Hausmittel gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall

Mit jeder Haarwäsche und jedem Bürsten finden Sie neue Büschel und Strähnen auf den Boden? Das ist zunächst Angst einflößend, zugegeben. Mit simplen Hausmittel kriegen Sie aber auch Haarausfall wieder in den Griff. Welche das sind, verraten wir Ihnen in unserem Beitrag.

Hausmittel können helfen

Haarausfall ist ein Thema, das überall heiß diskutiert wird. Ist man davon betroffen, hat man einen mitunter langen Leidensweg und nutzt jede Hilfe, die man kriegen kann. Am Ende hilft aber kein Produkt so wirklich. Stattdessen geben Sie Unmengen an Geld aus und bleiben verzweifelt und unzufrieden mit dem Ergebnis. Um dem entgegenzuwirken, haben wir Hausmittel gegen Haarausfall für Sie, mit denen Sie ihn effektiv stoppen können. Probieren Sie es einfach mal aus. Sie werden begeistert sein.

Auch Frauen haben Haarausfall

Dass das Haar mit der Zeit etwas dünn wird, ist vor allem bei Männern ab einem gewissen Alter gängig. Kreisrunder Haarausfall oder auch die bekannten Geheimratsecken sind hier die Regel. Auch Frauen können aber betroffen sein. Dort ist es allerdings weniger auffallend, da Sie die Möglichkeit haben, Haarteile zur Hilfe zu nehmen oder Frisuren zu tragen, die dünne Haare ein wenig kaschieren. Trotzdem ist Haarausfall bei Frauen nicht weniger belastend.

Eine Folge von Schwangerschaft und Geburt

Besonders weit verbreitet ist der Haarausfall nach Geburt oder Schwangerschaft. Dann ist der Hormonhaushalt nämlich mächtig durcheinander gerüttelt, was die Haare dazu veranlasst, Ihre Kraft und Fülle zu verlieren. Sogar extremer Haarausfall kann hier die Folge sein. Frischgebackene Mütter bringt das schier zum verzweifeln. Endlich haben Sie Ihren Körper wieder für sich, können über zusätzliche Pfunde und Dehnungsstreifen vielleicht gerade so hinweg sehen – und dann kommt das. Haarkur und Haarwuchsmittel helfen in den seltesten Fällen, wenn Sie Ihr Haarwachstum anregen wollen. Helfen können stattdessen aber unsere Hausmittel gegen Haarausfall.

Hausmittel 1: Knoblauchsaft

Es heißt, dass ausgepresster Knoblauchsaft hilft. Reiben Sie sich damit einfach die bereits kahlen Stellen am Kopf ein. Auf diese Weise soll dem Fortschreiten des Haarausfalls entgegen gewirkt werden.

Info
Kamillentee hilft dabei, das Wachstum der Haare wieder anzuregen.

Hausmittel 2: Kamillentee

Ein anderes Mittel gegen Haarausfall ist Kamillentee. Der soll vor allem bei Frauen und Männern mit blonden Haaren ganz besonders gut wirken. Lassen Sie den etwas abgekühlten Tee einfach auf Haar und Kopfhaut einwirken.


Hausmittel 3: Brennesseln und Essig

Ein gutes Hausmittel kann auch ein selbstgemachtes Haarwasser sein. Mischen Sie dafür Brennesseln mit Essig und Wasser und geben das auf Ihre Haare. Hier ist die regelmäßige Anwendung mehrmals in der Woche wichtig.

Hausmittel 4: Zwiebeln und Branntweinessig

Ein anderer Sud besteht aus Zwiebeln und Branntweinessig, die Kopfhaut soll damit besonders gestärkt werden.

Hausmittel 5: Eigelb

Ein bewährtes Hausmittel gegen Haarausfall ist eine selbst hergestellte Haarkur. Mischen Sie dafür Eigelb, Rum und Knochenmark und geben die Flüssigkeit in Ihre Haare. Wiederholen Sie diese Anwendung 1-2 Mal die Woche, unterstützen Sie so das Wachstum Ihrer Haare.

Ursache herausfinden

Wenn extremer Haarausfall in Ihrem Alltag Einzug genommen hat oder Sie vielleicht an Haarausfall nach Geburt und Schwangerschaft leiden, sollten Sie aus langfristiger Sicht einen Arzt aufsuchen und die Ursache klären. Es kann nämlich auch ganz andere Gründe geben, warum Sie mit der Zeit dünne Haare bekommen und möglicherweise kreisrunder Haarausfall auf Ihrem Kopf seinen Platz einnimmt. Manchmal ist das nämlich auf eine Erkrankung zurück zu führen.

Der Arzt wird alle Möglichkeiten beleuchten und Ihnen, wenn möglich, Medikamente verschreiben, um Ihr Haarwachstum anregen zu können.

Wie Sie sehen, gibt es ebenso viele Hausmittel gegen Haarausfall wie Gründe, warum es überhaupt zu diesem Verlust kommt. Es ist ein sehr unangenehmes und nervenstrapazierendes Thema, durchaus. Trotzdem müssen Sie sich nicht immer mit Ihrem Schicksal abfinden. Probieren Sie einfach unsere Hausmittel aus. Vielleicht können Sie ja schon bald auf Haarteile und Co. verzichten. Ein Versuch ist es allemal wert!


Bildnachweise: © Cara-Foto - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus