So wird Käse wieder weich

So wird Käse wieder weich

Wenn wir einkaufen gehen, dann kaufen wir oft Dinge, die man nicht immer gleich isst. Zumindest nicht komplett. So kann es vorkommen, dass man Nahrungsmittel länger herum liegen hat, als man das eigentlich will.

Wenn die Dinge essbar bleiben, dann ist das in der Regel kein Problem, wenn sie allerdings schimmelig und schlecht werden, dann weg damit.

Etwas, was sich durchaus eine Zeitlang hält, ist Käse. Es gibt die unterschiedlichsten Arten von Käse, hier geht es aber um den Schnittkäse wie Emmentaler, Gouda, Leerdammer und Co. Diese Käsesorten haben den Nachteil, je länger sie liegen, umso mehr reifen sie und umso härter werden sie auch.

Damit man den Käse nun wieder weich bekommt, sollte man ihn einfach ein paar Stunden in Milch einlegen. So, dass der ganze Käse bedeckt ist. Danach ist er wieder weich, man kann ihn wieder schneiden und vor allem kauen. Außer Sie lutschen den Käse gerne, das ist auch eine Möglichkeit – hat man länger was davon.


Bildnachweise: © Mara Zemgaliete - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus