old Raj
  • Beefeater 24
  • Plymouth Navy

Kaufberatung: Aroma, Preis und Alkoholgehalt sind verschieden

Nicht nur der richtige Gin ist wichtig für den perfekten Gin Tonic, sondern auch der passende Tonic.

Es gibt wenige objektive Kriterien für den Kauf von Gin. Die Aromen sind eher subjektiv zu bewerten, lassen sich aber dennoch grob unterscheiden – vor allem bei Cocktails wie dem Gin Basil Smash wichtig. Der Preis spielt bei Gin sicher auch eine Rolle. Klassiker wie der Bombay Gin sind oft günstiger als die Marken kleinerer Hersteller in Gin Tonic Shops.

  • Aroma: Je komplexer und vielschichtiger die Aromen, umso eher eignet sich der Gin zum Pur-Trinken. Reiner Wacholdergeschmack hingegen ist angeblich besser für Gin Longdrinks geeignet.
  • Preis: Gins großer Anbieter kosten manchmal nur ein Drittel des Preises kleinerer Hersteller. Das hat aber nicht unbedingt etwas mit der Qualität, sondern eher mit der Menge der produzierten Ware zu tun.
  • Alkoholgehalt: Manche Sorten haben um die 47% vol. Dann können sich die Aromen besonders gut entfalten.

Die beste Art Gin zu verkosten ist bei Zimmertemperatur mit Wasser verdünnt

Fazit: Gin Fizz oder Gin Basil Smash – Sie haben die Wahl

Haben Sie schon einmal einen Gin Basil Smash probiert? Nein? Dann besorgen Sie sich für diesen Gin Cocktail Gin, ein paar Blatt Basilikum, etwas Zitronensaft und Zuckersirup und probieren Sie diesen Klassiker. Leider kann Ihnen kaum ein Gin-Vergleich wirklich neutral und objektiv sagen, welchen Gin Sie dazu nehmen sollten. Es gibt einfach zu viele Marken und zu viele Geschmäcker. Mit britischen Klassikern wie Bombay Gin, Gordon’s Dry oder Beefeater aus einem Gin Tonic Shop oder dem Supermarkt sind Sie immer auf der sicheren Seite. Doch auch neuere Kreationen vom Festland überzeugen durch feine Aromenvielfalt und das gewisse Etwas. Zum Glück ist Gin ein Verbrauchsgut – Sie können also bei Ihrer Entscheidung für einen bestimmten Gin Vergleichssieger durchprobieren und finden sicher Ihren persönlichen Favoriten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,23 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus