Fürze anzünden – Geht das wirklich?

Fürze anzünden – Geht das wirklich?

Sicher hat es fast jeder schon einmal gehört, dass sich Jugendliche einen Spaß daraus machen und ihre Fürze anzünden. Doch ist das überhaupt möglich?

Mischung aus Gasen
Bei der Luft, die aus dem Darm entweicht, handelt es sich schlichtweg um eine Mischung aus unterschiedlichen Gasen. Der Mediziner spricht bei diesen Darmwinden von so genannten Flatulenzen. In diesem Gemisch aus Gasen sind unter anderem auch Wasserstoff und Methan enthalten, die ja bekanntlicherweise brennbar sind. Demnach ist es also tatsächlich möglich, Fürze anzuzünden, allerdings kann man sich dabei schneller verbrennen als man denkt, sodass man diesen Spaß lieber sein lassen sollte.

Überschuss wird über den Darm abgegeben
Das Gemisch aus Gasen entwickelt sich während der Verdauung. Der Großteil der dabei entstehenden Gase geht ins Blut über und wird dann ganz einfach über die Lunge ausgeatmet. Nur wenn sich zu viele Gase bilden, dann wird der Überschuss über den Darm abgegeben. In der Regel handelt es sich dabei um geringe Mengen, normalerweise sind diese vollkommen geruchlos und machen auch keinen großen Lärm.

Ursachen für Blähungen
Es gibt einige Ursachen, welche die Bildung von zu viel Gasen im Darm sehr begünstigen. Dazu zählen zum Beispiel bestimmte Lebensmittel wie beispielsweise Kohl, Hülsenfrüchte, Zwiebeln, Bohnen, Eier und Sauerkraut. Aber auch zu wenig Bewegung, Stress oder eine träge Verdauung können zu Blähungen führen. Diese Blähungen sind nicht nur sehr unangenehm, sie sorgen in den meisten Fällen auch für Bauchschmerzen und Bauchkrämpfe.


Bildnachweise: © Nomad_Soul - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus