Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Cognac Test 2021

Empfehlenswerte Cognacs im Überblick

Cognac gehört zu den beliebtesten Weinbränden weltweit. Bis heute ist die Bezeichnung geschützt, sodass ein Cognac im Vergleich zu anderen Bränden immer aus der gleichnamigen französischen Region stammt. Durch das Herstellungsverfahren und den verwendeten Weißwein ergeben sich Unterschiede bei den Geschmacksnuancen. Verschaffen Sie sich mit unserer Tabelle und Kaufberatung einen Überblick über die Cognac Farben, die Qualität und die Reifezeit.

Die besten Cognacs 2021

Bei Cognac handelt es sich um einen Weinbrand aus der gleichnamigen Region in Frankreich.

Häufig werden Cognac und Branntwein im allgemeinen Sprachgebrauch einander gleichgesetzt. Dabei handelt es sich beim Cognac immer um einen Branntwein aus der gleichnamigen französischen Stadt. Bis heute wird die Herstellung von Cognac streng überwacht und so dürfen auch keine anderen Branntweine diese Bezeichnung tragen. Bei der Cognac Herstellung werden häufig verschiedene Weine miteinander kombiniert.

Dadurch bekommen Varianten wie der Cognac Courvoisier ganz unterschiedliche Aromen. Typisch für den Cognac ist ein besonders breites Bouquet. So können Sie sich bei diesem Branntwein auf Aromen von

  • Nüssen,
  • Holz,
  • Blüten

und verschiedenen Gewürzen wie Kakao, Zimt, Muskat und Anis freuen.

Cognac Typ: Diese Arten des Branntweins werden unterschieden

In dieser Kategorie stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Cognac Typen vor. Die Klassifizierung erfolgt nach dem Reifegrad oder auch der Reifezeit. Möchten Sie einen

» Mehr Informationen

Cognac günstig kaufen, ist eine kurze Cognac Reifezeit die richtige Wahl.

Bevor Sie einen guten Cognac kaufen, erwarten Sie in einem Cognac Vergleich folgende Typen:

  • Cognac v.s: mindestens zwei Jahre Reifezeit
  • Cognac XO: mindestens sechs Jahre Reifezeit
  • S.O.P.: mindestens vier Jahre Reifezeit

Vergewissern Sie sich, dass Ihre Cognac Vergleichssieger ihre Aromen ausschließlich durch die Reife und Cognac Rebsorten erhalten und nicht durch Farbstoffe und Zusatzstoffe.

Very Superior Cognac ist eine günstige Wahl

Der Very Superior Cognac ist für viele ein günstiger Einstieg in diese Spirituose. So hat dieser Cognac eine Reifezeit von nur zwei Jahren hinter sich. Dadurch wird er deutlich günstiger angeboten, hat aber auch nicht so viele Aromen.

» Mehr Informationen

Very Superior Old Pale Cognac reift vier Jahre

Wünschen Sie sich einen Cognac mit deutlich mehr Aromen und einem vielfältigen Geschmack, sollten Sie sich unbedingt für einen Very Superior Old Pale Cognac entscheiden. Dieser reift in Holzfässern mindestens vier Jahre und kann dadurch unterschiedliche Nuancen aufnehmen.

» Mehr Informationen

Extra old Cognac: Höchstes Qualitätsprädikat

Eine Klasse für sich ist der Extra Old Cognac. Auch versehen mit der Abkürzung XO reift dieser Cognac für wenigstens sechs bis zehn Jahre. In dieser Zeit nimmt er unzählige Aromen auf, wodurch dieser Cognac wichtige Alleinstellungsmerkmale hat. Es gibt Cognacs dieser Qualitätsklasse, die 20 Jahre alt sind. Sie enthalten Brände, die mehr als 100 Jahre alt sind und für einen unverwechselbaren Geschmack sorgen.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile der verschiedenen Cognac Sorten

Um Ihre Kaufentscheidung bestmöglich unterstützen zu können, haben wir für Sie die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Cognac Sorten noch einmal zusammengestellt. Berücksichtigen Sie allerdings beim Kauf, dass es auch bei gleicher Reifezeit zwischen den Herstellern zu Unterschieden beim Geschmack kommen kann.

» Mehr Informationen
Variante Vorteile Nachteile
Very Superior Cognac
  • günstig
  • gute Basis für Cocktails
  • Reifezeit von zwei Jahren
  • große Auswahl
  • nimmt relativ wenig Aromen auf
Very Superior Old Pale Cognac
  • vielfältig im Geschmack
  • enthält unterschiedliche Aromen
  • qualitativ hochwertiger
  • Reifezeit von vier Jahren
  • teurer
Extra Old Cognac
  • Reifezeit von wenigstens sechs bis zehn Jahren
  • intensiver Geschmack
  • einzigartige Aromen
  • höchstes Qualitätsprädikat
  • sehr vollmundig
  • Auswahl nicht so groß
  • sehr teuer

FAQ: Häufige Fragen und Antworten zum Cognac

Damit der beste Cognac in Ihrem Zuhause einzieht, haben wir an dieser Stelle für Sie interessante Fragen und Antworten zusammengestellt. Verschaffen Sie sich also abschließend noch einen Überblick.

» Mehr Informationen

Welche Marken bieten einen guten Cognac?

Achtung Verwechslunggefahr: Bei einem Cognac Sponge handelt es sich um einen Reinigungsschwamm. Ein Cognac Sponge peelt die Haut und regt die Zellerneuerung an.

International gibt es zahlreiche bekannte Hersteller, die einen hochwertigen Cognac anbieten. Der Ursprung ist aber immer der Gleiche – die gleichnamige französische Region. Hier ist eine Auswahl:

  • Cognac Hennessy
  • VSOP Cognac
  • Napoleon Cognac
  • Remy Martin
  • Hine Cognac
  • Martell Cognac
  • Courvoisier Cognac

Vor allem einzelne Cognacs gelten als besonders hochwertig und aromatisch, wie zum Beispiel der Remy Martin Cognac (super teuer).

Gibt es einen Cognac Test von der Stiftung Warentest?

Obwohl Cognac ein ausgesprochen beliebter Weinbrand ist, hat sich die Stiftung Warentest bislang mit einem Cognac-Test zurückgehalten (Stand: Januar 2021). Deswegen ist ein individueller Vergleich empfehlenswert.

» Mehr Informationen

Was ist Cognac?

Wie lange ist Cognac haltbar?
Ist Cognac erst einmal in den Flaschen abgefüllt, altert er nicht weiter. Ist die Flasche ungeöffnet, können Sie einen Cognac problemlos zehn Jahre aufbewahren.

Bei Cognac handelt es sich um einen Weinbrand, der generell aus der gleichnamigen französischen Region stammt. Er wird entweder aus Wein aus der Stadt Cognac oder den umliegenden Weinanbaugebieten hergestellt. Als Basis dient immer Weißwein.

Was ist der Unterschied zu Rum?

Obwohl die Herstellung von Cognac, Brandy und Armagnac in Teilen der des Rums ähnlich sind, haben beide Spirituosen vollkommen andere Aromen und Eigenschaften. Auch der Alkoholgehalt variiert.

» Mehr Informationen

Wieviel Kalorien hat Cognac?

Auf eine Menge von 100 Gramm hat Cognac einen Kaloriengehalt von 268 kcal. Natürlich kann es hier zwischen den Cognac Sorten zu Unterschieden kommen. Auch der Kaloriengehalt vom Cognac Cocktail weicht von dem der eigentlichen Spirituose ab.

» Mehr Informationen

Wie trinkt man Cognac?

Möchten Sie Cognac trinken, sollten Sie unbedingt auf Cognacschwenker zurückgreifen. Diese speziellen Cognac Gläser haben einen großen Bauch, wodurch Sie den Cognac Brandy vor dem Trinken schwenken können. So helfen die Cognacgläser dabei, die aromatischen Nuancen optimal herauszukitzeln. Die Cognacgläser haben einen kleinen Stiel, sodass Sie

» Mehr Informationen
  • X.O. (Extra Old)
  • V.S.O.P. (Very Superior Old Pale) oder
  • V.S. (Very Special)

mehrfach hin und her schwenken können.

Wie wird Cognac hergestellt?

Durch das Reifen im Eichenfass bekommt Cognac Farbe, Aroma und Körper.

Das Ursprungsland des Cognacs ist Frankreich. Diese Spirituosen werden aus Trauben hergestellt, die aus der Cognac Region stammen. Für die Cognac Herstellung wird zunächst ein Wein mit einem Alkoholgehalt von 8 Prozent hergestellt. Traditionell findet dabei eine Brennblase Anwendung, deren Volumen nicht größer als 30 Hektoliter ist.

Seinen Geschmack bekommt der Branntwein durch die doppelte Destillation. Erst beim zweiten Brennvorgang entsteht der für den Cognac typische hohe Alkoholgehalt von 60 Prozent, der ihn von anderem Weinbrand unterscheidet. Damit der Cognac seine Aromen bestmöglich entfalten kann, wird ihm eine lange Lagerung, also ein ausgiebiger Reifeprozess, gegönnt.

Wie schmeckt Cognac?

Der Geschmack des Cognacs ist variabel und hängt zum einen von Alter, Reifezeit, Reifegrad und Aromen ab. Außerdem spielt die Herkunft eine wichtige Rolle. Viele Cognac Sorten haben Eichen- und Pfeffernuancen. Sie schmecken durch die lange Reife von 30 Jahren sehr komplex. Viele gute Cognacs zeichnen sich durch ein intensives Feigenaroma aus. Eine besondere Rolle nimmt der Cognac Hennessy ein, der an Rosinen und Pflaumen erinnert. Dieser Cognac fällt zudem durch seinen besonders intensiven Alkoholgeschmack auf, der mit markanten Bitterstoffen einhergeht.

» Mehr Informationen

Was ist der Unterschied zwischen Gin und Cognac?

Sekt, Wein oder Cognac Champagne unterscheiden sich in Geschmack, Aromen und Alkoholgehalt voneinander. Ähnlich sieht es bei Cognac und Gin aus. Gin wird generell aus einem neutralen Alkohol hergestellt, während für den Cognac Weißwein verwendet wird.

» Mehr Informationen
Bildnachweise: © Rawf8 – stock.adobe.com, © Pixel-Shot – stock.adobe.com, © mittelgrau – stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus